Holyfield und Nielsen einigen sich: Kampf vermutlich am 5. März in Dänemark

 ©Sauerland Event.
© Sauerland Event.

Sauerland-Anwalt Scott Shaffer hat bekanntgegeben, dass bei den Verhandlungen zwischen Evander Holyfield und Brian Nielsen eine Einigung erzielt worden ist. Gerüchte über einen Kampf der beiden „Box-Opas“ zirkulieren ja schon seit geraumer Zeit durch die Medien. Der inzwischen 45-jährige Nielsen, der von Sauerland promotet wird, stand zuletzt vor acht Jahren im Ring, als er den ehemaligen IBF-Cruisergewichts-Weltmeister Uriah Grant nach Punkten besiegen konnte.

Holyfields letzter Auftritt gegen Francois Botha liegt hingegen nur sieben Monate zurück, der 48-Jährige ist nach wie vor von dem Gedanken angetrieben, ein fünftes Mal Schwergewichts-Weltmeister zu werden. Shaffer gab bekannt, dass der Kampf mit größter Wahrscheinlichkeit am 5. März in Nielsens Heim Dänemark stattfinden werde.

© adrivo Sportpresse GmbH

10 Gedanken zu “Holyfield und Nielsen einigen sich: Kampf vermutlich am 5. März in Dänemark

  1. Für den Boxsport muss es wohl nicht sein. Glaube die altern brauchen Geld und uns eine Show zeigen wollen. Tja, warum nicht. Soll wohl in DR Konzerthalle stattfinden. Wenn Sauerland auch andere intressante Kämpfe im Programm bringt könnte man ja dahin fahren.

  2. Den Kampf braucht wohl niemand,kommt er aber tatsächlich wird wohl Holyfield gewinnen. Holyfield ist zwar schon 48 J. aber er macht bisweilen immer noch bessere Kämpfe als manch andere Boxer der Top Ten der diversen Ranglisten!

  3. Wer bei den neuen Interviews von Holyfield genau hinhört, erkennt sofort, dass er schon zuviele Schläge auf den Kopf bekommen hat. Wenn er nicht sofort mit dem Boxen aufhört, wird er enden wie Ali.

  4. Holyfield ist alt genug um selber zu entscheiden.
    Ausserdem wird er VOR seinen Kämpfen genau untersucht.
    Er ist fit und bringt Leistung.
    Ein Kämpfer-das Gegenteil von Abraham und manch anderen Boxern im besten Alter.

Schreibe einen Kommentar