Top News

Hopkins als Vorbild: Bute peilt K.o.-Sieg gegen Johnson an

Lucian Bute ©lucianbute.com

Lucian Bute © lucianbute.com

IBF-Supermittelgewichts-Weltmeister Lucian Bute (29-0, 24 K.o.’s) strebt bei seinem Kampf gegen Glen “The Road Warrior” Johnson (51-15-2, 32 K.o.’s) am 5. November einen vorzeitigen Sieg an. Johnson ist für seine außergewöhnlichen Nehmerfähigkeiten bekannt und hat in seiner Karriere nur ein Mal vorzeitig verloren. 1997 brach der Ringrichter den WM-Kampf im Mittelgewicht gegen Bernard Hopkins wegen zu großer Unterlegenheit ab, am Boden war Johnson jedoch nie.

“Ich werde den K.o. nicht erzwingen, aber es wäre natürlich toll, wenn er mir gelänge”, sagte Bute gegenüber The Boxing Lab. “Ich werde eine Runde nach der anderen absolvieren, und wenn ich dann in meinen Rhythmus komme, könnte der K.o. kommen. Ich wäre gerne der erste Mann nach Hopkins, dem das gelingt.”

Für seine Zukunft könnte sich Bute auch einen Wechsel ins Halbschwergewicht vorstellen. Zuvor will der 31-Jährige jedoch gegen den Super Six-Gewinner antreten und die Titel vereinigen. “Ich will so lange wie möglich im Supermittelgewicht bleiben”, sagte Bute. “Ich will zunächst in meiner Gewichtsklasse aufräumen. Ich bin aber 31 Jahre alt. Wenn man älter wird, geht man üblicherweise mit dem Gewicht rauf. In ein paar Jahren könnte ich also ins Halbschwergewicht wechseln.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Soto unterschreibt bei Golden Boy: Kommt nun das Stallduell gegen Morales?

Nächster Artikel

Zeichen der Solidarität: Klitschko bezahlt Behandlung für ehemaligen Gegner

16 Kommentare

  1. Tom
    16. September 2011 at 13:42 —

    Bute peilt den KO-Sieg an,aha….er sollte mal lieber aufpassen das er selber nicht KO geht.

    Er ist jetzt 31 Jahre alt und will in ein paar Jahren ins Halbschwer aufsteigen,hmmm…da muss er aber aufpassen das es ihm nicht so ergeht wie A.Abraham im Supermittel!

  2. Bronx Bull
    16. September 2011 at 17:25 —

    Tom sagt:
    16. September 2011 um 13:42
    “Bute peilt den KO-Sieg an,aha….er sollte mal lieber aufpassen das er selber nicht KO geht.”

    So ist es,auch wenn die Reflexe nicht mehr die von früher sind, der “alte” Mann hat immer noch einen ordentlichen Punch.

    Tippe und hoffe auf K.O-Sieg für Johnson! EWr hatte gegen Cloud, Dawson, Tarver… einfach nur “Pech”.
    Wenn einer einen Titel verdient hat ist es Johnson!

  3. Carlos2012
    16. September 2011 at 19:37 —

    Hmm,mal gespannt ob er sein Versprechen einhält und Johnson
    K.o schlägt.Weiß jemand wann der Abraham wieder kämpft?

  4. matthias
    16. September 2011 at 20:00 —

    keine Ahnung wann Prinz Arthur Abraham wieder kämpft

  5. Kano
    16. September 2011 at 20:20 —

    Johnson ist schon ein harter Hund,Carl Froch hatte es schwierig gegen ihn gehabt und kassierte denn ein oder anderen schweren Hammer,ich denke nicht das Bute Johnson K.o schlagen wird,bei Johnson sollte Bute selbst aufpassen das er nicht einen Hammer abbekommt und auf die Bretter geht,es könnte ein interresantes Duell werden und es könnte in dem Kampf eine Überraschung geben klar ist Bute Favorit aber Johnson sorgte schon das ein oder andere mal für eine Überraschung.Bute sagt das er im Suppermittelgewicht aufräumen will,haha schon witzig ich persöhnlich halte Kessler,Froch oder Dirrell für bessere Boxer und Technicker,diese Fighter könnten Bute Niederlagen zufügen.

