Top News

Hrunov will Verhandlungen mit Klitschko aufnehmen: “Povetkin ist bereit”

Vlad Hrunov, Alexander Povetkin ©Nino Celic.

Vlad Hrunov, Alexander Povetkin © Nino Celic.

Alexander Povetkins (25-0, 17 K.o.’s) Manager Vlad Hrunov glaubt, dass sein Schützling reif für den WM-Kampf gegen Wladimir Klitschko (58-3, 51 K.o.’s) ist. Der Russe will daher am besten sofort mit den Verhandlungen beginnen, es gelte aber zuerst den Ausgang von Klitschkos freiwilliger Verteidigung gegen den Polen Mariusz Wach abzuwarten.

“Nach dem gestrigen Kampf gegen Rahman können wir mit den Verhandlungen beginnen”, sagte Hrunov gestern gegenüber Bokser.org. “Es hängt alles vom Ausgang von Wladimirs Kampf ab. Man darf nicht vergessen, dass Wach ungeschlagen ist. Die Fans haben gestern gesehen, dass Povetkin bereit ist. Er hat die Fähigkeiten und er kann die richtige Taktik einschlagen, um zu gewinnen.”

Laut Promoter Wilfried Sauerland muss es bis Ende Februar zum Kampf zwischen dem WBA-Superchampion Klitschko und dem regulären Champion Povetkin kommen. Das Klitschko-Management hat aber eine andere Sichtweise und spricht von einer 24-monatigen Frist (Juli 2013).

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 28. und bis 30. September: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Kelly Pavlik: "Es gibt größere Fights als Rodriguez für mich"

111 Kommentare

  1. bigbubu
    3. Oktober 2012 at 19:35 —

    @Gigantus

    “Lustig das hier soviele immer so tun als ob Klitschko unschlagbar wäre.”

    Das sagen sehr wenige, denn NIEMAND ist Unschlagbar, auch nicht Povetkin, wie man ja gegen Hikic gesehen hat.

    Du kritisierst oft das die “Klitschkos” gegen CW antreten. Das machte Povetkin auch. Der Unterschied dabei:

    Klitschko gewinnt klar.
    Povetkin stand am Rand einer Niederlage.

  2. king_size
    3. Oktober 2012 at 21:01 —

    @ Alex
    Naja, aber einzig die Regel das wenn einer der Brüder besiegt würde, der Sklave zwangsweise gegen den andern kämpfen müsste, und bei einem neuerlichen Sieg, nochmal gegen einen der beiden kämpfen müsste, ist doch schon irgendwie verrückt. Und das bei diktierten Summen. Um nur einen der beiden zu schlagen, müsste schon alles zusammenpassen, Glück, Wille, was weiß ich noch! Im Grunde kämpfen Herausforderer der Klitschen gegen 3 Gegner: 2*Bruderherz + 1*mafiöse Bedingungen(in Personalunion Bönte).

  3. Rudy
    3. Oktober 2012 at 21:02 —

    @younghoff

    Was mir an deinem Beitrag an mich besonders aufiel ist, dass du WK für sakrosankt ansiehst,ohne auch seine Schwächen zu bedenken.
    Allerdings Auf der anderen Seite, ähnlich “extremistisch”, Pove und alle seine bisherigen WM-Gegner als unfähig hinstellst.
    Das Ganze nennt sich somit Schwarz-Weiss Denken, wobei die daraus entstehenden Schlussfolgerungen dann ebenso grotesk sind.
    BSP:
    Ein Herausforderer welcher in der Top ten rankingliste steht kann man keinesfalls einfach als “chancenlos” abqualifizieren!

    Das hört sich für mich an als wenn ein eingefleischter FussballFan der nie in einem Verein gespielt hat,dennoch angeblich genau weiß wie das Spiel seiner Mannschaft ausgehen wird.
    Das nennt man borniert.:-)

  4. sindbad
    3. Oktober 2012 at 21:09 —

    @king_size
    solche verträge sind nicht´s neues. hat lennox lewis auch gemacht. als er gegen rahman verloren hat mußte der auch laut vertrag ein rematch machen. was ist daran schlimm? die leute wollen ja auch die besten boxer gegen einander sehen.

  5. king_size
    3. Oktober 2012 at 21:48 —

    @sindbad

    also mir ist das neu, hab davor auch kaum was über verträge usw. gewusst.
    ABER, ein Rematch ist es ja mal nicht, wenn ich nach einem Sieg dann gegen den anderen Bruder kämpfen muss, danach käme erst das Rematch gegen einen von beiden, und wer weiß villeicht dann noch eines gegen den nächsten.
    Wenn sie das schon lange so machen würden, dann hätte z.B. Correy Sanders (R.I.P) nach einem Sieg gegen Vitali, wahrscheinlich nochmal gegen den stärkeren (in diesem Fall wohl Vitali) der beiden kämpfen müssen.
    also eine FAIRE Rematch-Klausel ist das ja mal auf keinen Fall, gegen eine gespaltene 2m-Maschine, bei der beide ihre unbestrittenen Stärken haben , antreten zu MÜSSEN, was an sich schon schwer genug ist! Psychologisch wäre es für den Herausforderer einfach gerechter den selben Mann zum Rematch erscheinen zu sehen, das 2 so ähnliche Brüder so dominant an der Weltspitze sind ist einfach ein Einzelfall, der NICHT ausgenutzt gehört! Also mich stört das enorm, und verschlechtert mein Bild der 3 nochmal um einiges!

