Top News

Hughie Fury vs Alexander Povetkin

Hughie Fury vs Alexander Povetkin

Nachdem Tyson Furys Cousin Hughie Fury in der vergangenen Woche einen Vertrag über mehrere Kämpfe mit Matchroom Boxing unterschrieben hat, wollte Eddie Hearn im Laufe dieser Woche den nächsten Gegner für Hughie Fury eigentlich auf einer Pressekonferenz bekanntgeben. So wie es aussieht, ist das nun nicht mehr nötig.

Hearn hatte bislang in Interviews angedeutet, es stünde für Hughie Fury ein „großer Kampf” an und Hughies Trainer Peter Fury fordert seit geraumer Zeit einen Fight gegen Alexander Povetkin. Dem russischen Schwergewichtler, so behauptet zumindest „The Ring“-Autor Mike Coppinger, seien gleich zwei Angebote ins Haus geflattert.

Povetkin entschied sich offensichtlich für Hughie Fury. Nun werden Povetkin und Fury am 31. August auf der Undercard von Lomachenko vs Campbell aufeinandertreffen. Das Boxevent von Eddie Hearn und Top Rank-Chef Bob Arum in der O2 Arena in London Greenwich war bislang offiziell mit nur zwei Kämpfen bestückt: dem WM-Kampf zwischen Vasily Lomachenko und Herausforderer Luke Campbell und einem Undercard-Fight zwischen den beiden britischen Boxern Joe Cordina und Gavin Gwynne. Nun sieht die Fightcard schon besser aus, denn die Begegnung zwischen Hughie Fury und Alexander Povetkin könnte ein spannender Kampf werden.

Fury hat mit seinen 24 Jahren die beste Zeit noch vor sich und viel Luft nach oben, die Karriere des 39-jährigen Alexander Povetkin neigt sich dem Ende entgegen. Während Fury nach seiner Niederlage gegen Kubrat Pulev im Oktober 2018 zwei Siege gegen Chris Norrad und Samuel Peter eingefahren hat, stand Povetkin seit September 2018 nicht mehr im Ring. Damals verlor der „White Lion“ durch TKO in Runde 7 gegen Weltmeister Anthony Joshua.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Nun darf man gespannt sein, wer sich im kommenden Duell besser verkaufen kann. Auf britischem Boden ist Hughie Fury sicher „eine Hausnummer“, auch international konnte der Brite mit Siegen gegen Andriy Rudenko, Fred Kassi oder Dominick Guinn auf sich aufmerksam machen. Gegen die erweitere Weltspitze zog der Cousin von Tyson Fury bislang aber den Kürzeren: Joseph Parker und Kubrat Pulev musste er sich geschlagen geben.

Ob Povetkin allerdings noch zu dieser erweiterten Weltspitze gehört, muss sich zeigen: Kritiker behaupten, Povetkin habe das letzte Mal vor drei Jahren gut ausgesehen, als er Johann Duhaupas im Dezember 2016 in der sechsten Runde stoppte. Andererseits hat sich Fury zuletzt im Kampf gegen den mittlerweile zum Journeyman mutierten Samuel Peter auch nicht gerade “mit Ruhm bekleckert”.

Ein Sieg gegen Povetkin würde Hughie Fury aber in den Weltranglisten schnell nach oben bringen: Povetkin belegt beim WBC Platz 7, bei der WBA Platz 10. Hughie liegt auf Platz 15 bei der IBF.

“Ich bin überglücklich (…) “, wird Hughie Fury in einer Mitteilung von Matchrom Boxing zitiert: „Ich kann es kaum erwarten. Das sind die Kämpfe, die ich machen möchte. (…) Povetkin ist ein gefährlicher Mann. (…) Er war nicht umsonst dort, wo er war,  (…) aber ich bin zuversichtlich, dass ich in dieser Nacht den Sieg erringen kann.

“Hughie Fury ist für mich ein junger, starker und anspruchsvoller Boxer”, so die Antwort von Alexander Povetkin. „Ich freue mich, dass dieser Kampf in Großbritannien stattfinden wird, wo die Leute Boxen wirklich lieben. Ich erwarte einen aufregenden Kampf und freue mich darauf, nächsten Monat nach London zurückzukehren.“

 

Voriger Artikel

WBC erkennt Whyte Interim-Titel ab

Nächster Artikel

Boxsport - Telegramm 22 / 2019

19 Kommentare

  1. 31. Juli 2019 at 14:57 —

    Der Russe machts. M.E. wird auch viel zu viel Gewese um Hugie Fury gemacht.

