Hucks nächster Kampf: Lebedev-Rematch oder freiwillige Titelverteidigung gegen Rossi

Marco Huck ©Nino Celic.
Marco Huck © Nino Celic.

Nachdem bekannt wurde, dass WBC-Weltmeister Krzysztof Wlodarczyk im Herbst für einen Vereinigungskampf nicht in Frage kommt, hat man bei Sauerland WBO-Champion Marco Huck (33-1, 24 K.o.’s) vor die Wahl gestellt – entweder tritt der 26-jährige Wahl-Berliner zum Rematch gegen Denis Lebedev (22-1, 17 K.o.’s) an, oder er absolviert gegen die #15 der WBO, Rogelio Rossi (17-2-1, 11 K.o.’s), eine freiwillige Titelverteidigung.

„Wir haben vor Alexander Povetkins Kampf gegen Ruslan Chagaev mit Lebedevs Manager Wladimir Hryunov gesprochen“, sagte Sauerland Geschäftsführer Chris Meyer gegenüber Alexander Pavlov. „Der Kampf könnte im späten Oktober stattfinden. Wir haben das bereits mit Marco Huck besprochen, und wir lassen ihm die Wahl – entweder ein Kampf gegen Lebedev, oder ein Kampf gegen den Argentinier Rogelio Rossi. Wir warten nun auf seine Antwort. Wenn er sich für Lebedev entscheidet, wäre das eine Pflichtverteidigung, gegen Rossi wäre es eine freiwillige Titelverteidigung.“

© adrivo Sportpresse GmbH

59 Gedanken zu “Hucks nächster Kampf: Lebedev-Rematch oder freiwillige Titelverteidigung gegen Rossi

  1. Huck darf sich also entscheiden ob er gegen die Nr.1 Lebedev,von dem er schon einmal übelst verdroschen worden ist,oder gegen die Nr.15 Rossi,der bisher nur No-Names geboxt hat und den niemand kennt,antritt?

    AHA…..na ja Huck ist ja nicht gerade der Hellste,aber er wird sich wohl für Rossi entscheiden,erstmal noch einen etwas leichteren Kampf einschieben,bevor er dann doch gegen Lebedev ran MUSS!

  2. Lebedev hat für mich einen Remis oder doch vieleicht ein knappen punt siegt gegen Marko geschafft, sollte es doch zum Rematch kommen wird Marko H. verlieren, Natürlich wen die Punktrichter ganz erlich punkten.

  3. @Tommyboy: „Lebedev hat für mich einen Remis oder doch vieleicht ein knappen punt siegt gegen Marko geschafft“.

    Welchen Kampf hast Du gesehen? Lebedev hätte haushoch nach Punkten gewinnen müssen. Da waren sich alle Experten und die Leute in der Halle einig. (Außer der Huck-Clan und die beiden Leguan Promoter).

  4. Tom: „bevor er dann doch gegen Lebedev ran MUSS“
    Ich wünsche mir nichts sehnlicher als Marco Spuck gegen Denis L. . Ich befürchte aber dass SE der opi dieses Match umgehen wird. Sauerland will Huck später ins schwergewicht bringen weil dort die echte kohle ist. Eine Niederlage würde denen nicht in den kram passen. Ich hoffe das Marco Spuck seine wm verliert. Der ist mir sowas von unsymphatisch nach den kampf gegen Denis L. geworden.

  5. Hoffentlich weiß muamer hukic jezt wie es mit mit einer frau ….naja ihr wisst schon. Echt peinlich diese PR mit „Huck ist noch jungfrau, der ist so vernünftig und prinzipientreu“. Peinlich

  6. @ Heinz

    @ Steelhammer

    Wenn Huck im Cruiser bleibt und er keinen Vereinigungskampf bekommt,muss er noch mal gegen Lebedev ran und das eigentlich noch diese Jahr,denn der ist nach wie vor Pflichtherrausvorderer

  7. Tja da hatte sich der gute Marco wohl gedacht, Lebedev der kommt lange nicht mehr und siehe da. Wenn er die Ehre eines WM besitzt tritt er gegen Lebedev an, wenn er ein Feigling ist, dann macht er die freiwillige Titelverteidigung. ABer egal früher oder später kommt es zum Rematch und ich glaube nicht, dass ihn diemal die Punktrichter wieder retten können. Lebedev weiß jetzt ohnehin wo er Huck hinschlagen muss.

