Huck: Ich boxe kein Fallobst, sondern gute Gegner!

Beim offiziellen Wiegen in der Dortmunder Spielbank Hohensyburg haben Marco Huck und sein Gegner mit jeweils 90,5 kg exakt das gleiche Gewicht auf die Waage gebracht. Die beiden Kontrahenten boxen heute in der Dortmunder Westfalenhalle in einem Vereinigungskampf um den WBC- und den IBO-Gürtel im Cruisergewicht. RTL überträgt den Kampf ab 22.45 Uhr live.

„Mairis hat heute noch einmal gesehen, dass er einen Krieger vor sich hat“, sagte Marco Huck, IBO-Champion und Zweitplatzierter der WBC-Weltrangliste im Cruisergewicht, unmittelbar nach dem Stare-Down gegenüber RTL.

„Er ist ein sehr durchtrainierter Mann, aber im Ring werde ich ihm zeigen, dass ich der Stärkere von uns beiden bin. Die Anspannung steigt, das merke ich schon, aber ich werde mit einem reinen Gewissen in den Ring steigen, denn ich habe mich sehr hart vorbereitet.“

Darauf angesprochen, dass ihm der letzte vorzeitige Sieg durch T.K.o.  2014 gelang, entgegnete der Deutsche: „Ich boxe ja nicht irgendein Fallobst, sondern gute Gegner, die nicht kommen, um sich vermöbeln zu lassen. Aber ich werde am Samstag alles daran setzen, um meinen Fans einen K.o. zu schenken. Ich gebe alles, dass Briedis Schmerzen spüren wird, so ist der Sport.“ Nachdem er in den letzten 18 Stunden vor dem Wiegen noch „abkochen“ und nichts essen durfte, wolle er nun „ein ganzes Lamm“ verspeisen, so Huck augenzwinkernd.

Der eher wortkarge Lette Mairis Briedis wollte sich auch nach dem Wiegen in die Karten schauen lassen.  „In unserer Sportart sollte man vorsichtig mit vollmundigen Ankündigungen sein, denn im Ring kann alles ganz schnell anders kommen. Ich kann den Fans aber versprechen, dass sie einen hochklassigen Kampf sehen werden.“

Beim öffentlichen Training in der Fan-Welt von Borussia Dortmund hatte BVB-Keeper Roman Weidenfeller für eine halbe Stunde vorbeigeschaut. „Ich drücke ihm alle Daumen und hoffe, dass er es schafft, seinen Gegner frühzeitig auf die Bretter zu schicken. Ich möchte am Samstagabend gerne dabei sein, muss aber schauen, ob es passt, da wir am Nachmittag ja unser Derbey gegen Schalke 04 spielen.“

Foto: Facebook Fanpage Marco Huck

Quelle: RTL

102 Gedanken zu “Huck: Ich boxe kein Fallobst, sondern gute Gegner!

  1. Erfahrung gegen Schlagkraft!

    Wenn Briedis eine oder mehrere Antworten auf Huck´s unorthodoxen Kampfstil hat wird es bitter für Huck. Wenn sich Briedis allerdings ähnlich einlullen lässt wie zuletzt Kucher wird Huck siegen.
    Ich drücke Briedis die Daumen und hoffe das er uns von Huck befreit.

    1. Naja,der Kampf gegen Kucher war schon ein wenig seltsam.Der Ukrainer hat sehr verhalten geboxt,was untypisch für ihn ist.Huck arbeitet mit K2 Promotion zusammen und Kucher steht bei den Klitschkos unter vertrag.Ich will hier keine Verschwörungstheorien verbreiten aber nachdenklich macht die ganze Sache schon. 🤔🤔🤔

  2. Sollte Briedis wirklich überzeugend gewinnen, ist er wohl auf dem gleichen Level wie Lebedev, Gassiev und Usyk einzuordnen .Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Briedis auch in Deutschland gut zu vermarkten wäre.
    Also eine interessante Bereicherung für einen der großen deutschen Boxställe. Sauerland ,als größter europäischer Boxstall, wäre da sicherlich die erste Option.
    Aber noch hat Briedis nicht gewonnen.
    Warten wir es ab, vielleicht gelingt Huck die Überraschung.