  6. Gigantus1
    3. Oktober 2012 at 21:52 —

    Boehme hat wortwörtlich gesagt das Klitschko zu mächtig ist das er nicht das machen muss was ihm die aba sagt. Er gibt damit wohl zu das Sie machen was Sie wollen. Kein wunder das er nur gegen mormeck thompson und co boxt. Er Wird niemals gegen povetkin freiwillig boxen. Die wba sollte ihm den Titel nehmen und zwischen povetkin und haye ausborgen lassen

  7. Gigantus1
    3. Oktober 2012 at 21:54 —

    Schreib mit meinem handy da werden die Worte manchmal vertauscht. Soll boente heissen

  8. bigbubu
    3. Oktober 2012 at 21:57 —

    @Gigantus

    “Er Wird niemals gegen povetkin freiwillig boxen”

    2 mal hatte Povetkin schon die Chance!!!!!! Aber da hatte er ja viel aua und einen Beistrich in der Boxershort.

    Letztens boxte er ja auch lieber gegen einen hilflosen Rahman als endlich gegen Wladimir zu kämpfen.

    Bleib mal bei der Wahrheit, auch wenns schwer fällt.

  9. king_size
    3. Oktober 2012 at 21:58 —

    Tja, die WBA sollte *Corones* zeigen und das Boxen hochleben lassen.
    Aber was solls, GELD regiert diese WELT und somit leider auch den SPORT!

  10. Justine
    4. Oktober 2012 at 06:37 —

    Ich bin zwar großer Povetkin-Fan, gehe aber trotzdem von einer Niederlage gegen Wladimir Klitschko aus. Meine Prognose ist trotzdem, dass er Wladimir “überstehen” wird und ihn in zumindest größere Schwierigkeiten bringen wird als das Fallobst der letzten Zeit/Jahrhunderte. Mich würde dennoch interessieren, wann er endlich mal zu 100% fit ist, wie in seinen Amateur-Zeiten, denn allein der Auftritt gegen Huck bspw. war nicht so das Goldene vom Ei und zeigt mir, dass Povetkin noch einiges zulegen muss.
    Sollte der Kampf ENDLICH mal stattfinden irgendwann und sich Povetkin tatsächlich mal ERNSTHAFT auf nen Kampf vorbereiten, sehe ich Wladimir Klitschko zum ersten Mal seit Lamon Brewster mal nicht ständig im Vorwärtsgang. Und wenn Povetkin aktiv ist, und ausgeknockt wird, ist das m.E.n. nicht so tragisch als wie Alle davor einfach nur rumzurennen oder sich umhauen zu lassen.
    Persönlich ist er ja kein Mann der großen Worte, und bei diesen ganzen “hat Angst – nee, der hat Angst, oh eine Wurzel, oh böser Bönte”-Dingen habe ich keinen Einblick, die Wahrheit wird vermutlich wie üblicherweise irgendwo in der Mitte zwischen beiden Darstellungsweisen liegen.
    Die Klitschkos sind – insbesondere Wladimir – immer noch einfach zu stark und zu groß und zu clever für den Rest. Leider. Spannungsarmut ist die Folge.
    Aber Pove ist nicht umsonst WBA-Weltmeister (Die Doppel-Titel sind wieder ne ganz andere Geschichte, darüber will ich hier gar nicht streiten, aber dennoch ist ein WM-Titel immer noch etwas besonderes. Und den hat er nicht durchs Nichtstun bekommen.)
    Ist Povetkin gut genug, Klitschko zu schlagen?
    Nein. Aber wie Fallobst verprügeln lassen wird er sich wohl kaum.

  11. brennov
    4. Oktober 2012 at 10:23 —

    natürlich haben beide kein wirkliches interesse an einem kampf wenn sie nicht müssen! pove ist weltmeister und würde diesen titel wohl verlieren wenn er sich gegen klitschko versucht. die chance zu gewinnen ist klein und damit kann er deutlich mehr verlieren als gewinnen. klitschko dagegen wäre klarer favourit aber pove ist einer der wenigen im HW die ihm derzeit gefährlich werden könnten. sonst gibts da wohl nur noch haye und evtl pulev und helenius die das ebenso könnten. außerdem würde der kampf in seinem hauptland deutschland nicht so die große kohle bringen. also hat auch klitschko kein interesse an dem kampf. wenn es die WBA nicht anordnet wird es den kampf nicht geben! klitschko boxt lieber huck. das gibt mächtig kohle und das risiko ist deutlich geringer!

Antwort schreiben