Top News

„Heimspiel“ für Tom Schwarz und Adam Deines

Ein Beitrag von F.W.

Bilder: Team SES / P. Gerke

Die SES-Box-Gala am 15. September 2018 in Magdeburg

Es tut sich was in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts: nach rund 90 Jahren wird in der Stadthalle Magdeburg wieder geboxt! Zuletzt konnte dort im März 1928 der Magdeburger Hans Breitenstraeter seinen Gegner Billy Shaw durch KO in Runde 6 besiegen. Am Wochenende will der SES-Boxstall den Boxsport in der altehrwürdigen Halle wieder aufleben lassen.

Neben 5 Vorkämpfen, in denen unter anderem Roman Fress und Tom Dzemski zu sehen sind, stehen gleich 2 Hauptkämpfe auf dem Programm: WBO-Inter-Conti-Champion Tom Schwarz muss sich gegen Julian Fernandez aus Mexiko beweisen und Adam Deines, Deutscher Meister im Halb-Schwergewicht tritt gegen Mustafa Chadlioui aus Spanien an.

Für Schwarz der erste Kampf unter seinem neuen Trainer Ulli Kaden, der Schwarz vor allem in Sachen Technik und Taktik, weiter nach vorne bringen will, der aber auch Handlungsbedarf außerhalb des Rings sieht, weil Schwarz gerne mal übers Ziel hinausschießt. Auch über seinen kommenden Gegner äußert sich der 24-Jährige Boxer nicht gerade respektvoll: Er habe T-Rex-Arme, so Schwarz über den Mexikaner, der mit 1,93 m nur 4 cm kleiner ist, als der WBO Inter-Continental Champion. Doch, so Schwarz in einem Interview, natürlich habe er Respekt vor Fernandez, der sei schnell, gut gebaut, könne schnell und hart schlagen und habe auch sehr gut trainiert.

Ein Blick auf die bisherige Kampfbilanz des Herausforderers gibt Schwarz Recht: Hernandez kann bei 11 Profikämpfen 11 Siege, 8 davon durch KO für sich verbuchen und ist sich sicher, Schwarz schlagen zu können: Der Kampf wird nicht über die Runden gehen, gibt sich der Herausforderer kämpferisch, Schwarz werde seinem typisch mexikanischen Kampfstil mit permanentem Druck nicht standhalten können, so der Mann aus Mexiko, dessen Kampfname „Pitbull Jr“ lautet. Schwarz gibt sich ebenfalls siegesgewiss, er werde mit dem Pitbull Gassi gehen und ihm sagen, wo es lang geht.

Natürlich ist Ulli Kaden, der neue Trainer von Tom Schwarz, für uns ebenfalls ein Thema:

Boxen.de: Ulli Kaden, Sie haben in einem Interview gesagt: „Tom hat ein unglaubliches Potenzial.” Wo sehen Sie dieses Potenzial, bzw. was hat Tom, was andere nicht haben?

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Ulli Kaden: Er ist ein sehr gut ausgebildeter Schwergewichtler, technisch versiert, schnell auf den Beinen und hat die nötige Schlaghärte. Dazu eine gute Physis – er ist dafür ein harter Arbeiter im Training. Der schont sich nie. Aber, er ist erst gerade mal 24 Jahre alt und sein Potenzial ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft! 

Boxen.de: Sie hätten gerne – wenn wir das richtig verstanden haben – dass Tom etwas “weniger großspurig” wird … was stört sie an Tom und warum?

Ulli Kaden: Natürlich gehört das Klappern zum Handwerk – die Medien und die Öffentlichkeit haben da leider „besondere Ansprüche“ und Erwartungen. Tom ist ein guter Typ und da brauch er keine „Lautsprecher-Vorbilder“ – das weiß er und daran hat nun gearbeitet. Er lässt sich jetzt weniger provozieren und bleibt so ruhig und natürlich, wie er eigentlich wirklich ist. Egal wie, die Leistung im Ring zählt und da hat er die besten Voraussetzungen!

Boxen.de: Ihre Prognose für den Kampf am Samstag?

Ulli Kaden: Tom wird siegen. Er hat die besseren „Waffen“, sollte mit seinen technischen Mitteln und seiner Physis diesen Gegner im Griff haben.

Boxen.de: Danke, Ulli Kaden

In einem weiteren Hauptkampf des Abends geht es zwischen Adam Deines und dem Spanier Mustafa Chadlioui um den WBC-International-Silver-Titel. Mit einem Sieg gegen Chadlioui will sich Deines für größere Aufgaben empfehlen. Ob das mit einem Kampf gegen den gebürtigen Marokkaner gelingt, ist fraglich: Deines ist sowohl bei der WBC als auch bei Boxrec weit besser gerankt als sein Gegner. Der MDR wird die SES-Box-Gala am 15. September 2018 ab 22.25 Uhr live aus der Stadthalle Magdeburg übertragen.

 

Kim
Kim

Voriger Artikel

Tippspiel KW 37 - 14./15.09.2018

Nächster Artikel

Vincent Feigenbutz und Avni Yildirim - Hauptkämpfer in Ludwigshafen

Keine Kommentare

Antwort schreiben