Top News

Hayes nächster Kampf: Am 21. Mai in der Londoner o2 Arena

David Haye, Nikolai Valuev ©Sylvana Ambrosanio.

David Haye, Nikolai Valuev © Sylvana Ambrosanio.

David Hayes nächste Titelverteidigung wird höchstwahrscheinlich am 21. Mai in der Londoner o2 Arena stattfinden. Der Gegner steht noch nicht fest, da der Pflichtherausforderer der WBA, Ruslan Chagaev, erst auf die Zustimming der britischen Box-Kommission (BBBC) warten muss. Eine Entscheidung wird für die nächsten Tage erwartet, sollte die BBBC Chagaev auf Grund seiner Hepatitis-Erkrankung ablehnen, muss sich Haye nach einem anderen Gegner umsehen.

Denkbar wäre beispielsweise ein Rematch gegen Ex-Cruisergewichts-Weltmeister Jean-Marc Mormeck. Erste Gespräche hat es bereits gegeben. Um aber als Pflichtherausforderer durchzugehen, müsste der auf Rang acht gereihte Franzose aber erst einen Sprung in der Rangliste machen, oder die vor ihm platzierten Boxer absagen.

Hayes Sender Sky Sports ist im Übrigen stark daran interessiert, das Super Six-Halbfinale zwischen Carl Froch und Glen Johnson am selben Abend zu veranstalten, wobei die Schwergewichts-WM als Hauptkampf fungieren würde.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Mikkel Kessler: Rückkehr gegen WBO-Champion Stieglitz?

Nächster Artikel

Jahresvorschau 2011 - Teil 1: Schwergewicht bis Mittelgewicht

27 Kommentare

  1. Wolfi
    27. Januar 2011 at 15:30 —

    Ich finde es zum k otzen wieviel Zeit sich Haye zwischen den Kämpfen nimmt.

  2. jones
    27. Januar 2011 at 15:31 —

    Hoffentlich geht die WBA zumindest nach ihren Regeln vor und verhindert den Kampf mit Mormeck.
    Die Plätze hinter Chagaev sehen übrigens wie folgt aus:
    2. Dennis Boytsov
    3. Alexander Povetkin
    4. Alexander Ustinov
    5. Hasim Rahman
    6. Nicolay Valuev
    7. Alexander Dimitrenko
    8. Jean Marc Mormeck
    Also selbst wenn Boytsov und Povetkin immernoch nicht können, wollen oder dürfen, steht an 4 ein Ustinov von K2.
    Da gibt es wieder lustige Verhandlungen und dann einen langweiligen Kampf den Haye schlecht verkaufen kann, K2 hat ihn gut in die Zwickmühle gesetzt, so das der Schisser wahrscheinlich noch dieses Jahr gegen ein Klitschko boxen wird.

  3. Shlumpf!
    27. Januar 2011 at 17:22 —

    Naja, wenn Mormeck nicht als Pflichtherausforderer durchgeht, ist’s halt ne freiwillige Verteidigung

  4. Franjo79
    27. Januar 2011 at 17:27 —

    Jones
    Du glaubst im ernst Haye hat angst von KKs brothers, aber in einem punkt hast du recht: die KKs schicken lieber jemand gegen Haye im glauben das der Haye schlagen kann und dan wär WBA gürtel für die KKs in reichweit, aber keine von da O.B genanten Boxer kann Haye schlagen. MFG

  5. Joe187
    27. Januar 2011 at 17:45 —

    @jones da sieht man mal wie traurig die wba zurzeit besetzt ist.

    2. Dennis Boytsov (ohne zweifel der beste in der liste braucht aber erst sicherheit was die handverletztung angeht)
    3. Alexander Povetkin (darf nicht gegen leute fighten wo eine chance von über 0,00001 % besteht das sie ihn schlagen könnten)
    4. Alexander Ustinov (lappen hat noch keinen grossen wirklich umgehauen, k2 is sein einziges “talent”)
    5. Hasim Rahman (shot)
    6. Nicolay Valuev (im ersten fight schon chancenlos)
    7. Alexander Dimitrenko ( lappen genau so wie ustinov mit dem unterschied das hier sogar die kampfabsage drohen würde.)
    8. Jean Marc Mormeck tada and the winner is …

    ach war das schön seit dem sosnovski fight wünsche ich mir das, damals hat ja unsere rtl krabbelgruppe hier eine ähnliche liste von möglichen klitschkogegner vorgelegt^^

