Huck bleibt Weltmeister: Godfrey geht in der fünften Runde K.o.

Matt Godfrey, Marco Huck ©Sauerland Event
Matt Godfrey, Marco Huck © Sauerland Event

Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck hat seinen Titel in Erfurt erfolgreich verteidigt. Der als relativ stark eingeschätzte Herausforderer Matt Godfrey aus den USA, der Huck eigentlich mit seiner besseren Technik ausboxen wollte, kam mit dessen Aggressivität und Schlagkraft nicht zurecht und wurde in der fünften Runde aus dem Kampf genommen. Für den 25-jährigen Huck war es die vierte Titelverteidigung seines WBO-Titels.

Nach einer abwartenden ersten Runde erzielte Huck in der zweiten Runde mit dem ersten Volltreffer prompt den ersten Niederschlag. Godfrey schien sich aber in der Folgezeit wieder gefangen zu haben und versuchte, im Rückwärtsgang Huck auszukontern. Ein Tiefschlag Hucks in der dritten brachte Godfrey eine kleine Verschnaufpause, Huck agierte in der vierten Runde daraufhin etwas vorsichtiger. In der fünften Runde musste Godfrey nach einer krachenden Rechten erneut zu Boden, eine Serie an den Seilen beendete schließlich den Kampf.

Im Ringinterview gab sich Huck leicht selbstkritisch: „Ich habe es etwas zu sehr mit der Brechstange versucht, ich hätte besser boxen sollen. Aber wo meine Rechte hintrifft, da wächst kein Gras mehr. Bald soll das Cruisergewicht-Turnier starten, ich freue mich darauf, um noch mehr Titel zu holen.“ Godfrey war mit seiner Leistung naturgemäß wenig zufrieden: „Ich bin den ersten drei, vier Schlägen ausgewichen, er hat aber immer sechs, sieben Schläge gebracht. Mein Coach hat gesagt, ich habe alles falsch gemacht. Bei ihm kommen die Schläge aus allen Richtungen, dort wo sie normalerweise nicht herkommen. Es sind so viele unerwartete Schläge gekommen. Gratulation an Marco, er war der bessere Mann.“

Ulli Wegner findet bei seinem Schützling zwar immer Kritikpunkte, zeigte sich aber insgesamt sehr zufrieden: „Ich freue mich, dass wir so viel Anteilnahme in Erfurt bekommen haben. Wir haben gesiegt, Marco hat schon Recht, wo seine Rechte hinschlägt, da wächst kein Gras mehr. Wir müssen aber noch mehr Ruhe reinbringen. Wir müssen in Zukunft damit rechnen, dass es viele Klasseleute im Cruisergewicht gibt. Aber Marco ist eben ein aggressiver Kämpfer, und das lieben ja die Leute.“

Im Vorprogramm konnte sich der in Berlin lebende Finne Robert Helenius mit einem Sieg über den Franzosen Gregory Tony den EU-Titel im Schwergewicht sichern. Helenius, der durch diesen Erfolg auf einen Sprung in den Ranglisten hoffen kann, hatte Tony insgesamt vier Mal am Boden, bevor Ringrichter Howard John Foster das ungleiche Gefecht in der sechsten Runde abbrach. Robert Helenius: „Danke, das Publikum war toll, ich liebe Erfurt. Mein Trainer Ulli Wegner ist der beste Trainer aller Zeiten, mit ihm schaffe ich alles. Ich hab gut getroffen, mit der Linken und der Rechten. Ich möchte irgendwann natürlich weltmeister werden.“

© adrivo Sportpresse GmbH

81 Gedanken zu “Huck bleibt Weltmeister: Godfrey geht in der fünften Runde K.o.

  1. @Fred der kampf taucht bestimmt bald bei den üblichen Seiten auf (die ich nicht erwähnen möchte wegen „Schleichwerbung“ weiss ja nicht ob es gut ist es hier zu erwähnen) ja was war so schlimm an Huck? es war halt ein typischer Huck Kampf. Wie hies es noch bei Naseem Hamed ? er macht alles falsch ausser zu verlieren, ungefähr so kannst du dir den Kampf vorstellen.

