Top News

Hucks nächster Gegner steht fest: Am 16. Juli in München gegen Garay

Marco Huck ©Nino Celic.

Marco Huck © Nino Celic.

Nun ist es offiziell: WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck (32-1, 23 K.o.’s) wird seinen Titel am 16. Juli im Münchner Eisstadion im Olympiapark gegen den Argentinier Hugo Hernan Garay (34-5, 18 K.o.’s) verteidigen.

“Das ist großartig”, freut sich der 26-jährige Huck. “Ich bin schon häufig in München zu Gast gewesen und habe zum Beispiel das Oktoberfest besucht. Mir hat es hier immer gut gefallen. Jetzt werde ich erstmals in meiner Profikarriere in München boxen. Das ist eine gute Nachricht.”

Der 30-jährige Argentinier Garay war von 2008-2009 WBA-Weltmeister im Halbschwergewicht und verteidigte seinen Titel in dieser Zeit ein Mal (gegen Jürgen Brähmer). 2009 verlor er seinen Gürtel durch eine Mehrheitsentscheidung an den Spanier Gabriel Campillo, im nächsten Kampf ging er in der ersten Runde gegen Chris Henry K.o. Danach stieg Garay, der als Halbschwergewicht oft Probleme mit dem Gewichtmachen hatte, ins Cruisergewicht auf, wo er zwei Aufbaukämpfe absolvierte.

“Garay ist ein Kämpfertyp. Er ist in der Lage, permanent Tempo zu machen und insofern als Gegner unbequem. Ich werde ihn nicht unterschätzen”, so Hucks Gegnereinschätzung.

Ebenfalls am 16. Juli in den Ring steigen wird die finnische Schwergewichtshoffnung Robert Helenius (15-0, 10 K.o.’s), der mit Sergei Liakhovich (25-3, 16 K.o.’s) auf seinen bislang dritten Ex-Weltmeister trifft. “Das wird eine großartige Veranstaltung”, so Sauerland Event-Geschäftsführer Chris Meyer an. “Wir wollen den Zuschauern in München und in der ARD eine Veranstaltung der Spitzenklasse bieten. Dazu werden auch gemeinsame Aktionen mit der DTM beitragen, die am gleichen Wochenende an der Isar zu Gast ist.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Mayweather twittert: Kampf gegen Ortiz am 17. September

Nächster Artikel

Golovkin einigt sich mit Universum: Vertrag läuft im November aus

20 Kommentare

  1. UpperCut
    8. Juni 2011 at 01:11 —

    das ist doch nur noch albern. bekommt Helenius auch mal einen gegner der nicht schon von allen in der top 10 verpruegelt wuerde oder seine besten zeiten schon hinter sich hat?

    eine gute anchricht lese ich hier aber zwischen den zeilen: sauerland hat probleme den super 6 crusier betrug an seine opfer zu verkaufen 🙂

  2. Neutral
    8. Juni 2011 at 01:22 —

    Ich finde das helenius gute Leute boxt, helenius wird der Mann sein nach der klitschko Ära!!!!

  3. Sugar
    8. Juni 2011 at 01:27 —

    Huck gegen Garay wird bestimmt eine wilde Klopperei!!

    @ UpperCut

    Ich weiß gar nicht was du willst,Helenius wird besser aufgebaut als viele andere Schwergewichtler.

    Wie kann Liakhovich von allen Top-Ten-Boxer besiegt worden sein wenn er nur 3 Niederlagen hat?
    Du bist wohl nicht der Hellste?

  4. Bronx Bull
    8. Juni 2011 at 02:01 —

    Garay ist ein Mannn der schwer vorwärts marschieren kann. Wieder der Brähmer verdroschen hat war schon nicht ohne. Mal gespannt wie das im Cruiser ausschaut. Mir gefiel Garay als Champ. Bin mal gespannnt was Huck gegen diuese Workrate entgegeensetzt…. wahrscheinlich wíeder in and out und Doppeldeckung

  5. Nessa1978
    8. Juni 2011 at 02:09 —

    Ganz ehrlich er wird jetzt hintereiander gegen ehemals gute Boxer getestet. Welcher junge Boxer wird mit Boxern dieses Formats aufgebaut

  6. Kano
    8. Juni 2011 at 03:00 —

    Um ehrlich zu sein denke ich das ein Liakhovich in guter Form denn Helenius schlagen könnte da deutlich erfahrener und einen ´Brewster hat er ebenso besiegt,wenn der Weissrusse sich in guter Verfassung präsentiert ist für ihn einiges möglich,zumal der Grössenunterschied zwischen den beiden dieses mal absolut nicht gross ist,ich denke der Finnen Bubbi wird es dieses mal nicht leicht haben,schon gegen Peter hatte er Probleme und der Weissrusse ist noch ein tick besser.

  7. Kano
    8. Juni 2011 at 03:01 —

    Zu Flasche Huck werde ich nicht viel sagen,nur soviel das er gegen einen Garay in guter Form ebenso grosse Schwierigkeiten bekommen würde.

  8. Bronx Bull
    8. Juni 2011 at 03:05 —

    @ Kano

    Wo hatte er bitte schön Probleme?! Er war nicht in den Seilen und im Ringstaub!!! Das ist absolut nicht richtig!!! Helenius gehört die Zukunft. Wenn er noch mehr an seinem Cross arbeitet und auf den Beinen noch einen Schippe drauflegt, wird er der nächste Champ!

