Top News

Ist der Zug für Denis Boytsov schon abgefahren?

Vor seinem Tune-up Kampf gegen Alex Leapai dachte Denis Boytsov noch, er würde nach einem Sieg endlich auf Schwergewichts-Champion Wladimir Klitschko treffen. Danach aber bekam Leapai zurecht die Chance auf diesen Kampf. Boytsov begründete seine schlechte Leistung später mit einer Trainingsverletzung am Knie.

“Das war einfach nur Pech, Doch ich wollte direkt nach dem Kampf nicht Ausreden suchen. Trotzdem war es peinlich, gegen solch einen Mann zu verlieren,” sagte Boytsov der Presse. “Ich schäme mich immer noch ruf das, was Ende 2013 passiert ist. Ich hatte die ganze Zeit dieses Ziel vor Augen : Klitschko vs. Boytsov.”

Nun kehrt Boytsov (33-3, 26 KOs), auf der Undercard des Marco Huck – Mirko Larghetti Fights diesen Samstag im Gerry Weber Stadion in Halle, in den Ring zurück. Sein Gegner ist Timur Musafarov, der bisher nur einen Kampfrekord von 6-1, bei 5 KOs aufweisen kann. Beide Kämpfer haben jedoch einen KO-Sieg vorausgesagt.

“Gegen Boytsov will ich mich nicht auf das Urteil der Unparteiischen verlassen und werde das nicht anders aussehen.”

Boystov arbeitet gut mit seinem neuen Trainer, Karsten Rower, zusammen, aber es ist das vorzeitige Ende suchen!” so Musafarov. “Er hatte gegen Leapai keine Chance und gegen mich wird wahrscheinlich zu spät für ihn, um im Schwergewicht noch für Aufsehen zu sorgen. Er hatte zu viele Verletzungen und er sieht so aus, als hätte er such seine Motivation verloren.

“Das bin ich den Fans nach meinem letzten Auftritt schuldig. Ein KO – Erfolg ist genau die richtige Antwort,” versprach Boytsov trotzdem.
Boystov wird Musafarov besiegen, aber er wird keine Chance auf einen Klitschko Kampf bekommen. Als „Belohnung“ könnte dann höchsten noch ein Fight gegen Alexander Povetkin herausspringen, obwohl ein Fight Boystov – Huck sicher auch interessant wäre.

Der Musafarov Kampf wird uns zeigen, in welchem Zustand sich Boytsov wirklich befindet und wie seine Chancen auf einen WM Titel aussehen.

von Phil W

Voriger Artikel

Tippspiel KW 35 - 30./31.08.

Nächster Artikel

Profiboxen in Deutschland- Was wird aus dem Berliner Sauerland-Boxstall?

85 Kommentare

  1. Dr. Fallobsthammer
    29. August 2014 at 20:20 —

    Wenn man auf der Undercard von Marco Huck boxen muss, dann weiß man, man ist ganz unten angekommen.

  2. Marco Captain Huck
    29. August 2014 at 20:59 —

    Ich mag Boytsov nicht und halte auch nichts von ihm, trotzdem sollte man fair sein und festhalten dass er nicht 3 sondern nur 1 Niederlage in seinem Kampfrekord hat 😉

    • Alex
      29. August 2014 at 21:35 —

      Gebe dir da vollkommen Recht. Man kann an der Anzahl der Niederlagen sowieso nicht genau feststellen welches Niveau ein Boxer hat. Man muss sich ja nur mal Boxer wie Orlando Salido angucken, der selbst mit 12 Niederlagen noch WBO-Champion ist.

  3. ego
    29. August 2014 at 21:35 —

    was für ein wirrer artikel, kann ich nach einer kiste bier auch schreiben.
    boytsov wurde immer überschätzt, vielleicht auch seinen ewigen verletzungen geschuldet.
    da das der kampf des jahres für ihn wird kann man hoffen, daß er auch einen beruf erlernt hat.

  4. Alex
    29. August 2014 at 21:42 —

    Ich hatte vor dem Kampf gegen Leapai von Boytsov natürlich mehr erwartet, aber ich denke mittlerweile schon wenn das Niveau der Gegner wieder etwas zunimmt wird Boytsov wieder Probleme bekommen. Musafarov kann ich außer dass er gegen Teper verloren hat nicht beurteilen, aber ich denke mal er wird für Boytsov zu schlagen sein und wahrscheinlich selbst durch KO.

  5. YoungHoff
    30. August 2014 at 00:03 —

    Ist der Zug für Boytsov abgefahren?

    Nein. Der Mann hat einmal verloren, warum man ihn nun schon am Ende wähnt, erschließt sich mir nicht. Verlieren ist nie eine Schande, wenn man die richtigen Schlüs.se zieht und daraus lernt.

    Ist der Zug für Phil Woolever abgefahren?

    JA! Das ist erneut eine Frechheit! kann bitte wer Samira zwingen hier alle News zu schreiben, selbst Tommyboy wäre eine bes.sere Wahl!

  6. Larrypint
    30. August 2014 at 00:21 —

    für mich war boytsov noch nie mehr als ein solider boxer mit ordentlicher schlagkraft.Er hat einfach nicht die Fähigkeiten um in der Weltspitze mit zu boxen und dürfte etwa auf dem level von charr,sprott,leapai sein.

