Top News

Interview: Eddie Chambers über seinen Eliminator gegen Thompson und die mögliche zweite Chance gegen Klitschko

Eddie Chambers ©Sylvana Ambrosanio.

Eddie Chambers © Sylvana Ambrosanio.

US-Schwergewicht “Fast” Eddie Chambers (36-2, 18 K.o.’s) will einen zweiten Angriff auf die Schwergewichtskrone starten. Dafür muss der Mann aus Philadelphia am 28. Oktober aber den derzeit nach ihm zweitbesten Amerikaner Tony Thompson (36-2, 24 K.o.’s) aus dem Weg räumen. Als Sieger dieses Eliminators wäre Chambers der neue Pflichtherausforderer der IBF und würde gegen Dreifach-Champion Wladimir Klitschko eine weitere Chance bekommen.

Im Interview mit Boxen.de spricht der 29-Jährige über die Vorbereitung für seinen bevorstehenden Kampf gegen Thompson und verrät, was er beim zweiten Kampf gegen Klitschko anders machen würde.

Boxen.de: Haben Sie gestern zufällig den Kampf zwischen Bernard Hopkins und Chad Dawson verfolgt und was sagen Sie zum Kampfende?

Eddie Chambers: (lächelt) Das ist schwer zu sagen, was wirklich passiert ist. Ich weiß nicht, ob er verletzt war, oder nicht. Zu einem gewissen Grad spürte er, dass Dawson immer stärker wurde. Normalerweise machen Leute bei so etwas weiter. Ich hätte den Kampf gerne weiterlaufen gesehen, damit wir für unser Geld etwas bekommen. Ähnliche Sachen sind auch schon in einigen seiner anderen Fights passiert, was einem natürlich zu denken gibt.

Boxen.de: In zwei Wochen findet der wichtige Kampf gegen Thompson statt. Wie läuft die Vorbereitung?

Eddie Chambers: Es läuft ganz gut. Ich trainiere hart, wie sonst auch, damit ich in der bestmöglichen Form bin. Ich nehme ihn nicht auf die leichte Schulter, er ist ein Top-Mann, so wie ich auch. Ich muss also die richtige Strategie einsetzen und alles richtig umsetzen.

Boxen.de: Was ist der Schlüssel, um einen großen Mann wie Thompson zu schlagen?

Eddie Chambers: Ein großer Kerl wie er bewegt sich nicht wirklich viel. Er muss viel Gewicht mit sich herumtragen. Ich muss von allen Seiten kommen, ihn mich suchen lassen. Ich darf ihm nicht erlauben, einfach dazustehen und Druck auf mich auszuüben. Wenn ich das schaffe, sollte es gut für mich laufen.

Boxen.de: Wenn Sie diesen Kampf gewinnen, wären Sie der Pflichtherausforderer von Wladimir Klitschko. Was würden Sie dieses Mal anders machen?

Eddie Chambers: Bei Wladimir ist es ähnlich wie mit Thompson. Er hat aber eine viel bessere Beinarbeit. Man darf ihm nicht erlauben, einen aus der Distanz auseinanderzunehmen. Man muss etwas Druck ausüben, sich aber dabei bewegen. Wenn man vor ihm stehenbleibt, ist man ein einfaches Ziel.

Boxen.de: Angesichts des klaren Ausgangs beim letzten Mal wird die Vermarktung des Rematches wohl nicht sehr einfach sein.

Eddie Chambers: Er hat mich schon einmal geschlagen. Viele Leute wollen den Kampf nicht sehen, weil sie schon jetzt glauben, zu wissen, was passieren wird. Das ist aber eine Chance, die man so oft nicht bekommt. Ich würde liebend gerne ein weiteres Mal gegen ihn kämpfen.

Boxen.de: Ist die Kampfbörse dabei der entscheidene Motivator? Schließlich würden Sie bei einem Kampf gegen Wladimir so viel verdienen wie bei zehn Kämpfen gegen “normale” Gegner.