  9. Kano
    8. Juni 2011 at 03:38 —

    @Bronx Bull
    Jetzt mal langsam,WM wird er erst dann wenn die Klitschkos in Rente gehen und Haye und selbst danach könnte es noch dauern,und Peter sah ich bis zur neunten sogar etwas vorne,was der vom Nigerianer alles geschluckt hat,das hatte mann gesehen,der Kampf war für ihn nicht so einfach wie gegen einen shotten Brewster,wie ich es schon sagte sollte sich Liakhovich gut verkaufen könnte er denn Finnen schlagen,wenn er natürlich nur gekommen ist um nur um die Kohle zu kassieren wird Helenius ihn verhauen,denke das Helenius in dem Kampf wieder seit langem über die Distanz gehen wird.

  10. Peddersen
    8. Juni 2011 at 06:30 —

    Helenius muss nicht an seinem Cross, sondern an sein Defensivverhalten arbeiten. Und an Selbstvertrauen in kritischen Situationen fehlt es ihm auch. Er ist sehr selbstkritisch, zu selbstkritisch.

  11. ufc99
    8. Juni 2011 at 08:40 —

    Garay ist nichtmal top 20 bei boxrec also das ist ein witz.
    Hucks Gegner sind so schlecht, das geht gar nicht.
    Mal sehen, ob der Garay nackt zum Einwiegen kommt, das gab es schon.

    Helenius muss auf der Hut sein , ich fnde der Gegner ist nicht zu unterschätzen.

  12. marcus
    8. Juni 2011 at 10:09 —

    ich sag nur Lebedev …….

  13. Nessa1978
    8. Juni 2011 at 10:42 —

    ein in die Jahre gekommene Ex Champ mit großen Gewichtsproblemen was für ein würdiger Gegner

  14. V12
    8. Juni 2011 at 12:42 —

    Jop, der 2 Juli Klitschko vs Haey und in zwei Wochen später auch spannende Boxen in ARD, immer hin ohne Werbung.
    Nach der Sommer Pause werden dann neu Termine gennant, ab September ist Brewster im program, Gegner noch nicht bekannt sowie Krasniqi vs Banks Ende September.

    Nur was ist eigentlich mit Haye los, der ist mehr als zwei Wochen nicht erschien, hoffentlich plant nicht was dummes und last den Kampf platzen.

  15. Mr. Wrong
    8. Juni 2011 at 13:43 —

    Da hat sich Sauerland ganz schön verspekuliert. Hukic geht gegen Garay K.O.
    Garay ist ein Top-Mann, der leider im Halbschwer öfters mit dem Abkochen Probleme hatte. Er hat den Möchtegern-Superstar Erdei zweimal DEUTLICH geschlagen. Brähmer hat gegen ihn max. 1 Runde gewonnen. Seine Workrate ist der Hammer! Sofern er nicht in den ersten beiden Runden “kalt erwischt” wird (vgl. Kampf gegen Henry) wird Hukic das hohe Tempo bzw. den Druck nicht standhalten können. (vgl. die ersten 5 Runden gegen Nakash, mit dem Unterschied, dass Garay 12 Runden so ein Tempo gehen kann).

  16. Ferenc H
    8. Juni 2011 at 14:33 —

    @Mr.Wrong interesante Theorie ich hoffe das du recht behälst und Huck (Oder Hukic) endlich weggehaun wird unzwar so das er nicht mehr aufsteht

  17. V12
    8. Juni 2011 at 14:44 —

    @Mr.Wrong, so was schreibt man nicht dass Hukic K.O gehen wird, mal sehen wer als gewinner den Ring verläst.
    Hukic wird zwar schwierig haben, aber am Ende wird nach Punkten gewinnen.

  18. Shlumpf!
    8. Juni 2011 at 15:29 —

    Klar, Helenius-Peter war knapp, aber es war ja auch Sinn der Sache, dass Helenius einen schwiereigen, erfahrenen Mann boxt und nicht einen lebenden Sandsack. Ich finde, der wird richtig gut aufgebaut. Zwischen den Leuten, die er jetzt boxt (Edeljourneymen) und den 3 Weltmeistern liegen nur noch Leute wie Povetkin, Boytsov, Solis, Chisora,Adamek,… und die werden nicht ihre mögliche WM-Chance gegen Helenius gefährden.

  19. Kano
    8. Juni 2011 at 20:06 —

    Ich habe da immer noch meine Bedenken das Haye gegen Klitschko auch kommen wird,wie ich es schon des öfteren postete,es könnte wieder sein das sich einer eine Scheinverletzung zu zieht,oder Schnupfen bekommt oder das Klitschko oder Haye dann doch auf 60 Prozent der Kohle bestehen anstelle des 50-50 Deal oder was auch immer,ich habe da immer noch dieses schlechte Gefühl,wenn der Kampf auch dieses mal nicht zustande kommt wird diese Seite voller Kommentare mal wieder sei.

  20. Sandro
    9. Juni 2011 at 19:08 —

    an den user shlumpf mike perez wäre auch gut bevor er an eine wm dänkt braucht er gegner wie chambers peter helenius adamek areola boytzof

Antwort schreiben