  7. Mario
    30. August 2014 at 09:04 —

    Bin auch der Meinung der anderen hier in allen Punkten. Aber aber bis vor kurzem galt er für vielen als Großer Hoffnungsträger.

    • ego
      30. August 2014 at 12:11 —

      mario
      da siehst du mal, wie verzweifelt wir sind!
      war ja auch kein schlechter, irgend etwas (außer den verletzungen) ist aber schief gegangen.
      den kampf gegen leapai so zu verlieren war schon der hammer.
      was mir nicht in den kopf will: er hat die chance seines lebens und macht so einen k(r)ampf.

  8. Floyd$Money$Mayweather
    30. August 2014 at 12:27 —

    Leute ich schäme mich tierisch für die “deutschen” “Boxer” adnan catic robert stieglitz arthur abraham denis boytsov manuel charr erkan teper konstantin airich das ist echt bitter!!!!!!!!!!!!!!!

    • theironfist
      30. August 2014 at 16:19 —

      der einzige der sich schämen sollte, bist du kleine dumme Drecksgeure für diesen dummen Kommentar 😉

      • ghetto obelix
        30. August 2014 at 16:37 —

        Floyd$Money$Mayweather hat doch vollkommen recht! Alle von ihm genannten “deutschen” Boxer sind reif für den Sondermüll – und die Liste ließe sich noch beliebig verlängern!

        Also fresse Junge 😉

        • theironfist
          31. August 2014 at 01:42 —

          das die genannten Boxer vll nicht die Besten sind im Profibereich, macht sie nicht automatisch gleich zu Sondermüll!!
          sowas schreiben nur dumme kleine Idioten, die von diesem Sport keine Ahnung haben Troubadix 😉
          Wie kannst du sowas behaupten, wo du selber noch nie im Ring stands, ich stand auch noch nicht im Boxring, aus dem Grund würde ich sowas auch nie behaupten!!
          Alleine schon das man im Amateur oder im Profibereich boxt, zeigt das man kein schlechter Boxer ist, die Fussballer aus der dritten oder vierten Liga sind doch auch keine schlechten Fussballspieler, bis dahin muss man es erstmal geschafft haben. Können ja nicht alle die gleiche Klasse wie soviele gute WM aktuell oder aus früheren Jahren haben..
          Außerdem hab mal nicht immer so einen großen Hals du kleine Hackfresse 😀

  9. Dr. Fallobsthammer
    30. August 2014 at 13:00 —

    Sicher ist Boystov von seinem rekord her nicht durch. Boxer haben schon schlimmeres durchgemacht und sind trotzdem zurückgekommen.

    Das hauptproblem ist eher, dass man bei Boystov einfach nie das gefühl hat es würde vorwärts gehen. Die probleme mit seinem promoter, seine verletzungen tun ihr übriges. Vielleicht ist ja Boystov voller tatendrang, aber davon merkt man nix. Boystov wäre gut darin beraten sich einen manager zu suchen, der bisschen was von PR versteht. Boystov kennt doch kein s.chwein. Und heutzutage ist PR vorallem im schwergewicht, einfach alles.

    • ego
      30. August 2014 at 13:20 —

      dr
      was nützt der beste promotor, wenn im ring nix passiert?
      hast du doch selber geschrieben, sieht so aus, als ob boytsov mit angezogener handbremse boxt, oder er kann es nicht besser.
      und jeder box-fan kennt boytsov: das ist doch der, der seine WM chance gegen leapai versaut hat! und wie!
      wie soll man da PR aufbauen?
      und der rekord ist ja nicht entscheident, allerdings, wie er zustande kam.
      lassen wir uns überraschen, ob es einen boytsov 2.0 gibt.
      bei einem anderen hat das ja bekanntlich nicht geklappt.

  10. ghetto obelix
    30. August 2014 at 13:22 —

    Selbst sein einziger, wenn auch minderbemittelter Fan Tommyboy hat sich mittlerweile von ihm abgewandt.
    Warum müssen solche Knechte eigentlich immer hier ihr Glück versuchen? Kann der gute Mann nicht in Sibirien oder sonstwo auf Volksfesten besoffene Russen für Geld zusammenschlagen oder sowas in der Art?

  11. ghetto obelix
    30. August 2014 at 13:23 —

    Leapei zieht übrigens demnächst gegen Malik Scott in die Schlacht… 🙂

    • ego
      30. August 2014 at 13:48 —

      ghetto
      genau darauf hat die (box) welt gewartet!
      gibt ein public viewing weltweit!
      da wird die fußball-wm voll abstinken!
      und dabei sollte boytsov dort im mittelpunkt stehen.
      was ist wohl schief gelaufen?

    • Flo9r
      30. August 2014 at 14:00 —

      Respekt gebührt beiden, daß sie sich dieser große Herausforderung stellen..

      • Alex
        30. August 2014 at 15:08 —

        Was sollen die beiden auch machen? Sie hatten beide im letzten Kampf eine klare Niederlage und anstatt Leute zu boxen wo das Ergebnis eh schon feststeht ist so ein Kampf doch nicht mal schlecht. Dass die beiden sich nicht auf einmal zu Weltklasse Boxer zaubern können und Leute wie Povetkin, Fury etc. fertig machen, sollte eigentlich klar sein.