  8. @tom
    Sobald k2 weg sind gibt es für Huck(erst 26 oder 27 years) keinen grund mehr im cw zu bleiben. Und ob er will oder nicht SE ist sein Chef. Im HW gibt es für ihn mehr Ruhm und mehr Geld. Der Promoter will soviel wie möglich verdienen und Huck hat den Stil, den die Amis doch lieben(auch wenn mir das nicht passt). Durch cleveres management wird SE den spuck wohl oder übel bald zu wm im hw machen. Gegen Wlad würde marco untergehen.

  9. @ STEELhammer

    Sauerland ist schon ein cleverer Manager und Geschäfftsmann,aber zaubern kann auch er nicht!

    Huck boxt aus meiner Sicht der Dinge immer noch nicht besonders gut und ist meist auch zu offen.
    Wage mal zu behaupten wenn sich Huck mal einen Volltreffer von z.B.von Arreola einfängt,dann geht das Licht aus!

    Außerdem wird er meines Erachtens im Schwergewicht auch nicht die KO-Power haben wie im Cruiser!

    Aber letztendlich wissen wir das erst wenn Huck tatsächlich aufsteigen sollte.

    Es gab schon einige gut Cruiser die aufgestiegen sind aber im Schwergewicht gescheitert sind,z.B. A.Cole,J.C.Gomez,V.Jirov…..und wahrscheinlich auch Adamek!

    Apropos V.Jirov,den hätte ich gerne mal in seiner Prime gegen Huck gesehen!

  10. Huck wird sich nicht so schnell für Lebedev entscheiden. Um den Grund dafür zu finden, hat er seine Leute, die sich darum kümmern.

    Im Schwergewicht wird er keine Chance haben. Außer nur wenn er schön wegläuft und nach Punkten gewinnt, die es nicht gegeben hat. 😉

    Huck ist eine Jungfrau und sollte erstmal ein richtiger Mann werden! Ehre wird wohl weiterhin ein Fremdwort bleiben!

  11. Ich glaube auch nicht das es so schnell zu einen Rückkampf kommt wie es hier schon erwähnt worde er hat die Wahl zwischen 2 Boxern als wenn er bzw Sauerland den stärkeren wählen würde. Aber wenn doch und er verliert hat er schon ne passene Ausrede parat weil der Sex bzw die Ansprüche seiner tusse ihn ja total durcheinander gebracht hat was ja auch schon „Herr“ Wegner vorher angeprochen hatte oder irgendwie sowas änliches.

  12. @Anatoli
    Huck ist schon ein richtiger mann, denn die hochzeitsnacht war ja schon. Ich wette seine frau musste ihm eine menge erklären was s….x angeht. „Nein Marco nicht so. Nein Marco so nicht. Ach Marco was machst du denn da?“
    Marco: „Ach schatz ich kann das noch nicht wie ein richtiger Mann. Das ist noch alles neu für mich!“
    LOL

  13. Der Kampf Huck gegen Rossi interessiert keine S..
    Wenn Huck schon zu feige ist gegen Lebedev zu boxen soll er wenigstens gegen die Nr.14 der WBO-Weltrangliste boxen.
    Wer ist die Nr.14 der WBO-Weltrangliste?
    Natürlich Firat Arslan.
    Wer will diesen Fight sehen?
    Natürlich ganz Boxdeutschland!!!!

  14. Ich hoffe auch das der Kampf gegen lebedev kommt.
    Aber diesmal soll huck ihn ko schlagen.
    Dann gibts kein Gerede mehr aber uss ist auch noch da
    denn kann er sich im s6 schnappen da ja noch Bw Rechnung offen ist
    Mfg

  15. Ich kann mir nicht vorstellen,dass Herr Huck überhaupt keinen Einfluss darauf hat,ob er gegen Lebedev oder gegen Rossi antritt.
    Alles würde ich mir von Herrn Sauerland auch nicht vorschreiben lassen.

  16. @ Pitt
    Da Huck zur Zeit das Zugpferd von SE ist, dürfte er jetzt eigentlich mehr mitreden als jemals zuvor. Dass SE ihm totale Entscheidungsfreiheit lässt, würde ich als gut gemeinten WITZ abstempeln. Ich denke auch nicht dass Huck über einen ausreichenden intellekt verfügt, um sich im Buissnes allein zurecht zu finden. Ich denke dass SE ihm verbietet gegen Denis L. zu kämpfen. Huck hat mal gesagt dass Haye sein lieblingsgegner wäre und ihn ausknocken würde.

