HBO oder ESPN: Wer veranstaltet Wolak-Rodriguez II?

HBO Boxing after Dark ©Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.
HBO Boxing after Dark © Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.

Es war der bislang wahrscheinlich spannendste Boxkamf dieses Jahres: der Fight zwischen Pawel Wolak und Delvin Rodriguez vom vergangenen Freitag. Wolak war ab der siebten Runde durch eine groteske Schwellung gehemmt, der polnische Halbmittelgewichtler bewies aber ein großes Kämpferherz und suchte bis zum Ende den offenen Schlagabtausch. Das Urteil, ein mehrheitliches Unentschieden, war durchaus vertretbar, nun wartet die gesamte Boxwelt auf ein Rematch, das bestimmen soll, wer nun der Bessere der beiden ist.

ESPN-Boxexperte Teddy Atlas war von dem Fight so begeistert, dass er Wolak und Rodriguez noch am selben Abend ein Rematch anbot. Aber auch Promoter Bob Arum ist dieser Fight of the Year-Kandidat nicht entgangen: der Top Rank Boss möchte Wolak und Rodriguez als Anheizer für Margarito vs. Cotto II am 3. Dezember auf HBO verpflichten. Da HBO über deutlich mehr Geld verfügt, wird Atlas wohl auf ein Rematch auf seinem Sender verzichten müssen, dafür bekommen die Zuschauer im New Yorker Madison Square Garden ein Duell zu sehen, das dem Hauptkampf wohl in nichts nachsteht.

© adrivo Sportpresse GmbH

4 Gedanken zu “HBO oder ESPN: Wer veranstaltet Wolak-Rodriguez II?

  1. Ahmet

    Dieser Wolak hat Herz geht nach vorne ,und gibt niemals auf .Er arbeitet nebenbei in den Staaten als Bauarbeiter !!! Der Mann hat Charakter .
    Foreman dagegen hat wohl zu viel auf seinem Girokonto in Tel Aviv !!!!

Schreibe einen Kommentar