Top News

Hekkie Budler macht kurzen Prozess mit Hugo Verchelli

IBO-Minimumgewichtsweltmeister Hekkie Budler verteidigte am Samstagabend seinen Gürtel erfolgreich in vier Runden. In Südafrika feierte der 25-Jährige einen nie gefährdeten KO-Sieg über Herausforderer Hugo Verchelli aus Argentinien. Damit sicherte sich Budler zudem den Interimsgürtel der WBA.

Budler legte gleich von Beginn an aggressiv los und beeindruckte Verchelli schnell mit einer harten Rechten. Immer wieder überbrückte er gut die Distanz und wirbelte in der Halbdistanz mit schnellen Kombinationen, die das südafrikanische Publikum applaudieren ließen. Der Titelverteidiger und Heimboxer wirkte in der Anfangsphase vor allem zu schnell und zu energiegeladen für Verchelli. Auch die zweite Runde sicherte sich Budler, der deutlich mehr landete und dabei auch mehr Schaden anrichtete. Zwar ließ es Budler in Runde Drei erst ein wenig ruhiger angehen, doch auch das genügte ihm noch um weiter die Oberhand zu behalten.

Schon früh in der vierten Runde gelang es dann Budler erneut Verchelli mit zwei sehr guten rechten Geraden etwas ins Wackeln zu bringen. Der Argentinier schien sich schnell wieder zu erholen, doch eine halbe Minute erzielte Budler dann plötzlich mit einem linken Haken den ersten Niederschlag des Kampfes. Budler setzte langsam, aber entschlossen nach, als Verchelli wieder auf den Beinen war, und erwischte ihn schließlich mit einem guten Körpertreffer. Der Argentinier ging erneut zu Boden. Wieder stand er schnell auf, doch dieses Mal attackierte Budler extrem aggressiv und unaufhörlich, da er die Chance für den Abbruch nah sah. Er überwältigte Verchelli mit schnellen Kombinationen, die nur wenige Sekunden später zum dritten und letzten Niederschlag führten. Ringrichter Stanley Christodoulou brach den Kampf ab und erklärte damit Budler zum Gewinner durch TKO.

Mit dem Sieg verbesserte Hekkie Budler seinen Kampfrekord auf 24 Siege. Es war sein insgesamt siebter vorzeitiger Profisieg, während er weiterhin nur eine Niederlage im Kampfrekord stehen hat. Diese erlitt er Anfang 2011, als Gideon Buthelezi ihn nach Punkten bezwang. Hugo Hernan Verchelli verlor hingegen zum zweiten Mal in seinem dreizehnten Kampf, der sein erster Titelkampf war.

Voriger Artikel

Thomas Oosthuizen verteidigt IBO-Titel durch Punktsieg über Maderna

Nächster Artikel

Erfolgreiches Profidebüt: Usyk stoppt Romero in der 5. Runde

1 Kommentar

  1. JohnnyWalker
    9. November 2013 at 22:04 —

    @ Benjamin

    Gibt’s denn auch einen Vorbericht Yamanaka vs Guevara von dir?
    Würde sehr gerne deine Einschätzung und Prognosen zum Kampf lesen!

    MfG JohnnyWalker

Antwort schreiben