    1. Wenn Briedis überzeugend gewinnt, würde ich ihn hinter Usyk aber vor den beiden Russen auf Rang 2 im CW sehen..
      Trotzdem glaube ich, dass er auf Grund seiner ruhigen, zurückhaltenden Art vergleichsweise eher weniger gut in DL zu vermarkten wäre..

  3. Ich setzte mich jetzt dem Risiko aus, dass mir vorgeworfen wird, ich würde mich wiederholen.
    Dennoch tue ich dies jetzt:
    Lebedev, Gassiev und Usyk haben noch nicht bewiesen, dass sie einen Schwergewichtler wie Manuel Charr ausknocken können.
    Mairis Briedis hingegen schon.

    Die Ansicht von Sportsfreund Flo9r hingegen teile ich nicht.
    Gerade seine ruhige ,zurückhaltende Art kann Briedis in Deutschland eine Menge Sympathien und Fans bescheren.

    1. Briedis hat mMn auch einfach mehr „Knockout-Power“ als die anderen, aber Usyk ist der einzige, der ihm technisch / taktisch einen Tick überlegen ist..
      Lebedev ist wohl schon deutlich past-prime und Gassiev hat davon profitiert…
      Daher sehen ich Usyk momentan als Nr. 1 im CW, Gassiev und Lebedev sehe ich nicht bzw mehr auf dem selben Level..!

      Am Beispiel Hukic sieht man doch sehr gut, was die breite Menge in DL sehen möchte. Weitere aktuelle Beispiele sind Feigenbutz und Zeuge, die bringen beide am Mikro mehr Leistung als im Ring..!

      MfG

  4. Man kann von Huck halten was man will, aber seit er nicht mehr bei Sauerland unter Vertrag steht, waren dies seine Gegner-
    Afolabi, Kucher, Glowacki,Briedis…

    Briedis ist Favorit, hatte aber noch nie einen Top10 Cruiser oder Schwergewicht vor den Fäusten und wenn er Hucks Deckung nicht knackt (wie Kucher) dann ist auch ein Punktsieg für Huck drin.

    1. Klingt ja fast wie ein Vorwurf, dass er noch nie ein Top 10 HW vor den Fäusten hatte… 😉
      Charr ist natürlich nicht Top10, hat es aber immerhin zum Contender-Status geschafft, den musst Du als CW erstmal derartig ausknocken. Das hat schließlich im HW auch nur Povetkin geschafft..!
      Zudem sollte Durodola nach seinem Sieg über Kudryashov doch temporär Top 10 gewesen sein..

        1. „Naja ob das ein „Sieg“ gegen kudryashov oder doch nur ein Luckypunch war, sehen wir im nächsten Monat.“

          Larry meinstest du den Kampf Durodola VS Kudryashov? das war doch kein Lucky Punch, Durodola war bis Dato offenbar der Einzige Gegner von Kudryashov der von Anfang an zurück geschlagen hatte und dieser war total überfordert und hat sich verprügeln lassen also kein Lucky Punch 😉 ^^

  5. Flo9r
    Mag sein ,dass bei der breiten Masse ein extrovertierter Boxertyp besser ankommt.
    Sympathischer macht ihn dies hingegen nicht.
    Wie ich jedoch meine Sportsfreunde von boxen.de einschätze, setzen diese jedoch eher auf die freundliche, zurückhaltende Art von Mairis Briedis.
    Marco Huck kommt bei den meisten offenbar nicht so gut an.
    Es besteht deshalb die Möglichkeit, dass diese Meinung sich mit der Zeit auch in der Öffentlichkeit durchsetzt.
    Letztendlich wird jedoch die Leistung des Boxers endgültig ausschlaggebend sein.

  6. Falls Huck heute wie von Ihm angekündigt
    siegen sollte , hat Er meinen Respekt .
    Da aber schon viele diese Ankündigungen ausgesagt wurden , wird dieser Kampf , wenn überhaupt als Unentschieden ausgehen , eher verliert Huck .

