Top News

Ilbay ist neuer Deutscher Meister im Weltergewicht

Deniz Ilbay aus Köln ist neuer Deutscher Meister im Weltergewicht. Der Titelkampf gegen Denis Krieger in der Gummersbacher Schwalbe Arena war ebenso hart wie unterhaltsam.

„Wir haben den Leuten gezeigt, was wir draufhaben“, sagte Deniz Ilbay nach dem Fight am Samstag. Der 23-jährige Kölner und sein Hamburger Kontrahent Denis Krieger (28) brachten die Schwalbe Arena im Gummersbach zum Kochen. Gezeigt wurde das Spektakel live bei Sport1.

Beim ersten Hauptkampf des Abends ging es um die Deutsche Meisterschaft im Weltergewicht. Die drei Punktrichter am Ring werteten das Duell nach zehn Runden 96:91, 98:91 und 99:90 einstimmig für Deniz Ilbay. Der Kölner ist seit Herbst 2018 bei Team Sauerland unter Vertrag.

Klare Treffer gegen die „harte Nuss“ 

„Der Kampf gegen Krieger wird eine harte Nuss“, hatten Deniz und sein Vater und Head Coach Garip Ilbay vor dem Kampf prognostiziert. Doch die wurde geknackt: Beide Boxer gingen von Anfang an nach vorne, dabei setzte Ilbay die klareren Treffer.

In Runde fünf wäre es beinahe schon vorbei gewesen – Krieger wurde angezählt. Ilbay hatte mit seinen schnellen Fäusten den Gegner so unter Beschuss genommen, dass dieser sich in die Ringseile setzen musste. Auch wenn Krieger danach noch einmal aufdrehte, kam er an der hervorragenden Deckung von Deniz Ilbay nicht vorbei.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Emotionen im Ring

Fun Fact am Rande: Da beide Boxer „Deniz“ beziehungsweise „Denis“ heißen und die Fans hauptsächlich den Vornamen ihres Favoriten brüllten, konnten sich über weite Strecken des Fights beide Kämpfer kräftig angefeuert fühlen.

Im Ring schenkten sie sich nichts, doch am Ende lagen sich die Kontrahenten in den Armen und fanden nur gute Worte füreinander. „Wir lieben uns“, sagte Ilbay mit einem Augenzwinkern.

„Ich gönne ihm den Sieg“, erklärte Krieger und fügte mit einem Blick auf Garip Ilbay hinzu: „Er ist ein Traumvater. Ich wünschte mir, ich hätte auch so einen Vater gehabt.“ Da wehte zum Schluss noch ein Hauch von Wehmut durch die Halle im Gummersbach. 

Foto: Thomas Schildmann 

Quelle: PR Ilbay

Voriger Artikel

Sport 1 Sauerland Kampfabend in Gummersbach

Nächster Artikel

Rückschau auf das Wochenende (KW 48)

Keine Kommentare

Antwort schreiben