Top News

Hannover: Vier Sauerland Youngsters debütieren- einer erhält pseudodeutschen Namen!

Der 21. November in Hannover wird die „Nacht der Premieren“! Denn im Vorprogramm des WM-Fights zwischen WBO-Champion Arthur Abraham und Herausforderer Martin Murray (live ab 22.15 Uhr in SAT.1) geben gleich vier Boxer ihr Profidebüt. Außerdem dabei: Deutschlands jüngster Boxprofi Leon Bauer, der in seinem fünften Kampf den fünften K.o.-Sieg einfahren will!

Ist es noch immer nötig Boxern deutsche Namen zu verpassen? Aus Amet Eminovic wird Amin Winter, was wie ein schlechter Witz klingt!

Mit Patrick Wojcicki (wenigstens ein deutscher Vorname!) und Amin Winter bauen zwei Fighter ganz besonders auf die Unterstützung des Publikums vor Ort. Der Wolfsburger Wojcicki lebt gerade einmal eine Stunde von der TUI Arena entfernt, Winter (bürgerlicher Name: Amet Eminovic) kommt sogar aus Hannover. Beide haben zudem einiges gemein: Sowohl Super-Mittelgewichtler Wojcicki als auch Leichtgewichtler Winter waren bei den Amateuren Deutsche Meister und boxen gerne voll auf Angriff – schnelle und spektakuläre K.o.´s sind also nicht ausgeschlossen!

Walter und Willi Klitschmann kam nie in Frage, weil die Klitschkos sich nicht auf diesen Zwang zum Deutschtum einließen und ihre Herkunft nicht verleugnen wollte!

Dazu gesellt sich mit Alexander Peil (zum Glück hat er einen rein deutschen Namen!) eine echte Frohnatur. Der Mann aus Hennef tritt im Cruisergewicht an und wird nach seinem Umzug nach Berlin von Trainer Karsten Röwer betreut. Die nötige Intelligenz fehlt dem Rheinländer definitiv nicht, studiert er doch bereits im vierten Semester BWL. Ob Peil auch im Ring clever agieren kann, wird sich erstmals in Hannover zeigen!

Der vierte Youngster im Bunde ist gleichzeitig der Schwerste. Alexander Hofmann (und wieder ein hundertprozentiger Deutscher, puh!) tritt in der „Königsklasse“ des Boxsports an. Der Karlsruher wollte bereits letztes Jahr ins Profilager wechseln, wurde damals aber von einem Mittelhandbruch gestoppt. Nach einer ausgiebigen Vorbereitung mit seinem Coach Marco Wachter in Mannheim ist für Hofmann jetzt die Zeit gekommen, um zu zeigen, was er drauf hat!

Die nächste Generation steht also in den Startlöchern. Wer alle Jungprofis genauestens unter die Lupe nehmen will, kann sich Tickets für den 21. November in Hannover über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044, im Internet unter www.tickethall.de und www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen sichern.

Foto und Quelle: Sauerland Event 

Voriger Artikel

Wegner: Für eine Titelvereinigung muss Abraham die Besten boxen!

Nächster Artikel

Tom Schwarz oder Ilja Mezencev – Wer holt ich den WBO-Juniorentitel?

1 Kommentar

  1. 9. November 2015 at 22:49 —

    Ich finde das beide Hauptkämfe eine gute Ansetzung sind, aber warum müssen dann 4 Neue ihren Eistand geben, gehen Sauerland die Boxer aus? SE sollte sich mal ein Beispiel nehmen von der Veranstaltung am letzten Mittwoch in Russland!

    Wenn der Kampf Zeuge-Gutknecht über die Punkte geht, hoffe ich auf eine faire Beurteilung, ich glaube das Abraham gegen Murray nur die Ko-Chance hat, denn sonst befürchte ich ein Fehlurteil!

Antwort schreiben