Top News

Hassan N’Dam N’Jikam: Quillin schuldet mir ein Rematch

Peter Quillin ©Geoffrey Ciani / ESB.

Peter Quillin © Geoffrey Ciani / ESB.

Der ehemalige WBO-Champion Hassan N’Dam N’Jikam (27-1, 17 K.o.’s) behauptet, dass der Amerikaner Peter Quillin (29-0, 21 K.o.’s) ihm ein Rematch schuldet. Quillin hatte sich den Titel im Oktober 2012 vom Franzosen geholt und seither ein Mal verteidigt. Laut N’Dam gibt es eine Rematch-Klausel.

N’Dam ist daher auf Quillins Promoter Oscar De La Hoya nicht gut zu sprechen. “Er nennt seinen Boxer ‘Kid Chocolate’, Quillin ist ein Superstar, Ok. Ich denke aber, dass Golden Boy zuerst seine Verpflichtungen erfüllen sollte, nämlich mir ein Rematch anzubieten”, sagte N’Dam gegenüber Fightnews. “Das war im Vertrag. Für mich ist derjenige der beste Boxer, der sich sich nicht verbiegt und zu seinen Verpflichtungen steht. Wer hat sich getraut, gegen Khurtzide oder Bursak zu boxen? Sie halten ihre Verpflichtungen nicht ein und nennen sich Super-Champion, weil das finanziell profitabler ist. Wo bleibt aber der Sport?”

N’Dam wäre auch bereit, an einem Mittelgewichts-Turnier teilzunehmen, das den besten Mann in der Gewichtsklasse ermittelt. “Kommt schon, lasst es uns tun! Dieses Turnier ist eine gute Idee”, so der Franzose. “Das würde all jene Geschäftsleute stoppen, die den Boxsport verkommen lassen. Dieses Turnier würde den echten Wert der Boxer zeigen. Wer dieser ‘Weltmeister’ hat einen Kampf gegen mich gefordert? Wer hat gesagt, ‘Ich will Hassan N’Dam’. Keiner von ihnen. Ich bin zu gefährlich für sie alle. Ich sage ihnen, Leute hört auf Euch als Weltmeister darzustellen und kämpft gegen die Besten!”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau: Omar Andres Narvaez vs Hiroyuki Hisataka

Nächster Artikel

Wiegen in Schwerin: Brähmer und Abraham im Limit, Thompson fünf Kilo schwerer als Pulev

20 Kommentare

  1. TonyThompson
    23. August 2013 at 16:59 —

    N’dam hatte schon gegen Quillin 1 keine Chance ,,

  2. iktpQ
    23. August 2013 at 17:09 —

    Er war 6 mal am Boden im Kampf gegen Quillin, was soll sich da in einem rematch ändern?
    Und Angst hat Quillin vor ihm bestimmt keine, höchstens das bei den ganzen Niederschlägen irgendwann der Ringboden bricht.

  3. memzer0
    23. August 2013 at 17:12 —

    rematch = warum wofür???

  4. JohnnyWalker
    23. August 2013 at 17:16 —

    Naja N’Dam war vielleicht 6 mal am Boden, aber wäre er nur 4 mal am Boden gewesen hätte Quillin sich seine Schokolade aus den Backen pressen müssen, sprich Quillin hätte klar nach Punkten verloren.

  5. Markus
    23. August 2013 at 17:24 —

    Gäbe es ein solches Turnier der besten Mittelgewichtler, hätte N’Dam da sicher nichts verloren.

    Zudem hat er vor ein paar Jahren seinen Interimstitel niedergelegt, um nicht gegen GGG zu kämpfen, soviel also zum “Weglaufen” der Weltmeister.

  6. UpperCut
    23. August 2013 at 17:45 —

    Hassan war im kampf besser nur lag er eben oft auf den brettern.

  7. iktpQ
    23. August 2013 at 17:52 —

    @JohnnyWalker Wäre er “nur” 4 mal am Bode gewesen hätte Quillin trotzdem gewonnen.
    Ich will N’Dam auch gar nicht absprechen das er, trotz der ganzen Niederschläge einen gute Kampf gemacht hat. Aber hätte, wäre, wenn Aussagen bringen nunmal nix, Quillin hatte ihn 6 mal am Boden. Ich sehe keine Notwendigkeit für ein Rematch.