  17. @STEELhammer
    O.K.,Sollte sich Huck respektive Sauerland für Rossi entscheiden,muss Huck damit rechnen,dass er eine Menge Fans verliert.
    Sauerland muß damit rechnen,dass die Einschaltquoten stark zurückgehen.
    Ich bezweifle,dass Sauerland es sich auf Dauer leisten kann es mit den Boxinteressierten endgültig zu verscherzen.
    Die Endabrechnung kommt erst dann,wenn für SE 2014 der TV-Vertrag mit der ARD ausläuft.
    Bei niedrigen Zuschauerzahlen gibt es dann auch keinen neuen Vertrag mit einem anderen Sender mehr.Ohne Fernsehvertrag kann SE einpacken.Bestes Beispiel dafür ist Universum.
    Wer glaubt,der Boxsport kann ohne Fans existieren,irrt gewaltig.
    Und wer glaubt die Fans lassen sich verschaukeln,irrt erst recht.

  18. Und wir lassen ihm die Wahl,wie unseriös ist das denn????Huck ist für mich seit dem WM Kampf gegen Lebedev e kein WM mehr,der Typ hatte gegen Lebedev haushoch verloren,und nur durch Betrug denn Titel behalten dürfen,ich bezweifele stark das sich der limitierte Caiptn für Denis entscheiden wird,wieso denn auch wenn man seinen Titel gegen Flaschen verteidigen kann alles läuft auf diesen Rossi aus den e wenige kennen ,der Caiptn macht diese freiwillige Verteidigung und verkündet später im Ring das ihn keiner schlagen kann,ich finde denn Typen nur noch lächerlich,das merkt mann schon wie er redet.

  19. @ kano
    huck ist nicht der hellste stern am himmel. das weiß jeder. aber wenn er ihm ein rematch gibt. sage ich „chapeau“.
    wenn nicht ist es schon der 3 huck kampf, den ich mir nicht anschaue.

  20. Wenn SE wirklich Huck aussuchen lässt
    Gegen wenn Huck boxen darf, dann
    Werden wir einen tollen kampf sehen
    Huck vs Lebedew. Dann hat Huck sehr grossen
    Respekt verdient ob er gewinnt oder nicht.
    Huck packt das schon..

  21. @Manuel
    Soll das dein ernst sein oder machst du bloss ein Witz?????Allein die Aussage Meyers das der Kampf Ende Oktober stattfinden könnte sagt schon alles aus,für einen Top Gegner wie Lebedev bräuchte Huck maximal 4 Monate und keine knapp 2.Vorbereitungszeit. Alles läuft auf den unbekannten No Name Gegner aus.Sollte es zu dem Kampf kommen werde ich mir denn nicht ansehen.

  22. Tom

    Ist schon komisch, dass ein Boxer sich aussuchen kann, ob er gegen den Pflichtherausforderer antritt oder gegen einen anderen. Das Prädikat „Pflicht“ verliert hierbei seine ganze Bedeutung und das Reglement an Glaubwürdigkeit.

    P.s. Mal schauen, wie lange Huck für seine Entscheidung braucht. Ich glaube, er wird in der nächsten Zeit sehr viel Zeit auf den Bongo verbringen. 😉

  23. (muamer hukic) – marco huck ist champion und (adnan catic)- felix sturm auch ein champion.

    die haben beide ihre kämpfe letzens gewonnen..auch wenns nach punkten war.
    keiner hat die zu boden geboxt oder ziemlich hart verlezt.
    seit ruhig, wen die gegner den titel von den beiden bosnians bosniaken haben wollen. dan sollen die besser und härter kämpfen. wenn ihr schon keine ahnung von boxen habt.

  24. Was ihr euch aufregt. A: ist es ganz normal das Boxer gewisse Optionen haben was ihre nächsten Kämpfe angeht. Das war schon immer so und wird auch immer so sein.
    Das ist nicht nur bei Sauerland so sondern bei allen Boxställen und das man evtl
    zuerst den leichteren Gegner nimmt, ist auch klar. Denn man will Geld verdienen.

    Und btw… Leute. Wenn ihr schon was schreibt, dann versucht wenigstens mal so zu
    tun als ob ihr schon einmal nen Duden gesehen hättet. Ein paar Beiträge hier sind
    echt kaum zu lesen.

    Und wer MMA für besser als Boxen hällt.. steht auch auf Strassenprügeleien denn
    viel mehr ist MMA nicht. Oder warum gehn abgehalfterte K1 Fighter und Boxer dann
    ins MMA. Genau weil dort das Niveau unendlich viel niedriger ist.

Schreibe einen Kommentar