Top News

Huck beendet Sparringsphase für Afolabi: “Ich fühle mich bestens gewappnet”

Marco Huck ©Karina Hessland.

Marco Huck © Karina Hessland.

WBO-Weltmeister Marco Huck (35-2-1, 25 K.o.’s) hat am Freitag die letzten Sparringseinheiten für seine Titelverteidigung am 8. Juni in Berlin gegen Ola Afolabi (19-2-4, 9 K.o.’s) absolviert. In der Woche vor dem Kampf in der Max-Schmeling-Halle steht nur mehr leichtes Training auf dem Programm.

“Die letzten Einheiten haben mir noch einmal alles abverlangt. Jetzt bin ich bereit für den Fight”, so der 28-jährige Huck, der am Sonntag nach Berlin reisen wird. “Ich fühle mich bestens gewappnet und kann es kaum abwarten, bis es endlich losgeht.”

Auch Hucks Trainer Ulli Wegner war mit dem Trainingslager in Zinnowitz zufrieden. “In der Max-Schmeling-Halle muss Marco alles aus sich herausholen, um einen klaren Sieg zu erringen”, so der 71-Jährige. “Aber nach den Trainingseindrücken muss ich sagen, dass ‘mein Junge’ optimistisch in den Kampf gegen Afolabi gehen kann.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Kampfversteigerung abgesagt: Fury drückt sich vor Pulev

Nächster Artikel

Britische Zeitung: Haye vs. Fury so gut wie sicher

36 Kommentare

  1. Carlos2012
    1. Juni 2013 at 19:54 —

    Selbst Tommyboy haut Huck um. 😀

  2. mr.loco
    1. Juni 2013 at 20:43 —

    Hau den affen endlich weg. Dieser afo ist ne labberbacke!

  3. 300
    1. Juni 2013 at 20:47 —

    Ich hoffe immer noch auf eine Mass.ensch.lä.gerei in dem nicht nur die Boxer beteiligt sind…..sondern auch noch der Refree, die Nummerngirls, die Moderatoren, die Kommentatoren und das Publikum ……und alle schl.ag.en wild aufeinander ein…..so stell ich mir den Huck Afolabi Fight vor

  4. Dave
    1. Juni 2013 at 20:49 —

    Werde dem Briten die Daumen drücken Huck hatte für mich denn zweiten Kampf gegen Afolabi verloren ebenfalls verlor er gegen Arslan und vor ein paar Jahren gegen Lebedev Huck ist ein Kirmesboxer,der auch nich der schlauste ist,na hoffentlich schlägt Afolabi denn K.o denn nach Punkten wird der Brite denke ich erneut betrogen.

  5. v12, 7-er.
    1. Juni 2013 at 20:53 —

    @mr.loco

    Leider umgekehrt wird der Kampf aussehen, der Huck wird verliern T.ko.

  6. Dave
    1. Juni 2013 at 20:54 —

    In Huck seinem Rekord müssten 5 Anstelle von 2 Niederlagen stehen.

  7. mike
    1. Juni 2013 at 21:37 —

    diesmal kriegt huck die hucke voll

  8. Dr. Fallobsthammer
    1. Juni 2013 at 22:41 —

    Huck wird dieses mal von Afolabi verge.waltigt und danach in den Rhein geworfen, genau dort gehört er auch hin.

  9. brennov
    1. Juni 2013 at 23:03 —

    afolabi konnte in den beiden ersten kämpfen nicht überzeugen. warum sollte er es jetzt können?

  10. bla
    1. Juni 2013 at 23:13 —

    Afolabi ist ja mal hundermalt sympathischer als dieser arrogante Huck.
    Huck boxt unsauber, teilweise verstößt er gegen jeden Fair-Play-Gedanken.
    Den letzten Kampf hat Afolabi auf jeden Fall gewonnen.
    Afolabi ist halb blind im Kampf und trifft häufiger als Huck, mehr muß man doch nicht über die boxerischen Fähigkeiten von Huck sagen.
    Huck hat nen sehr guten Punch, sehr guter Nehmerfähigkeiten und neh sehr sehr sehr guten Promoter im Rücken.
    Sry, wer gegen einen boxerisch limitierten 42 jährigen Arslan, welcher einen ungefährlichen Punch hat, sich so vorführen lässt, der ist für mich nicht mal 1/4-CW-Champ. Dieses Urteil war die größte Schande ever. Hätte Huck die Disziplin und die Eier eines Firat Arslan, dann wäre ein um ein vielfaches besser.

    Huck hat gegen Cunningham, Lebedev, Afolabi, Povetkin und Arslan verloren.
    Afolabi ist ein sympathiscer Underdog, der sich in wenigen Jahren weiter entwickelt als Huck sich je entwickeln.

    Interview letztes Jahr von Afolabi , bevor Afolabi schon wieder beschissen wurde:
    http://www.youtube.com/watch?v=V50jT4LiJeI

    Huck kann gegen Afolabi nur durch KO gewinnen.
    Aber Afolabi hat schon solche Bomben von Huck in der Vergangheit geschluckt und hat nicht mal gewackelt.
    Warum sollte Huck es jetzt gelingen ? Er hat nicht mal Firat Arslan KO geschlagen ?
    Er hat nichtmal Ledev KO geschlagen ? Beides ist einen alten , teilweise sehr inaktiven Jones gelungen.

