Top News

Handverletzung: Helenius muss für sechs Wochen pausieren

Robert Helenius ©SE.

Robert Helenius © SE.

Die Verletzung, die sich der finnische Schwergewichtler Robert Helenius (19-0, 11 K.o.’s) in seinem letzten Kampf gegen Michael Sprott zugezogen hat, hat sich im Nachhinein als schwerwiegender als ursprünglich vermutet herausgestellt.

“Die ersten Röntgenbilder zeigten, dass es sich glücklicherweise nicht um einen Bruch handelte”, sagte Sauerland-Sportdirektor Hagen Doering. “Doch die spätere Magnet Resonanz Tomographie (MRT) ergab, dass sich Robert an der Sehne des rechten Handgelenks verletzt hat. Voraussichtlich wird er seine Schlaghand deshalb sechs Wochen lang nicht belasten können.”

Die Karriere des 29-Jährigen Sauerland-Boxers wurde auf Grund von Verletzungspech in der letzten Zeit deutlich gebremst. Den EM-Titel musste Helenius kampflos aufgeben, 2012 bestritt Helenius nur einen einzigen Kampf. “Nach dem Sieg gegen Sherman Williams im November letzten Jahres lief es im Training schon wieder richtig gut”, so der WBO-Ranglistenerste. “Im Kampf selbst konnte ich dann meine Form aufgrund der Verletzung nicht mehr bis zum Ende abrufen. Letztendlich muss ich zufrieden sein, dass ich Michael Sprott dennoch so deutlich besiegen konnte.”

Helenius lässt sich von diesem weiteren Rückschlag nicht unterkriegen. “Die Sache muss vernünftig auskuriert werden und dann greife ich wieder an!”, so der Finne.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Berto vs. Soto Karass/ Thurman vs. Chaves am 20. oder 27. Juli auf Showtime

Nächster Artikel

Wilder vs. Harrison so gut wie offiziell: Am 27. April in Sheffield

41 Kommentare

  1. Alex
    3. April 2013 at 22:29 —

    6 Wochen sind nicht viel, ich hoffe er findet dannach wieder zu seiner Form.

  2. Norman
    3. April 2013 at 22:30 —

    Ich bin zwar nicht gläubig ABER ABER ABER wenn das nicht ein Wink von Manuti ist das Robert der Langweilige Wikkinger Helenius lieber mit den Boxen aufhören sollte dann weis ich auch nicht warum der schon wieder verletzt ist.

  3. ALIW
    3. April 2013 at 22:32 —

    Der Finne hat wieder Pech…. Schade, ich würde gerne sehen, wie er gegen einen Top-Boxer kämpft.

  4. Alex
    3. April 2013 at 22:43 —

    @ Norman

    Das ist Leistungssport, da können öfters mal Verletzungen vorkommen.

    @ ALWI

    Ich auch denn bisher hat er nur gegen Weltklasse Leute nach ihrer Prime geboxt ( Brewster und Peter ) und gegen Chisora war es Pech mit der Verletzung, aber ich finde man sollte das nicht als Ausrede benutzen und einen zweiten Kampf irgendwann in 2013 ansetzen.

  5. 300
    3. April 2013 at 22:47 —

    Helenius interessiert keine S.a.u mehr…der ist Europaniveau….der soll sich wieder in den Wald ve.rpi.ssen und Holz hacken

  6. Flo9r
    3. April 2013 at 23:03 —

    @ 300 / Norman:

    Mag sein, daß Helenius euch unsympathisch ist, dennoch war er schon mal weit über “Europaniveau” und es würde gute Kämpfe im HW geben, wenn er diese Form mittelfristig wieder erreichen könnte!
    Helenius hat bereits deutlich mehr gezeigt als die teilweise hochgejubelten Boytsov, Price, Wilder und Mitchell zusammen!

  7. ghetto obelix
    3. April 2013 at 23:03 —

    Helenius gegen Ustinov! Darauf wartet die Welt! Das wäre ein wahres Kunstwerk im Ring! Fechten mit den Fäusten auf allerhöchstem Niveau!

  8. Flo9r
    3. April 2013 at 23:07 —

    ghetto obelix sagt:

    “Helenius gegen Ustinov! Darauf wartet die Welt!”

    Naja, besser als Boytsov vs Bidenko oder Price vs Skelton allemal.. 😉

  9. Allerta Antifascista!
    3. April 2013 at 23:15 —

    Wären Helenius und Boytsov siamesische Zwillinge könnte sie nichts stoppen!

