Top News

Ibeth Zamora Silva vs Esmeralda Moreno – 5. September

Um den Titel der WBC im Halbfliegen geht es am 5. September in Metepec / Mexiko. Dabei werden die 26-jährige Titelträgerin „La Roca“ Ibeth Zamora Silva (23(9)-5-0) und 28-jährige Herausforderin „La Joya“ Esmeralda Moreno (31(10)-7-1) gegeneinander antreten. In diesem Kampf liegt ein bisschen Brisanz. Das nicht nur deshalb, weil hier die Nr. 1 und 2 des Halbfliegengewichts der Frauen gegeneinander antreten. Beide Boxerinnen standen sich bereits 2007 (Sieg Silva) und 2008 (Sieg Moreno) gegenüber. Moreno trug den WBC-Halbfliegen-Titel vor der jetzigen Weltmeisterin und legte ihn wegen ihrer Babypause nieder.

Esmeralda Moreno ist dem deutschen Boxpublikum gewiss noch aus ihrem Kampf gegen Alesia Graf um den GBU-Titel im Superfliegengewicht bekannt. Als Beide sich 2007 in Karlsruhe gegenüber standen, gab es zwar offiziell einen Punktsieg für Graf, aber nicht wenige Fans meinten damals, es sei eher ein Unentschieden gewesen. Der Kampf stand auch nie in voller Länge online, dass man ihn hätte selbst mitpunkten können. In Runde 10 hatte sich Graf völlig verausgabt und hätte wohl kaum noch eine weitere Runde überstanden.

Zu diesem Zeitpunkt war Moreno 2 Jahre Profi und hatte 10 Kämpfe (8-2-0) gemacht. Nach dieser Niederlage boxte sie in Mexiko das Rematch gegen Ibeth Zamora Silva. Den ersten Kampf über 6 Runden hatte sie verloren. Das Rematch über 10 Runden gewann sie. In der Folge trat sie gegen Ana Maria Torres und Mariana Juarez um WBC – Titel an. Beide Kämpfe gingen nach Punkten verloren.

In ihrer Profikarriere gehen Boxer/innen meisten in den Gewichtsklassen im Laufe der Zeit höher. Anders Esmeralda Moreno. Sie ist vom Bantamgewicht Schritt für Schritt runter bis in Halbfliegengewicht abgestiegen. In dieser Gewichtsklasse gelangen ihr die besten Erfolge. Sie besiegte im Februar 2011 die spätere Fliegengewichts-Weltmeisterin Jessica Chavez nach Punkten und holte sich den WBC-Silverbelt. Im Juni 2012 holte sie dann den regulären WBC-Titel von der Japanerin Naomi Togashi und verteidigte ihn im November einmal. Danach gab sie bekannt, eine Babypause einzulegen. Im Juni 2013 kam ihre Tochter Larissa-Valentina zur Welt.

Das Comeback in den Ring gestaltete sich etwas holprig. Im ersten Kampf gab es nur ein Unentschieden. Im zweiten sogar eine Niederlage. Es folgten 6 Siege. Zuletzt besiegte sie ihre Landsfrau Jessica Nery Plata, die zu diesem Zeitpunkt in 15 Kämpfen ungeschlagen war. Dieser Kampf war ein Eliminator auf den Titelkampf gegen Silva.

Moreno will also „ihren“ Titel zurück. Das wird auf jeden Fall keine leichte Aufgabe, denn Ibeth Zamora Silva ist eine „Hausnummer“, an der man nicht ohne Weiteres vorbei kommt. Sie erkämpfte den vakanten Titel in Japan gegen die jetzige IBF-Weltmeisterin Naoko Shibata und verteidigte ihn bisher sechs mal. Unter anderem besiegte sie dabei Weltklasse – Boxerinnen wie Ava Knight und Jessica Chavez.

Unter diesen Vorzeichen gäbe es unter den Boxfans weltweit ein großes Halali, wenn dieser Kampf ein Männerkampf wäre. In Mexiko, wo Boxen so populär ist wie in Europa der Fußball, findet dieses Frauengefecht selbstverständlich große Beachtung. Man kann als Frauenboxfan auf das Ergebnis gespannt sein und wenigstens darauf hoffen, dass der Kampf auf youtube hochgeladen wird.

von Johannes Passehl

Voriger Artikel

Leo Santa Cruz besiegt Abner Mares!

Nächster Artikel

Mayorga geht gegen Mosley KO!

2 Kommentare

  1. 31. August 2015 at 20:19 —

    Klasse Fight
    Sehe Silva knapp vorne
    Kommt noch was über Mucino/Chavez?

    • 31. August 2015 at 20:33 —

      Die kämpfen am 19. September. Das wird genau so ein Knallerkampf. Erste Garde bei den Frauenfights in Mexiko. Dazu gibts nächste Woche einen Artikel, gespickt mit ein paar Aussagen einer anderen Weltmeisterin im Fliegengewicht…. 😉

Antwort schreiben