Top News

Haney vs Kambosos jr – wer ist der König im Leichtgewicht?

Haney vs Kambosos jr – wer ist der König im Leichtgewicht?

Diese Frage dürfte am kommenden Wochenende beantwortet werden, wenn der Australier George Kambosos jr, WBO-, WBA- und IBF-Weltmeister im Leichtgewicht, gegen WBC-Champion Devin Haney um die Vorherrschaft in der 135 Pfund-Gewichtsklasse antritt. Der Kampf findet im australischen Melbourne statt. Die Organisatoren hoffen, mit der Veranstaltung im Marvel Stadium, den australischen Besucherrekord von 51.026 Zuschauern zu brechen, der 2017 von „Manny Pacquiao vs Jeff Horn“ aufgestellt wurde.

Der 28-jährige George Kambosos – 20-0-0 bei 10 KO-Siegen – ist seit 2013 Profi, gewann den australischen und eine Reihe weiterer regionaler Titel, blieb aber – obwohl ungeschlagen – weitestgehend unter dem Radar. Das änderte sich im November 2021, als Kambosos sich mit einem Sieg über den favorisierten Teofimo Lopez dessen Titelsammlung holen konnte.

Devin Haney ist fünf Jahre jünger und seit 2015 im Profilager. Seine ersten Fights bestritt ‚The Dream‘ in Mexico, erst in seinem fünften Kampf gab Haney 2016 auf der Undercard von „Manny Pacquiao gegen Timothy Bradley III“ in seiner Heimatstadt Las Vegas sein US-Debüt. Devin Haney gewann seinen WBC-Gürtel im September 2019 mit einem Sieg über Zaur Abdullaev. Vier Mal hat er seinen Titel mittlerweile verteidigt, in seinen letzten drei Kämpfen schlug Haney mit Yuriorkis Gamboa, Jorge Linares und Joseph Diaz ehemalige Weltmeister. Haneys Sieg über Antonio Moran im Mai 2019 wurde von ESPN zum Knockout des Jahres gewählt.

Nun also „Kambosos vs Haney“. Angeblich ist – falls Haney gewinnen sollte – eine Rückkampfklausel vereinbart, wobei dann auch das Rematch in Australien stattfinden würde. Devin Haney gilt als der talentierte von beiden, ist bei den Buchmachern der Favorit.

Nun bleibt abzuwarten, ob Talent, Speed und sein guter Jab gegen Kambosos ausreichen, der zudem den Heimvorteil hat. Ein weiterer Minuspunkt bei Devin Haney: sein Vater und Trainer wird nicht in seiner Ecke sein können. Soweit bekannt, hat Bill Haney kein Visum bekommen. Der Grund dafür liegt weit zurück, wie Haneys Vater erklärt hat: er habe vor etwa 30 Jahren wegen eines Drogendelikts „gesessen“.  Angeblich hat Devin Haney darauf wie folgt reagiert: „Pops, wenn du nicht mit rüberkommen kannst, prügele ich ihn zu Tode.“

Ein vollmundiges Statement, das dann auch erst mal umgesetzt werden will. Kann Haney mit dem Druck umgehen, den Kambosos ausüben wird? Oder ist das „Talentgefälle“ doch zu groß und kampfentscheidend? Während viele Insider aus dem Boxbusiness Devin Haney vorne haben, sieht Kalle Sauerland den Australier als Sieger: „Kambosos wins in a great, back and forth fight via decision.“ Lassen wir uns überraschen.

Was denken die Leser von Boxen.de? Wer wird den Ring als Sieger verlassen? Und warum?

Voriger Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 22/23 +++ 03.06. - 07.06.2022

Nächster Artikel

Kambosos bringt Gewicht erst im dritten Anlauf

23 Kommentare

  1. 2. Juni 2022 at 18:45 —

    Kambosos Jr. in 4 Runden

    • 2. Juni 2022 at 20:11 —

      Meinste? Also ich geh auch mit und denke / hoffe das Kambosos das Ding macht. Aber glaube über die Punkte.

  2. 2. Juni 2022 at 20:39 —

    Kambosos hinten raus mit einem TKO. Dass er ein harter Hund ist, hat er schon bewiesen. Haney ist zwar slick, aber nicht zäh.

  3. 2. Juni 2022 at 22:07 —

    Haney ist zu stark, zu schnell, technisch zu versiert und mittlerweile auch bereit den Kampf anzunehmen.

    Denke Haney wird 8-9 Runden brauchen um ein 115-113 zu kriegen.

