Top News

Hughie Fury: “Ich werde Mike Tysons Rekord brechen”

Hughie Fury ©Hennessy Sports.

Hughie Fury © Hennessy Sports.

Dem erst 18-jährigen britischen Talent Hughie Fury (5-0, 4 K.o.’s) werden von vielen Beobachtern gute Chancen eingeräumt, im Schwergewicht für Furore zu sorgen. Der Cousin von Tyson Fury hat aber ein sehr ehrgeiziges Ziel – er will den Rekord von Mike Tyson brechen, der im Alter von 20 Jahren Schwergewichts-Weltmeister wurde.

“Ich habe noch viel Zeit, ich bin aber noch jung und verbessere mich mit jedem Kampf”, sagte Fury. “Ich werde es aber schaffen, ich werde Mike Tysons Rekord als der jüngster Schwergewichts-Weltmeister brechen.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

In seinem letzten Kampf konnte Fury den tschechischen Journeyman Ladislav Kovarik bereits in der ersten Runde besiegen. “Der Plan war, ihn mit dem Jab anzuboxen, er ist ein sehr widerstandsfähiger Gegner”, so Fury. “Ich habe ein paar Videos von ihm gesehen, und ich habe erwartet, einige Runden zu gehen, aber je früher, desto besser.”

Den nächsten Kampf hat Fury bereits am 15. Juni geplant, wo er in Norfolk auf den Tschechen Tomas Mrazek (7-40-6, 5 K.o.’s) trifft.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Froch, Groves, Bika oder Periban: DeGale wiegt seine Optionen ab

Nächster Artikel

Wilder kündigt Kampf gegen russischen Top-Gegner an

64 Kommentare

  1. Benisch
    12. Juni 2013 at 01:08 —

    wer hat den Fury´s eigentlich so ins hirn geschissen, das in regelmäßigen abständen die kacke jedes mal rausquillt!?

  2. jemil.225
    12. Juni 2013 at 01:26 —

    kaum gewinnt der assi paar kämpfe durch ko will er sich mit Mike Tyson vergleichen … er ist genau so ein assi wie Tyson Fury ….

  3. Ingush
    12. Juni 2013 at 02:16 —

    der hat nicht mal gute Technik, so lächerlich.

  4. Roca
    12. Juni 2013 at 03:35 —

    Fury wird evt. mal WBF- oder WBU-“Weltmeister”. Tyson in diesem Alter hätte beide Furys an einem Abend umgehauen wie reife Bananen.

  5. Mayweather
    12. Juni 2013 at 04:25 —

    Fugie boxt als nächstes einen Boxer mit einem Kampfrekord von 7-40-6. Ich verstehe, dass man schnell einen guten Rekord haben will. Aber gegen ein solches Fallobst hat sich Iron Mike nie herabgelassen. Selbst in der blitzschnellen Aufbauphase nicht. Dass Geschwalle von Hughie Furry ist reine Promotion. Wer darauf reinfällt ist selber Schuld…

  6. alexxx
    12. Juni 2013 at 05:07 —

    Ja genau hab mir mal sein kampfrekord angesehen .er hat bis jezt nur gegner geboxt die 90 prozent ihrer kämpfe verloren haben .der soll mal gegen richtige gegner ran mit einen positiven rekord dann sieht es schon ganz anders aus.der träumt zuviel .

  7. Norman
    12. Juni 2013 at 05:32 —

    “Ich werde es aber schaffen, ich werde Mike Tysons Rekord als der jüngster Schwergewichts-Weltmeister brechen.”…………

  8. 300
    12. Juni 2013 at 05:47 —

    Der würde Vitali schwer ausknocken und Wladimir zum Candle Light Dinner einladen

  9. matthias
    12. Juni 2013 at 05:59 —

    das gute ist das er oft kämpft es also nicht zum Stillstand kommt jetzt schon der 6 kampf in der kurzen zeit.

    Weis jemand was mit George Foreman sein Sohn los ist ? der bestreitet ja seit über 6 Monaten schon kein Kampf mehr. ich will Foreman vs Wilder sehen.