Eddie Chambers: Natürlich will man jedes Mal, wenn man in den Ring steigt, entsprechend bezahlt werden. Das ist ein sehr riskanter Job, man riskiert dabei jedes Mal seine Gesundheit. Natürlich ist es viel besser, wenn man bei einem großen Kampf gut bezahlt wird. Richtig Geld verdienen kann man aber erst, wenn man den Titel gewinnt und verteidigt. Wenn ich noch einmal die Chance darauf bekomme, glaubt mir, dann werde ich sie auch nutzen.

Boxen.de: Mit Ihrem boxerischen Talent hätten Sie im Cruisergewicht auch sehr gute Chancen. Wäre das eine Option für Sie, da man als amtierender Cruisergewichts-Champion ebenfalls ganz gutes Geld verdienen kann?

Eddie Chambers: Ich habe natürlich schon darüber nachgedacht. Das ist immer noch eine Option. In Deutschland als Cruisergewicht zu kämpfen, wäre schon eine interessante Sache. Allerdings bekommt man als Cruisergewicht nicht so viel Anerkennung. Wenn ich im Cruisergewicht einen Kampf verlieren würde, würde jeder gleich sagen ‘Er ist nicht so gut, wie wir gedacht haben’ und mein Wert würde extrem fallen. Das ist das größte Hindernis für meinen Wechsel ins Cruisergewicht. Jeder würde von mir erwarten, dass ich gleich alles gewinne, weil ich mich im Schwergewicht so gut verkauft habe. Sie glauben, das Cruisergewicht wäre eine einfache Angelegenheit, was auch durchaus der Fall sein könnte. Es gibt aber auch dort einige schwierige Fights. Ich muss also in jedem Fall mein Bestes geben, egal wie meine Entscheidung ausfällt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 14. und 15. Oktober: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Rahmans Forderungen zu hoch: Povetkin nun wahrscheinlich gegen Boswell

41 Kommentare

  1. Gigantus 1
    16. Oktober 2011 at 22:09 —

    er soll gegen diitrenko boxen für mehr reichts nicht

  2. Nightwalker
    16. Oktober 2011 at 22:10 —

    Och nööööööööö….. den Nasenbär will doch wirklich keiner mehr sehen !!!

  3. Papa Franco
    16. Oktober 2011 at 22:12 —

    ein kampf den wohl wirklich kaum jemand sehen will. der kann sich ja für helenius anbieten.

  4. SemirBIH
    16. Oktober 2011 at 22:33 —

    Chambers würde Helenius die Zähne einhauen 😉

  5. Levent aus Rottweil
    16. Oktober 2011 at 22:37 —

    Chambers sieht aus wie eine Fette Birne was soll das,der hat sogar gegen Povetkin verloren!

  6. matthias
    16. Oktober 2011 at 22:53 —

    soll er gegen klitschko kämpfen mir egal schaue mir keine klitschko fights mehr an schaue nur noch boxkämpfe anderer gewichtsklassen an.

  7. The Itallion Stallion
    16. Oktober 2011 at 22:55 —

    Ich hoffe dass Thompson gewinnt. Der hat gegen Wladimir besser ausgesehen als Chambers.

  8. V12,,' 7-er.
    17. Oktober 2011 at 00:23 —

    @Levent aus Rottweil, stimmt das gegen Povetkin verloren hat, aber Dimitrenko hat Chambers zerstört und nicht mal eine runde gewonnen hat, und ging sogar zweimal im Boden. Ich habe immer noch die runden 10 und 12 im Überblick, das war krass.

  9. V12,,' 7-er.
    17. Oktober 2011 at 00:26 —

    Korrektuer: Chambers Dimitrenko, und nicht Dimitrenko Chambers.

  10. Shlumpf!
    17. Oktober 2011 at 00:34 —

    @Nightwalker

    Wenn jemand die Gegner der Ks kritisierst, bist du immer der erste der hier ausflippt und nun machst du es selbst. Wen willst du denn gerne als Gegner sehen?

