Top News

IBF ordnet Rematch zwischen Hernandez und Cunningham an

Yoan Pablo Hernandez ©SE.

Yoan Pablo Hernandez © SE.

Wie Fightnews berichtet, hat die IBF ein Rematch zwischen IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez (25-1, 13 K.o.’s) und Ex-Champion Steve Cunningham (24-3, 12 K.o.’s) angeordnet. Der Kampf muss innerhalb der nächsten 120 Tage abgehalten werden, der Sieger muss dann gegen Pflichtherausforderer Troy Ross (24-2, 16 K.o.’s) antreten.

Hernandez hatte am Cunningham am 1. Oktober bereits in der ersten Runde am Rande einer Niederlage gehabt, ließ den Amerikaner aber wieder in den Kampf zurückkommen. Der Abbruch nach der sechsten Runde auf Grund zweier durch unabsichtliche Kopfstöße zustandegekommene Cuts kam zu einem Zeitpunkt, wo Hernandez noch einen kleinen Vorsprung auf den Punktezetteln hatte.

“Die IBF hat ein Rematch angeordnet”, schreibt Cunningham auf seiner Twitter-Seite. “Die IBF ist eine zuverlässige Organisation, die sich an ihre eigenen Regeln hält. Wir wollen einfach fair behandelt werden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Diskussion: Boxen im Fernsehen

Nächster Artikel

Boxwochenende 14. und 15. Oktober: Die restlichen Ergebnisse

32 Kommentare

  1. Ferenc H
    16. Oktober 2011 at 16:35 —

    Tja lieber Cunningham aber diesmal ohne “unabsichtliche” Kopfstösse ich meine schmutzige tricks beherscht Sauerland auch.

  2. Fastboxer
    16. Oktober 2011 at 16:39 —

    jawoooohl es geht ja doch

  3. Tom
    16. Oktober 2011 at 16:58 —

    Sehr gute Entscheidung!

  4. UpperCut
    16. Oktober 2011 at 16:58 —

    sag ich ja, siehe kommentar gestern 🙂

  5. B-Hop
    16. Oktober 2011 at 17:05 —

    Gute Entscheidung, häts von den Verbänden WBC und WBA vll nicht gegeben da ist bzw bleibt oder wird immer der WM dem der Verband gerade gefällt^^

  6. Shlumpf!
    16. Oktober 2011 at 17:21 —

    Gut so, so bekommen wir Klarheit und einen weiteren schönen Kampf

  7. neutral
    16. Oktober 2011 at 17:25 —

    WOW ich bin echt positiv überrascht, habe mittlerweile den Boxsport als puren betrug angesehen. Egal wo man hinschaut, woche für woche nur fehlentscheidungen gekaufte Kämpfe etc. und jetzt sowas. Einfach Klasse, die anderen verbände bitte ein beispiel an der IBF nehmen

  8. Fallender Russe
    16. Oktober 2011 at 17:28 —

    Endlich ! …Lebedev gegen Huck auch gleich daten…

  9. Der Albaner aus...
    16. Oktober 2011 at 17:30 —

    Ja aber ob der Cunningham nach seinen absichtlichen Kopfstößen ein Rückkampf verdient hat?

  10. xyz187
    16. Oktober 2011 at 17:31 —

    Das ist eine Faire und Sportliche entscheidung , weil ich denke mal das Cunnigham es noch geschafft hätte nach Punkten zugewinnen !

  11. Dick Dickerson
    16. Oktober 2011 at 17:42 —

    sehr gut! jede Wette Hernandez verliert durch K.O

  12. Ali BlaBla
    16. Oktober 2011 at 18:04 —

    bravo ibf

  13. t-man
    16. Oktober 2011 at 18:31 —

    Korekt .hätt gern ullis und sauerlands Gesicht gesehen als sie diese Nachricht gehört haben . Cunningham gewinnt …

  14. Dong Ping
    16. Oktober 2011 at 18:47 —

    gute nachrichten, freu mich schon drauf.USS wirds diesmal machen.

  15. memzero
    16. Oktober 2011 at 20:09 —

    Guter Anfang..

    Jetzt Bitte noch ein no contest zwischen HB-Hop und Dawson und alles ist halb wegs wieder gut.

  16. Shannon Arreola
    16. Oktober 2011 at 21:24 —

    Eine sportliche, faire Entscheidung!

  17. The Itallion Stallion
    16. Oktober 2011 at 22:17 —

    Ich finde Hernandez hat den Gürtel zurecht gewonnen. Die Cuts waren schlimm genug,
    um den Kampf abzubrechen. Kann daher die Entscheidung der IBF nicht verstehen.
    Anderseits wenn der Kampf wieder so gut wird, ist gegen ein Rematch auch nichts einzuwenden 😉

  18. Alpsboxing
    16. Oktober 2011 at 23:04 —

    Es gibt noch einen (Box)Gott! Hernandez kann im Re – Match nun seine Stärke beweisen, Ich hoffe über 12 Runden oder K.O. (kein T.K.O.)!