  12. Ferenc H
    30. August 2014 at 13:31 —

    Boytsov wird wohl immer nur Vorkämpfer bleiben damit die Leute auch mal zwischendurch ein Schwergewichtler bestaunen können Helenius ist ja weg und was aus Otto Wallin wird wissen wir ja auch nicht wirklich

  13. husar
    30. August 2014 at 13:34 —

    ICH HOFFE DAS BOYTSOV GEWINNT UND NOCH EIN PAAR KÄMPFE MACHT,WÜRDE IN ECHT GERNE GEGEN POVETKIN SEHEN.ICH DENKE NICHT DAS ER SO UNTERGEHEN WÜRDE WIE CHARR.

    • Flo9r
      30. August 2014 at 13:58 —

      Ich denke, Boytsov wäre vs Povetkin absolut chancenlos und würde – eben genau wie Charr – große Gefahr laufen in den mittleren oder späten Runden KO zu gehen.
      Povetkin ist Boytsov mit Ausnahme der Schlagkraft (und selbst da sehe ich keine großen Vorteile für Boytsov) in allen Bereichen meilenweit überlegen, boxerisch wäre das eine sehr einseitige Sache!

  14. theironfist
    30. August 2014 at 16:22 —

    Wenn man sich die Statistik sprich die Gegner anschaut, sieht man, das er genauso gehyped wurde, wie ein Deontay Wilder aktuell!!
    Der Eliminator zwischen Lapai vs Boytsov war mehr wie eine Frechheit vom Ranking her. Da gab es auf jedenfall bessere mit Fury oder Chisora beispielsweise, aber deren Management hatte sich ja auch nicht beschwert gehabt.
    Und zu der Zeit war Boytsov auch kein Risiko für die Beiden, denn wenn man die Gegner und die Leistung beurteilt, hat er auch schon vorher ziemlich stark abgebaut.
    Für die Niederlage gegen Lapai gibt es auch keine Ausreden, den hätte er gewinnen müssen, das war seine große Chance!
    Außerdem hat er eine bessere boxerische Ausbildung wie Lapai gehabt. Vielleicht hatte er auch nur Angst gehabt, gegen WK schwer ko zu gehen.
    Ob es erneut für eine WM reichen wird, wird man zukünftig sehen, aber durch Niederlagen lernt man ja auch, vielleicht kommt er ja nochmal stark zurück.
    Gegen Povetkin, WK, Stiverne und noch ein paar anderen sehe ich ihn chancenlos, aber Kämpfe gegen Erkan Teper, Charr, Pianetta, Solis vll auch Price würde ich schon sehr interessant finden. Auch wenn ich glaube, das Boytsov gegen Teper und Price verlieren würde….
    Vielleicht wäre es für Boytsov auch noch mal gut, ein Rematch gegen Lapai zu machen.

  15. theironfist
    30. August 2014 at 16:23 —

    Alex Leapai vs Malik Scott (24.10.14)
    Eine interessante Ansetzung finde ich, solche Gegner wie Scott oder Travis Kauffman sollte Boytsov auch versuchen zu boxen zukünftig.
    Malik Scott ist ein technisch guter Boxer, nur seine Schlagkraft ist nicht die stärkste, nach PTS sollte er eigentlich Lapai schlagen, obwohl ein Lucky Punch von Lapai auch immer möglich wäre.
    Allerdings hat man ja gesehen, das er gegen physisch stärkere Leute wie beispielsweise Chisora, schon große Probleme hatte. Der Kampfabruch war aber schon ein wenig fraglich gegen Chisora. Und der TKO im Kampf gegen Wilder, naja sah für mich ein wenig wie gespielt aus, obwohl so ein Wischer an der Schlefe schon einiges bewirken kann.

  16. theironfist
    30. August 2014 at 16:32 —

    Lucas Browne vs Andriy Rudenko (01.08.14), Browne PTS
    Zhang Zhilei vs Curtis Lee Tate (08.08.14), Zhilei TKO1
    Vyacheslav Glazkov vs Derric Rossy (09.08.14), Glazkov PTS
    Joseph Parker vs Keith Thompson (09.08.14), Parker TKO3
    Deontay Wilder vs Jason Gavern (16.08.14) Wilder RTD4
    Dominic Breazeale vs Billy Zumbrun (16.08.14) Breazeale TKO2
    Gerald Washington vs Nagy Aguilera (22.08.14) Gerald Washington PTS
    Oscar Rivas vs Daniel Cota (22.08.14) Oscar Rivas TKO5
    Gary Cornish vs Ian Lewison (06.09.14)
    Luis Ortiz vs Lateef Kayode (11.09.14)
    Anthony Joshua vs Konstantin Airich (13.09.14)
    Andy Ruiz Jr vs Siarhei Liakhovich (20.09.14)
    Mark de Mori vs Marino Goles (20.09.14)
    Oscar Rivas vs Eric Barrak (27.09.14)
    Antonio Tarver vs Johnathon Banks (29.09.14)
    Anthony Joshua vs Denis Bakhtov (11.10.14)
    Joseph Parker vs Sherman Williams (16.10.14)
    Alex Leapai vs Malik Scott (24.10.14)
    Neven Pajkic vs Eric Martel Bahoeli (25.10.14)
    Alexander Povetkin vs Carlos Takam (27.10.14)
    Christian Hammer vs Taras Bidenko (31.10.14)
    Wladimir Klitschko vs Kubrat Pulev (15.11.14)
    Dereck Chisora vs Tyson Fury (22.11.14)

    Hoffe das David Haye und Robert Helinius auch noch dieses Jahr ihr Comeback geben, mal abwarten was noch kommt..