  10. Carlos2012
    12. Juni 2013 at 07:17 —

    Also irgendwie kommt mir Hughie Fury bekannt vor.Hat er nicht in dem Streifen “Wrong Turn mitgespielt?
    Die Rolle eines Inze.st geschädigten Pyschopaten hat er nach meiner Meinung sehr überzeugend gespielt. 😀

  11. boxfan85
    12. Juni 2013 at 07:52 —

    Den Zahn wird man ihm noch ziehen,das schafft er nicht.

  12. mr.loco
    12. Juni 2013 at 08:04 —

    @benisch

    Stimme dir absolut zu.und die scheisse stinkt bis nach deutschland. 😉 Der ist einfach als Mensch zu dumm,aber als Schwein zu kurze Ohren.

  13. anatoli
    12. Juni 2013 at 08:16 —

    Leute … er hat sich vertan. Er meinte seinen Bruder bestimmt 😀

    Dafür hat er allemal Zeit 😀

  14. HWFan
    12. Juni 2013 at 08:26 —

    …ist ja schon mehr als anmaßend, nach 5 Kämpfen gegen viertklassige Gegner überhaupt davon zu reden, Weltmeister werden zu wollen…
    …aber er schafft es tatsächlich, der ganzen Dreistigkeit noch einen drauf zu setzen: Indem er auch noch gleich den Weltrekord für den jüngsten HW-WM brechen will…
    Genauso ein dum.mes Großma.ul wie sein Cousin!

  15. MainEvent
    12. Juni 2013 at 08:30 —

    Furry Hughie fordert Charlie Z heraus, um den Titel der UBF (Underground boxing Federation )

  16. MainEvent
    12. Juni 2013 at 08:30 —

    Marco Huck würde den kurz und klein schlagen

  17. Husar
    12. Juni 2013 at 08:40 —

    Hahaahah….. diese pfeife…. 😀

  18. Tommyboy
    12. Juni 2013 at 08:58 —

    Marco H. – Firat A. – Jones – Lebedev – Eddy Ch. u.u. würden dich KO SCHLAGEN!

    Es gab nur einen Mike Tyson, der hat aber gegen die besten Boxer der Welt geboxt und das ohne angst.

    Und nicht wie z.b auch unsere langweiligen Klitschkos die im Vertrag alles sichern das sie ja nicht verlieren.

    Seid Lennox vs Vitali kannst das Boxen SOWIESO denn Hasen geben.

  19. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    12. Juni 2013 at 09:12 —

    Marco Huck würde ihn Töten!

  20. alexxx
    12. Juni 2013 at 09:27 —

    Ja die furys !der große denk er sei der beste obwohl in ei 20 kilo leichterer gegner auf die bretter schickt! Der kleine gewinnt 5 kämpfe durch ko gegen viertklassige gegner und denk der ist besser als mike tyson,

    Schon lustig!!

  21. Schnuffel
    12. Juni 2013 at 09:32 —

    Kurz und knapp wer ist dein Bruder. Ahhh Glaskinn Fury, naja der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
    Dummschwätzer Clan delux…

  22. Azrail
    12. Juni 2013 at 09:38 —

    Die ersten 6 Gegner von Mike waren nicht viel besser, was nicht heissen soll das der Junge sich mit Tyson vergleichen darf.

  23. CrimsonFist
    12. Juni 2013 at 09:46 —

    …wie kann man mit 7-40!-6 noch weiter boxen …WTF !?!?!

  24. Shorty
    12. Juni 2013 at 10:01 —

    hahahahahahahaha eigentlich ist das schon frech wo man ihm im Ring bestraffen müsste, aber wenn ich die fresse sehe, hab ich Mitleid. Der wird sich irgendetwas reingepfiffen habe und schaute sich dann Rocky 1-4 an ………….

  25. brennov
    12. Juni 2013 at 10:04 —

    den einzigen rekord von tyson den er brechen kann, ist der mit den wenigstens gehirnzellen!

  26. matthias
    12. Juni 2013 at 10:10 —

    mit 20 Jahren Weltmeister im Schwergewicht zu werden macht Tyson so schnell keiner mehr nach. Fury wird in 3 Monaten 19 dann hat er noch 1 Jahr und ca 4 Monate zeit um den Rekord zu brechen sprich er müsste praktisch ab jetzt in 1 Jahr und 6 Monaten Weltmeister sein.