  6. jones
    27. Januar 2011 at 17:49 —

    Hayes letzte Pflichtverteidigung war im letzten April, also im Mai ist die Pflichtverteidigung überfällig, er hat seinen Titel nicht oft genug verteidigt um Superchamp zu werden, also muss er nach den regeln der WBA den höchstgerankten Mann boxen der will.
    Einer der 7 vor Mormeck sollte schon bock auf einen WM Kampf mit der entsprechenden Kohle haben.
    @Franjo
    Was heisst Angst? Er wird bei den meisten als Aussenseiter gesehen, so auch bei mir, er steht in allen Ranglisten hinter den Klitschkos, er trägt nur einen Papiergürtel.
    Will er daran was ändern müsste er gute Leute boxen, er versucht denen aber aus dem weg zu gehen. Jeder Gegner der gefährlich sein könnte wird abgelehnt und schuld sind immer die anderen. Der beste Gegner war Valuev, aber auch bei dem haben viele vorher gezeigt wie man ihn boxen muss, nur der Unterschied war, SE wollte Haye siegen sehen. Chagaev sah besser aus und hat z.B. deutlicher gewonnen, andere haben nur sehr unglücklich verloren.
    Gegen Klitschko hat er 2 Kämpfe platzen lassen und bei einem 3.ausgehandelten Angebot nicht unterschrieben, weil Wlad zu wenig Zeit hat.
    Mit Angst hat das wohl wenig zu tun, eher damit ,möglichst einfach viel Geld zu machen. Im besonderen ist er auf viel Geld aus und wenn es das einfach nicht mehr gibt, wird der schwere Weg gewählt und der geht über KK und dann ist der titel wohl weg und es gibt kein großes geld mehr.
    Also es hat nichts mit Angst zu tun eher realistische selbsteinschätzung gepaart mit Geldgeilheit und der Hoffnung das die Klitschkos bald alt genug sind, so dass er gewinnen kann.

  7. jones
    27. Januar 2011 at 17:52 —

    @joel mit deiner Meinung zu den Boxern hast du recht, nur auch wenn sie shot oder untauglich sind, wollen sie sich das Geld wohl nicht entgehen lassen.

  8. Joe187
    27. Januar 2011 at 18:03 —

    noe werden sie auch nicht es sei den man macht sich die mühe alle auszuzahlen was wohl bei ustinov spätestens scheitern wird. ich denke boytsov und povetkin werden nicht annehmen, danach muss team haye sich irgendwas einfallen lassen um die verhandlungen mit k2 wieder scheitern zu lassen. Rahman könnte man denke ich auszahlen, Dimitrenko wird aufgrund des sosnovski fights nicht wollen. valuev keine ahnung ob der überhaupt nochmal auf wm ebene boxt.

  9. jones
    27. Januar 2011 at 18:17 —

    @joel
    Es gibt bei einer Pflichtverteidigung eine Versteigerung wenn man sich nicht einigt. K2 wird sich nicht verarschen lassen.
    Übrigens ist das auszahlen nicht ohne, mehrere auszuzahlen, kann auch haye sich kaum erlauben.

  10. OlafW
    27. Januar 2011 at 19:04 —

    David kämpft gegen die härtesten und besten HW’s. Er wird Geschichte schreiben wie Ali, Frazier oder Tyson. Was kann er für eigene Verletzungen kurz vor dem kampf, oder dass er sich Sorgen macht um die Länge der Vorbereitungszeit seiner Gegner. Er ist halt Gentleman. Bevor er WK zerstört sagt er lieber ab. Er ist ein ganz Großer.

    (Vorsicht – Satire)

  11. Mr. Wrong
    27. Januar 2011 at 23:44 —

    @ jones

    “er hat seinen Titel nicht oft genug verteidigt um Superchamp zu werden”

    mit der anzahl hat der status “super champ” nichts zu tun, cotto wurde nach dem kampf gegen foreman zum super champ, obwohl foreman den titel erstmalig verteidigt hat.

