Top News

Hopkins vs. Dawson: Erste gemeinsame Pressekonferenz

Bernard Hopkins ©Claudia Bocanegra.

Bernard Hopkins © Claudia Bocanegra.

Der derzeit älteste aktive Weltmeister im Boxsport, Bernard Hopkins (52-5-2, 32 K.o.’s), bestreitet am 15. Oktober in Los Angeles gegen Chad Dawson (30-1, 17 K.o.’s) die erste Titelverteidigung nach seinem historischen Sieg gegen Jean Pascal. Der Kampfabend im Staples Center wird in Amerika auf HBO übertragen, mit Jorge Linares (31-1, 20 K.o.’s) vs. Antonio DeMarco (25-2-1, 18 K.o.’s) steht noch ein weiterer WM-Kampf (vakante WBC-WM im Leichtgewicht) auf dem Programm.

Auf der ersten gemeinsamen Pressekonferenz in Los Angeles gaben beide Protagonisten einen Vorgeschmack darauf, was uns in zehn Wochen erwartet.

Bernard Hopkins: “Ich will nicht, dass sich Kinder diesen Kampf ansehen, besonders Dawsons. Dieser Kampf wird nicht jugendfrei. Ich muss erneut beweisen, dass ich ein besonderer Boxer bin. Ich habe jetzt eine neue Mission und muss meinen Titel verteidigen, so wie Archie Moore, als er 47 oder 48 Jahre alt war. Ich denke, dass ich das Halbschwergewicht wieder zum Leben erweckt habe.”

Chad Dawson: “Ich laufe Bernard Hopkins schon seit drei Jahren nach. Ich bin ein anderer Mensch seit dem Pascal-Fight. Ich bin problemfrei und stressfrei. Ich werde zeigen, warum ich besser bin. Der 15. Oktober wird meine Nacht sein.”

Richard Schaefer (Hopkins Promoter): “Bernard Hopkins hat viele Leute mit seinen Siegen gegen Felix Trinidad, Antonio Tarver, Kelly Pavlik, und Jean Pascal überzeugt. Viele Leute haben ihm das nicht zugetraut, er hat sie aber überzeugt. Das wird am 15. Oktober genauso sein, wenn er Chad Dawson schlägt.”

Gary Shaw (Dawsons Promoter): “Ich war immer ein Bewunderer von Bernard und den Dingen, die er erreicht hat. Am 15. Oktober wird seine Ära aber zu Ende gehen. Ich bin davon überzeugt, dass ich den besten Halbschwergewichtler der Welt unter Vertrag habe.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Odlanier Solis: Comeback am 14. Oktober gegen Varol Vekiloglu

Nächster Artikel

Ahmet Öner: "Solis arbeitet sehr hart für seine zweite Chance"

5 Kommentare

  1. Tom
    9. August 2011 at 20:12 —

    Hopkins hätte nach dem Sieg über Pascal seine Karriere beenden sollen,er hat etwas einmaliges erreicht!

    Dawson ist meiner Meinung nach eine Nummer zu groß für B-Hop!

  2. Helivan
    9. August 2011 at 22:25 —

    Hopkins wird wieder einen tollen Fight liefern auch wenn ich Tom einigermaßen zustimmen muss, denn Dawson ist schon ein anderes Kaliber…

  3. QuBe
    9. August 2011 at 22:34 —

    tot gesagte leben länger..wie im fall b-hop der schon seit 2005 tot gesagt ist 🙂

  4. Kano
    11. August 2011 at 05:39 —

    Bernard wird ihn schlagen die selben User die jetzt behaupten das Dawson Hopkins schlagen wird waren die selben die auch behaupteten das Pascal Hopkins im Rematch schlagen wird,ich denke Hopkins wird knapp aber fair nach Punkten siegen,mann sah ja wie stark Dawson gegen Pascal war Hahaha.

  5. Tom
    11. August 2011 at 06:08 —

    @ Kano

    Du vergleichst mal wieder Birnen mit Äpfeln!

Antwort schreiben