Top News

Harutyunyan kann sich heute Bronze sicher!

Artem Harutyunyan hat es geschafft: den ersten Sieg im ersten Kampf bei den Olympischen Spielen 2016 für einen deutschen Boxer! Seine fünf Kollegen sind bereits ausgeschieden. Für Rio de Janeiro hat sich der Halbweltergewichtler durch seinen Gewinn des APB-Weltmeistertitels im letzten Jahr qualifiziert und bekam ein Freilos, wodurch er sofort ins Achtelfinale kam. Die halbprofessionelle APB-Serie wurde vom Internationalen Amateurboxverband gegründet.

Sonntagnacht traf Harutyunyan auf den Kanadier Arthur Biyarslanow und sicherte sich die ersten beiden Runden problemlos. Nur in den letzten drei Minuten hatte sein Kontrahent die Oberhand. Mit einem Punkturteil von 2:0 gewann der Hamburger mit armenischen Wurzeln das Gefecht.

Heute Abend geht es für ihn weiter. Mit einem Viertelfinalsieg gegen den Türken Batuhan Gozgec wäre die Bronzemedaille sicher. Ab 23 Uhr beginnt die ARD die Liveübertragung. Hier ist der Link für den Livestream: http://rio.sportschau.de/rio2016/live/

Der 26-Jährige zeigt sich auf der Facebook-Fanpage der Harutyunyan Brüder ehrgeizig: „Nach unzähligen Stunden harter Arbeit und Hingabe bietet sich heute die Chance eine Medaille zu gewinnen! Ich kann es schaffen und ich will es schaffen! Ich glaube fest an mich und meine Fähigkeiten. Steht mir zur Seite und unterstützt mich heute wie noch nie zuvor! Dann zeigen wir der Welt, dass nichts und niemand mich aufhalten kann.“

Boxen.de wünscht Artem Harutyunyan viel Erfolg!

Foto: Facebook Fanpage HP-Boxing

 

Voriger Artikel

Jack Culcay vs Demetrius Andrande findet in Deutschland statt

Nächster Artikel

Wilder im Krankenstand – Povetkin macht Zwischenkampf

5 Kommentare

  1. 16. August 2016 at 21:24 —

    warum ist die Bronze bei Halbfinale sicher ? 4 Boxer sind doch insgesamt im Halbfinale.

    • Beim olympischen Boxen gibt es keinen Kampf um den 3ten Platz. Beide Halbfinalisten bekommen eine Bronzemedaille.

      • 16. August 2016 at 23:13 —

        diese Regelung ist aber lächerlich.

        • Was sagst du dann erst zu Ringen, Judo und Taekwondo?
          Dort gibt es bei Olympia einen “normalen Bronzemedaillengewinner” und einen Bronzemedaillengewinner der in der sogenannten Verliererrunde aus denjenigen, die gegen die beiden Finalisten verloren haben, bestimmt wird.

          Deutschland ist bei der EM 2016 übrigens auch gemeinsam mit Wales Drittplatzierter geworden, weil es bei EMs keine Spiele mehr um Platz 3 gibt.

          Eine Theorie beim Boxen ist, dass man Boxer, die gerade verloren haben (vielleicht sogar mit Knockdowns oder durch KO), nicht gleich danach wieder in den Ring schicken will.
          Weiß aber nicht ob das der wirkliche Grund oder nur Gerücht ist.

Antwort schreiben