  11. Tom
    17. Oktober 2011 at 01:11 —

    Ich glaube das Chambers gegen Thompson verlieren wird!

  12. Kano
    17. Oktober 2011 at 03:38 —

    Ich denke Chambers wird Thompson knapp nach Punkten schlagen,aber gegen WK wird er leider ähnlich untergehen wie auch im ersten Kampf obwohl ich auch Chambers denn Sieg gegen Klitschko göhne so kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen wie er ihn beim Rematch schlagen will.

  13. yasin
    17. Oktober 2011 at 07:37 —

    wenn chambers gegen thompson gewinnt braucht er erstmal einen neuen trainer 😀

  14. kevin22
    17. Oktober 2011 at 07:48 —

    Der Kampf Chambers gegen WK interessiert mich nur in sofern, dass man sieht ob er wieder bis zum Ende der 12.Runde durchhalten kann 😉

    Aber zumindest war er im Interview ehrlich, auch zu dem hochgelobtem CW, wo er nur in Deutschland Kohle verdienen könnte!

  15. DonSerge
    17. Oktober 2011 at 09:39 —

    Immerhin offene Worte und kein verlogenes Gelaber von Wegen Ruhm & Ehre.

    Klar wärs schöner wenns nur um Ruhm & Ehre geht, aber genau so schauts aus:

    “Natürlich will man jedes Mal, wenn man in den Ring steigt, entsprechend bezahlt werden. Das ist ein sehr riskanter Job, man riskiert dabei jedes Mal seine Gesundheit.”

    Bei dem ganzen Gehate hier im Forum zu Gegnerwahl etc. der “Großen” sollte man sich dessen immer bewusst sein…

  16. rillind
    17. Oktober 2011 at 14:16 —

    Ich hoffe das Chambers gewinnt.Er hat einfach beim letzen mal viel zu wenig getahn und war viel am rumstehen. Er soll so kämpfen wie gg Alexander Dimitrenko. Er hat nach jedem ausgewichenem Schlag ein counter gegeben und so muss er es auch bei dem Wladimir tuhen. Aber man kann ja Klitschko nicht mit Dimitrenko vergleichen 😀

  17. kevin22
    17. Oktober 2011 at 14:20 —

    rillind sagt:

    “Ich hoffe das Chambers gewinnt.Er hat einfach beim letzen mal viel zu wenig getahn und war viel am rumstehen. Er soll so kämpfen wie gg Alexander Dimitrenko.”

    Neee… das wollte er warscheinlich auch tun und war überrascht wie gross der Unterschied zwischen Babyface und WK ist!

    Gegen WK hat er mit der Dimi-Taktik keine Chance!

  18. DR_BOX
    17. Oktober 2011 at 14:40 —

    @ SemirBIH
    16. Oktober 2011 um 22:33
    Chambers würde Helenius die Zähne einhauen

    Chambers würde nicht mal in die Nähe der Zähne kommen, ohne getroffen zu werden

  19. SemirBIH
    17. Oktober 2011 at 15:10 —

    @DR_BOX

    komm bitte , liakovitch hätte helenius besiegen können , wäre er bisschen schlauer und körperlich stärker gewesen. chambers würde helenius genau wie damals dimitrenko alt aussehen lassen 😉

  20. Tom
    17. Oktober 2011 at 15:16 —

    @ SemirBIH

    Hätte,wenn und aber zählt im Sport nunmal nicht,somit hat Helenius klar und zurecht gegen Liakhovich gewonnen.

    Und zu Chambers,der muss demnächst erstmal aufpassen das er nicht gegen Thompson unter die Räder kommt!

  21. kevin22
    17. Oktober 2011 at 15:37 —

    SemirBIH sagt:

    “@DR_BOX

    komm bitte , liakovitch hätte helenius besiegen können , wäre er bisschen schlauer und körperlich stärker gewesen.”