  17. Brennov
    30. August 2014 at 16:43 —

    Alexander Povetkin vs Carlos Takam (27.10.14)
    Christian Hammer vs Taras Bidenko (31.10.14)
    Wladimir Klitschko vs Kubrat Pulev (15.11.14)
    Dereck Chisora vs Tyson Fury (22.11.14)

    Das sind die kämpfe auf die ich am meisten freue, vorallem weil sie in Europa und damit zu vernünftigen Zeiten stattfinden werden.

    Du vergisst übrigens noch stiverne – wilder!

  18. ghetto obelix
    30. August 2014 at 18:29 —

    Aus der aktuellen Sportbild:
    Huck sieht sich als würdigen Herausforderer für den Ukrainer […] “Mit dem Kampf Klitschko gegen Huck könnte man das Berliner Olympiastadion füllen”. Klitschko-Manager Inferior-Bernd macht Huck jedoch wenig Hoffnung: “Solange er im Stall von Sauerland boxt, wird es keinen Kampf gegen Wladimir geben. Seriöse Verhandlungen mit diesem Promoter sind nicht möglich”.

    • YoungHoff
      30. August 2014 at 18:47 —

      Sind halt immer die anderen:D Sauerland hat sich damals auch geweigert nachdem sie die Purse Bid gewannen, sich von der rus.sischen Dopingagentur testen zu las.sen… Außerdem hat Sauerland sich dann noch dem Kompromis.s gegenüber sich von 3 verschiedenen Agenturen testen zu las.sen versperrt… Nimmt man dann noch die Rückkampf-Klausel für den Bruder, im Falle einer Niederlage, mus.s man Bönte Recht geben… Sauerland, und nur die, sind das Böse! 😀

    • theironfist
      31. August 2014 at 01:43 —

      erstmal stand von Bönte gar nichts in der Sportbild und zweitens ist das eh scheißegal, denn gegen Wladimir würde er spätestens in der 6 Runde schwer ko gehen!!
      Einige von Sauerland inkl. Huck selbst natürlich unterschätzen aber gewaltig die Schlagkraft von WK, ein paar harte Jabs und ein zwei gutgeschlagende cross, dann ist Feierabend für Captain Huck 🙂

      • ghetto obelix
        31. August 2014 at 02:23 —

        Dann hast du die Zeitung nicht genau gelesen 😉 neben dem Pulev Interview stand was!

        • theironfist
          31. August 2014 at 03:39 —

          @..Troubadix
          dann gib doch mal einen link an, in der Sportbild steht es auf jedenfall nicht, zumindestens nicht unter dem letzten Huckbericht und bei Pulev genauso wenig 😉

          • YoungHoff
            31. August 2014 at 04:53

            Um es festzuhalten: Mein kommentar bezog sich daruf, das.s die Quelle stimmt. Falls es nicht stimmte, nehme ich das zurück.

            Sollte Bönte das geasgt haben und das Zitat von ghetto stimmen, ist er der größte St.rich.er.junge der Welt, als Bönte..—

          • ghetto obelix
            31. August 2014 at 11:12

            Also nochmal für den erbärmlichen Versager, der sich hier theironfist nennt 😉
            Ich habe nicht von sportbild.de gesprochen, sondern vom gedruckten, jeden Mittwoch erscheinenden Magazin
            Sportbild. Nr: 35. 27.08.2014:
            S. 87, -Huck “Ich brauche neue Motivation”. Hier kannst du das alles lesen, vorausgesetzt du holst dir das Heft für 1,80€

          • ghetto obelix
            31. August 2014 at 11:13

            übrigens sind Sportbild & sportbild.de zwei Paar Schuhe!
            Man findet nur sehr selten Artikel aus dem gedruckten Heft gleichzeitig auf der Internetseite! Aber wem sag ich das eigentlich…

  19. Klitschkonull
    30. August 2014 at 19:20 —

    Langweiliger Kampf.Wer will das sehen.
    Und nach der Lachvorstellung gegen Leapai,haben sie ihm wieder ein Opfer und Fallobst ausgesucht.

    Ich frage mich selbst wenn es ein Vorkampf ist,warum die Leute nicht aufstehen und raus gehen.
    Bei den Preisen.

    Sportlich hat das doch gar keinen Wert.Auch für Boytsov doch nicht.
    Was hat er denn jetzt davon so einen mit 6 Kämpfen zu boxen.
    Wie bringt ihn das denn irgendwie sportlich weiter??????

    Und sollen die Zuschauer dann so was bejubeln,und ihn nach noch so zwei Krückenkämpfen wieder als WM-Favorit handeln???

    Solche Gegner kann der doch zum Sparring einfliegen lassen!
    Als Trainingspartner.

    Wenn er sich sportlich weiter entwickeln will,dann muss er andere boxen.

    Bessere Gegner auch mit unterschiedlichen boxerischen Stärken,um was zu lernen,wie man diesen oder jenen Gegner boxt,wo er eine echte Ringerfahrung mitnehmen kann.

