Top News

Interview mit Ahmad Ali

Der im März frisch gekürte WBU-Champion Ahmad „Pretty Boy“ Ali will seinen GBU-Titel im Mittelgewicht zum ersten Mal verteidigen.

Erst im März dieses Jahres konnte er den Titel in einem spektakulären Fight gegen Aro Schwartz erringen. Der Senkrechtstarter aus Ludwigshafen, der sich in Karlsruhe zu Hause fühlt, wird alles daransetzen, auch am 16. Juni im Wildparkstadion wieder zu brillieren.

In diesem Interview verrät Ahmad Ali…

Seit März bist du Weltmeister – was hat sich verändert und was sind deine nächsten Ziele?

Ahmad Ali:„Eigentlich nicht viel, außer dass ich noch härter trainiere, denn jetzt bin ich nicht mehr der Jäger, sondern der Gejagte. Ansonsten bin ich immer noch derselbe, sagen meine Freunde. Es kennen mich halt nur ein paar Leute mehr. Meine Knieverletzung ist endlich vollständig ausgeheilt. Ich werde topfit in den Ring steigen.

Mein Ziel ist es, eines Tages einen der ganz großen Namen bei einem der anderen Weltverbände zu boxen. Ich will alle: Golovkin, Canelo, Saunders – die besten der Welt. Wofür mache ich das alles, wenn ich nicht probiere, gegen die ganz Großen zu boxen? Das sollte das Ziel eines Boxers sein, gegen die Stärksten der Welt zu boxen.

Mein Traum wäre es, so einen großen Kampf in meine Heimatstadt Ludwigshafen zu holen. Natürlich auch zu gewinnen.

Noch bin ich in einer Entwicklungsphase, körperlich wie boxerisch bin ich noch lange nicht bei Hundertprozent. Eins bis zwei Jahre werde ich noch brauchen, aber dann bin ich so weit, dass ich gegen die ganz großen Leute aus Amerika wie Golovkin oder Canelo boxen kann. Ich denke, das boxerische Potential dazu bringe ich mit.“

Was sagst du zu deinem Gegner Kim Poulsen aus Dänemark?

Ahmad Ali:„Poulsen ist ein sehr erfahrener Mann mit 32 Kämpfen und 28 Siegen. Er hat schon gute Leute geboxt. Das wird der nächste Prüfstein für mich. Aber ich will den Titel halten und trainiere noch härter als beim letzten Kampf. Ich werde den Kampf gewinnen. Ich bin optimistisch und werde alles geben, dass der Titel bei uns bleibt.

Mein Trainer, Bundestrainer Zoltan Lunka, gibt mir viel Sicherheit und Selbstbewusstsein, dazu kommt spezielles Training mit meinem Fitnesstrainer Günther Dreher. Die Beiden sind einfach klasse.“

Wie bereitest du dich vor? 

Ahmad Ali:„Ich trainiere mindestens zwei Mal am Tag, jeweils 2 bis 3 Stunden. Das ist eigentlich wie ein Arbeitstag. Mein Arbeitgeber Evobus Mannheim ist sehr verständnisvoll. Sollten die nächsten zwei Kämpfe erfolgreich sein, werde ich mir vielleicht mal eine Auszeit von 1 bis 2 Jahren nehmen. Mir wurde Wiedereinstellung garantiert. Ich bin da Realist, Job ist Job, man weiß nie, wie es mit dem Boxen kommt. Gelernt ist gelernt, ich habe meinen Festvertrag und das ist mein Standbein. Ich glaube, das ist auch der Grund, warum mir das Boxen so viel Spaß macht, denn ich weiß, ich habe meinen Rückhalt, wenn alles schieflaufen sollte.“

Du kämpfst im Karlsruher Wildparkstadion, ein OpenAir Fußballstadion. Inwiefern ist das etwas Besonderes für dich?

Ahmad Ali:„Ich freu mich riesig auf das Wildparkstadion. So etwas gab es meines Wissens noch nie. Das ich Teil davon bin, ist eine Riesenfreude für mich. Ich glaub, das wird ein geiles Event mit richtig guter Stimmung. Da haben mein Manager Rainer Gottwald, TS Fight Sportmanagement und ran Fighting etwas Großes auf die Beine gestellt.

Jeder Sportler ist nervös, das gehört dazu, das macht die Spannung aus. Wenn man die Nervosität nicht mehr hat, dann ist man an einem Punkt, an dem es einem nicht mehr so wichtig ist. Wenn man nervös und angespannt ist, dann weiß man, es geht um was.

Tickets unter: ran-fighting.reservix.de. ran Fighting überträgt die Gala live als Pay per View.

ran FIGHTING Gala

“Nacht der Champions”

16. Juni 2018

Wildparkstadion, Karlsruhe

Beginn: 16.00 Uhr

Foto und Quelle: Gameplan PR

Voriger Artikel

Sauerland-Veranstaltung in Hannover

Nächster Artikel

Petko’s Stallduell: Milas gegen Pianeta

1 Kommentar

  1. 6. Juni 2018 at 13:08 —

    Die beste Kampfansetzung, Ali vs Poulsen, der Veranstaltung dürfte wohl geplatzt sein, zumindest steht sie nicht mehr bei BoxRec.

Antwort schreiben