  10. Michael
    3. April 2013 at 23:39 —

    Helenius wird wieder kommen er muss nur gezielt die muskulatur aufbauen diese verletzung ist nur das ergebnis der langen anderen pause.die muskulatur unterarm und handgelenk muss er noch mehr trainieren.die schulter hält ja.er wird jetzt mit knete die handmuskel trainieren und mit einer dose die mit sand gefüllt ist hochdrehen mit gestreckten arm an einen band mit holzpflock.Bei so einer langen pause die er hatte bildet sich muskel zurück die fehlende bzw verlorene muss er wieder aufbauen.aber im großen und ganzen können wir uns nur wünschen das er wieder richtig die alte form findet.Und denke mal das er es packt.Das alter ist falsch angegeben Helenius ist erst 28 wenn ne gar 27 bin ich der meinung.

  11. Nak Nak
    4. April 2013 at 00:09 —

    Ich wollte hier mal kurz die burmesische Kampfkunst “Lethwei” vorstellen: sie ähnelt stark den anderen südostasiatischen Kampfkünsten wie Muay Thai (eigentlich mehr dem traditionellen Muay Boran), Muay Lao oder Pradal Serey aus Kambodscha, die Besonderheit ist allerdings, dass man OHNE Mundschutz und OHNE Handschuhe kämpft (nur mit Bandagen) und dass neben Box-, Kick-, Knie- und Ellbogen techniken, auch Kopfstöße erlaubt sind und auch eingesetzt werden! In der Regel gibt es auch keine Gewichtsklassen, wobei es da auch einige Ausnahmen gibt, und auch keine Punktwertung! Wenn nach 5 Runden niemand den Kampf durch KO gewinnen konnte, dann werden die Kämpfe in der Regel als unentschieden gewertet (gibt da aber auch Ausnahmen, ist mir aber nicht ganz klar wonach sich das richtet).

    Die meisten Lethwei-Fighter gehören dem Bergvolk der Karen an, wo dieser Sport sehr beliebt ist. Einer der beliebtesten und besten Sportler ist Tway MaShaung (oder auch McShawn), hier einer seiner Kämpfe:

    http://www.youtube.com/watch?v=bR1NNSw1KDo

    Und hier eine schon etwas ältere Lethwei-Kompilation:

    http://www.youtube.com/watch?v=RwVFD47c8gw

  12. 300
    4. April 2013 at 01:50 —

    @ Michael

    Und du bist ziemlich besoffen ….so quatsch ich auch wenn ich 17 Bier intus habe

  13. Arthur Abraham 9oz!!!
    4. April 2013 at 02:33 —

    Na kein wunder so wie der bei ulli in die pratzen knallt hahaha

  14. patron
    4. April 2013 at 03:21 —

    @Flo9r

    Helenius würde gegen Wilder keine 6 Runden durchhalten

  15. Carlos2012
    4. April 2013 at 05:59 —

    Tja.Das wars wohl mit Helenius.Chisora hat ihn körperlich sowie Geistig zerstört.Wieder ein Klitschko opfer weniger.

  16. Husar
    4. April 2013 at 08:35 —

    Helenius wartet einfach ab, bis die Klitschkos in rente gehen,dannach kommt er zurück…….. so kann mans auch machen….. 🙂

  17. Bokser58
    4. April 2013 at 08:39 —

    Weber vs. Canelo muss her!!!
    Am besten auf Sat1!!!

  18. HWFan
    4. April 2013 at 08:44 —

    Hoffen wir mal, dass Helenius kein “zweiter Boytsov” wird, was die verletzungsanfällige Schlaghand betrifft.

    Finde ihn eig. sehr sympathisch und hatte ihm ursprünglich viel zugetraut, aber wie er nach dem schmeichelhaften Sieg gegen Chisora, nach der langen Verletzungspause und den zuletzt eher durchwachsenen Leistugen in den beiden Aufbaukämpfen Ranglistenerster bei der WBO sein kann, ist ja doch nur schwer nachzuvollziehen. Denke mal, es wäre geradezu unverantwortlich, ihn in seiner derzeitigen Form gegen WK in den Ring zu stellen.

    …allerdings muss man auch sagen, dass es dennoch eine ordentliche Leistung war, den Kampf gegen Sprott trotz Verletzung siegreich über die Runden zu bringen.