  27. Mr. Fight
    12. Juni 2013 at 10:35 —

    Hughie Fury will Mike Tysons Rekord brechen? Boahahaha…!!!!!!!!!!!!!!!!

  28. Joe23
    12. Juni 2013 at 10:52 —

    @ adrivo

    Danke für die größte Belustigung dieser Woche!

    Die entscheidende Frage lag mir auch sofort auf den Lippen.
    CrimsonFist hat Recht: Wie kann man mit 7-40-6 noch weiter boxen wollen? Gut ausgesucht, Herr Fury!

  29. Alex
    12. Juni 2013 at 11:05 —

    Da müssen sich seine Gegner aber ganz schnell verbessern. Naja ich sehe schon Talent bei beiden Furys, aber trotzdem überschätzen sie sich beide.

  30. Alex
    12. Juni 2013 at 11:08 —

    Ich würde Hughie Fury trotzdem erstmal Zeit lassen. Wer kann denn jetzt schon 100%ig sagen dass er nie WM wird? Die Chance dass ein Talent nicht WM wird ist zwar größer als dass ein Talent schon WM wird, aber vllt ist er ja einer dieser Topboxer der neuen Generation. Ich gehe zwar nicht davon aus, aber abschreiben bevor er richtig was gezeigt hat sollte man ihn nicht.

  31. liston
    12. Juni 2013 at 11:10 —

    wenn ich mir den hughie auf youtube anschaue, habe ich das gefühl er sei schon besser, als sein cousin… der hat mit sicherheit mehr boxerisches talent mitbekommen als der arme tyson (fury).

  32. El Demoledor
    12. Juni 2013 at 11:12 —

    Tomas Mrazek sollte man nicht unterschätzen! Er ist ein weit gereister Mann und hat schon mit vielen guten Leuten im Ring gestanden! Er hat im Ring 10x soviel Erfahrung wie Fury, ausserdem hat er 5 seiner 7 Siege durch KO gelandet. Damit ist seine KO-Quote fast mit der eines Lennox Lewis vergleichbar. Er ist jetzt auch im besten Boxer-Alter.
    Fury ist noch sehr jung, und solche Kämpfe schulen ihn. Er wird sehr schnell nach oben kommen. Wenn er das Angebot für einen Titelfight bekommt, schlägt er zu.
    Im nächsten Jahr ist ein EM-Kampf geplant, um dann 2015 die Spitze anzugreifen und Weltmeister zu werden. 😉

    PS: Habe ich jetzt eine Chance, Pressesprecher bei Fury zu werden? 🙂

    Im Ernst: Ich werde NIE verstehen, warum Leute – wenn sie denn wirklich nach oben wollen – solche Kämpfe machen.
    Aufbaukämpfe schön und gut, aber wenn man eine gewisse Klasse hat – oder es zumindest glaubt – sollten schon im Aufbau wenigstens Leute mit positivem Kampfrekord aus den Top 100 geboxt werden.

  33. grovestreet
    12. Juni 2013 at 11:41 —

    Das kann niemals passieren, dafür sieht Fury zuuu häs-slich aus :DDD

  34. HWFan
    12. Juni 2013 at 11:49 —

    @ El Demoledor:

    …na eben hast du mich im ersten Moment aber wirklich geschockt… 😉

    Hätte schon beinahe an deinem Urteilsvermögen gezweifelt. 😉

  35. johnny l.
    12. Juni 2013 at 11:57 —

    Naja, er bewegt sich schon nicht schlecht, hat Punch und offensichtlich ein großes Ego ;). Ich glaube, er könnte mehr drauf haben als Tyson Fury. Denke aber auch, dass es größere Talente gibt wie zum Beispiel Artur Beterbiev, der am WE im LHW sein Profidebut gab und den ich mir auch im CW oder sogar HW vorstellen kann. Hughie sollte bald mal gegen andere Up & Comers wie Szpilka boxen, das wäre interessant.

  36. johnny l.
    12. Juni 2013 at 12:05 —

    CrimsonFist sagt:
    12. Juni 2013 um 09:46
    …wie kann man mit 7-40!-6 noch weiter boxen …WTF !?!?!
    ––––––––––––––––––––
    Also das finde ich ziemlich arrogant, gerade auf der Insel gibt es einige dieser Journeymen, die fast jede Woche kämpfen, sind natürlich keine Vollprofis, verdienen sich aber auf diese Weise gut etwas dazu. sie haben einen normalen 9-to-5-Job und trainieren 3, 4 mal die Woche. Diese Leute geben fast immer ihr Bestes, einige sind noch nie oder fast noch nie KO gegangen und bieten immer eine gute Show. Und das sind meistens interessante Veranstaltungen mit einer super Stimmung – so etwas gibt es eben hier viel seltener.