    Der muss doch besser werden wollen,weil der Leistungsstand doch so schlecht ist momentan.
    Richtig hart trainieren,das ganze Jahr über sich richtig quälen, und nicht nur die Wochen vor einem Termin.
    Mal sein Leben umstellen für seinen Sport leben.
    Schritt für Schritt seine Schwächen verbessern usw.
    Hungrig und ehrgeizig nach Erfolg sein.

    Halt anständig seinen Beruf als Boxer ausüben.Das betrifft auch die Gegner.

  20. El Demoledor
    30. August 2014 at 19:57 —

    Der Denis ist ein echt dufter Kerl, der leider viel zu langsam aufgebaut wurde zu UBP-Zeiten, dann Probleme hatte die ja in der Presse breit getreten wurden und dann Verletzungspech.
    Dürfte ein recht spannender Kampf werden, den Boytsov gewinnen muss. Was anderes gibt es nicht, und das weiß er auch.
    Innerhalb der nächsten 2 Jahre muss dann der Durchbruch kommen – ich würde ihn noch nicht gänzlich abschreiben, aber bin skeptisch.
    Das was am ehesten für ihn spricht, ist wohl die Schwäche des HW und der fehlende Nachwuchs. Da kann noch was gehen. Und Sauerland weiß wie man Weltmeister produziert 😉

  21. El Demoledor
    30. August 2014 at 22:07 —

    Puh, das war knapp, auch wenn das Ergebnis etwas anderes sagt.
    Ingo Barrabas hat zum wiederholten Male imo die Wertung richtig getroffen – für mich mit Abstand der beste deutsche Punkt- und Ringrichter.
    Wie man Boytsov hier aber 8 oder 9 Runden geben kann ist mir ein Rätsel.
    Boytsov muss jetzt mal ins Laufen kommen, und zwar wortwörtlich!
    Ausdauer, Ausdauer und nochmals Ausdauer. Beim nächsten Mal geht es sonst schief.

  22. Rudy
    30. August 2014 at 22:45 —

    Ich habe eigentlich auch mehr erwartet von der ehemaligen Nr.1 der WBO. Die Niederlage gegen Lapai war also doch kein Ausrutscher.
    Es kann halt nicht jeder das Zeug zum Boxwm haben.

  23. Rudy
    30. August 2014 at 22:50 —

    Henry Maske steht heute unter besonderer Beobachtung! 🙂

  24. ghetto obelix
    30. August 2014 at 22:57 —

    Wieder mal eine abartige Veranstaltung!

  25. Rudy
    30. August 2014 at 23:03 —

    Dann schalt den bildschirm aus du Schlumpf!

    • ghetto obelix
      30. August 2014 at 23:08 —

      Als ich die Hackfresse Ottke & Weißbier-Waldi gesehen habe, musste ich umschalten!

  26. theironfist
    31. August 2014 at 01:44 —

    Fand die Leistung heute nicht so prall von Huck, als langjähriger WBO WM gegen einen mittelmäßigen Herausforderer, muss da eindeutig mehr kommen.
    Laghetti hat aber auch einen sehr guten Kampf gemacht!
    Captain Huck sollte lieber noch weiter seinen WBO CW Gürtel verteidigen, da gibt es noch einige gute Cruiser wie Chakiev,
    Thabiso Mchunu, Tony Bellew, Ilunga Makabu oder Nathan Cleverly beispielsweise, die er erstmal schlagen sollte, auch eine Vereinigung gegen Krzysztof Wlodarczyk wäre möglich oder ein weiterer Kampf gegen Lebedev!!
    Da wird ihn bestimmt nicht langweilig werden 😀
    Im Schwergewicht gibt es schon ganz andere Kaliber, nicht nur WK, auch wenn Huck damals einen guten Kampf gegen Pove gemacht hat.
    Huck ist mit 29J. noch ziemlich jung und dafür schon sehr erfolgreich, meiner Meinung nach sollte er lieber die Gürtel vereinigen. Gegen einige Leute wird es mit Sicherheit auch im HW reichen, aber WM wird er dort nicht werden, zumindest nicvht solange WK noch WM ist, auch bei der WBC hätte Huck keine Chance, gegen Pulev, Solis, Wilder, Fury,usw genauso wenig…

  27. theironfist
    31. August 2014 at 01:46 —

    Die Leistung von Boytsov scheint wohl nicht so toll gewesen zu sein, so wie man hier lesen konnte, werd mir den Kampf trotzdem mal anschauen..

  28. theironfist
    31. August 2014 at 03:39 —

    War eine schwache Vorstellung für jemanden, der mal um die WBO WM boxen sollte, wenn Sauerland schlau ist, lassen sie Boytsov nochmal gegen andere HWler aus Deutschland antreten, Kämpfe gegen Pianetta, Erkan Teper, Manuel Charr, Price oder Solis vll würden sich in DE auf jedenfall noch gut verkaufen lassen, zu mehr wird es für Boytsov nicht reichen…
    Somit würden Boytsov und Sauerland noch ein bißchen Geld machen, bevor er die Karriere beendet.
    Mit der heutigen Leistung würde Boytsov nicht mal gegen Wallisch bestehen, aufstrebende Boxer wie Joshua oder Hughie Fury hätten ihn auch ausgeknockt.
    Timur Musafarov hat für seine Verhältnisse einen guten Kampf gemacht, das Urteil hätte man auch knapper werten können.