    Und desshalb musst du gleich schreiben, dass er ihm die Zähne rausschlagen würde!?

    Wie alt bist du, 10 Jahre!? Mehr traue ich dir nicht zu!

  22. DR_BOX
    17. Oktober 2011 at 19:08 —

    Bin schon 12 …

    also 4 Jahre älter als Du

  23. DR_BOX
    17. Oktober 2011 at 19:10 —

    @ SemirBIH

    Was ist denn das für ne Argumentation?

    LOL

    Er hätte ihn besiegen können, wenn er schlauer und stärker gewesen wäre?

    Wenn Du schlauer wärst, dann müssten wir nicht solchen Müll lesen!

  24. DR_BOX
    17. Oktober 2011 at 19:18 —

    @ kevin22

    Pass auf, Kev!

    SemirBIH würde Dich verhauen, wenn er grösser und stärker wäre … 😉

  25. rillind
    17. Oktober 2011 at 19:22 —

    Also ganz ehrlich Eddie würde Helenius nicht zu zähne ausschlagen können ,weil Helenius im Kampf einen Mundschutz trägt 😀 Aber ohne wären sie im Kampf ausgeschlagen
    worden!

  26. DR_BOX
    17. Oktober 2011 at 19:24 —

    Wohl in jedem Boxkampf ohne Mundschutz

  27. rillind
    17. Oktober 2011 at 19:27 —

    😀

  28. rillind
    17. Oktober 2011 at 19:29 —

    Aber trz Eddie würde durch Punkten gg ihn gewinnen.

  29. Nightwalker
    17. Oktober 2011 at 19:30 —

    @Shumpf!

    Na Dich natürlich… 🙂

  30. DR_BOX
    17. Oktober 2011 at 19:33 —

    @ rillind

    Nur solange, bis the NORDIC NIGHTMARE ihn richtig trifft.

    Dann geh`n die Lampen bei Fast Eddie aus.

  31. kevin22
    17. Oktober 2011 at 20:14 —

    Naja… es sind mal wieder Ferien, da kommen die Kids wieder aus ihren Löchern gekrochen!

  32. Kano
    17. Oktober 2011 at 20:35 —

    Ich denke Chambers würde Helenius auspunkten wenn auch knapp vorraussetzung Chambers kassiert keinen Hammer und geht nicht K.o dieser Helenius kassierte gegen Peter harte Treffer und lag auf meinen Punktzetteln bis auf den K.o sogar etwas hinten,gegen Liakhovych sah das nicht anders aus,und Chambers hatte Peter hoch ausgepunktet und mit Liakhovych denke ich würde er das selbe machen ich finde nach wie vor das Helenius überschätzt wird er hatte noch keinen Gegner der hungrig und frisch war das man denn so lobt und hypt ist für mich unbegreiflich bisher hatte er seine gute Schlagkraft bloss zum Ausdruck gebracht.Chambers ist aktuell nach den Klitschkos und Haye der beste Schwergewichtler obwohl er keinen punch hat ist er ein guter Technicker,ich persöhnlich finde ihn um einiges besser als Adamek,ich weiss das das nicht zählt aber wenn die Klitschkos keine WM wären so wäre Chambers nach Haye bereits WM.

  33. Tom
    17. Oktober 2011 at 22:10 —

    @ Kano

    Dein Kommentar ist richtig lustig,unheimlich viel wenn,wenn,wenn……

    Wenn,wenn,wenn….ist aber nicht eingetreten……….du Leuchte!

  34. jones
    17. Oktober 2011 at 22:24 —

    Kano sagt:
    17. Oktober 2011 um 20:35
    Ich denke Chambers würde Helenius auspunkten wenn auch knapp vorraussetzung Chambers kassiert keinen Hammer und geht nicht K.o dieser Helenius kassierte gegen Peter harte Treffer und lag auf meinen Punktzetteln bis auf den K.o sogar etwas hinten,gegen Liakhovych sah das nicht anders aus…

    Ach, bei der Einschätzung von Helenius spielt der Kampfverlauf eine Rolle, aber bei Holy vs Botha zählt nur der KO? Naja wie man es gerade braucht oder Kano?

