Top News

HBO lehnt Zbik ab: Martinez nun vermutlich doch gegen Lee

Sergio Martinez ©Claudia Bocanegra.

Sergio Martinez © Claudia Bocanegra.

Nachdem es zuletzt so ausgesehen hatte, als ob Interims-Weltmeister Sebastian Zbik doch zu seiner Titelchance gegen WBC-Champion Sergio Martinez kommen würde, musste der ungeschlagene Deutsche nun einen herben Rückschlag hinnehmen: HBO lehnte Zbik ab – er sei außerhalb Europas schlicht zu unbekannt.

Dabei hatte Martinez’ Berater Sampson Lewkowicz noch diese Woche bekräftigt, dass sein Boxer den Auftrag der WBC ernstnehmen und seinen Titel gegen Zbik verteidigen wolle. Letztendlich hängt die Gegnerwahl aber vom TV-Geld HBOs ab, es bleibt abzuwarten, wie die WBC, die sich immer hinter Zbik gestellt hatte, auf diese Entscheidung reagiert.

Der Ire Andy Lee wird damit wieder zum Frontrunner für Martinez’ zweite Titelverteidigung, die im März stattfinden soll. Lees Trainer Emanuel Steward meinte gegenüber dem amerikanischen Journalisten Lem Satterfield: “Es sieht so aus, als ob Andy sich jetzt in der aussichtsreichsten Position befindet, als Datum wurde mir der 12. März genannt. Es ist noch nichts unterschrieben, es sieht aber sehr gut aus.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wiegen in Miami: Solis 117,9 kg; Austin 108,7 kg

Nächster Artikel

Wiegen in Berlin: Huck und Lebedev bereit für morgigen Showdown

23 Kommentare

  1. carlos2012
    17. Dezember 2010 at 14:46 —

    Hätte ich mir schon denken können…..:((((((

  2. Shlumpf!
    17. Dezember 2010 at 15:15 —

    Es ist verständlich und trotzdem traurig, dass ein Fernsehsender entscheiden kann, wer gegen wen antritt.

  3. HamburgBuam
    17. Dezember 2010 at 15:44 —

    Sportlich gesehen die richtige Entscheidung. Zbik hat sich den WM Kampf nicht verdient, wenn man von eingekauften Titeln einmal absieht.

  4. BoxingFreak
    17. Dezember 2010 at 15:50 —

    Sehe ich anders. Er führt jetzt seit langer Zeit ein Schattendasein als Interim-WM. Den Kampf hat er verdient. Es wird eben nur sein erster und letzter Titelkampf. Aber es war eigentlich klar, dass in den Staaten dieser Kampf niemals stattfinden wird. Zbik ist so interessant wie Schnee im Winter

  5. Mr. Wrong
    17. Dezember 2010 at 15:52 —

    “…außerhalb Europas schlicht zu unbekannt.”

    europa? zbiks bekanntschaft ist auf deutschland begrenzt, und so soll es auch bleiben.
    so einen repräsentanten braucht das land nun wirklich nicht!!!

  6. Boxfanatiker89
    17. Dezember 2010 at 16:35 —

    boxen war schon immer der koruppteste Sport aller zeiten. Zbik muss einfach mal besser werden, aufhören Opfer zu boxen und Herz zeigen. Wer Respekt will muss sich ihn erkämpfen MArtinez der Bauer aus Spanien oder Argentinien den auch bis vor 2 Jahren keiner kannte hat es auch geschaft.

    xxx♥

  7. jeff
    17. Dezember 2010 at 17:06 —

    ..hab ich doch gesagt das der Kampf nicht zustande kommt!

  8. ANDRANIK
    17. Dezember 2010 at 17:30 —

    wong du hast absoulut recht dieser Zbik ist ein huureeensooohn er blammiert sich selber hat keine ahung von boxen und hat immer angst wegen gute boxer zu boxen er soll in der höhle sterben der beste im Mittelgewicht ist Golovkin und wenn Zbik=Sturm beinde haben keine eier

  9. Boxfanatiker89
    17. Dezember 2010 at 17:48 —

    @ andranik

    Da du Zbiks Mutter nicht kennst kannst du nciht über ihn so urteilen und weil er ein Feigling und schlechter Boxer ist muss er nicht unbedingt sterben. ( crazy mofu)

    xxx

  10. gewaar
    17. Dezember 2010 at 19:03 —

    Finds trotzdem schade für Ihn. Es zu versuchen und zu verlieren ist immer noch besser als gar keinen Versuch zu erhalten.

  11. Kano
    17. Dezember 2010 at 20:39 —

    Was für ein beschissener Sender,wenn der Sender schon die Gegner aussuchen kann so Sage ich nur armes Amerika.In Amerika kennt in keiner ist wirklich eine sehr peinliche Ausrede,

  12. ANDRANIK
    17. Dezember 2010 at 20:45 —

    @Kano
    Was HBO macht ist sehr gut, nur so boxen die besten boxer gegeneinander und nicht wie die promoper es hätten, die wohlen doch keine risiko eingehen
    kannst du dich an ZDF zurück erinnern da boxen die Universum Boxer nur pfeifen also überlege mal gut HBO will nur gute Boxer an die Leute zeigen und das finde ich auch super soo so können die Box Fans entscheiden wer gegen wer boxt und nicht die promoters
    ich find es SUPER DANKE HBO

  13. Kano
    17. Dezember 2010 at 20:51 —

    @ANDRANIK
    Ja gut so schlecht ist HBO ja doch nicht,ich allerdings finde denn Sender Showtime um einiges besser.