  29. theironfist
    31. August 2014 at 03:40 —

    Captain Huck würde ich gerne mal gegen Oleksandr Usyk boxen sehen, beide haben einen sehr offensiven und agressiven Boxstil, wäre für mich ein 50:50 Kampf, würde sogar Usyk einen Sieg zutrauen.
    Habe vor kurzen den Amateurfight zwischen Artur Beterbiev vs Usyk gesehen.
    War ein guter kampf von beiden, beide sind kommende WM, Artur im Halbschwergewicht und Usyk im Cruiser..
    Denke es wird spätestens in 2 Jahren ein russisches Duell geben zwischen Beterbiev und Kovalev.
    -https://www.youtube.com/watch?v=DSFvVND_uJ0…
    -https://www.youtube.com/watch?v=zuASpmqoJVM…
    Joyce ist auch ein guter Boxer, von dem wird man auch bald was hören..

  30. Alex
    31. August 2014 at 04:44 —

    @ theironfist
    Ich denke wenn es um den boxerischen Erfolg geht wird er im HW nicht so weit kommen wie im CW, von daher sehe ich ihn lieber im CW, aber wenn man bedenkt dass die Boxer nicht so lange Karrieren haben, in dieser Zeit trotzdem ihre Rente zusammen bekommen müssen und es dann im HW mehr Geld zu verdienen gibt könnte ich die Entscheidung von Huck ins HW zu gehen durchaus verstehen. Gegen Usyk wäre kein schlechter Kampf, aber für mich ist Huck hier trotzdem Favorit, schon nur weil er schon einige Schritte weiter ist als Usyk. Ob Usyk vllt mal genauso gut wird kann ich jetzt nicht beurteilen, aber obwohl Huck heute defensiv nicht so sicher war und nicht seine beste Leistung gebracht hat, steht er einfach an der Spitze seiner GK und Usyk noch fast am Anfang seiner Profikarriere.

  31. Klitschkonull
    31. August 2014 at 08:28 —

    Boytsov wird nie WM werden.
    Selbst wenn Wladimir mal weg wäre,im schwächsten Verband nicht.
    Was für ne Krücke.
    Pove,Pulev,Chisora,Fury und andere schlagen den in ein paar Runden K.O.
    Gegen welche Leute kam da der Kampfrekord nur zustande?

    Und man hat mal gesehen,wie wertlos der WBO Gürtel im HW ist.
    Wenn da ein Boytsov gegen einen Leapai einen Eliminator macht.
    B. hätte wahrscheinlich öfter als 10 mal in 5 Runden geschlagen,aber wäre auch schwer KO gegangen.

    Klar ist auch warum alle die vor der Nr. 8 Leapai standen,waren ja wirklich gute Namen dabei,sich nicht beschwert haben.

    Die wollten diesen Krückengürtel einfach nicht.WBO Titel ist da wertlos für die.

  32. ego
    31. August 2014 at 12:20 —

    das war ja richtig werbung in eigensache von boytsov, hut ab, gar nicht so einfach so schlecht zu boxen!
    sollte der noch einen kampf bekommen, dann bestimmt nicht einen der unter platz 75 gerankten, bekommt er wenigstens nix ab.

  33. Carlos2012
    31. August 2014 at 12:52 —

    Nichts gegen Boystov aber der Junge ist auf dem absteigenden Ast.Er sollte lieber aufhören und seinen gelernten Beruf nachgehen.

    • ghetto obelix
      31. August 2014 at 12:53 —

      Sicher dass der was gelernt hat? 😀

      • Carlos2012
        31. August 2014 at 13:06 —

        Naja,als Müllmann braucht man keine Ausbildung.Siehe Konni Konrad 😀

        • ghetto obelix
          31. August 2014 at 13:11 —

          Tommyboy soll ihn in das älteste Gewebe der Welt einführen 😉

          • Carlos2012
            31. August 2014 at 13:26

            Hahahaa.Boystov geschminkt und mit Blonder Perücke auf Knien und muss alten Opas die “Stange”mit dem Mund polieren.Immerhin kann er damit richtig Geld verdienen. 😀

          • ghetto obelix
            31. August 2014 at 13:35

            zu mehr reicht es für diesen Knecht einfach nicht 😉

          • Carlos2012
            31. August 2014 at 13:40

            Sehe ich auch so. 😀 Aus dem hätte was werden können.Warum er in der Gosse gelandet ist,wird man nie aufklären können.Entweder zuviel Wodka oder wie üblich sich mit Falschen freunden abgegeben.

  34. Brennov
    31. August 2014 at 13:16 —

    Dass chagaev am ring war dürfte kein zufall sein. für Sauerland wäre es die lösung. huck wäre schwergewichts “wm”. ein besseres Argument für einen neuen tv vertrag gibt es nicht. den Nachfolger von schmeling muss die ard zeigen. und auch ein klitschkokampf wäre im dann in 2 bis 3 jahren sicher als PH. evtl. sogar den burse pid gewinnen.
    ich denke anfang 2015 bekommen wir chagaev – huck um den wba titel und so wie chagaev mitlerweile drauf ist wäre huck für mich da haushoher Favorit

  35. Carlos2012
    31. August 2014 at 13:28 —

    Vincent Feigenbutz -Junges Box-Talent aus Karlsruhe
    Der 18 Jährige Feigenputz will Abraham,Stieglitz,Kölling herausfordern.Wahnsinn der Junge…

    www. boxerkings.wordpress.com

  36. Knopster
    31. August 2014 at 14:56 —

    Die Sauerland Promoveranstaltung war gestern alles nur nicht wirklich Werbung in eigener Sache. Der ganze Event wirkte einfach von den Kämpfen her langweilig.