  12. Kritiker No.1
    28. Januar 2011 at 00:07 —

    Frank Warren will einen Povetkin vs Haye Kampf sehen. Das wäre sportlich gesehen, der beste Kampf. Boystov muss noch aufgebaut werden. Aber ich denke das Haye nicht gegen Povetkin boxen will und Sauerland dem zustimmen wird und der Povetkin kampf o nicht stattfinden wird. übrigens es ist auch damals herausgekommen das Sauerland Adamek eine Absage gemacht hat bezüglich eines Povetkin kampfes ohne das Povetkin und sein Team bescheid wussten.

  13. oskarpolo
    28. Januar 2011 at 00:10 —

    Kritiker

    Klar wussten Povetkin Team bescheid !

  14. Peddersen
    28. Januar 2011 at 00:12 —

    Wrong

    “…cotto wurde nach dem kampf gegen foreman zum super champ, obwohl foreman den titel erstmalig verteidigt hat.”

    Da passt was nicht.

  15. Mr. Wrong
    28. Januar 2011 at 00:15 —

    jo, bzw. nicht verteidigt hat…
    habe eigentlich gemeint, dass es foremans 2. titelkampf war…sorry peddersen

  16. Kritiker No.1
    28. Januar 2011 at 00:33 —

    Oskarpole

    wenn du lesen kannst, wirst du feststellen das Povetkins Team nichts von der absage wussten, das von Sauerland gemacht worden ist bezüglich eines adamek kampfes

    boxingscene.com/team-alexander-povetkin-deny-they-turned-down-adamek–33854

  17. Kritiker No.1
    28. Januar 2011 at 01:26 —

    na keine antwort ist auch eine antwort

  18. Kano
    28. Januar 2011 at 03:43 —

    Haye sollte im Jahr wirklich mehr Boxen seine überlangen Pausen kotzen mich nur noch an,der Typ ist doch jung was bitte hindert ihn daran 3 mal ihm Jahr zu Boxen?

  19. Kano
    28. Januar 2011 at 03:48 —

    Ich denke da das Mormeck eine grössere Herausforderung sein wird als Chagaev,zudem hatte Haye mit Mormeck so seine Probleme im ersten Fight,wäre er konditionell gegen den Briten nicht eingebrochen hätte er ihn womöglich geschlagen,ein Rematch könnte da interesant sein.

  20. Leser
    28. Januar 2011 at 09:42 —

    @ Kano, Haye ist faul, er will den leichtesten Weg für das meiste Geld. Diese Boxfaulheit ist wahrscheinlich auch der Grund, weswegen er nur in England bekannt ist.

    Mormeck könnte besser sein, aber Chagaev ist nunmal der Pflichtherausforderer. Er hat sich das Recht verdient. Und auch wenn Haye in einem anderen Land boxen müsste und dadurch weniger Geld zu verdienen ist, sollte es für ihn die Pflicht sein.
    Aber es passt halt nicht in dieses Hay -Ein Kampf im Jahr und dick Kohle machen- Konzept.

  21. jones
    29. Januar 2011 at 01:01 —

    @Wrong

    mit der anzahl hat der status “super champ” nichts zu tun, cotto wurde nach dem kampf gegen foreman zum super champ, obwohl foreman den titel erstmalig verteidigt hat.

    Das ist imo nicht ganz richtig, bei Foreman-Cotto ging es um den normalen Titel, nun wurde Cotto zum Super Champ was aber nichts mit Foreman zu tun hat sondern wohl eher damit, dass Cotto im Welter schon 5mal den WBA umschnallen durfte+einmal LMW=6mal.
    Zugegeben, mir war auch nicht bekannt, dass man die Titelkämpfe unterschiedlicher Gewichtsklassen einfach addieren kann, aber Cotto hat auch einen großen Promoter im Rücken, vielleicht gibt es den Passus erst seit kurzem ähnlich, wie bei Martinez, bei der WBC.
    Der Teil mit der Anzahl der Titelverteidigungen ist jedenfalls nicht sehr alt, erst wenige Jahre und ein löschen würde keinen Sinn machen, denn weniger Superchamps bedeuten weniger Champs und somit weniger sanktionierte Kämpfe für den Verband…
    Haye hat übrigens insgesamt 5 mal den Gürtel umgeschnallt, wobei ich nun nachlesen müsste ob es einen Unterschied zwischen Vereinigungen und normalen Verteidigungen gibt, wozu ich keine Lust habe.
    Wenn Haye die Möglichkeit den nervigen Pflichtverteidigungen aus dem Weg zu gehen wird er ihn schon gehen.