    Ohne seinen “Cousinstatus” zum Gypsy King würde sich keiner wirklich für ihn interessieren und er würde sich wohl irgendwo in irgendwelchen Backyard- und Pricefighter Tournaments im schmuddeligen Manchester ein paar Kröten dazu verdienen.

    Zwar ist Povetkin wie im Artikel beschrieben, kurz vor der 40, aber von den Skills und den Möglichkeiten sollte das für Fury 2.0 immer noch ausreichen.

    Der finale Schlüssel für seinen Erfolg wird wohl sein, wie sehr er sich für diesen Kampf motivieren kann, abhängig wird der Kampf vllt. früher oder später zu Ende sein.

  2. 31. Juli 2019 at 15:00 —

    Ich hoffe, Pove gewinnt.

  3. 31. Juli 2019 at 15:12 —

    Ich frage mich, warum Eddie Hearn das macht. Entweder er will Furys Cousin verheizen (T.Fury und Hearn können sich bekanntlich nicht ausstehen), oder da läuft was mit den Judges, falls Fury über die Runden kommt.

    • 31. Juli 2019 at 15:18 —

      Wir haben ja mittlerweile gelernt, beim Boxen ist eigentlich kein Ausgang klar.

      Selbst wenn Boxer A Boxer B KO schlägt, hat das nichts zu heißen.

      Wenn B weiterhin benötigt wird um Cash zu machen, wird Boxer A einfach des Dopings hinterher überführt und der Fight annuliert. Schwups sieht die Bilanz wieder tutti aus.

    • 31. Juli 2019 at 15:29 —

      Glaube nicht ans verheizen, denke eher Hughie glaubt wirklich, dass er besser ist als Pove

  4. 31. Juli 2019 at 15:20 —

    Ist schon etwas merkwürdig … neuer Vertrag und dann nach Samuel “Ich bin schlecht, aber ich brauche das Geld” Peter so ein Gegner …

  5. 31. Juli 2019 at 15:24 —

    Pove ist mittlerweile ein alter Mann aber für Hughie wirds noch reichen

  6. 31. Juli 2019 at 15:25 —

    Sollte von Povetkin noch mehr als 50% übrig sein, geht Fury auf die Bretter..

  7. 31. Juli 2019 at 15:27 —

    Besser, Pove siegt durch KO … sonst könnten möglicherweise komische Dinge passieren …

  8. 31. Juli 2019 at 21:30 —

    Pove ist in all seinen Kämpfen immer motiviert und in shape angetreten, das wird gegen Hughie Fury nicht ander sein. Und damit ist für mich auch klar, dass es für Fury nix zu holen gibt, weil er nicht über die Runden kommen wird. Er wird wohl weglaufen und aus der Distanz boxen, Pove sich immer wieder ranpirschen und draufhämmern und ihn irgendwann erledigen.

  9. 1. August 2019 at 02:52 —

    hughie kann den kampf nur gewinnen wenn povetkin in der form ist wie gegen huck, und die judges gekauft sind.
    ansonsten povetkin in topleistung gegen hughie = povetkin ko runde 4-6

  10. 1. August 2019 at 02:53 —

    gorman ist der stärkere couseng von tyson the real champ fury.

  11. 1. August 2019 at 09:46 —

    Karate Kid: “Pove ist in all seinen Kämpfen immer motiviert und in shape angetreten…”
    Ist das Dein Ernst? Hast Du schon mal einen Kampf von ihm gesehen, bevor er gegen Wladimir verloren hat? Also “in shape” wäre z.B. gegen Chagaev was ganz Anderes gewesen. Not gegen Elend war das. Teddy Atlas hatte vorher nicht umsonst verlauten lassen, dass Pov mehr für die Fitness tun müsste.
    Erst nach der Niederlage gegen Wladimir hat Pov sich einen durchtrainierten, definierteren Körper zugelegt. Ob er da mit bestimmten unerlaubten Mitteln nachgeholfen hat? Das sei mal dahin gestellt.

Antwort schreiben