Top News

Indonesischer Boxer nach KO im Koma

Indonesischer Boxer nach KO im Koma

Der indonesische Leichtgewichtler Hero Tito liegt nach einem Kampf am vergangenen Sonntag im Koma. Der 35-jährige stand mit seinem Landsmann James Mokoginta im Ring. Es ging um den vakanten Indonesia Boxing Association-Titel im Leichtgewicht.

Bei der auf 10 Runden angesetzten Begegnung in Indonesiens Hauptstadt Jakarta, die live vom nationalen Fernsehen übertragen wurde, landete Titos 31 Jahre alter Gegner Mokoginta im Lauf der siebten Runde einen massiven rechten Uppercut, der Wirkung zeigte: Tito ging zu Boden.

Während der Referee ihn anzählte, versuchte Hero Tito, wieder auf die Beine zu kommen – doch ohne Erfolg. Unmittelbar nach dem Auszählen fiel Tito in sich zusammen und wurde in ein Krankenhaus der Landeshauptstadt gebracht. Wie es heißt, erlitt Tito eine Gehirnblutung und musste für eine Not-OP in eine andere Klinik verlegt werden.

Der indonesischen Seite Tribunnews.com gegenüber sagte Titos Manager Armin Tan sinngemäß: „Ich habe den Arzt gebeten, etwas zu tun und ich habe sofort bar bezahlt. In dieser Nacht wurde er drei Stunden lang operiert.” Nach der OP – so Armin Tan weiter – hätten sich die Augen von Hero Tito, die zuvor offen waren, geschlossen. Titos Zustand sei aber besorgniserregend. Letzten Meldungen zufolge hat sich der Zustand von Hero Tito sogar noch verschlechtert.

Tito hat 18 Jahre als Profi im Ring gestanden, seinen ersten Profifight bestritt er im Februar 2004. Insgesamt 47 Mal hat Tito im Seilgeviert gestanden, seine Bilanz lautet 29-16-2 bei 11 Siegen durch KO. Seine letzte KO-Niederlage erlitt der indonesische Leichtgewichtler im Jahr 2019 im australischen Melbourne.

Indonesische Amateur- und Profiboxverbände sammeln derzeit Spenden, um Hero Tito und seine Familie zu unterstützen. Nähere Infos gibt es unter https://kitabisa.com/campaign/351814.

Voriger Artikel

Boxsport Short News 28.02.2022

Nächster Artikel

Tyson Fury - Ruhestand nach Whyte-Fight?

Keine Kommentare

Antwort schreiben