    Haney WMD

    • 3. Juni 2022 at 11:50 —

      Haney ist ohne Frage talentierter und technisch auf einem höheren Level.. Ob er auch zu stark ist, wäre ich mit nicht sicher.. Ob 8 Runden reichen würden..? Auch unsicher..
      Kein Fight, auf den ich Geld setzen würde..

      Kambosos Jr WSD

      • 3. Juni 2022 at 12:18 —

        Denke auch das dieses Gefecht keins ist auf das man Geld setzten sollte.

        Ich geh jetzte einfach mal von den körperlichen Attributen und technischen Fähigkeiten aus. Haney’s Reichweitenvorteile und sein Jab gepaart mit sehr guten Reflexen, seine super Beinarbeit und seine Beweglichkeit im Oberkörper, sind einfach zu gut um außeracht gelassen zu werden.

        Denke es wird wie Bivol vs. Alvarez. Haney wird mindestens acht, wenn er auf Nummer sicher gehen will neun oder besser noch zehn Runde benötigen um die Gürtel mitzunehmen.

        • 3. Juni 2022 at 13:01 —

          schwer zu sagen, Haney ist definitiv leichter Favorit. Es bleibt abzuwarten, ob er Kambosos Jr. über weite Strecken des Kampfes mit seinem Jab auf Distanz halten kann? Ich bin zudem gespannt, wie Haney mit Kambosos Jr. workrate klar kommen wird? Hoffentlich haben wir kein Skandalurteil, diese rematch clause in Australien lässt so einiges vermuten.

          • 3. Juni 2022 at 14:12

            Ist wirklich spannend zu sehen wie Haney sich gegen einen Gegner wie Kambosos macht. Seine brutalen Konter und Konter machen ihn gefährlich. Aber ist schon eine andere Nummerund ist halt kein flatfooted Lopez der seine Flaws bei schnellen Kontern hat.

            Ich wünsche uns allen ein spannende Gefecht und einen würdigen Sieger………..

  4. 2. Juni 2022 at 22:21 —

    das wird sicher ein ziemlich spanender kampf werden.ich glaub das haney technisch der bessere mann ist, aber kambosos hat schon gezeigt aus welchem holz er geschnitzt ist .
    ich drücke kambosos die daumen und sage er machts und gewinnt das ding nach pkt.

  5. 3. Juni 2022 at 01:02 —

    Klar ist Haney der Favorit und sicherlich auch der talentiertere Boxer, allerdings halte ich Kambosos Jr. für der hungrigeren und härteren Fighter.
    Wenn Kambosos auf seine Deckung achtet sollte er Haney besiegen können!?

    • 3. Juni 2022 at 11:29 —

      Es wird jedenfalls kein Spaziergang. Drücke Kambosos die Daumen, vermute aber, dass Haney es macht. Bleibt abzuwarten, wie aggressiv Kambosos ist.

      • 3. Juni 2022 at 11:36 —

        Könnte ein zweites Pacquiaou vs Horn werden..

        Haney müsste in Australien schon sehr dominant auftreten und irgendwie hab ich da schon Zweifel, dass er das entsprechend einseitig gestalten kann..

  6. 3. Juni 2022 at 13:09 —

    In Australien wird ja in der Regel fair gewertet und eine Rematchclausel ist in so einen Kampf Gang und Gäbe

    Haney per UD

  7. 3. Juni 2022 at 14:59 —

    Bill Haney erhält Einreiseerlaubnis…….

    boxingscene.com/bill-haney-granted-eleventh-hour-approval-travel-visa–166698

  8. 3. Juni 2022 at 20:42 —

    @schreiberling oder redaktion,
    ihr werdet als risiko seite eingestufft wenn man boxen.de bei google eingibt.hatte ich bisher noch nie .
    nur ein hinweis

  9. 4. Juni 2022 at 18:56 —

    auf meinem handy schon, auch auf meinem rechner
    , na wird sich schon ne lösung finden.

  10. 5. Juni 2022 at 06:33 —

    Haney WUDä

    Haney war sehr sehr stark und Kambosos war völlig chancenlos.

    2 x 116:112
    1 x 118:110

    Wie man 116:112 werten kann bei einem Gefecht bei dem Kambosos mit viel gutem Willen zwei Runden geben kann, ist schon ne Hausnummer.
    Unglaublich das man 10 Runden gewinnen muss um ein UD Urteil zu bekommen das völlig gerechtfertigt ist.

Antwort schreiben