    Huck kann am Samstag nur durch KO gewinnen oder durch gekauft Punktrichter.
    Boxerisch ist er dem halblinden aus England unterlegen.
    Und wenn der Halbblinde tatsächlich bereits jetzt das Kampfgewicht hat, dann kann ich es kaum erwarten, diese Schlacht zu sehen.

  11. CrimsonFist
    1. Juni 2013 at 23:34 —

    Huck geht K.O in der 5-6 da er es nie lernt mit seiner linken was zu machen ,kloppt nur druff wie ein Neandertaler!
    Afolabi hat 2 x gesehen was und wie Huck boxt,es wurde immer knapper.
    3 mal Niederlage Huck

  12. Alex
    2. Juni 2013 at 01:21 —

    @ CrimsonFist

    Huck war in seiner ganzen Karriere nicht einmal am Boden, also warum sollte es gerade ein nicht-Puncher schaffen ihn auszuknocken?

  13. Franky
    2. Juni 2013 at 01:23 —

    @ mr loco

    wenn afolabi ne laberbacke ist, was ist dann huck????????????????????

    @ Dr. Fallobsthammer

    wieso in den Rhein? die Spree ist doch viel näher 😉

  14. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    2. Juni 2013 at 01:35 —

    Huck kahm direkt aus dem Povetkin kampf! Ich hoffe das er diesmal richtig vorbereitet ist und den affo endlich KO schlägt!

  15. gee
    2. Juni 2013 at 01:55 —

    Man kann den zweiten Kampf gar nicht als Maßstab für den dritten nehmen.
    Huck ging am 25.2. über 12 Runden gegen Povetkin. Innerhalb von 60 Tagen musste er gegen Afolabi antreten. Die Entscheidung im CW zu bleiben kam erst 2 Wochen nach dem Povetkin Kampf. 95 kg brauchte er beim Wiegen gegen Povetkin auf die Waage. In den zwei Wochen ließ er sich dann unter anderem bei McDonalds ablichten (https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/428090_10150722424221613_1974356240_n.jpg). Beste Vorraussetzung, wenn man eine Gewichtsklasse runter muss…. Dann wurde entschieden, dass er ins CW zurückgeht, da fing sein Problem an. Er lebt leider zu undiszipliniert. Er musste Gewicht machen und das hat viel Kraft gekostet, vor allem, wenn man nicht daran gewohnt ist. Mal sehen, wie es diesmal ist. Wird ein harter Kampf, ich denke, dass Huck das Ding macht, diesmal ist er ausgeruht und Afolabi stand über ein Jahr nicht mehr im Ring. Kann aber auch ganz anders ausgehen…
    Danach sollte Huck ins HW, nur hab ich das Gefühl, dass er dann möglicherweise die Sauerland-Version von James Toney wird. Was die physische Erscheining angeht, versteht sich…

  16. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    2. Juni 2013 at 02:35 —

    ich meine kam…

  17. mr.loco
    2. Juni 2013 at 08:40 —

    @Franky
    Der Afo nervt einfach nur. Er spielt den kleinen diskriminierten ne.gerjungen der beschissen wurde weil nur so seine fangemeinde waechst.

    @alle arslan fans

    Der arslan ist ne pflaume merkt euch das mal. Wenn der schon redet, klingt das so jaemmelich.schlimmer als ne heulsuse. Und wenn er so gut ist verstehe ich nicht warum er kein rematch gegen jones fodert. Den knackt er doch mit links 😉

  18. dalein
    2. Juni 2013 at 08:42 —

    @ Franky:

    die Frage mit dem Rhein hab ich mir auch gestellt 🙂 vielleicht ist die Spree einfach nicht tief genug um Huck wirklich für immer auszulöschen…

    mein Wunsch für die Karriere von Huck (noch 3 Kämpfe inkl. Afolabi):

    1. Niderlage gegen Afolabi
    2. harte KO-Niederlage im Rematch gegen Lebedev (Eliminator)
    3. Lebedev kann auf gesundheitlichen Gründen dann nicht gegen Jones antreten – Huck rückt nach und geht gegen Jones schwer KO (nach zig Niederschlägen)
    4. ENDE der “Ära” Huck + Freunde bei allen Boxsportfans

  19. hari
    2. Juni 2013 at 09:16 —

    go marco go . was für eine maschine

  20. Werner Möller
    2. Juni 2013 at 09:20 —

    Captain, Du geht so langsam auf die 30 zu. Dein bestes Alter. Deine Fans erwarten deshalb so langsam wieder einen ko. Aus Deinen Fäusten. Klar, der Tommy ist Weltklasse. Schwer zu treffen. Aber versuche es bis zum Schlussgong. Wie früher.

  21. Simon8965
    2. Juni 2013 at 09:55 —

    Marco schafft das!