    Boytsov hat gestern wieder einmal bewiesen, dass er in den Top 50 nichts zu suchen hat. Vllt. taugt er ja als Journeyman für kommende Boxer wie Joshua und Konsorten (Mal eben schnell den Boytsow gemacht.).

    Huck hat auch wenig Eigenwerbung betrieben, von einem Boxer, der dicke Töne spuckt im Schwergewicht für Furore sorgen zu wollen. Der Kampf war doch eher mäßig. Vor allem, dass es ihm nicht gelungen ist den Italiener KO zu schlagen. Ich halte nicht viel von Ottke, aber die Aussage vor dem Fight war schon irgendwo richtig, ein Huck mit knapp 90 kg auf 1,88 verteilt, wird Probleme haben, wenn er auf Gegner trifft, die nen halben Kopf größer sind und locker 15 bis 20 kg mehr Masse haben. Da er ein reiner Schläger ist, kann ihm seine größte Waffe als KOer im Schwergewicht schnell abhanden kommen. Da ist er in meinen Augen dann komplett talentfrei und wird von jedem halbewegs starken Top 20 Boxer ausgeboxt.

    • ego
      31. August 2014 at 16:40 —

      knopster
      stimmt, dafür war der kampf von feigenbutz zu kurz, der rest war nicht wirklich der renner, o.k., kölling sehr solide.
      sah so aus, als wollte hukic wirklich mit dem boxen anfangen.
      die unsinnigen schwinger-arien haben sich in grenzen gehalten, kamen sogar jabs, frage mich allerdings, was er im HW damit anfangen will.
      wäre er doch ein reiner schläger, hätte er vielleicht mehr chancen, aber dieses sinnlose in die seile und wo sonst hin geprügele , unabhängig davon, daß der ellenbogen öfter als die faust getroffen hat,
      das wird nix im HW.

  37. Knopster
    31. August 2014 at 17:40 —

    Ich seh das bei Huck halt skeptisch, weil er in meinen Augen auch nicht die Physis vorweisen kann, um im Schwergewicht ordentlich Dampf zu machen. Wenn man ihn mit anderen Boxern seiner Größe vergleicht, wirkt er auch nur recht durchschnittlich von der Figur her. Wenn ich dann höre, er will auf maximal 105 kg hochleveln, dann frage ich mich, wie er dann aussehen will? Er hat ja jetzt mit seinen 90 kg schon einen leicht schwabbeligen Bauchansatz. Ich war zudem gestern erschreckt, wie dünn seine Arme im Vergleich zum restlichen Körper sind.

    Daher bleib ich auch dabei, sein Aufstieg ins Schwergewicht wird in meinen Augen ein ähnliches Fiasko werden wir seinerzeit bei Abraham vom MW ins SMW, nur dass für Huck aufgrund der deutlich präsenteren HWlern wie Klitschko, Stiverne, Wilder, Chisora etc. keiner der vier WM-Gürtel in greifbarer Nähe rücken wird. Abraham konnte sich ja den doch recht schwach umkämpften WBO Gürtel sichern.

    Tritt Klischko ab, werden die vier Gürtel recht schnell verteilt sein und da wird der Serbe garantiert nicht einen davon abgreifen. Aber vllt. irre ich mich auch und er kriegt den wertvollen (drunk) IBO Belt.

    • Marco Captain Huck
      31. August 2014 at 17:44 —

      Tja der reguläre WBA Titel ist für Huck aber durchaus machbar und Chagaev war gestern am Ring, was den Raum für Spekulationen offen lässt 😉

      • Knopster
        31. August 2014 at 18:24 —

        Naja, der reguläre WBA Gürtel ist ja eher ein zweitklassiger Titel. Ein Champion in light. Das würde ich jetzt nicht überbewerten. Zumal Huck dadurch ja auch nicht zum Nonplusultra im HW aufsteigen würde. 😉

        • Carlos2012
          1. September 2014 at 00:10 —

          Wie konnte ein Mann wie Chagaev WM werden?? sollte er irgendwann gegen Klitschko antreten,dann wird er noch schlimmer verprügelt als beim ersten Fight.
          Huck würde Chagaev auseinandernehmen.

  38. Klitschkonull
    31. August 2014 at 18:40 —

    Wäre interessant Huck mal im Schwergewicht zu sehen.
    Aber um was für einen Preis?
    Wie lange würde es dauern da überhaupt eine WM-Chance zu kriegen?
    Wenn schon Pulev 2 Jahre warten muss als PH?
    Wann würde er denn an die Reihe kommen.2017,2018,????
    Lohnt sich das wenn man schon WM ist?
    Wäre interessant Huck mal im Schwergewicht zu sehen.
    Aber um was für einen Preis?
    Wie lange würde es dauern da überhaupt eine WM-Chance zu kriegen?
    Wenn schon Pulev 2 Jahre warten muss als PH?
    Wann würde er denn an die Reihe kommen.2017,2018,????
    Lohnt sich das wenn man schon WM ist?
    Besser wären da doch Vereinigungskämpfe!