  2. Unbeholfen und primitiv: ja, aber verdammt effektiv. Dann müssen die besseren Boxer halt ein Mittel finden um gegen die ungestümen Angriffe zu bestehen.
    Und lieber den ungestümen Prügler Huck, als so mancher Schachboxer. Bei Huck gibts immer was zu sehen; entweder er schlägt den Gegner KO oder, wenn er mal auf einen richtig guten trifft, riskiert er selbst den KO. AUf jeden Fall wird was geboten

  3. Ich denke, dass Huck im Sparring und im Training sehr ehrgeizig ist und dort eine gute Figur macht. Warum er im Ring den Vollassi raushängen lässt zeigt einfach seine Unerfahrenheit. Denke das ist der Grund warum Wegner ihn nicht schon lange abgeschossen hat (wegen dem Ehrgeiz im Trainig und weil er sich dort ausnahmsweiße mal ansträngt!)…. Irgendwas scheint er ja schon für Wegner zu bedeuten, er hat ihn sogar wieder von Wolke weggeholt .
    Wie schon in einem anderen Forum erwähnt. Lebedev ist das A und O im Cruiser und es wird Zeit , dass er alle 4 Verbände in seine Hand bringt!!!

  4. Schlumpf
    ich habe respekt vor dir du bist hier der einzige der von einer Boxer leistung respekt hat die anderen sagen das hat mit boxen nix zu tun okay was ist denn Atraktiver fürs auge wenn ein Klitschko da die ganze zeit 10 Runden mit der linken steht und wartet bisr der gegener ein Fehler macht oder Hucks zwar unbedinger aber ich war gestern live vor ort ich war der Jenige mit den Plakatt Huck loves to etertain you er ist ein bekannter von mir falls ihr denkt das er arrogant ist dann guck euch seine Kämpfe nicht mehr an keiner zwingt euch

  5. ganz schlechter und super unfairer kampf. immer mit dem ellboden und unterarm abgeblockt und dann wilf rumgehauen. ganz abgesehen davon, dass andere dafuer aus dem kampf genommen werden wuerden hat huck mal wieder voellig ohne konzept gekaempft und wegener war zurecht super sauer.

  6. Naja… den einen Tiefschlag kann man ihm verzeihen, der war im Eifer des Gefächts und nicht geplant!

    Dennoch ein Kampf auf technisch unterstem Niveau, rein technisch eine Katastrophe!
    Bestenfalls jeder 5. Schlag traf mal den Gegner… aber eigendlich wusste doch jeder breits vorher, dass es wieder so abläuft!?

    Ich muss jedoch zugeben, dass dieser Kampf mal wieder äusserst unterhaltsam war, Action ab der ersten Minute! 😉

  7. Also das ganze war gestern unterstes Niveau. Wenn man Huck sieht, wie er einfach planlos anfängt bling lings drauf zu schlagen, ohne zu gucken wohin er hin schlägt und so einer Weltmeister ist, dann verwundert mich gar nichts mehr im Boxsport.vorallem gegen soliche Gegner zu boxen ist ne frechheit, ein Mann der weder schlagen kann noch irgendeine Dynamik besitzt. Geschweige den irgendwie talent.

    Die Kämpfe werden immer schlechter da waren ja die MMA kämpfe bei Strikeforce viel unterhaltsamer gestern abend.

  8. P.S:

    ( müssen eingefleichtse Boxfans nicht lesen !!!!!)

    Ich bringe diese vergleiche , weil ich mich imgegensatz zu [entfernt] sehr gut im gesamten Kampfsportbereich auskenne und finde das MMA dabei ist das Boxen zu überholen.

    Wenn man das ganze miteinander vergleicht, so ist K1 nicht mehr so rasant am wachsen bzw wächst gar nicht mehr, obwohl sportlich gesehen die K1 Final Tournements im MAX sowie im Schwergewicht mit Abstand die spannensten kampfsportevents des Jahres sind.

    Im MMA hat man mit UFC, Strikeforce und Dream drei grosse Konkurrenzverbände , wo anders als im Boxen, die jweiligen FIghter nicht gegeneinander kämpfen, da diese Promotionenn dieses nicht zulassen. Heisst ein Emelinanko wird leider nie gegen einen Lesnar kämpfen. Doch innerhalb der Verbänden werden die kämpfer nicht geschont müssen sich immerwieder mit Topkämpfen beweisen.

    Das Problem im US MMA ist das ein Turniermodus nicht zulässig ist, imgegensatz zum Alten Pride GP in Japan, da mehr als ein Kampf an einem Abend im Amerika nicht erlaubt ist.