  35. Kano
    17. Oktober 2011 at 23:31 —

    @Tom
    Und damit hast du jetzt ein Problem?????? Meine Fre..e bist ja schlimmer wie ein Mädchen???Ich gebe dir ein Tip achte besser auf deine Kommentare.O Tommyboy du lernst es einfach nicht.Kleiner Tip einfach lesen und sich nicht drüber das Maul zerreisen würde dir mal gut tun.
    😀

  36. Kano
    17. Oktober 2011 at 23:35 —

    @Tom
    Lesen ist auch nicht gerade deine Stärke oder???????Liess mal mein Kommentar etwas beser durch in dem langen Kommentar von mir kommt das Wort wenn nur zweimal vor,wo liegt dein da dein Problem??????????

  37. Tom
    18. Oktober 2011 at 09:54 —

    @ Kano

    Deine Logik gehört ins Reich der Phantasie,weil deiner Meinung nach Chambers Peter hoch ausgepunktet hat,Helenius Peter aber “nur” durch KO besiegt hat,deswegen würde Chambers Helenius klar auspunkten……..???????

    Liakhovich lag bis zu seiner KO-Niederlage gegen Helenius nach Punkten vorne?????????????????

    Du kleiner Spinner weißt doch nicht was du willst,besiegt Boxer A Boxer B klar und eindeutig,dann war Boxer B eine Flasche,liegt Boxer A gegen Boxer B nach Punkten hinten,reißt den Kampf aber noch aus dem Feuer,dann war Boxer B eben nicht hungrig genug!

    Wie User jones schon geschrieben hat,wie du es gerade brauchen kannst……..

  38. Samuel
    18. Oktober 2011 at 18:24 —

    Eddie Chambers: Bei Wladimir ist es ähnlich wie mit Thompson. Er hat aber eine viel bessere Betrugsarbeit. Man darf ihm nicht erlauben, einen aus der Distanz auseinanderzunehmen. Man muss etwas Druck ausüben und vermeiden das er einen runterdrückt so das man in 2e runde keine energie hat damit man stehen bleibt und er ausnahmsweiße wie bei all seinen gegner durch glückstreffer gewinnen kann und nicht zu vergessen,die Klitchkos muß man eindeutig durch KO besiegen denn somit ist man sicher das es einem nicht wie David Haye geht der nach punkten deutlich vorne lag aber verlor weil die Klitchko RTL Mafia die punktrichter auf der Gehaltsliste haben.

  39. Samuel
    18. Oktober 2011 at 20:33 —

    Wenn die Klits noch in 5 Jahren Fit genug sind und noch bis dahin Weltmeister sind? bedingt dadurch das sie Flaschen boxen wird Tyson Fury kommen und diese beiden penner alle machen bis dahin ist Fury besser als die beiden je waren.

  40. Tom
    18. Oktober 2011 at 20:55 —

    Samuel = Troll!

    Samuel du bist ja noch bekloppter als Gigantus und das will was heißen!

  41. exboxer74
    18. Oktober 2011 at 22:42 —

    Wisst ihr was hab grad den Film The Fighter gesehen,ich bin 1,98cm 117 Kilo ich trainiere noch 4mal die woche aber damit ist Schluss ich trainiere jetzt jeden Tag ich werde alles geben,mein ziel ist gegen die Klits anzutreten ich werde es schaffen ich muss nur noch meine Lizenz anfragen und wenn ich illegal gegen die Klits ran muss werde ich dies tun,ich habs noch immer drauf,bin seit 5 jahren im Barefights ungeschlagen,ich werde das HW von diesen Boxenden müll befreien und wenn ich zu denen ins Traininglager eindringen muss um sie zu stellen ich werde mir diese Bitches vornehemen PROMISE.

Antwort schreiben