Top News

Hovhannisyan vs. Acosta: Statements vom Wiegen

Art Hovhannisyan, Miguel Acosta ©Tom Casino/SHOWTIME.

Art Hovhannisyan, Miguel Acosta © Tom Casino/SHOWTIME.

Die Hauptkämpfer der Showtime-Veranstaltung am Freitag, Art Hovhannisyan (14-0-2, 8 K.o.’s) und Ex-Weltmeister Miguel Acosta (29-5-2, 23 K.o.’s), haben beim gestrigen Wiegen beide das freiwillige Gewichtslimit von 134 amerik. Pfund (60,78 kg) ohne Probleme gebracht. Für den ungeschlagenen Armenier Hovhannisyan ist es der zweite Kampf in Folge gegen einen Ex-Champion, sein letzter Kampf gegen den ehemaligen Federgewichts-Weltmeister Cristobal Cruz endete nach einer Cutverletzung des Mexikaners mit einem technischen Unentschieden.

“Ich freue mich wirklich darauf, in den Ring zurückzukehren”, sagte Hovhannisyan bei seinem abschließenden Statement. “Das ist eine große Chance für mich, bekannter zu werden. Cruz war ein zäher Gegner. Acosta ist ebenfalls zäh, aber mit einem großen Punch. Für mich ist das der größte und gleichzeitig härteste Kampf meiner Karriere. In meinem letzten Kampf habe ich einen Fehler gemacht. Ich habe zu viel herumgealbert, und dann wurde der Kampf wegen eines unabsichtlichen Kopfstoßes beendet. Ich hatte ein großartiges Trainingscamp, und ich bin hundertprozentig bereit für morgen Abend. Mein ideales Kampfgewicht ist das Superfedergewicht, ich konnte aber ein Angebot wie dieses nicht ausschlagen. Das war ein Risiko, das es sich anzunehmen lohnte. Acosta ist bekannt für seine Schlagkraft, es würde mich aber nicht verwundern, wenn er versucht, sich in den ersten Runden um mich herum zu bewegen.”

“Ich denke, dass ich definitiv gut genug bin, um einen weiteren WM-Titel zu kämpfen und zu gewinnen”, sagte der Venezuelaner Acosta. “Ich sehe diesen Kampf als Maßstab an, wo ich genau stehe. Ich habe bereits gegen sehr gute Leute geboxt. Der Kampf gegen Rios lief wirklich gut, bevor ich konditionell einbrach. Wir beide müssen morgen gewinnen, das wird daher ein toller Kampf. Physisch und mental bin ich bereit. Mein Gegner ist ein guter Kämpfer, das wird aber ein richtiger Test für ihn. Ich bin in die Vereinigten Staaten gekommen, um mich zu beweisen, jetzt kann ich mich mit einem großen Sieg am Freitag zurückmelden.”

Neben Hovhannisyan vs. Acosta gibt es bei Showtime auch noch das Superbantamgewichts-Duell zwischen dem ungeschlagenen Amerikaner Roman Morales (10-0, 6 K.o.’s) und Alexis Santiago (11-2-1 5 K.o.’s) zu sehen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau Boxwochenende 19. bis 21. Juli: Broner, Burgos, Berrio, Acosta uvm.

Nächster Artikel

Tomasz Adamek: Kein Kampf gegen Ustinov am 15. September

2 Kommentare

  1. simon_says
    20. Juli 2012 at 14:38 —

    Hovhannisyan ist ein überragender techniker, gehe davon aus, dass er acosta klassisch ausboxt. acosta hat zwar ein punch, kann mir aber nicht vorstellen, dass dieser eine grosse rolle spielen wird. lockerer punktesieg für art!

  2. HamburgBuam
    20. Juli 2012 at 22:43 —

    Art wird Acosta ausknocken. Acosta hat ein schwaches Kinn, da wird der linke Haken kurzen Prozess machen.

Antwort schreiben