  8. iktpQ
    23. August 2013 at 17:53 —

    sorry, in meinem Text fehlen ein paar Buchstaben 😀

  9. 300
    23. August 2013 at 18:16 —

    Dann soll Hasan gegen 3G ran

  10. brennov
    23. August 2013 at 18:21 —

    recht hat er. der kampf war brachial eng und alles andere als klar trotz der 6 niederschlage. wobei ich ihn lieber gegen golovkin sehen würde.

  11. El Demoledor
    23. August 2013 at 18:21 —

    N´Dam N´Jikam ist auf jeden Fall ein Boxer, den ich wieder in großen Kämpfen sehen möchte.
    Boxerisch ist er einer der Besten, nur kam er gegen Quillin mit dessen Power nicht zurecht, hat aber dennoch erstaunlich gut immer wieder zurückgefunden bis zum nächsten Niederschlag.
    Über Vertragsinhalte oder Versprechen kann ich natürlich nix sagen, aber Quillin vs. N´Dam N´Jikam II wäre auf jeden Fall ein interessanter Kampf!

  12. Carlos2012
    23. August 2013 at 18:22 —

    Ei Turnier im Mittelgewicht währe interesant.Ein 6 Mann Veranstaltung:
    Golovkin
    Pirog
    Quillin
    Rubio
    Chaves j.r
    Murray

  13. JohnnyWalker
    23. August 2013 at 19:20 —

    @ iktpQ

    Kann man so sehen, wobei ich trotzdem glaube das in einem evtl. Rematch Quillin dringends auf die Hilfe von Oscar angewiesen wäre in puncto “schmier mal die Punktrichter”.
    N’Dam ist kein schlechter Boxer aber er glaubt doch wirklich nicht das Oscar ihm ein Rematch gibt. Oscar wollte nur den Titel, weil sonst TopRank sich alle verfügbaren Titel unter den Nagel gerissen hätte.
    Ganz ehrlich N’Dam hat Quillin phasenweise vorgeführt. Er hat, glaube ich, keine einzige Runde verloren ohne Niederschlag und er war vorher noch nie am Boden.

    Aber hast Recht … hätte hätte Fahradkette … Ich will damit eigentlich nur sagen, dass Quillin sinen Gürtel wohl wieder verlieren würde. Dieser ist ja ohnehin ausgeliehen von Pirog.

  14. Lennox Tyson
    23. August 2013 at 19:22 —

    @Carlos Nimm mal Rubio raus und Martinez rein, dann wird ein Schuh draus. Streng genommen müssten alle Weltmeister mitmachen, also auch Barker. Chavez Jr. schafft´s ohne Substanzen eh nicht mehr ins Mittelgewicht, den kannste auch streichen.

  15. Carlos2012
    23. August 2013 at 19:55 —

    @Lennox Tyson

    Naja.Barker hat nach meiner Meinung gegen Geale verloren.

  16. mildenberger
    23. August 2013 at 20:12 —

    @ carlos. Naja.Murray hat meiner meinung gegen sturm verloren!

  17. Alex1
    23. August 2013 at 20:17 —

    Wenn es vertraglich festgehalten ist sollte es auch einen Rückkampf geben! Der Kampf war übrigens echt spitze, krass wie jemand so oft auf den Boden gehen kann (ohne Wirkung zu zeigen) und nach Punkten trotzdem fast gewinnt! Vermutlich will Golden Boy seinen Schokofreund keiner Gefahr aussetzen!

  18. Dr. Fallobsthammer
    23. August 2013 at 20:54 —

    Sehe auch keinen sinn für ein Rematch, ich mein Hassan lag gegen Quillin öfter auf dem Rücken als memzer’s mama während ihrer schicht.

  19. Alex1
    23. August 2013 at 21:05 —

    @Dr. Fallobsthammer
    😀 du bist schon so ein Zipfelklatscher! Bei den Klitschkos wärst wieder am rumplärren das sie sich nicht an die Verträge halten 😉

  20. theironfist
    24. August 2013 at 01:29 —

    wäre mit sicherheit eine gute idee um so schneller wird GGG Superchampion 😀 hauptsache das ganze endet nicht so wie das super six im SMW wo sich das ganze turnier sowas von in die länge zog und Boxer wieder ausgetauscht wurden, zu dem durfte ward auch immer schön in Oakland oder Atlantic City mit gekauften ringrichtern boxen auswärts hätte er seine kämpfe verloren…deswegen sind für mich auch immer noch kessler und froch die superchampions im SMW..

    von daher wird man iwe vereinigungskämpfe wohl auch nicht früher sehen als bei einem MW turnier

Antwort schreiben