    Doch jetzt versuchen sich immermehr Boxer ins Gespräch zu bringen beim MMA spieziell im UFC oder auch Wrestler. mal einige Beispiele ein Maywether oder Roy Jones haben Verhandlungen mit Dana White und dem UFC geführt und sich nicht einigen können, auch ein Bob Lashley , Brock Lesnar oder Batista veruschen sich im MMA. DOch ein GSP würde ein Maywether problemlos bezwingen wie auch ein Anderson Silva einen Roy Jones schlagen würde. Nächste Woche kämpft James Toney gegen Randy Couture. Ein Kampf, der für Toney durchaus machbar ist da Randy 49 ist und inszwischen sehr langssaam geworden ist. Ein Toney gegen einen guten jungen MMA fighter wollte die UFC nicht ansetzen, weil sie mit Toney noch geld verdienen wollen.

    Ich würde gerne Mal ein Emelianenko vs Vitali Klitschko kampf sehen. Ich glaub nicht das Vitali die erste Runde überstehen würde, auch nicht im boxerischen Schlagabtausch.Im MMA muss man anders boxen, da die Handschuhe viel kleiner sind und du so boxen musst, dass du auch gleichzeitig auf deine beine achten muss. Ausserdem wird geboxt um in einem Schlagabtausch den Gegner ko zu schlagen. heisst man veruscht nicht wie im normalen Boxen punkte zu holen und nicht ganz ´drauf zu gehen. Die Schlagabtausche sind daher viel dynamsicher beim MMA.

  9. Huck ist eine Beleidigung für jeden Boxsportfan.
    Ehrlich gesagt kenne ich keinen schlechteren Boxer was Technik angeht.

    Zum Schluss noch dieses Ramadan Gequatsche. Also wirklich, schlimmer geht nicht mehr.

    Hoffentlich wird bald von der Bühne verschwinden.

  10. Sehe ich auch so Fedor.

    Viele Boxer würden MMA nicht überstehen und das aus einem guten Grund. Alle MMA Kämpfer können den Bodenkampf. Silva, Fedor etc. leben ja von. Das würde einen Mayweather zerstören. Einen Klitschko ebenfalls.

    Es sind einfach verschieden Sportarten.

  11. also mal ganz ehrlich dieser huck hat einfach keinen plan vom richtigen boxen prügelt nur da rum von seinen 378 schlägen hat er den gegner vll 7 mal getroffen.
    ein boxer mit köpfchen würde huck spätestens in der 4-5 runde erledigen.das ist meine meinung

  12. Ach hört auf zu jammern, bei Huck ist immer Action im Ring, da gibts kein 12 Runden lang Faustfechten. Und die angeblich technisch so guten Boxer finden kein Mittel gegen ihn.
    So unfähr wars auch nicht, der Tiefschlag war ungestüm und der Gegner war gottseidank fair und hat nicht simuliert. Klammern gabs fast auch nicht, beide wollten kämpfen.
    Fazit: unterhaltsamer Boxabend, da schaltet man doch gerne ein

  13. Aufjedenfall besser als die Klitschklos aber für echte Boxliebhaber hats im Auge wehtgetan.
    So ein untechnischen Kampf kannst, kannst du immer haben. brauchst nur zwei leute in den Ring schicken, die keine Ahnung vom Boxen haben, schon hast du einen genauso unterhaltsamen kampf. keine Deckung keine Boxintelleginz einfach nur kloppen.

  14. @Ferenc H. Danke Dir! Ja, der Kampf wird wohl noch an bekannter Stelle auftauchen! Ja, schwer zusagen, ich wünsche mir auch immer Kämpfe, die sowohl technisch als auch kämpferisch gut sind, aber man kann nicht alles haben…da ich den Kampf noch nicht gesehen habe, kann ich dazu nichts sagen.
    Aber zu MMA: das ist doch eine vollkommen andere Sportart, das hat mit dem klassischen Boxen nicht viel zu tun. Da schau ich mir als Boxfan (boxe auch selbst) sehr viel lieber Boxen als MMA an; aber das ist meine subjektive Meinung. darüber läßt sich nicht streiten:-)

  15. Was sind denn das hier wieder für dumme Vergleiche zwischen Boxen und MMA? Dann kann ich auch behaupten dass Ballack in der NFL keine Chance hat, ist genau so’n Quatsch.

    Ich schließe mich bei Shlumpf! und SemK.O. an. Wenn der Huck so schlecht ist, warum wird er dann nicht geschlagen?