  6. mike
    16. September 2011 at 20:33 —

    lucien b ist ein anderes kaliber als prinz aa

  7. Dick Dickerson
    16. September 2011 at 20:48 —

    Hopkins hat Jonhnson zu einem Zeitpunkt geschlagen, wo er kein richtiges Managment und kein vernünftiges Trainerstab hatte.
    Wäre doch Johnson paar Jahre jünger, und würde von Anfang an vom guten Management aufgbaut werden, würde er sowohl Hopkins als auch Bute K.O. seinerseits schlagen.
    Ich drücke dem Road Warrior die Daumen.

  8. Tom
    16. September 2011 at 22:11 —

    @ Carlos2012

    Novenber/Dezember!

    @ mike

    Erklär uns mal warum!

  9. Chuck
    16. September 2011 at 22:17 —

    Hopkins ist eine lebende Legende, egal was man von seiner Persönlichkeit hält, was aber die Kombination von all-around skills,Erfahrung, Talent und Fleiß angeht muss man anerkennen das Hopkins darin mit Abstand der beste im aktive Boxsport ist, er ist einfach ein Old-School Boxer – erst kürzlich meinte De la Hoya, dass Hopkins der bessere Boxer sei als Mayweather oder Pacquiao.

    Was mich aber viel mehr nervt ist die Tatsache, dass Hokins (laut BoxRec und Ring Magazine, die Nummer 1 der Weltrangliste seiner Gewichtsklasse) in Amerika (USA/Canada) jeden neuen und alten und sonst einen Champ boxt der ihn provoziert/zum Kampf auffordert auch boxt, in der EU aber hochgelobte Jahrhunderttalente wie Sylvester, Sturm, Huck, Kessler, Abraham und Co. es nicht auf die Reihe kriegen ihn zu Boxen, Ich denke gerade die hätten es nötig mal zu zeigen was sie wirklich können oder warten sie bis Hopkins 65 ist, damit sie nach Punkten gewinnen können ? kann mir jemand die Fragen bitte in sich schlüssig beantworten ?

  10. Bronx Bull
    16. September 2011 at 22:24 —

    @ Chuck

    Schöner Beitrag!

    Hopkins vs Abraham Catchweight um den Titel, das wärs! Ein Kampf den ich mir sehr gerne anschauen würde! Das wär AA’s Weg wieder zurück…

  11. Dick Dickerson
    16. September 2011 at 22:37 —

    Hopkins ist gut, seine Kämpfe gegen Tito Trinidad und de la Hoya oder auch zuletzt gegen Pascal ist ein Muss für jeden Boxfan.
    Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Johnson damals ein Jorneyman war.

  12. Tom
    16. September 2011 at 23:06 —

    @ Dick Dickinson

    Du lebst in der Vergangenheit!

    Hopkins ist NICHT gut,er war es mal!

  13. Bronx Bull
    16. September 2011 at 23:39 —

    Tom sagt:
    16. September 2011 um 23:06
    @ Dick Dickinson

    Du lebst in der Vergangenheit!

    Hopkins ist NICHT gut,er war es mal!

    LOL! Und den Titel des WBC hat ermal so eben nebenbei eingeahren!!!

  14. glor
    17. September 2011 at 03:44 —

    @Chuck

    Perfekter Kommentar!! Das frage ich mich auch genau das gleiche !!!

    hopkins ist ei jahrhundertmensch muss man so sagen auch wenn ich ihn lange zeit kritisch gesehen habe aber der mann ist 46 und ich finde er wurd sogar stärker als schlechter da muss man echt den hut ziehn !! Man betrachtete beide kämpfe gegen pascal der im besten alter ist und hopkins hat da abgeliefert unglaublich in beiden fights der erste war meines erachtens nach legendär !!!

    B- Hop hat einen fan dazu gewonnen obwohl ich ihn eig. nicht mochte aber leistung auf auer überzeugt

  15. Tom
    17. September 2011 at 09:15 —

    @ BronxBull

    Was hat denn Pascal großes geleistet? Pascal war immer schon ein zweitklassiger WM.
    Deswegen hat es auch gegen Hopkins nicht gereicht.

    @ Chuck

    GELD!

    Hopkins kommt für Peanuts nicht über den Teich und die von dir genannten Boxer kannst du in den USA nicht wirklich gut verkaufen!

  16. Sugar
    17. September 2011 at 11:25 —

    Bute ist schon ein Guter,aber er sollte Johnson nicht unterschätzen,das könnte sonst ins Auge gehen!

Antwort schreiben