  37. Dr.med W. Stuhlgang
    12. Juni 2013 at 12:10 —

    Die Furys werden höchsten Weltberühmtheit erlangen, indem in naher Zukunft eine Krankheit bzw. ein Syndrom nach ihnen benannt wird.

  38. Dr.med W. Stuhlgang
    12. Juni 2013 at 12:14 —

    ausgelöst durch multiplen inzest lol

  39. Alonso Quijano
    12. Juni 2013 at 12:21 —

    was los, die Zigeunersippe dreht auf

  40. jemil.225
    12. Juni 2013 at 12:25 —

    Du kannst tysons eier lecken du kleines kind du ..woher kommen disse Vögel

  41. HWFan
    12. Juni 2013 at 12:26 —

    @ Johnny l.:

    “Nicht Siegen, Dabeisein ist alles…” 😉

    Stimme dir schon zu, dass sportliche Niederlagen gegen starke Gegner mit besseren und umfangreicheren Trainungsmöglichkeiten und einem namenhaften Boxstall im Hintergrund nicht unbedingt eine Schande sind.
    …aber ich denke doch auch, dass die ständigen Niederlagen doch schon irgendwie frustrierend sein müssen, und gesund ist es sicher auch nicht gerade, sich jedes WE verprügeln zu lassen… 😉
    Somit kann ich eig. auch nur ziemlich schwer nachvollziehen, wieso man sich sowas antut…

    (…naja, andererseits wurde hier bei uns auch kürzlich der Aufstieg unserer Handball-Mädels in die 1. Bundesliga sehr ausgiebig gefeiert und wird trotzdem wohl auch nichts anderes zu bedeuten haben, als dass wir ihnen jetzt eine Saison lang wohl jedes 2. WE beim Verlieren zusehen dürfen…) 😉

  42. johnny l.
    12. Juni 2013 at 13:20 —

    Haha, HWFan, ich wollte es auch nicht unbedingt machen ;), aber das ist ein britisches Ding, wie gesagt. Manche von den Typen haben schon eine richtige Berühmtheit und jedesmal, wenn ein besonders gehypter Prospect (z.B. Chris Eubank jr.) kommt, fragt man sich, ob er es wohl schafft, xy (2(0)–56(0)–0) auszuknocken. Meistens schafft er es natürlich nicht. Zum Thema Gesundheit muss noch gesagt werden, dass es meistens nur 4-Runden-Kämpfe sind – naja, Schaden anrichten kann man natürlich auch da :D.

    Euren Mädels natürlich viel Erfolg – wer weiß, vielleicht gelingt ja mal eine Sensation, dann freut man sich um so mehr. Ich bin auch mal gespannt, was „mein“ Fußballclub, der KSC, in der nächsten Saison eine Klasse höher erreichen wird und fahre auf jeden Fall ein paar Mal die 150 Km, um mir ein paar Niederlagen anzuschauen 😀

  43. Marco
    12. Juni 2013 at 15:13 —

    Die Furys kommen wahrscheinlich aus dem Bareknuckle-Gypsie-Boxing-Millieu.
    Auf Youtube gibt’s einige dieser Kämpfe und Boxer zu sehen. Tiefes boxerisches Niveau und man hat schon leicht den Eindruck von Inzest-Betroffenheit.
    http://www.youtube.com/watch?v=S1x2evD-G_E
    (Es gibt auch z.Bsp. den Dok-Film KNUCKLE über diese Szene in GB)

  44. Thomas Miedtank
    12. Juni 2013 at 15:21 —

    schlimmer gehts nimmer.

  45. Thomas Miedtank
    12. Juni 2013 at 15:24 —

    @ stuhlgang haste recht.