  19. Drenica
    16. Oktober 2011 at 23:30 —

    endlich gute nachrichten

    das rematch entscheidet uss weil er jetz kluger boxen wird da bin ioch mir sicher

  20. Kano
    17. Oktober 2011 at 00:20 —

    Auch wenn die IBF ein Rematch angeordnet hat,denke ich das Onkel Sauerland das lange genug umgehen wird und Ausreden suchen wird,es wird so kommen,jetzt haben die Hernandez als IBF WM und Cunningham ist seinen Titel los das war doch die grösste Absicht von Sauerland Event das der beliebtere Hernandez denn IBF Titel von Cunningham sichert,jetzt wird Hernandez denn Titel gegen ausgewähltes Fallobst verteidigen und das sollange es geht,und Sauerland Event werden sich für das Rematch lange Zeit lassen,und Cunningham zappeln lassen.

  21. Tom
    17. Oktober 2011 at 01:09 —

    @ Kano

    Da liegst du aber schief,die Frist beträgt 120 Tage,möglich das Hernandez noch eine freiwillige TV einschiebt und sich der Kampf gegen Cunningham um 1 Monat verzögert,aber kämpft Hernandez nicht gegen Cunningham ist der Titel futsch!

  22. schildbuerger
    17. Oktober 2011 at 03:25 —

    Trotz dem fast KO von Cunnigham, ein schwieriger Kampf fuer Hernandez und ein interessanter Fight fuer die “Boxsport”anhaenger !
    Hoffentlich wird ein “faehiger” Ringrichter eingesetzt und
    auch “keine vorprogrammierten Punktrichter” geliefert !
    Nach meiner Meinung sollten alle umstrittene Kampfausgaenge einen automatischen Rueckkampf ausloesen, d.h. Unentschieden-Urteile, sowie ‘split- decisions’ und
    Ggf. sollten die Veranstalter das Publikum mitentscheiden lassen ob Rueckkaempfe gewuenscht sind, dann wuerde das Interesse am Boxsport auch nicht so sehr durch die doch haeufigen Fehlentscheidungen und zweifelhaften Kampfausgaenge (siehe Hopkins vs. Dawson) eingeschraenkt werden !
    Waere dies Idee eine Ueberlegung wert ?

  23. Charlys69
    17. Oktober 2011 at 09:49 —

    ist eine gute Entscheidung für den Boxsport. Dieser Kampf wird auch ein größeres Publikumsinteresse haben wie der 1. Kampf, der wirklich eine Schlacht mit Höhen und Tiefen für beide Boxer war.
    Aber bei Sauerland glaube ich erst wirklich dran wenn´s im akt. TV-Programm steht.

  24. kevin22
    17. Oktober 2011 at 10:02 —

    Cunningham benahm sich wärend und nach dem Kampf wie ein As.si!
    Die Kopfstösse waren geplant und seine Schauspielerei nach dem Kampf war keines WM würdig!

    Ich hoffe USS wird diesmal die Prügel seines Lebens bekommen!

  25. SemirBIH
    17. Oktober 2011 at 12:45 —

    Dieser Kampf wird denke ich endgültig entscheiden wer die Nummer 1 im Cruisergewicht ist. Huck wird die Nummer 2 bleiben. Ein Vereinungskampf gegen den Sieger wäre sinnvoll und ich würde ihn gerne sehen.

  26. Tom
    17. Oktober 2011 at 13:23 —

    @ kevin22

    Am zweiten Kopfstoss war Hernandez aber nicht ganz schuldlos!

  27. Albaner
    17. Oktober 2011 at 18:07 —

    Hernandez wird denn zweiten Kampf auch gewinnen !Cunningham seiner zeit abgelaufen ich bin mr sicher gegen Huck wurde er jetzt schwer KO gehen

  28. DR_BOX
    17. Oktober 2011 at 19:12 —

    @ Albaner

    Wennn Du das glaubst, dann hast Du GAR KEINE Ahnung.

    USS würde Huck wieder genauso ausboxen …

  29. xyz187
    17. Oktober 2011 at 19:17 —

    Ich finde beide Boxer gut , ich gönnes es dem besseren sowie hernandez als auch cunnigham !
    Aber das Huck den Cunningham K.O. schlagen würde wie das hier einnige behauptren ist doch wohl ein schlechter Witz !

  30. Kano
    17. Oktober 2011 at 21:23 —

    Im ersten Kampf wurde Cunningham bis zum Abbruch immer stärker und Hernandez schien die Kondition auszugehen das war Onkel Sauerland auch bewusst und da kammen ihm die Verletzungen von Hernandez gerade recht um abzubrechen,mann wusste das es ein Risiko wäre Hernandez die vollen zwölf Runden zu Boxen da wahrscheinlich Cunningham gewonnen hätte,ich wäre mir sicher das Cunningham ihn wenns über zwölf Runden gegangen wäre ausgepunktet hätte aber was hätte zählt nicht.Wenn Cunningham im Rematch keinen Niederschlag bekommt bzw Niederschläge gehe ich von einem Punktsieg Cunninghams aus.

  31. Albaner
    17. Oktober 2011 at 22:05 —

    DR BOX

    Cunningham wird überschätzt und Huck wird unterschätzt !Ich bin wirklich keiner Huck Fan aber in CG kann nur Lebedev ihn gefährlich werden !Hernandez ist genauso ein gute Techniker wie Cunningham nur mit denn unterschied das er junger und hungrige ist von daher ich glaube das Hernandez wieder gewinnen wird !

  32. Mike
    18. Oktober 2011 at 12:54 —

    Hernandez darf sich bald ex weltmeister nennen !!

Antwort schreiben