Huck zurück im Training: Freiwillige Titelverteidigung vor Super Six-Start

Marco Huck ©Nino Celic.
Marco Huck © Nino Celic.

WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck (31-1, 23 K.o.’s) steigt nach einem Monat Pause wieder voll ins Training ein. Ähnlich wie sein letzter Gegner Denis Lebedev will auch Huck nicht bis zum Start des geplanten Cruisergewichs-Turniers herumsitzen und möglichst bald eine freiwillige Titelverteidigung absolvieren.

„Sicherlich gibt es bald einen genauen Termin für meinen ersten Kampf im Jahr 2011“, so der 26-jährige Sauerland-Boxer. „Nach einer gewissen Zeit fehlt einem als Sportler einfach die Bewegung. Die ersten Tage waren zwar sehr anstrengend, doch der Spaß überwiegt.“

© adrivo Sportpresse GmbH

67 Gedanken zu “Huck zurück im Training: Freiwillige Titelverteidigung vor Super Six-Start

  1. Huck ist ein Holzfäller , null Technik nur Kraft ,der Junge ist ein Kneipenboxer ,schade das Lebedev so beschissen worden ist !
    Aber was will man von einem Sonderschüler, wie Huck verlangen !

  2. eigentlich müsste es heißen:

    EX-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck (31-1, 23 K.o.’s) steigt nach einem Monat Pause wieder voll ins Training ein.

    bin mal gespannt welchen handverlesenen gegner er bekommt.

    ich würde mir danny green oder herbie hide als gegner wünschen…

  3. Hide ist doch mal sowas von über den Berg… Den würde selbt Huck kurzrundig umnieten. 😉

    Ich würde mir Lateef Kayode wünschen. Den schätze ich noch stärker als Lebedev ein.

    @Govnoserbia: Ist ja schön dass du zu deinem Landsmann hältst, aber er hat trotzdem verloren. 😉

  4. @ liston

    Nuri Seferi…..hmmm, Freund und ehemaliger Sparringspartner von Huck,amtierender WBO-Europameister,naja als freiwillige Verteidigung,wäre das keine sooo schlechte Wahl.

    @ Hamburgbuam

    Lateef Kayode??…..muss gestehen ich kenne diesen Boxer nicht.

  5. @Tom: Schau mal bei Youtube, da ist ein Kampf von ihm drin. Brutaler Kerl!!!

    Nuri Seferi? Netter Typ, aber außer seinen Landsleuten glaubt doch eh keiner daran dass der etwas in einem WM Kampf zu suchen hat. Hat es noch nicht einmal geschafft Glaskinn Hide abzuschießen obwohl er den bereits nach 5 Sekunden am Boden hatte…
    Diesmal wird Huck ihn ausknocken.

  6. Hatte mal vor ner Weile versucht, was Aktuelles über Hide herauszufinden. Leider findet man ihn im Netzt kaum. Was man hört, ist die verletzungsbedingten Rückschläge. Außerdem ließe er sich schlecht promoten. Als Aufbaugegner traue sich scheinbar niemand so recht ran. Sein Punch sei immer noch so gut wie sein Kinn schlecht sein soll. Ne Wundertüte. Zu heiß!

  7. Huck du Pfeife bleib zu hause und hör auf mit boxen, das ist einfach nur dreck, ich wünschte mir er würde die ganzen mails lesen die hier geschrieben sind , damit der Sonderschüler sieht was die Leute von ihm halten……….

  8. glaub am 18 dez ist er als boxer gestorben …. und seine stimme hat sich verändert …. er hat eigentlich zugegeben gleich nach dem kampf lebedev hat verdient gew….. dann hat er sich wieder zusammen geriessen…

  9. belgie was ist er den ? ich komme aus serbien bosnier ist er nicht er hat mit bosnien nicht zu tun … er hat in serbien nur gelebt wie du in deutschland … er ist jetzt ein deutscher das ist richtig grusse

  10. zum eigentlichen thema: wieso kein rückkampf???

    weil hukic beim 2. aufeinandertreffen ko geht, lebedev hat selber zu gegeben, dass er sich sicher war den kampf nach punkten deutlich zu gewinnen, und ist deshalb kein risiko eingegangen…

  11. jetzt hört doch mit diesem primitiven geschwätz auf. albaner, bosnier, was auch immer, ist egal.
    nuri seferi hat mir persönlich gesagt, dass er in verhandlungen mit sauerland ist für einen kampf mit huck. seferi hat nicht das wm format, es geht auch nicht um die wm, aufbaukampf, punkt.

  12. osman versucht englisch zu sprechen… 😀 😀 😀 😀 😀 😀

    weiter so osman, du brauchst die sprache um georg w. um hilfe zu bitten, damit er dein land von bösen starken serben beschützt!!!

  13. Halten wir fest, Huck is ein serbischer Albaner mit türkisch deutschen Wurzeln, dazu moselm aber irgendwie auch slawisch. Hmm ok haben wir das geklärt. Aber wenn interessiert das? Nationalitäten sind doch grade beim Boxen absolut irelevant.

    Lebedev hat besser geboxt und Huck hat seinen ohne hin schlechten Ruf weiter geschadet…

  14. Gut gesagt, memmo. Wenn intressiert seine Würzeln oder geänderte Name etc. Cassius Clay konvertierte zu islam und änderte seine Name zu Muhammed Ali. Das hat alle respektiert und so soll es auch sein.
    Nun sind wir alle (mit wenigen Ausnahmen) von Huck sehr enttäuscht. Besonders von seine dumme Sprüche am 18.12. Es war ein skandalöser Urteil. Lass dann Frenkel nach seiner Heilung ran an Huck. Dann hat Marco ein stärker Aufbaugegner. Und wir andere sind froh zu sehen wie Marco KO geht 😉

  15. Man was war das denn hier Geschichtsunterricht? Ich stimme Memmo und Leif in ihren Kommentaren voll zu ist doch egal wo wer herkommt. Huck hat es sich mit seinen blöden gehabe nach den Lebedev Kampf selbst versaut und ich vermisse immer noch eine zweite äusserung von Huck sowie von Uli wegner und Arthur Abraham aber das wird Huck wohl nicht mehr tun. Ne lieber Marco schön totschweigen wa?

  16. Werde mir diesen billigen Fallobst Fight von Huck nicht geben,Huck kann einfach nicht Boxen und ist stark limitiert zudem ist er seit dem Lebedev Fight kein WM mehr sondern der Denis,Schade das der Russe beschissen wurde,ich hoffe das ihn Lebedev im Super-Six noch mehr demontiert und vielleicht auch ausknockt.

  17. Moin,ich weiß nicht warum sich alle aufregen,es ist nun mal Tatsache dass Huck nicht boxen kann und Dieses nur bei Sauerland zum Besten geben kann da er dort Unterstützung erhält.Alles sowieso Beschiss.

Schreibe einen Kommentar