  22. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    2. Juni 2013 at 09:58 —

    @dalein

    Lebedev war gegen Huck schon am Boden, und hätte mehr machen müssen um WM zu werden, guck dir den kampf erstmal an! Ich kann nicht verstehen, das hier einige schwach.köpfe immer noch über Lebedev reden der nur alte Opas Boxt,und in seinem letzten kampf schwer Ko gegangen ist. Er hat uns gezeigt das er keines WM würdig ist! genau wie Arthur Abraham, Karo murat, klitschko sisters…!

  23. Simon8965
    2. Juni 2013 at 10:10 —

    @Arthur: Bin deiner Meinung, Marco hat gegen Lebedev gewonnen oder zumindest unentschieden geboxt

  24. dalein
    2. Juni 2013 at 11:58 —

    @ Arthur”IQ=8″Sauerland

    Nenne mir bitte den Boxer mit halbwegs Weltklasseniveau, gegen den Huck NICHT untergegangen ist. Er wurde von Lebedev, Cunningham, Povetkin, 2 mal von Afolabi und sogar von Firat Arslan vorgeführt. Ist mir unverständlich wie man solche Kommentare schreiben kann wie du. Bist du mit dem Kommentator der ARD verwandt?

    Klar, gegen argentinische Straßenkehrer hat er geglänzt (aber hauptsächlich durch unsauberes Boxen und die Technik eines Halbaffen). Naja wems gefällt…

  25. hari
    2. Juni 2013 at 17:40 —

    genau mir gefällts . besser als jeder boxkampf den wir im deutschen fernsehen sehn . go marco go

  26. Franky
    2. Juni 2013 at 18:35 —

    @ mr loco

    wo hat der afolabi erwähnt das er verloren hat weil er schwarz ist?!?! hab ich noch nie gehört. er redet davon das er den zweiten kampf gewonnen hat. das ist sein recht, da der kampf knapp war. aber ich persönlich habe nichts gehört oder gelesen das er argumentiert das er nur verloren hat aufgrund seiner hautfarbe.

    von daher ist deine aussage totaler bullshit – es sei denn er hat es wirklich gesagt.

    es ist okay wenn du ihn nicht magst, aber huck ist in meinen augen der größere dummschwätzer von beiden. viele boxer machen es aus PR, was ja bei vielen leuten ankommt. marco huck übertreibt es aber und ist teilweise sehr persönlich…da erinner ich ebenfalls an die aussagen vor dem lebedev kampf als er sagte lebedev wäre der hässlichste boxer der welt (oder so ähnlich). huck sieht doch selber aus wie vom bus überfahren, was soll so ein quatsch? respektlos und ekelhaft.

  27. Franky
    2. Juni 2013 at 18:37 —

    wer nur bisschen ahnung vom boxen hat, kann den stil von huck nicht gut finden. das ist wilde schlägerei, mehr nicht. seine führhand ist lächerlich. und seine schlagserien blind und unkontrolliert. sauber boxen ist was anderes…

  28. 300
    2. Juni 2013 at 19:25 —

    @dalein

    ha ha ha…..gegen Pove hat er sogar spektakulär ausgeschaut…..du bist Russe wenn du das nicht siehst…..neee….bin kein Yugo und kein Huck Fan aber den Pove hat er fertiggemacht….siet das Ring Magazine genauso

  29. Dr. Fallobsthammer
    2. Juni 2013 at 20:50 —

    Franky sagt:

    @ Dr. Fallobsthammer

    wieso in den Rhein? die Spree ist doch viel näher
    ————————————————————–

    Das schon, aber der Rhein ist drec.kiger, da pa.sst Huck besser hin.;)

  30. Dr. Fallobsthammer
    2. Juni 2013 at 20:52 —

    @Foto

    hat sich Huck diesen 3-tage bart eigentlich aufgeklebt? Sieht aus wie so’n möchtegern Zorro.
    Nur mit dem unterschied das Zorro besser boxen kann.

  31. Flo9r:
    2. Juni 2013 at 23:13 —

    Als könnte sich Huck in ganzen Sätzen ausdrücken..

  32. 300
    3. Juni 2013 at 04:49 —

    Huck hat wenigstens E.i.er im Vergleich zu den Sisters

  33. Shorty
    3. Juni 2013 at 18:56 —

    Marco hau den Stalker endlich weg , und weigere dich bitte für das vierte Duell.

  34. hari
    3. Juni 2013 at 23:31 —

    die grössten eier überhaupt . das sind elefanten eier . marco gibt alles. auch wenn er vieleicht dadurch ko geht . der letzte strassenkämpfer überhaupt . seine kämpfe sind spannend von der ersten minute an . nur die von vladi sind noch interesanter

  35. karasov
    4. Juni 2013 at 19:03 —

    Huck ist jetzt bereit,”Affenlabi” kann kommen!

  36. karasov
    4. Juni 2013 at 19:08 —

    Huck verspricht in diesem Kampf nicht einarmig zu boxen und die Linke einzusetzen!

Antwort schreiben