Top News

Hatton-Agent Speak: Noch keine Entscheidung über Comeback gefallen

Ricky Hatton ©Mark Clifford.

Ricky Hatton © Mark Clifford.

Ricky Hattons Agent Paul Speak hat die Story von einem möglichen Comeback des ehemaligen Weltmeisters als pure Spekulation zurückgewiesen. Die etwas reißerische Zeitung Daily Star hatte diese Woche von einem Comeback des 33-jährigen Briten berichtet. Insgesamt wären zwei Kämpfe geplant, der erste davon würde wahrscheinlich im November gegen WBA-Weltergewichts-Weltmeister Paulie Malignaggi stattfinden, den Hatton 2008 schon einmal bezwungen hatte.

Es war jedoch in der Tat auffällig, dass sich der in den letzten Jahren stark übergewichtige Hatton zuletzt in deutlich besserer Form befindet. Laut Speak habe Hatton jedoch nur einen gesünderen Lebenswandel angenommen. “Die Leute spekulieren natürlich, weil er sich fit hält. Er hat aber keine Entscheidung über ein Comeback gefällt. Es gibt keine Story”, so Speak gegenüber Sky Sports.

Zuletzt stand der “Hitman” 2009 im Ring, wo er gegen Manny Pacquiao schwer in der zweiten Runde K.o. ging. Seither war Hatton vor allem als Trainer und Promoter aktiv.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Klitschko vs. Wach: Am 10. November in Hamburg

Nächster Artikel

Vorschau Boxwochenende 24. bis 25. August: Abraham, Stieglitz, Krasniqi, Culcay uvm.

23 Kommentare

  1. liston
    23. August 2012 at 12:41 —

    “There’s only one Ricky Hatton,
    One Ricky Hatton,
    Walking along,
    Singing this song,
    Walking in a Hatton wonderland.”

  2. Qube
    23. August 2012 at 12:52 —
  3. Ferenc H
    23. August 2012 at 14:22 —

    @Liston ja wenn einer Fans hatte dann Hatton. Ich finde das zu geil als er gegen Pacqiao geboxt hatte kurz bevor er KO ging hörte man aus den Publikum so ne Fussballmusik als die ihn Hoffnung gegen wollten.

  4. cuba style
    23. August 2012 at 15:17 —

    ist das ein witz?

  5. Alex
    23. August 2012 at 15:27 —

    Hatton kann ja nochmal gegen Pacquiao oder Mayweather Jr boxen. Obwohl. Die beiden sollen erstmal gegeneinander boxen

  6. cuba style
    23. August 2012 at 15:28 —

    http://m.youtube.com/watch?v=9_juNg4i61g ach war das herrlich 🙂

  7. cuba style
    23. August 2012 at 15:32 —

    @Alex ist das dein ernst?
    warum sollte er nochmal gegen mayweather oder pac boxen?
    dann kann thompson ja auch nochmal gegen wladimir boxen und mormeck hätte auch noch eine revanche verdient für seine starke leistung

  8. Mr. Wrong
    23. August 2012 at 15:36 —

    Rematch gegen Jürgen Brähmer würden alle Fans auf der Welt in erster Linie sehen wollen, am besten in Neubrandenbrug.

  9. Alex
    23. August 2012 at 15:43 —

    @ cuba style

    Weil Hatton immer noch einer der besten im Weltergewicht ist und es im Rückkampf vllt besser macht aber lieber würde ich Mayweather gegen Pacquiao oder Bradley gegen Mayweather sehen

  10. Alex
    23. August 2012 at 15:46 —

    @ Mr. Wrong

    Hatton kann kein Rematch gegen Brähmer machen. Erstens haben die beiden noch nie gegeneinander geboxt und zweitens sind sie in einer anderen Gewichtsklasse

  11. liston
    23. August 2012 at 15:48 —

    @ alex:
    wenn schon halbwelter. welter hat er nur gegen floyd geboxt.

  12. Alex
    23. August 2012 at 15:49 —

    @ cuba style

    Außerdem. Im ersten Kampf zwischen Thompson und Wladimir war Thompson auch gut und hatte ein Rematch verdient aber jetzt hat er es nicht mehr. Über Mormeck muss ich doch garnichts sagen, oder?

  13. ghetto obelix
    23. August 2012 at 15:50 —

    @ Alex

    Von Ironie hast du armer Kerl auch noch nie was gehört ???
    wie alt bist du denn? Bist du Theologiestudent ??? 😀

  14. Alex
    23. August 2012 at 15:52 —

    @ liston

    Und gegen Luis Collazo aber dass macht nicht so viel aus denn die beiden Gewichte sind fast dasselbe

  15. Alex
    23. August 2012 at 15:56 —

    @ ghetto obelix

    Dann kennst du mich aber überhaupt nicht gut

  16. ghetto obelix
    23. August 2012 at 16:01 —

    alles klar..

  17. liston
    23. August 2012 at 16:05 —

    @ alex

    welter war für hatton definitiv zu viel. genau wie halbmittel für floyd zu viel ist. 3 kilo machen sehr wohl was aus.

  18. Alex
    23. August 2012 at 16:14 —

    @ liston

    Ich weiss auch nicht wie er sich gegen andere nicht so starke Weltergewichtler geschlagen hätte denn Mayweather ist schon der beste im Weltergewicht. Trotzdem gebe ich dir Recht

  19. Mr. Wrong
    23. August 2012 at 16:52 —

    @ Alex

    du enttäuschst mich 🙁

    Die haben 2mal gegeneinander geboxt, und so wie Fatton jetzt aussieht, sind die sehr wohl in der selben Gewichtsklasse 😉

  20. cuba style
    23. August 2012 at 17:25 —

    @Alex er würde von pacman und money im rematch richtig haue kriegen und ich glaube das weißt du auch
    es ist sowieso quatsch darüber zu reden als ob er ein kampf gegen mayweather oder pac bekommen würde nachdem er 3 jahre nicht geboxt hat und als ob er dann noch ein hauch einer chance hätte

  21. florian
    23. August 2012 at 17:57 —

    Hatton würde nicht mehr zu viel kommen. Gegen diesen zweitklassigen Weltmeister Mallignaggi würde er wahrscheinlich noch gewinnen, aber gegen die ganz grossen wie Pacquiao,Mayweather oder Bradley hätte er keine Chance.

  22. JohnnyWalker
    23. August 2012 at 20:11 —

    Malignaggi wäre genau der richtige für Mayweather. Wahrscheinlich der einzigste neben Pacman der so einen Handspeed hat und noch sehr beweglich ist. Nachteil: sein Kinn und seine Schlagkraft und seine Lobby.
    Wer Hatton schon mal boxen gesehen hat, der weiß das er noch nie boxen konnte, sondern sich nur im Infight bewegt hat. Jeder der halbwegs zu Fuss ist und Reichweitenvorteile hat, besiegt Hatton im Schonwaschgang.

  23. dalein
    23. August 2012 at 20:35 —

    @ wrong

    Fatton 😀

Antwort schreiben