  46. HWFan
    12. Juni 2013 at 15:29 —

    @ johnny l.:

    …naja, ist dann natürlich auch nicht uninteressant, aber sicher trotzdem frustrierend, wenn es nicht darum geht, zu gewinnen oder zu verlieren, sondern nur darum, WIE man verliert… 😉

    …naja, die Handballerinnen haben wenigstens den Vorteil, dass sie auch beim Verlieren hübsch anzusehen sind… (zumindest ein paar von ihnen…) 😉

  47. Dr. Fallobsthammer
    12. Juni 2013 at 15:43 —

    MainEvent sagt:

    Furry Hughie fordert Charlie Z heraus, um den Titel der UBF (Underground boxing Federation )
    ——————————-

    @MainEvent

    😀 😀 😀

  48. Dr. Fallobsthammer
    12. Juni 2013 at 15:46 —

    johnny l. sagt:

    CrimsonFist sagt:
    12. Juni 2013 um 09:46
    …wie kann man mit 7-40!-6 noch weiter boxen …WTF !?!?!
    ––––––––––––––––––––
    Also das finde ich ziemlich arrogant, gerade auf der Insel gibt es einige dieser Journeymen, die fast jede Woche kämpfen, sind natürlich keine Vollprofis, verdienen sich aber auf diese Weise gut etwas dazu. sie haben einen normalen 9-to-5-Job und trainieren 3, 4 mal die Woche. Diese Leute geben fast immer ihr Bestes, einige sind noch nie oder fast noch nie KO gegangen und bieten immer eine gute Show. Und das sind meistens interessante Veranstaltungen mit einer super Stimmung
    —————————————————-

    @jonny l.

    hm….haufenweise journeymen die nur aufs maul kriegen….also im grunde das gleiche wie ein Klitschko Event.

  49. Alexander
    12. Juni 2013 at 16:09 —

    Fury ist der talentierste Boxer aller Zeiten. Er wird alle besiegen, niemals verlieren und danach die ganze Welt regieren!

  50. theironfist
    12. Juni 2013 at 18:47 —

    er will den Rekord von Mike Tyson brechen 😀 ..Mike Tyson hätte den in zwei Teile gehaun früher haha die Furys machen sich immer lächerlicher würde Hughie erstmal gegen Kimbo Slice gerne sehn die haben ja momentan die gleiche Statstik mit einen ehemaligen MMA Kämpfer hätte er schon mal einen beseeren Gegner wie die letzten, allerdings ist Kimbo schon ziemlich alt mit 40 Jahren und ist auch viel zu spät ins Pofiboxen gewechselt aber wäre ein interessanter Fight!!

  51. angelespinosa
    12. Juni 2013 at 19:58 —

    Lernen die Engländer es eigentlich schon in der Kita ” Große Fr.e.s.se und nichts dahinter ,als bescheiden leiden !” ?

  52. Alex
    12. Juni 2013 at 20:11 —

    @ CrimsonFist
    ”…wie kann man mit 7-40!-6 noch weiter boxen …WTF !?!?!”
    Wie oft sie sich verprügeln lassen müssen sie schon noch selber entscheiden. 😉

  53. johnny l.
    12. Juni 2013 at 20:54 —

    Marco sagt:
    12. Juni 2013 um 15:13
    Die Furys kommen wahrscheinlich aus dem Bareknuckle-Gypsie-Boxing-Millieu.
    Auf Youtube gibt’s einige dieser Kämpfe und Boxer zu sehen. Tiefes boxerisches Niveau und man hat schon leicht den Eindruck von Inzest-Betroffenheit.
    youtube.com/watch?v=S1x2evD-G_E
    (Es gibt auch z.Bsp. den Dok-Film KNUCKLE über diese Szene in GB)
    –––––––––––
    Ja, und natürlich heldenhaft verewigt in dem Film „Schweine und Diamanten“ („Snatch“) mit Brad Pitt als Gypsy-Fighter „One-Punch-Mickey“. Mit Weltklasse Zitaten wie „”Sehen Sie im Hund nach!” – “Wie soll ich denn in dem Hund nachsehen?” – “Ganz einfach machen Sie ihn auf.” – “Das ist doch keine verf.ic.kte Konservendose! Wie soll ich denn den Hund aufmachen?“

  54. Allerta Antifascista!
    12. Juni 2013 at 21:08 —

    @HWFan
    Klitschko-Krämpfe und Frauen-Handball- das passt! Wenigstens bleibst du dir treu! 😀

