Top News

Haye vs. Harrison: Froch, Khan, Macklin und Fury tippen auf den Hayemaker

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

In zehn Stunden ist es soweit: WBA-Weltmeister David Haye tritt in Manchester gegen Audley Harrison zu seiner zweiten Titelverteidigung an. Bei den Buchmachern gilt Haye als haushoher Favorit, PA Sport hat sich bei einigen britischen Boxern umgehört, ob sie diese Meinung teilen.

Super-Six Halbfinalist Carl Froch: “Wer meiner Meinung nach gewinnen wird? Meine Antwort bringt keine Überraschung mit sich. Haye ist auf Grund seiner Beständigkeit der offensichtliche Favorit, und ich befinde mich da in der Mehrheit. Er hat das Cruisergewicht vereinigt und bislang seinen Job im Schwergewicht erledigt. Aber Audley ist ein gefährlicher Außenseiter, was immer auch passiert, er hat diese Linke, die ihn schon mehrmals aus Schwierigkeiten herausgeholt hat. Ich habe aber mit Haye als Amateur gesparrt, als wir beim Gewicht noch näher beieinander lagen, und ich kann bezeugen, dass er nur sehr schwer sauber zu treffen ist.”

Halbweltergewichts-Weltmeister Amir Khan: “Ich glaube, dass Haye innerhalb von fünf Runden gewinnen wird. Er ist jünger, stärker, hungriger und hat auf dem Weltniveau mehr Erfahrung.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Schwergewichts-Talent Tyson Fury: “Ich würde bestimmt einen interessanteren Fight als Harrison abliefern. Außer mit einem Glücksschlag sehe ich nicht, wie Harrison gegen Haye gewinnen könnte.”

Mittelgewichts-Europameister Matthew Macklin: “Haye gewinnt innerhalb von drei oder vier Runden. Harrison hat nur die Chance auf den Lucky Punch.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Pacquiaos Gewicht sorgt für Gesprächsstoff: Unterschiedliche Meinungen nach dem Wiegen

Nächster Artikel

Pacquiao vs. Margarito: Genaue Überprüfung der Bandagen

Keine Kommentare

Antwort schreiben