Top News

Huck-Lebedev im Dezember? Vertragsabschluss steht angeblich kurz bevor

Marco Huck ©Sauerland Event

Marco Huck © Sauerland Event.

Glaubt man Aussagen aus Denis Lebedevs Umfeld, ist ein WM-Kampf gegen Marco Huck im Dezember zu 99 Prozent sicher. Beide Seiten seien sich einig, heißt es, der Vertragsabschluss stehe kurz bevor. Die ungeschlagene Nummer eins der WBO, Lebedev, konnte zuletzt im Juli einen Eliminator-Kampf gegen Universums Alexander Alekseev durch K.o. in der zweiten Runde für sich entscheiden.

Sauerland hat auf Anfrage dieses Gerücht weder bestätigt, noch dementiert, sollte es aber zu diesem Kampf kommen, sei dieser aber vermutlich nicht Bestandteil des Cruisergewicht-Super-Six, sondern lediglich Hucks Pflichtverteidigung. Man darf also gespannt sein: Huck-Lebedev wäre auf jedem Fall ein hochexplosiver Kampf, der für Sauerland aber auch mit einem großen Risiko verbunden ist.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sylvester bereit für Oral: Stimmen vom öffentlichen Training

Nächster Artikel

Ring-Comeback von Brian Minto: Am Freitag gegen Pierre Karam

27 Kommentare

  1. Ferenc H.
    27. Oktober 2010 at 12:20 —

    Das währe echt super wenn Huck seiner Pflichtverteidigung nachgeht. Bei Ledev können wir ja mal sehen wie gut Huck wirklich ist

  2. hoeni
    27. Oktober 2010 at 12:48 —

    oh da wird der huck aber richtige schwierigkeiten bekommen
    einen lebedev hauste nicht mal eben durch die ringseile

  3. memmo
    27. Oktober 2010 at 13:44 —

    super kampf, hoffe kommt dazu. wesentlich unterhaltsamer als das schwergewicht…

  4. danibox
    27. Oktober 2010 at 14:01 —

    ich denke eher nich das es zu dem kampf kommen wird –> universum
    kennnen wir doch scho sowas bsp brähmer

  5. TokTok
    27. Oktober 2010 at 14:37 —

    Hoffentlich klappt es tatsächlich, man kann ja mit allem rechnen mittlerweile.

  6. UpperCut
    27. Oktober 2010 at 15:10 —

    der kampf kommt nicht oder man zahl lebedev so kraeftig aus (denkt an die team poventik shirts!!!) dass er verliert und in rente geht.

  7. satanicboy
    27. Oktober 2010 at 15:32 —

    Huck haut Lebedev weg!

    Der prügelt solange auf seine Gegner ein bis sie runter gehen oder er dann wenigstens die Runde gewinnt.

    Ich traue Huck im Cruisergew. ne menge zu.

  8. oktay u
    27. Oktober 2010 at 15:34 —

    huck gewinnt er ist soooooooooooo stark meine meinung

  9. Wolfi
    27. Oktober 2010 at 15:42 —

    Ich will den Huck am Boden sehen

  10. TokTok
    27. Oktober 2010 at 15:48 —

    Du Wolfi, ich will die Rübe überhaupt nicht mehr sehen.

  11. UpperCut
    27. Oktober 2010 at 16:48 —

    ich denke huck geht auf die bretter!

  12. Kritiker No 1
    27. Oktober 2010 at 17:27 —

    Was komisch ist das Hrunov der Manager von Lebedev ist. Er iat auch zugleich Geschäftspartner von Sauerland Event als Manager von Povetkin. Heisst Povetkin ist in beiden Lagern gleichzeitig. Da wird bestimmt so verhandelt werden, dass Huck Lebedev nicht boxen muss, dieser aber durch Sauerland ne andere WM CHance oder Geld bekommt.

  13. UpperCut
    27. Oktober 2010 at 17:58 —

    sag ich ja, das ist wieder ein fake!

  14. Kano
    27. Oktober 2010 at 18:00 —

    Sollte es zu dem Kampf kommen was ich aber stark bezweifle so wird Huck von Lebedev ausgeboxt und in den letzten Runden schwer auf die Bretter geschickt,in Lebedev wird Huck seinem Schöpfer gegen über tretten,glaube aber das Sauerland es so regeln wird das Huck gegen Lebedev nicht ran muss da Sauerland um die Gefahr wissen wird das Huck verlieren könnte,und das Sauerland es Lebedev irgendwie ermöglicht gegen Cunningham an den IBF Titel zu kommen wie dem auch sein denke ich das Sauerland Hukick vor Lebedev schützen wird,und das oben ist auch bloss so ein Gerücht.

  15. Kano
    27. Oktober 2010 at 18:07 —

    Kann den Huck nicht ab boxt zu 90 Prozent gegen Fallobst und darf sich auch noch WM schimpfen,zudem ist Imigrant Huck Mega arrogant,Hoffe aber das er seinen Titel gegen Lebedev Pflicht verteidigen muss und von dem Russen schwer auf die Bretter geschickt wird dann wird Huck erneut sehen wie stark er doch limitiert ist.

  16. Stefan
    27. Oktober 2010 at 20:20 —

    Also, wenn ich mir eure Reaktionen so lese heißt das folgendes:
    – Wenn Huck verliert heißt dass, Huck ist ein schlechter Boxer
    – Wen Huck gewinnt, war der Kampf manipuliert -> Huck ist ein schlechter Boxer

    Hä?