  22. Mr. Wrong
    29. Januar 2011 at 01:04 —

    @ jones

    ok, einigen wir uns darauf, dass der älteste verband zugleich auch der geldgiriegste und korruptest ist…

  23. leif
    29. Januar 2011 at 13:38 —

    Haye hat Angst von Klitschko. Es gab ein Artikel warum er auch nicht gegen Chagaev, Boytsov, Helenius, Povetkin etc boxen wird. Der Liemaker hat nur grosse maul und boxt Fallobst nur. Den Kampf gegen Harrison hat er uns alle seine Künste gezeigt. Haye ist ein Null!

  24. ulrike
    3. Februar 2011 at 16:25 —

    hi, weiss denn nun jemand ob am 21.05. überhaupt in der 02 arena geboxt wird (in deren schedule ist es jedenfalls noch nicht gelistet) ob und wann man dafür tickets bekommt und wie die chancen stehen, das haye boxt!!

    vielen lieben dank für eine antwort die mir weiterhilft. wenn ihr nichts genaueres wisst, an wen kann ich mich denn wenden, direkt an die wba oder wohin.

    danke!! 🙂

  25. Roger Young
    9. Februar 2011 at 21:23 —

    ich habe mal eine frage zu dem ganzen thema hier. in welchem zeitraum muss den eine pflichtverteidigung nach regeln der wba statt finden? müsste david haye denn trotzdem im mai kämpfen, wenn er den vertrag mit den klischkos am 02.07.11 unterschreibt? wenn dem so ist, dann kann ich es verstehen, wenn er nicht gegen w. klischko kämpft. es liegen ca. 5 wochen zwischen den beiden kämpfen und das wäre glaube ich das erste mal in der geschichte, dass ein schwergewichtskämpfer dies in so einem zeitraum macht. normal sind ca. 6 monate. nochmal eine sache zu w. klischko. er ist in meinen augen nicht der fighter wie er immer behandelt wird. er hatte mal gegen einen corrie sanders verloren und das nach 2 runden. was aber noch viel unsportlicher ist, dass sein bruder v. klischko das remacht gegen sanders gemacht hat. sowas tut man nicht!. wenn man gegen jemanden verliert, muss man auch selber das remacht bestreiten. dies wurde nur getan, um die karriere von w. klischko zu sichern. denn sanders war ganz klar besser und hätte ihn auch ein zweites mal besiegt.

  26. Mr. Wrong
    9. Februar 2011 at 21:40 —

    “in welchem zeitraum muss den eine pflichtverteidigung nach regeln der wba statt finden?”

    man kann von einer pflichtveretidigung pro jahr ausgehen d.h grob gesagt alle 12 monate (plus/minus ein bis zwei monate; hängt immer von der jeweiligen situation ab) , wobei guillermo jones 2 jahre inaktiv war…

    “müsste david haye denn trotzdem im mai kämpfen, wenn er den vertrag mit den klischkos am 02.07.11 unterschreibt?”

    nein, titelvereinigungen gehen vor titelverteidigungen

  27. Roger Young sagt
    10. Februar 2011 at 20:06 —

    vielen dank für die anwort mr. wrong. da du dich ja gut auskennst, wollte ich mal fragen was du denn über die sache mit sanders denkst. vielen loben w. klischko immer aber in meinen augen hat er das nicht verdient. auch was ich in der presse über ihn bezüglich der verhandlungen mit haye gelesen habe war nicht gerade positiv. z.b wollte er alles bestimmen, wo gekämpft wird, welche handschuhe, deutscher arzt, will als zweiter in den ring kommen, will auf allen promotion sachen immer als erster genannt werden usw. ich finde boxen sollte boxen bleiben und keine sicherstellung zum sieg herbei zwingen.

Antwort schreiben