    Außerdem war Huck nach de Kampf selbst kritisch, nicht Wegner. Ich war gestern in Erfurt dabei, und es hat sich 100%ig gelohnt. Die Huck-Kämpfe bieten eine Menge Unterhaltung, und das kann man bei vielen anderen Boxern kategorisch schon mal nicht sagen. Vielleicht ist der Vergleich mit Prince Naseem noch ghar nicht so schlecht, aber auch den habe ich mir gerne angeguckt.

  16. Da mein Kommentar immer noch auf Freischaltung wartet, hier nochmal:
    @Ferenc H. danke für Deine Antwort! Ich finde an den wenigen bekannten Stellen, die ich kenne, leider nichts. Meinst Du einfach, das dauert noch, bis die Kämpfe dort abgerufen werden können, oder wie funktioniert das? Ich bin nicht so der Internet-Freak….vielen Dank für Tips zu den Kämpfen Huck-Godfrey und Adamek-Grant!

  17. oh bitte hoert doch mit diesem MMA quatsch auf. ich bin boxfan, bekloppt pruegeln kann ich mich irgendwo auf der strasse, ich bin nicht krank genug um mir im tv anzusachauen wie jemand einem liegenden auf den kopf stampft…..

  18. HUCK IST GENIAL!!! Fackelt nicht lang herum, kämpft nach dem Motto, bevor du mich,ich dich 😀 hat ein super Selbstvertrauen und kommt gleich mal zur Sache, so wie sichs gehört! Keinen Klitschkokampf schau i mir mehr an, da schlafen dir eh die zehennägel ein….10 Runden im Ring Gegner müde hüpfen wie eine lahme Ente, danach Gegner niederhandeln und sich feiern lassen, Gratuliere!!!

  19. @ spinner
    Da muß ich Dir Recht geben. Hatte vorher schon geschrieben(irendwie noch nicht freigegeben):
    zu MMA: das ist doch eine vollkommen andere Sportart, das hat mit dem klassischen Boxen nicht viel zu tun. Da schau ich mir als Boxfan (boxe auch selbst) sehr viel lieber Boxen als MMA an; aber das ist meine subjektive Meinung. darüber läßt sich nicht streiten:-)

    MMA ist mir auch irgendwie zu unsportlich und erinnert mich z.T. fatal an wrestling; auch so ein Kram, den ich mir nicht gerne anschaue.

  20. Au weia, hab den Kampf gerade gesehen; das ist ja wirklich nichts für Boxfans. Huck haut wild um sich, trifft tief, Hinterkopf etc, so wie Ferenc H. und andere schon geschrieben haben… erinnert eher an eine Straßenschlägerei als an qualifiziertes Boxen. Aber die Leute lieben es anscheinend; Hauptsache, es rummst. Wo sind die wirklich guten Boxer mit Hirn, Herz, Technik und Schlagkraft?

  21. ihr mit eurem MMA…die liegen am Boden als ob die sich lieben würden und kuscheln was….und davon mal abgesehen wenn da so einer bekloppt angerannt kommt lacht ein guter boxer sich kaputt der kontert den mit einem schritt zur seite aus und das wars…Die meisten können ja nicht richtig boxen weil die sich auf kicks verlassen…wenn die eine Gerade ins gesicht bekommen dann ist vorbei…
    Zum Thema Huck…klar hat er power aber wie Maske gestern gesagt hat der muss mal einen Kampf entwickeln sachen vorbereiten..der schlägt zu unkrontrolliert wie eienr von den MMA spinnern…er hat was drauf muss sich aber langsam mal entwickeln

  22. Ja, noch ist er jung; aber er muß echt an sich arbeiten. So offen, wie der ist, wenn er anfängt, unkontrolliert auf seinen Gegner einzudreschen, fängt er sich bei einem guten Boxer ganz schöne Treffer ein. Einfach nur draufhauen, das ist kein boxerisches Konzept.
    MMA ist nix für Boxfans; erinnert bloß an wrestling und wirkt eher unsportlich.

  23. War in Erfurt hat den Boxabend total genossen. Bei Huck ist action, keine langeweile.
    Favorit und Grund nach Erfurt zu fahren war halt Robert Helenius! Ein toller Boxer.
    Der junge Patrick Nielsen hat es sehr gut gebracht. Mike Tyson boxzeit: 59 sekunden! Der Junge hat die Zukunft!!

