Top News

Jack Culcay, Abass Baraou, Jama Saidi und Vincent Feigenbutz live auf Sport1

Am Freitag steigt die Boxgala des Jahres mit den ultimativen Showdowns zwischen Jack Culcay und Abass Baraou, Jama Saidi und Vincent Feigenbutz sowie Vincenzo Gualtieri und Thomas Piccirillo. 

Adam Amkhadov ist krank 

Der Auftaktkampf zwischen Agons Mittelgewichtler Adam Amkhadov und dem Dominikaner Christian Arvelo Segura fällt aus. Die Ärzte diagnostizierten bei Amkhadov einen grippalen Infekt und erteilten ihm Startverbot.

Das Event beginnt um 18.30 Uhr. Da der erste Kampf (Amkhadov vs. Segura) nicht stattfindet, beginnt die Veranstaltung eine halbe Stunde später als ursprünglich geplant.

Agon überträgt das offizielle Wiegen am Donnerstag, den 27. August 2020 ab 16 Uhr live auf ihrem YouTube-Kanal und bei Facebook. Präsentiert wird das „Kräftemessen auf der Waage“ sowie die berühmten Staredowns von Ringsprecher Ronny Leber aus Wien.

Die Vorkämpfe auf YouTube und Facebook 

Auch die drei Vorkämpfe zeigt Agon auf dem eigenen YouTube-Kanal und via Facebook: Fabian Thiemke wird vermutlich zu seinem letzten Sechs-Runder gegen den Esten Gennadin Stserbin antreten, bevor er die Chance auf einen Titelkampf bekommt.

Für das karibische Flair will der amtierende Südamerikameister im Supermittelgewicht William Scull sorgen. Scull unterschrieb erst kürzlich beim Berliner Boxstall und wird als Teameinstand gegen den Finnen Mathias Eklund antreten.

Haro Matevosyan wird um den internationalen Deutschen Meister-Titel des BDB im Superweltergewicht gegen den Kolumbianer Joel Julio boxen. Das wird schwer für den smarten Frankfurter, denn Julio gewann 39 seiner 43 Kämpfe, 33 durch Knockout!

Ab 21 Uhr übernimmt Sport1 das Sendesignal. Im Hauptkampf stehen sich Jack Culcay, die derzeitige Nummer eins im deutschen Superweltergewicht und Abass Baraou die Nummer zwei, gegenüber. Der Sieger dieses Spitzenduells ist für den WM-Ausscheidungskampf der IBF im Superweltergewicht gesetzt.

Im zweiten Hauptkampf sorgen Sauerlands Vincent Feigenbutz und Agons Jama Saidi für Hochspannung im Ring. Sie boxen den IBF-Intercontinental-Titel im Mittelgewicht aus.

Vincenzo Gualtieri wird erstmals seinen Deutschen Meister-Titel im Mittelgewicht gegen den Kölner Thomas Piccirillo verteidigen. Gualtieri sollte gewarnt sein, denn Piccirillo schlug auf der letzten Agon-Boxgala Adam Amkhadov nach Punkten.

Sport1 zeigt die drei Kämpfe live ab 21 Uhr im Free-TV sowie parallel im 24/7-Livestream auf Sport1.de. Als Kommentator ist Tobias Drews vor Ort im Einsatz. International werden die Kämpfe in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien, der Ukraine und der Türkei übertragen.

Foto und Quelle: Agon

Voriger Artikel

Yoan Pablo Hernandez geht gegen Kevin Johnson K.o.

Nächster Artikel

Huck Schützling Tommy Punch boxt um die Deutsche Meisterschaft

Keine Kommentare

Antwort schreiben