Top News

Herelius gegen Hernandez? WBA-Interims-WM für den 18. Dezember im Gespräch

 ©Sauerland Event.

© Sauerland Event.

WBA-Interimsweltmeister Steve Herelius (21-1-1, 12 K.o.s) könnte seinen Titel am 18. Dezember gegen Sauerland-Boxer Yoan Pablo Hernandez (22-1, 11 K.o.s) verteidigen, das berichten französische Medien. Der Kampf soll im Vorprogramm der WBO-WM zwischen Marco Huck und Pflichtherausforderer Denis Lebedev stattfinden. Als möglicher Austragungsort wird Halle/Westfalen genannt, das nur unweit von Hucks Heimatstadt Bielefeld liegt.

Sauerland hat bestätigt, dass es Gespräche gibt, diese seien aber noch nicht abgeschlossen. Hernandez konnte sich im Oktober 2009 den IBF-Interkonti-Titel gegen seinen Stallgefährten Enad Licina holen und hat diesen seitdem ein Mal verteidigt. Sowohl Hernandez als auch Herelius waren als Kandidaten für das Cruisergewicht-Super Six genannt worden, ein fixer Turnierplatz dürfte allerdings nur für den Gewinner drinnen sein.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Universum ersteigert Dimitrenko-Sosnowski: Schwergewichts-EM damit in Deutschland

Nächster Artikel

Streit beim WBC-Konvent in Cancun: Präsident Sulaiman droht mit Rücktritt; Öner/King setzen sich letztlich durch

4 Kommentare

  1. UpperCut
    3. November 2010 at 23:56 —

    und beide sind nicht gerade gut, hernandez aber besser.

  2. Ado
    4. November 2010 at 14:42 —

    HUCK

  3. UpperCut
    4. November 2010 at 15:11 —

    der huck kampf ist jetzt offiziell.

  4. Ado
    4. November 2010 at 16:54 —

    da habt ihr den kampf huck gegen lebedev aber davor lästerten alle das sauerland den kampf aus den weg gehen wird ich freue mich zuzusehen wie lebedev bewusstlos geschlagen wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort schreiben