  24. Das Super Six im Cruisergewicht soll wohl schon im Dezember losgehen. Huck wird dann am 4.12. oder 18.12. boxen

    Die Teilnehmer, die recht sicher sein sollen sind:

    Huck
    Cunningham
    Wlodarczyk
    Lebedev
    Hernandez

    Man will noch einen weiteren Weltmeister dabei haben. Da gibt es eigentlich dann nur Jones, der seit 2 Jahren aber nicht mehr geboxt hat und dem eigentlich der Titel aberkannt werden soll oder evtl Danny Green, wenn man den IBO-Titel mit ins Spiel bringen will.

    Den Link dazu poste ich im nächstem Beitrag, sonst dauert das hier wieder ewig mit dem Freischalten…

  25. Ich glaube das Sauerland Lebedev aus einem einzigen Grund zum Super-Six nicht einladen wird da die Gefahr für ihn schon gross wäre Huck als Weltmeister und auch Cunningham zu verlieren.Ich schätze das Lebedev mit Abstand das Potenzial besitzt sowohl Huck als auch Cunningham zu schlagen,und Huck würde er schwer auf die Bretter schicken dieser Bengel Huck hat im Boxen nichts verloren besitzt null Technick so nach dem Motto wild um sich Prügeln total überbewerteter Boxer der gegen den nächstbesten wieder verlieren wird.

  26. nein, soeit ich weiss stehen bisher nur die sauerland kaempfer huck, cunningham und hernandez fest. so gut wie fest steht wlodarczyk. nie im leben glaub ich dass lebedev mitmachend arf, aber toll waere es. dann brauchen sie noch einen mittelklasse boxer aus den usa, aber einen der nicht wirklich was kann – zu dumm, dass man godfrey schon verheizt hat 🙂 dann muss eben noch ein vierter vom sauerland stall her, wie fraenkel :). im ernst, das cruser super six ist ein totale vera**** der fans! da kaempft nur sauerland gegen sauerland und noch dazu macht sauerland die regeln. ich wette einen hunderter, dass huck in keinem der drei kaempfe auf cunningham oder lebendev trifft. er darf erst hernandez umhauen und muss dann gegen den guten aber kinnschwachen wlodarczk ran. der dritte wird dann mr X aus den usa. lebedev, fall er mitmacht, muss aber auf jeden fall gegen cunningham ran und zwar nicht zuhause sondern bei cunningham im wohnzimmer, danach muss er gegen wlodarczyk in polen und danach gegen mr x in die usa :)….schade, dass die ard das mit usneren geldern mitmacht….

  27. Fred: mein beitrag war kritisch ueber die art wie sauerland 3-4 der 6 boxer stellt und zugleich festlegt wer wann gegen wen boxt, vielleicht soll man sowas hier ncith lesen damit alle glauben es waere ein faires duell?

  28. da, laut ARD – hauptsache lebedev aus dem weg gehen:

    „Die möglichen Konstellationen im zweithöchsten Limit des Berufsboxens sehen jetzt wie folgt aus: Laut Kampfvertrag sollte der Sieger des Fights zwischen Godfrey und Huck innerhalb von 120 Tagen gegen den starken Russen Denis Lebedev boxen. Eine Pflichtverteidigung, die allerdings im Falle einer vorrangigen Titelvereinigung verschoben werden könnte. Schon lange arbeitet man im Sauerlandteam an den Plänen für ein Super-Six-Turnier im Cruisergewicht und der mögliche erste Kampf mit dem dann dort beteiligten polnischen Weltmeister Krzysztof Wlodarczyk würde die Pläne gegen Lebedev hinten anstellen. So oder so, es bleibt spannend, was nicht zuletzt die Nacht von Erfurt bewiesen hat.“

  29. Fred: ja, ich glaube der macht MMA; er hat in einem interview gesagt, dass ihm alle in der top 10 aus dem weg gehen wuerden und das glaube ich sofort – aber ist er jetzt ganz weg vom boxen oder schaut er nur mal bei mma rein?

  30. das interview mit BJ Flores in dem er auch sagt wie huck ihm aus dem weg geht gibt es hier eastsideboxing com / news.php?p=23354&more=1 ich poste den link so damit ich nciht wieder auf freischaltung warten muss.

  31. Spinner: ich kenn nur die Nachricht, daß er wegen Gegnermangels zu den MMA geht. Aber bei MMA kenn ich mich nicht aus (inetressiert mich nicht); hab nichts mehr von BJ Flores gehört seitdem, sorry.