    Tatsache ist, dass der Junge nunmal bereits 1 Titel hat, und den auch bereits mehrmals erfolgreich verteidigt hat. So schlecht kann er also gar nicht sein.
    Ich hoffe der Kampf findet statt. Hoffentlich irgendwo hier in der Nähe.

  17. UpperCut
    27. Oktober 2010 at 23:35 —

    naja stefan, lebedev ist klar besser, hat aber kein geld (daher hat er 4 jahre pause gemacht) und boxt fuer das povetkin team und dann rate mal was das genau heisst.

  18. brandt1402
    28. Oktober 2010 at 00:11 —

    das huck technisch stark limitiert ist brauchen wir gar nicht zu diskutieren.

    er lebt von kraft und physis.
    damit erdrückt er seine gegner die damit meistens völlig überfordert sind.

    wenn es nicht klappt gibt es ein ende wie gegen cunningham.
    lebedew hat gegen alekseev einducksvoll gewonnen.

    wenn er so eine ähnliche leistung wiederholt hat er alle chancen huck zu schlagen.

    mg brandt1402

  19. Shlumpf!
    28. Oktober 2010 at 09:51 —

    Ich gebe da brandt1402 recht.

    Es gibt halt mehrere Möglichkeiten, erfolgreich zu sein und Huck’s Wahl, die Gegner zu erdücken, ist halt auch ein Weg.

    Ich seh mir seine Kämpfe an sich ganz gerne an, da gibt’s zumindest immer Action und ein vorzeitiges Ende.

  20. Ado
    28. Oktober 2010 at 15:47 —

    @Stefan
    Richtig! Egal was Huck machen würde ob gewinnen oder verlieren, einige Leute würden immer wieder ihren Senf dazugeben und irgendetwas gegen Huck sagen. Traurig!!!

  21. Ado
    28. Oktober 2010 at 15:54 —

    Wenn euch seine Kämpfe nicht gefallen dann guckt die doch nicht. Ihr sagt er wäre nicht gut, warum sind dann immer die Einschaltquoten so hoch wenn er Kämpft und das bei einem Sender wie ARD? Der Junge wurde mit 24 Jahren Weltmeister und das mit keiner guten Ausbildung (nur 15 Amatuerkämpfe)das hat Abraham nicht mal geschafft!
    George Foreman war boxerisch auch eine Null und trotzdem war er beliebt bei Millionen von Menschen und ist auch eine Legende…

  22. Silberrücken
    28. Oktober 2010 at 16:49 —

    Ich denke, die meisten wollen Huck am Boden oder verlieren sehen, da er eine eigene Art hat zu boxen. Viele stehen darauf wenn er seine Spurts bringt, die aber teilweise auch viele Löcher in die Luft reißen. Er ist halt der Haudrauf-Boy. Sein Stil sagt mir persönlich auch nicht zu. ABer bis jetzt hat es halt keiner geschafft in Bedrängnis zu bringen. Afolabi war kurz davor in damals auszuknocken. Viele meinten sogar, der Brian Minto macht ihn platt. Was hat Minto gebracht? Der Nullbringer war er.
    Jetzt hat Huck aber mit Lebedev einen äußerst gefährlichen Gegner, der Alekseev auch Aua gemacht hat. Ich wünsche mir den Kampf. Auch wenn Huck verlieren sollte, war er dennoch WM. Wegner hat schon recht, wenn er sagt, Huck ist noch nicht wirklich reif genug und muss noch viel viel mehr auf seinen Trainer hören.

  23. SemK.O
    28. Oktober 2010 at 17:45 —

    Ej als ich gesagt habe das Huck gegen niemanden kneift
    haben mich damals alle ausgelacht
    doch ich kenne Huck persönlich er ist die Nummer egal ob Amerikaner Aserbaschaner oder Afrikaner soll kommen wer will Huck schlägt sie alle

  24. Wolfi
    28. Oktober 2010 at 18:21 —

    was mich an Huck stört ist seine unfaire Art zu Boxen und sein abwertendes Gelaber gegen andere Boxer.

  25. Dr. Wahrheit
    28. Oktober 2010 at 21:10 —

    dr. wahrheits diagnose lautet:

    Huck geht in Runde 5 KO

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Wahrheit

  26. berry
    28. Oktober 2010 at 21:51 —

    lebedev wird sich nie verkaufen … wenn es zum kampf kommt ! was ich nicht glaube …wird huck ko in 4 runde gehen …

  27. A10-Jonny
    2. November 2010 at 15:28 —

    Realistisch gesehen hat Huck gegen Denis Lebdev (DL)keine großen Chancen. DL hat gegen Alexejew und Enzo Macrinelli gezeigt dass er mit seinem linken Haken eine gewaltige Schlagkraft plazieren kann. Man denke an den Kampf Huck´s gegen Cunningham, der nicht so schlagstark operierte wie DL dies gezeigt hat, dennoch Huck kurz vor dem KO hatte, wäre nicht das Handtuch geflogen. DL wird die spurtstarken Angriffe Huck`s mit seiner guten Deckung abfangen und dann kontern. Ich glaube kaum, dass Huck mehrere schwere Treffer von DL wegsteckt. Das Ende für Huck könnte in der 4. bis 5. Runde kommen. Möge der technisch Bessere gewinnen, und der heißt Denis Lebedev.

Antwort schreiben