    @johnny
    Wenn ihr in KL spielt, kann man ja was ausmachen! Tickets sind auf jeden Fall am Start, und Eintrittskarten sind auch kein Problem! 😀

  55. Bangs
    12. Juni 2013 at 21:23 —

    halt die sch.nauze baby fetso (Tyson Furys Cousin ist gemeint^^) Tzzz , welchen Weltmeister will er denn Schlagen? Povetkin? WLADIMIR???? VITALI??? IN DEN NÄCHSTEN 2 JAHREN!!?!?! Diese Meldung ist doch nur da für du..mme Engländer die irgendwo im tiefsten Wald leben 😀

  56. K.O.King
    12. Juni 2013 at 22:34 —

    also er vergleicht sich nicht mit tyson er will sein rekord brechen.
    Kann mir aber nicht vorstellen das er so schnell ein wm kampf bekommt.

  57. HWFan
    13. Juni 2013 at 09:57 —

    Allerta Antifascista! sagt:
    12. Juni 2013 um 21:08

    “@HWFan
    Klitschko-Krämpfe und Frauen-Handball- das passt! Wenigstens bleibst du dir treu! :-D”

    😛

    Täusch’ dich da mal nicht: Hätte ursprünglich auch nicht damit gerechnet, dass sowas interessant sein könnte, bin dann aber mal hingegangen, weil eine Freundin von mir da mitspielt, und ich muss sagen, ich war doch ganz schön überrascht, wie es da “zur Sache geht”…

    …da könnten sich einige Boxer mal ein Beispiel nehmen. Da wird sich nicht in Pove-Manier einfach weggedreht, nur weil’s mal Bisschen was auf die Fres.se gibt… 😉

  58. Allerta Antifascista!
    13. Juni 2013 at 11:31 —

    HWFan sagt:
    13. Juni 2013 um 09:57
    Täusch’ dich da mal nicht: Hätte ursprünglich auch nicht damit gerechnet, dass sowas interessant sein könnte, bin dann aber mal hingegangen, weil eine Freundin von mir da mitspielt, und ich muss sagen, ich war doch ganz schön überrascht, wie es da “zur Sache geht”…
    ——————————-
    Vielleicht habe ich das falsch ausgedrückt, wollte den Damen bzw Handballern allgemein auf keinen Fall Einsatz und Härte absprechen, ich weiß das es da zur Sache geht, ein Kumpel von mir hat lange Jahre bei der TV Niederwürzbach gespielt, allerdings ist dieser Sport ähnlich uninteressant wie Krämpfe der Klits! Für Menschen, die gerne Frauen beim Sport beobachten wurde Damentennis, (Beach-)Volleyball und rhythmische Sportgymnastik erfunden! 😀

    …da könnten sich einige Boxer mal ein Beispiel nehmen.
    ——————————–
    Da stimm ich dir zu!

    Da wird sich nicht in Pove-Manier einfach weggedreht, nur weil’s mal Bisschen was auf die Fres.se gibt…
    ———————————
    Stimmt, oder in Wladi-Manier geklammert wie ein Äffchen! 🙂

  59. HWFan
    13. Juni 2013 at 12:19 —

    @ Allerta A.:

    …bin nicht grundsätzlich ein Freund von Damen-Sport! 😉

    Ich mag eben die richtige Kombination aus Tempo, guter Stimmung in der Halle, kurzweiligem und spektakulärem Spielverlauf und Spannung, die eig. automatisch aufkommt, wenn man mit einer Mannschaft (oder aber analog dazu mit einem Boxer) mitfiebert.
    Obendrein ist trotz Bundesliga-Niveus die ganze Atmosphäre ziemlich familiär, sodass man einerseits die meisten Spielerinnen, als auch einen Großteil der anderen Zuschauer persönlich kennt.

    “Stimmt, oder in Wladi-Manier geklammert wie ein Äffchen! :-)”

    …jaja, hatte schon geahnt, dass das kommt. 😉
    …aber “geklammert” wird beim HB auch viel. 😉
    …und gegen Thompson und Wach hat Wlad fast überhaupt nicht geklammert und sehr offen geboxt, und trotzdem wurde er kritisiert… 🙁

  60. Lothar Türk
    13. Juni 2013 at 12:37 —

    wer so wenig bescheiden ist, wird es nicht. Kaum den Schweiß der Handschuhe gerochen und sieht sich schon als weltmeister. Unglaublich dumm wie sein Bruder. Dem sollen sie D. wilder vorsehen. Das ist ein Rohdiamant, wird auch vorsichtig aufgebaut. na die Zukunft wird es zeigen.