        1. ja fury jetzt als anti doping beispiel zu nenne ist schon recht grotesk. der wusste auch dann jederzeit ein positiver test kommen kann deswegen das theater. soliman hat damals auch so ein theater vor dem kampf gemacht. auch povetkin und lucas browne haben ähnliches gemacht. naja sind sicher alles saubere sportler 😉

  7. da seht ihr mal was huck kann und was er nicht kann.
    wenn man nur fair boxen muss.

    briedis von meiner seite aus hinter usyk der beste im cw
    obwohl ich finde glowacki in topform wie bei usyk ca gleichauf

    würde gern ein kampf sehen briedis vs gassiev/lebedev/glowacki/usyk

    gegen jeden ausser usyk wäre er favorit.

  8. Fazit: Briedis hat sich frühzeitig Respekt verschafft und Huck danach klassisch auf schnellen Beinen und Händen ausgeboxt!

    Auch der Ringrichter war sehr gut, etwas was Huck sicherlich auch nicht geschmeckt hat, da der Kampf immer wieder unterbrochen wurde und Huck, ok auch Briedis, für jede Unfairness ermahnt hat!

    Sehr guter Sieg für Briedis und Huck darf sich wieder hinten anstellen!

  9. Huck ist seit dem weggang total abgerutscht im Sportlichen Bereich.Aber nein er und sein Bruder können den Hals nicht voll genug kriegen.Wie kann man es sich nur so versauen.Der hätte bei Wegner bleiben sollen.Der hätte Marco gar nicht erst antreten lassen wenn er sieht der muss vor dem kampf zum wiegen extrem fasten.Da stimmt es gewaltig mit dessen Einstellung nicht. Gassiev muss gegen den Sieger vom nächsten Kampf von Gevor. Gevor ist ne unbekannte Größe und ein Fragezeichen.Technisch bringt er viel Variablität mit sich.Was unklar ist.Wie es um seine Nehmerqualitäten steht.Lebedev sehe ich als schlechtesten der oben genannten Cruiser. Bezweifle ob er sauber ist.Nach der Povetkin sache kann man nie sicher sein dort. Glowacki ist manchmal bequem.Aber wenn er die topform hat ist er sehr stark. Usyk hatte noch nicht die extremsten Brocken.Da gilt es auch abzuwarten. Was Huck anbelangt sehe ich schwarz.Zumindest solange er sich nicht vom Bruder trennt und wieder unter fittiche von wegner stellt.Der faltet den zusammen wenn der nicht mitzieht.Aber ich selber habe Huck erstmal abgehakt.Es kommen einige nach.Was ich sehr schade damals fand.Das Alexander Frenkel aufhören musste.Der hatte echt was drauf.

    1. Huck bei Sauerland =Afolabi,Arslan, Afolabi, Arslan, Laghetti
      Huck als free Agent =Glowacki,Afolabi, Kucher, Briedis

      Er ist kein bisschen „abgerutscht“ er hat sich einfach nur bessere Gegner geboxt und zumindest dafür kann man ihm ruhig Respekt geben.

      Usyk ist die no.1 im Cruiser.
      Gefolgt von Briedis und Gassiev.
      Lebedev wird langsam alt aber ist ei hervorragender Boxer.
      Glowacki, Bellew, Dorticos usw. das Cruiser ist unheimlich Dicht besetzt in den top20
      Gevor hat seine Reifeprüfung vor sich gegen Wlodarzyk, wenn er die besteht, wissen wir ob er auf dem Toplevel mitboxen kann.

      Usyk muss nächste Woche gegen Hunter ran und der hat Beterbiev bei den Olympischen spielen ordentlich Probleme bereitet und ist die einzige US Hoffnung im Cruiser.

  10. Briedis hat zurecht gewonnen und einen guten Sieg eingefahren!
    Er war der klar bessere Boxer und man kann nur hoffen das er nicht gedopt war, mit was auch immer!
    Nein, ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber er hatte wohl so 1-2 Wochen vor dem Kampf noch erhebliche Gewichtsprobleme.

    1. Ob Sturm mittlerweile wieder die ganzen Doping-Mittel ausgeschwitzt hat?
      Bei seinem aktuellen Gewicht von 95 kg+ sieht es nicht danach aus ;-D

      Ich glaube, das wird hart für Brennov. Zeit für ein neues Idol. Vielleicht Kölling; wenn der den überschätzten Beterbiev weghaut, ist der Weg zum WM-Titel frei.

Schreibe einen Kommentar