  32. Jetzt hört doch mal mit eurem MMA und K1 [entfernt] auf diese Sportarten haben hier rein garnichts verloren da es sich um ein Boxforum handelt auch sind diese Sportarten grenz debill.

  33. Hucks Art zu Boxen finde ich spannend. Da geht endlich mal die Post ab. Allerdings kommt er mit dieser Art zu boxen gegen jeden Spitzenboxer in große Schwierigkeiten, da diese sich anders „wehren“ als Godfrey.

  34. Das der Kampf so ausgeht war klar, Godfrey war kein Gegner. Lausiger Kampf! Doch Das kommende Super Six Turnier stimmt mich wieder milder. Wenn die richtige Mischung dan dran teilnimmt wird auch ganz klar dem ‚Käptn‘ sein Stellenwert im Cruisergewicht aufgezeigt

  35. Das war ein richtig besch….er Kampf. Dazu immer dieses Vorgelaber vor dem Kampf. Godfrey, so ein starker und super Techniker, der in zwei Auslagen boxen kann ;-))) Das ich nicht lache. Der Typ hat es seit seinem 13ten Lebensjahr nicht einmal in einer Auslage richtig gelernt. Lief wie ein Hampelmännchen durch den Ring, den der Huck bei seinen hundert abgefeurten Schlägen, nur ein mal treffen konnte. ;))) Wäre ja auch blöd, wenn der Huck einen richtigen Gegner bekäme und den Hintern vor dem angekündigten SuperSix Turnier voll bekommt. Das Boxen hat heutzutage sowieso kaum noch was mit Sport und Ehrgeiz zutun. Es gibt auch schon eine allgemeine Vorlage, was jeder Boxer vor seinem Kampf sagen muß. Unabhängig vom Gegner. Klitschkos kennen die schon auswendig.

  36. Generelles Problem beim Cruisergewicht: die besten versuchen, wenn ihr Körperbau es zulässt, ins Schwergewicht auszusteigen. Leute wie Haye, Adamek und Solis sind weg aus dieser gewichtsklasse sobald es ihnen möglich ist

  37. @spinner

    du hast recht warum hat Huck bisher nicht bj flores gefordert! hab nur seinen Box Rekord angeschaut (24 zu null) und seine video promotion auch will (oder ist) er ausgesteigen zum MMA weil keiner ihn Herausfordern möchte!

    Ich finde es zwar süß das die deutschen Boxer immer in Deutschland kämpfen (Erfurt, Bielefeld, Neubrandenburg) aber das bringt keine Spannung!

    Mayweather vs. Mosley im MGM Las Vegas wenn man das schon hört da kriegt man richtig Lust den Kampf zu sehen.

    Huck vs. Godfrey in Erfurt schnarch….

  38. Na ja, wenn man Las Vegas kennt, findet man das auch schnarchig: zwei hingehauene Straßen mit Disneyland-Kulissen mitten in einer öden Wüste. Und alles mit Mafia-Geld bezahlt, von wegen Geldwäsche. Hört mir bloß mit den Amis auf, die halten das Gründungsdatum von Erfurt für eine Telefonnummer, weil bei denen nichts älter ist als 350 Jahre; und das gilt dann schon als antik.

  39. Der Gegner von Huck war wie erwartet schlecht und Huck hat erneut bewiesen das er Technisch zu limitiert ist gegen Lebedev wird er kein Land sehen mein Tipp K.o Sieg Lebedevs in den späteren Runden vorraussicht ist das der Fight von Sauerland nicht umgangen wird.

  40. @Anatoli
    das stimmt. Der hat vieleicht in der 1. und 2. mal kurz die Auslage gewechselt, aber das wars auch schon…. jeder Gegener wird im TV immer besser vorgestellt,als er sich im Ring tatsächlich verkauft. Da werden Rankings manipuliert und und und, aber das ist wieder ein anderes Thema, was hier schon viel zu oft diskutiert wurde.

    Ich sags wegen mir nocheinmal. Es wird Zeit das Lebedev seine Chance bekommt!