  61. Allerta Antifascista!
    13. Juni 2013 at 12:52 —

    HWFan sagt:
    13. Juni 2013 um 12:19
    @ Allerta A.:

    …bin nicht grundsätzlich ein Freund von Damen-Sport!
    ————————————-
    …und ich nicht grundsätzlich ein Gegner! Wie könnte man auch, wenn Damen wie Sharapova, Azarenka, Petkovic oder Teile der brasilianischen Volleyballnationalmannschaft diesen betreiben! 😀

    Ich mag eben die richtige Kombination aus Tempo, guter Stimmung in der Halle, kurzweiligem und spektakulärem Spielverlauf und Spannung, die eig. automatisch aufkommt, wenn man mit einer Mannschaft (oder aber analog dazu mit einem Boxer) mitfiebert.
    ———————————–
    Das kann ich absolut nachvollziehen!

    Obendrein ist trotz Bundesliga-Niveus die ganze Atmosphäre ziemlich familiär, sodass man einerseits die meisten Spielerinnen, als auch einen Großteil der anderen Zuschauer persönlich kennt.
    ————————————
    Da kannst du dich glücklich schätzen! Zwar ist und bleibt es unter uns Zuschauern auch familiär, allerdings haben sich die anderen Dinge durch die fortschreitende Kommerzialisierung erheblich verändert! 🙁

    …aber “geklammert” wird beim HB auch viel.
    ————————————
    Allerdings nicht wie ein H.o.m.o auf XTC beim CSD!

    …und gegen Thompson und Wach hat Wlad fast überhaupt nicht geklammert und sehr offen geboxt, und trotzdem wurde er kritisiert… 🙁
    ————————————
    Diese Kämpfe habe ich leider nicht gesehen! Sollte ich etwa die einzigen 2 Kämpfe verpasst haben, in denen Wladi nicht wie ein liebestoller Schimpanse, mit einer Überdosis Levitra, geklammert hat? 🙁

  62. HWFan
    13. Juni 2013 at 14:19 —

    Allerta A. sagt: “Da kannst du dich glücklich schätzen! Zwar ist und bleibt es unter uns Zuschauern auch familiär, allerdings haben sich die anderen Dinge durch die fortschreitende Kommerzialisierung erheblich verändert! :-(”

    …ja, befürchte auch, dass sich da in der 1. Liga jetzt noch einiges ändern wird.

    “Diese Kämpfe habe ich leider nicht gesehen! Sollte ich etwa die einzigen 2 Kämpfe verpasst haben, in denen Wladi nicht wie ein liebestoller Schimpanse, mit einer Überdosis Levitra, geklammert hat? :-(”

    War tatsächlich so, dass Wladimir seinen Stil etwas umgestllt zu haben schien und vor allem gegen Thompson fast etwas “auf Vitali” gemacht und viel mit hängender Deckung geboxt hat. Der Kampf hat mir persönlich ziemlich gut gefallen, auch wenn er bei den meisten (meist nicht ganz unvoreingenommenen) Kritikern nicht ganz so gut angekommen ist.

    Gegen Wach hat er, abgesehen von einer Schrecksekunde, als er sich wohl etwas zu sicher gefühlt und einen ordentlichen Treffer kassiert hat, sehr klar dominiert, hat mir aber nicht so gut gefallen, weil er eig. nur Wachs Betonbirne bearbeitet hat und nie zum Körper gegangen ist…

  63. MainEvent
    13. Juni 2013 at 14:19 —

    Wenn Hughie mit 20 das ABC auswendig kann und aufhört Staubsauger zu bum.sen, wird er zu Hugh !

  64. Alex
    13. Juni 2013 at 22:24 —

    Ich habe gerade gelesen dass Tyson Fury sich mit seinen Cousin als die neuen Klitschkos sieht. Er denkt dass sie nach dem Rücktritt der Klitschkos das HW dominieren werden.

Antwort schreiben