  14. Rock
    17. Dezember 2010 at 21:02 —

    HBO ist so ein Müllsender. Wie die sich immer einmischen. Als ob die VIER Weltverbände nicht schon behämmert genug wären, mischen sich da auch noch solche ein, die gar keine Ahnung haben.
    Deswegen steigen auch immer mehr auf Showtime um. Freu mich schon auf Hopkins-Pascal.

  15. Kano
    17. Dezember 2010 at 21:10 —

    @Rock
    Ja da gebe ich dir recht HBO ist im Vergleich zu Showtime wirklich grosser Müll.

  16. Peddersen
    18. Dezember 2010 at 08:00 —

    @ Rock:

    Showtime mischt sich nicht ein, wenn es um die Gegnerwahl und die Austragungen von WM geht? So ein Quatsch! Es geht hier um Geld, um viel Geld, um Einnahmen, von die ein Sender lebt. Sie haben aufgrund dessen ziemlichen Einfluss. Es wäre dumm, sich als Austragungssender nicht einzumischen. Showtime bildet da keine Ausnahme.

    @ Kano:

    Kannst es gerne begründen, inwiefern HBO großer Müll ist und Showtime nicht?
    Gewöhn dir das ab, die steilsten Thesen zu bringen, ohne sie zu begründen!

  17. Peddersen
    18. Dezember 2010 at 08:02 —

    Das soll natürlich heißen:

    …um Einnahmen, von denen ein Sender lebt.

  18. Rock
    18. Dezember 2010 at 13:41 —

    @Peddersen

    Wo hab ich behauptet, dass sich Showtime nicht einmischt? Sie machens auch, aber meiner Meinung nach einfach viel besser. Siehe Super-Six-Turnier und Bantamgewicht-Turnier, um zu sehen wer der beste ist. Und jetzt haben sie sogar den Fehler, dass Bute nicht dabei ist, korrigiert. HBO hingegen meint immer im Voraus zu wissen, wer Starpotential hat und wer nicht. Mit Pavlik sind sie ja auf die Nase gefallen, und mit Arreola usw.
    Ps. Weißt du eigentlich, was es kostet, sich die Kämpfe auf HBO anzusehen?

  19. Wolfi
    18. Dezember 2010 at 19:47 —

    Hätte Kohl damals lieber auf Golowkin gesetzt oder beide gegen einander kämpfen lassen.

    Sbik ist international gesehen uninteressant, sowie sein punchloser Boxstill.

  20. kevin22
    18. Dezember 2010 at 19:59 —

    Es ist eigendlich eine Frechheit, die sich HBO da rausnimmt!
    Zbik hat sich den Kampf verdient, egal ob die dummen Amis den kennen oder nicht!

    HBO kennt nur die heimischen Konten der bezahlenden Amis, denen geht es in keinster Weise um “gute” Kämpfe, denen geht es nur um Kohle!

    Und wenn so eine Klitsche dann bestimmen kann/darf, wer boxt, dann sollte man die ganz schnell schliessen!

    Das ist eine Frechheit!

  21. Peddersen
    18. Dezember 2010 at 19:59 —

    Sie machen´s nicht viel besser als HBO. Das Super-Six ist nun wirklich nur noch ein Witz. Da scheiden Leute aus, da kommen neue hinzu, wieder steigen welche aus, u.s.w. Wer soll nun im Anschluss der Beste sein? Gar nichts ist da ermittelt. Nein, nein, dahinter steckt kein Idealismus, denn dann hätten sie das Tournier längst abgebrochen oder unterbrochen. Hier geht´s mal wieder nur ums Geld

  22. jeff
    19. Dezember 2010 at 00:57 —

    Ach im Ernst Leute, ob Sender oder Verband, es geht doch hauptsächlich nur um Geld. Jeder will Kohle aus einem Fight schaufeln.

    Es spielt heutzutage keine Rolle mehr ob man Weltmeister ist. Da will ich keine Namen nennen!

    Jeder Boxkenner weiss welche Boxer man mit anderen vergleichen kann und dementsprechend miteinander kämpfen lassen kann und ich glaub da sind wir alle einer Meinung (nichts gegen Zbik) das Zbik und Martinez aus zwei verschiedenen WELTEN kommen.

    Ich kan das total verstehen wieso HBO den Kampf ablehnt, mal abgesehen davon will den Kampf doch keiner sehen!

    Martinez 2rnd ko gegen Williams!

    Das ist die CHANCE um nen MEGA FIGHT hinterzuwerfen!

  23. frank
    20. Dezember 2010 at 11:19 —

    alles blödsinn hbo macht nichts anders als kohl der lange zeit alles diktiert hat.der hat jahrelang mit seinem machtapperat und über den bdb mitentschieden wer und wer nicht.es geht hier ums geld und die alleinherschtaft.wenn man sich überlegt :thomas pütz präsident des bdb(gleichzeitig chef des für kohl arbeitende sicherheitsunternehmen)Vizepräsident :michael facklam(steuerberater von kohl),was die wohl zu sagen haben ? kein wunder das andere boxunternehmen kein bock auf diesen verein haben.

Antwort schreiben