  41. was jammert ihr überhaupt er hat 29 von 30 kämpfe gewonnen ist weltmeister und verdient sein geld.bei vielen von euch herscht purrer rassismus. wäre er ein deutscher boxer würdet ihr ihn vergöttern .und noch was an TOKTOK warum stört es dich dass er über seinen glauben spricht,das mit seinem ramadangruss oder meinst du er sollte lieber vom weinachtsmann oder osterhasen reden.Gibt es zurzeit einen Halbwegs guten deutschen boxer auf der welt.LEIDER NEIN ALSO NICHT VIEL QUATSCHEN SONDERN DENN EIGENEN DRECK VOR DER HAUSTÜR KEHREN

  42. Lebedev wird Huck im ersten Super-Six Kampf klar besiegen wenn nicht sogar durch K.o.Huck seine Zeit als Weltmeister ist somit geschlagen.Mich kotzt Huck sein dreckiger Technisch limitierter Still einfach an.Lebedev ist dagegen Technisch eine ganz andere Klasse auch ist sein Punch besser..Ein Volltreffer von Lebedev und es werden bestimmt einige dabei sein und Huck geht ins Reich der Träume.

  43. Was wollen die den von Hernandez der Typ ist doch recht unerfahren für so ein Turnier hat wenige Fights absolviert und hat schon eine Niederlage auf dem Buckel.Der sollte lieber mit Onkel Wegner weiter Fallobst Boxen.Den im Turnier hat er nichts verloren den gegen den nächstbesten wird er ausgeboxt oder auf die Bretter geschickt.Mein Favorit bei dem Turnier ist ganz klar Dennis Lebedev und kein Glaskinn Huck oder Cunningham.War schon krass was auf Figosport.de Chris Meyer von Sauerland Event sagte das Huck ein Stahlkinn hat das ich nicht lache man sah ja gegen Afolabi oder gegen Cunningham der an sich kein Puncher ist was für ein Stahlkinn Huck überhaupt ist nach einem Treffer kommt er ins wanken und gegen Lebedev der an sich hart Puncht darf er sich solche Volltreffer nicht erlauben den einst steht fest Nach solchen Treffern wie sie Huck gegen Cunninham,gegen Afolabi,oder gegen Ramirez kassiert hat wird Huck übelk K.o gehen.

  44. Hab mal ne Frage: der Kampf Huck-Lebedev ist doch im Rahmen des Super Six Turniers. Wenn Huck verliert, ist dann auch sein Titel futsch, oder hat er dann einfach nur nen Kampf im Super Six verloren?

  45. Ne Schlumpf ich denke mal das Huck da seinen Titel loss ist sowie seine erste Super-Six Niederlage kassiert bekommt da Lebedev sowohl Pflichtherausforderer ist sowie auch Hucks erster Super-Six Gegner.Ich denke aber das Huck in seinem ersten Super-Six Fight gegen Lebedev eine Niederlage kassiert.

  46. ich sag euch wie der kampf von huck und lebedev ausgehen wird, huck wird ihn genau wie godfrey in eine ecke quetschen und dann windelweichprügeln. ihr habt ja gehört was godfrey gesagt hat bei huck kommen die hände aus ungewöhnlichen winkeln und das nicht 4 oder 5 mal sonder 7 oder 8 mal und das auch noch sehr hart.lebedev kann mit seinen 1.80 nichts ausricheten.

  47. @ Ado
    wenn man schläge auf den hinterkopf, in den nacken und in die weichteile ;….und zudem noch den ellenbogen zu spüren bekommt, sind das in der tat ungewöhnliche winkel.
    schade,dass bei sauerland-veranstaltungen die gegner von huck nicht vom ringrichter davor geschützt werden.

  48. @Leif
    Der Ringrichter hat Godfrey aber nicht angezählt nach dem Niederschlag durch Tiefschlag. Und das auch nicht nach Absicht aussah, ists auch ok, dass es kein Punktabzug gegeben hat beim esrten Mal.
    Schläge auf den Hinterkopf kann ich mich nicht an außerordentlich viele erinnern, also so unsauber war der Kampf nicht. dass Hucks Stil etwas holprig aussieht, ändert daran nichts

  49. Leif, sehe ich auch so. huck boxt eben nicht er versucht sich zu pruegeln. gerade diese ewigen ellenbogen angriffe oder das halten und druecken mit der einen und schlagen mit der anderen hand fuhren bei anderen kaempfen in der regel zu strafen oder disqualifikation. huck soll mal gegen lebedev in runde 1 oder 2 KO gehen und dann lernt er vielleicht noch mal was….naja, der junge hat nicht sooo viel im kopf, vielleicht muss er einfach noch 2-3 mal KO gehen bis es oben ankommt.

Schreibe einen Kommentar