  39. Klitschkonull
    31. August 2014 at 18:41 —

    Kam leider doppelt.Nicht meine Schuld.Sorry

  40. Carlos2012
    1. September 2014 at 00:08 —

    Kiko Martinez vs Carl Frampton 2
    von Frank Heink alias Ferech.H

    www. boxerkings.wordpress.com

  41. Brennov
    1. September 2014 at 11:03 —

    @K0: warum soll pulev 2 jahre warten. er ist erst seit 24.08.13 PH. d.h. ohne die verletzung hätte er nur ein jahr gewartet. auch so bleiben es keine 15 monate!
    Huck soll WBA WM werden. dann kann er 2-3 jahre verteidigen und gut kohle machen und dann evtl. gegen einen alten klitschko wirklich einen chance haben oder klitschko tritt zurück und er würde automatisch zum echten wm werden!

  42. Ohso
    1. September 2014 at 14:05 —

    Bitte Kommentar freischalten!

  43. Klitschkonull
    1. September 2014 at 14:37 —

    @ boxen.de Redaktion

    Schon wieder so ein Fakeprofil namens Ohso.
    Sperrt die Luschen alle mal endlich.

    Macht das Forum hier nicht mehr anonym,lasst bei der Registrierung keine Fakeemailaddys mehr zu,überprüft mal die IPs öfter bei der Anmeldung.
    Versichert euch durch eine Echtheitsprüfung.

    Dann werdet ihr den Kindergarten,der hier anonym User belästigt mal los.

    @ Brennov

    Erst muss Wladimir mal gegen Pulev antreten.Mal abwarten.
    Pulev war noch nie am Boden.
    Hat auch einen guten Jab usw.
    Nichts für Wladimir,der so leicht wie möglich WM bleiben will.

  44. Brennov
    1. September 2014 at 16:49 —

    @Null: du irrst schon wieder. Pulev war bereits am boden. gegen abell!

    • Marco Captain Huck
      2. September 2014 at 12:59 —

      Naja das aber als Niederschlag oder als Zeichen zu werten wäre lächerlich das war nicht mal ein richtiger Niederschlag Pulev ist danach auf einem Bein gestanden um zu zeigen dass da nix war

  45. Klitschkonull
    2. September 2014 at 08:17 —

    @ brennov.

    Echt.Da hab ich mich dann geirrt.Danke für die Info.
    Auf jeden Fall hoffe ich das der Kampf kommt für alle Boxfans.

  46. maxe
    2. September 2014 at 13:01 —

    Pulev hat gegen Abel in der 5. Runde durch TKO gewonnen.

    • Marco Captain Huck
      2. September 2014 at 13:08 —

      Das wissen wir keine Sorge 😉

    • ghetto obelix
      2. September 2014 at 14:04 —

      Danke für diesen Hinweis, lieber Maxe 😉

    • Brennov
      2. September 2014 at 22:47 —

      Ja aber in der 4. war er am Boden und wurde angezählt

      • Marco Captain Huck
        3. September 2014 at 02:19 —

        Ja weil er ausgerutscht ist, das als Knockdown zu werten ist lächerlich und spielt auch keine Rolle für den Kampf gegen Clinchko sollte es dazu überhaupt kommen

        • El Demoledor
          3. September 2014 at 08:51 —

          Stimmt – Pulev hatte Abell unter Kontrolle und es war kein KD.
          Die Bodenbesuche könnten jedoch gegen Klitschko folgen, sofern dieser nicht wieder in den Sicherheitsmodus schaltet wie so oft, sobald der Gegner etwas drauf hat.
          Ob Pulev´s Kinn jetzt wirklich so überragend ist wie es teilweise dargestellt wird muss er imo erst noch beweisen.
          Wird auf jeden Fall ein guter Kampf. Ich hoffe, dass der Referee Klammer- und Drückorgien strikt unterbindet und es ein fairer und guter Kampf wird.
          Denke noch immer, dass Pulev einfach die Waffe fehlt um zu gewinnen und reche mit einem relativ deutlichen PS für den Ukrainer. Mal gucken wann der Kampf jetzt kommt.

  47. Larrypint
    2. September 2014 at 16:48 —

    ich würde boytsov als nächstes gerne gegen charr sehen…wenn er selbst an dem scheitern sollte,weiß er zumindest,dass er keine zukunft im profiboxen hat.

    • ego
      2. September 2014 at 21:29 —

      larry
      da wärest du nicht alleine, aber wird dieser kampf in naher zukunft kommen?
      liest sich bestimmt blöd, sind ja beide profis, aber der verlierer sollte dann ( wenn er noch boxen will) nur nochh als sparringspartner arbeiten.

  48. Klitschkonull
    2. September 2014 at 18:51 —

    Charr gegen Boytsov?
    Not gegen Elend.

    Was sollte man da tippen?
    Meine Sympathie hätte Charr.

    • Knopster
      2. September 2014 at 19:48 —

      Doppel KOen sich versehntlich gegenseitig. 😀

  49. Carlos2012
    2. September 2014 at 21:41 —

    Adrien Broner vs Emmanuel Taylor
    von unserem User Marco Captain Huck

    www. boxerkings.wordpress.com

Antwort schreiben