  19. xmanx
    4. April 2013 at 08:54 —

    O-Ton Henry Maske nach dem Kampf gegen Sprott:

    “Es wäre völlig absurd,wenn man Robert in den nächsten 2-3 Jahren in einen Kampf gegen die Klitschkos schicken würde,denn die Klitschkos sind trotz ihres Alters nachwievor 1-2 Klassen besser,das kann der Robert noch nicht leisten und Uli Wegner weiss das auch”

  20. joel
    4. April 2013 at 09:34 —

    @alex

    als helenius gegen peters geboxt hat war peters 30 jahre alt…
    ist klar…!!!

    mit 30jahren bist du im schwergewicht längst über dem zenit du
    möchtegern-experte

  21. Eierrübe
    4. April 2013 at 10:02 —

    Helenius sollte erstmal gegen BRian Nielson antreten. Ja natürlich Michael, Helenius muß erstmal seine einzelnen Handknochen stärken und viel Kalk essen und Buttermilch trinken und kleine Gewichte an dünnen Fäden immer hochziehen, den ganzen Tag lang und dann wird er Weltmeister.

  22. Tommyboy
    4. April 2013 at 10:35 —

    Robert H. sollte sich mit Dimitrenko treffen um sich als Trainer oder Ringrichter auszubilden. Im Boxring haben die beiden nichts mehr zu suchen.
    Edmund Gerber können die auch gleich mit nehmen sonnst kommt Vitali auf die Idee gegen ihn zu Boxen 😀

  23. Flo9r
    4. April 2013 at 10:50 —

    patron sagt:

    @Flo9r
    “Helenius würde gegen Wilder keine 6 Runden durchhalten”

    Wer ist denn bitte Wilder..?? 😀

  24. Michael
    4. April 2013 at 11:09 —

    ich bin nicht besoffen.Das zeigt mir nur das Du keine Ahnung hast vom gezielten Muskelaufbau in Problemzonen.Gib Helenius doch die Zeit.Schaut euch mal an wieviele Kämpfe er hatte und gegen wen.Und schaut euch mal Wilder an wieviele der hatte und wer das war.Helenius wollte die dicken Brocken schon viel früher aus eigenen Willen.So eine Verletzung kann jeden Boxer passieren.Und für alle Zweifler schaut euch das Bild an dann sieht Ihr das er nicht schauspielert.
    http://prntscr.com/z4s6g

    Da sieht ihr mal das er muskulär noch was tun musst damit die Hand besser gestützt ist.Nein ich denke er wird kein zweiter Boytsov….allein wegen seines Willen schon.Boytsov selber hat ja auch Motivationsprobleme die hat er ja nicht.

  25. Arthur Abraham 9oz!!!
    4. April 2013 at 12:02 —

    Vielleicht sollte er mal langsam keine Gibsbandagen mehr tragen oder 8 oz wie sein bruder King Abraham!!!

  26. Phil22
    4. April 2013 at 12:48 —

    Dimitrenko vs Helenius wer geiler Fight

  27. will smith
    4. April 2013 at 13:30 —

    Manche Leute schreiben hier so dumme Sachen, schimpfen und kennen sich nicht aus. Robert Helenius hat alle seine Kämpfe mehr oder weniger gewonnen und auch schon früher gute Leistung gezeigt. Hochleistungssportler sind halt verletzungsbedingt und auch ein Klitschko war schon längere Zeit verletzt, und keiner hat sie gleich abgeschrieben. Also gebt den Leuten eine Chance, sie geben euch dafür sicher ein paar gute Kämpfe. Helenius geht immer brav in den Ring und boxt gegen passable Gegner. Also sind wir froh dass es solche Boxer gibt. Er ist noch jung und wird hoffentlich noch ein paar Jahre für uns da sein.

  28. abu malik(vater von boxen.de)
    4. April 2013 at 15:41 —

    ” Helenius muss 6 Wochen pausieren”

    intrisiert keinen. helenius ist in hundert jahren nicht so intrisant wie charr haye und vitali. bald machen charr und haye einen kampf. wenn charr ihn dann gefressen hat dann nimmt er sich den opa vitali vor. die haben nähmlich beide eine rechnung offen und vitali versucht mit allen mittel den kampf zu verhindern aber das schafft er nicht. charr wird haye schlagen und wenn er itali abgefertigt hat ist sein kleiner (s.c.h.w.u.l.e.r???) bruder dran. charr wird dem kleinen wladimira mal manieren beibringen. helenius povetkin und die anderen sind uninteresant. timo hoffmann ist schon ein alter versager der bald obdachlos sein wird. charr ist die zukunft im schwergewicht.- nur charr. er wird die welt schocken und geschichte schreiben inshallah

  29. abu malik(vater von boxen.de)
    4. April 2013 at 15:43 —

    beste boxer aller zeiten

    1. muhammad ali
    2. manuel charr
    3. felix sturm
    4. abu malik(kindergeld.k.a.s.s.i.e.r.e.r)

    hahahahahahah
    o.p.f.a hahahahahah

  30. Marco Captain Huck
    4. April 2013 at 15:46 —

    abu malik(vater von boxen.de) sagt:

    4. April 2013 um 15:43

    beste boxer aller zeiten

    1. muhammad ali
    2. manuel charr
    3. felix sturm
    4. abu malik(kindergeld.k.a.s.s.i.e.r.e.r)

    hahahahahahah
    o.p.f.a hahahahahah
    ___________________________________________________________________________________
    Beste Lachnummern aller Zeiten

    1. Felix Sturm
    2. Wladimir Klitschko
    3. Vitali Klitschko
    4. Manuel Charr
    5. Jürgen Brähmer

  31. ghetto obelix
    4. April 2013 at 15:50 —

    @ Abu Malik

    Gerade du als Moralapostel und Gerechtigkeitsfanatiker, dem Ehre bestimmt sehr wichtig ist, solltest das wahre Gesicht von Adnan Catic erkennen!

    nicht jeder Moslem ist ein guter Boxer oder guter Mensch!

  32. abu malik(vater von boxen.de)
    4. April 2013 at 16:46 —

    @ ghetto

    ja da hast du recht dass man nicht automatisch guter mensch wird. aber warum ist deine meinung über sturm so negativ?

  33. abu malik(vater von boxen.de)
    4. April 2013 at 16:48 —

    @ marco captain Huck

    deine liste ist falsch. ich mach ein neuen vorschlag über die grösten lachnummern, einverstanden

    1. Axel Schulz
    2. Timo Hoffmann
    3. Beide Klits
    4. Henry Weber
    5. Dominik Britsch

  34. Simon8965
    4. April 2013 at 16:57 —

    @abu malik: Auch deine Liste ist falsch, das hier ist die Offizielle Liste der größten Lachnummern:

    1. Felix Sturm (wer auch sonst)
    2. Maurice Weber
    3. Klitschko Sisters
    4. Abu Malik (Mutter von Felix Sturm)
    5. Bernd Bönte

  35. ghetto obelix
    4. April 2013 at 17:09 —

    @ abu malik

    Boxerisch hat er ja viel erreicht, da will ich auch gar nichts sagen über ihn, obwohl seine beste Zeit auch schon vorbei ist.

    Was mir und viele andere an ihm so abstoßend finden, ist seine Arroganz und Selbstübetschätzung, z.B. zum Thema Abraham oder die angebliche Verschwörung nach seinem letzten Kampf!
    Viele behaupten ja, Sturm sei so ein erfolgreicher Geschäftsmanm! 😀
    doch seine Promotionsfirma läuft ja auch nicht unbedingt gut und wenn er nicht iwann in Reichweite eines Titelkampfes kommt, war es dass mit Sat1!

  36. ghetto obelix
    4. April 2013 at 17:10 —

    * Was ich

  37. karasov
    4. April 2013 at 18:38 —

    Ein gesunger Helenius ist höher einzuschätzen als Wilder.

  38. karasov
    4. April 2013 at 18:40 —

    Entschundigung: gemeint war gesunder

  39. Alex
    4. April 2013 at 20:01 —

    300 sagt :
    ”Helenius interessiert keine S.a.u mehr…der ist Europaniveau….der soll sich wieder in den Wald ve.rpi.ssen und Holz hacken”
    Europa hat derzeit im HW die besten Boxer.

  40. Alex
    4. April 2013 at 20:03 —

    @ karasov

    Natürlich, man muss sich ja nur mal die Gegner der beiden angucken und sie miteinander vergleichen, dann weiss jeder dass Helenius schon viel mehr bewiesen hat als Wilder, was nicht heissen soll dass Wilder nicht mehr Talent haben kann.

  41. gee
    5. April 2013 at 00:13 —

    Handverletzungen sind nie gut. Egal wie leicht oder schwer, Fakt ist, dass man seine Hand bei allem braucht, während und nach der Karriere als Boxer und dass eine Schädigung der Hand wahrscheinlich nie zu 100 % heilen wird!

    Muskulatur ist die eine Sache, richtiges Taping und richtige Handschuhe die andere.
    Nahezu jeder Boxer bei Sauerland benutzt die Adidas-Handschuhe. Kann man zwar mit Boxen, aber wenn du eben im Schwergewicht bist und als 2 Meter Helenius mit 110 kg schlägst, dann ist das was anderes, als wenn ein Culcay mit knapp 70 kg schlägt. Beide tragen aber 10 Unzen Handschuhe. Das Problem ist, dass die Handschuhe einfach nicht für Schwergewichtler und Puncher geeignet sind. Das ganze hat weniger mit der Muskulatur zu tun sondern mit dem Material, mit dem man arbeitet. Eine ausgeprägte Muskulatur schützt die Hand, kann aber Verletzungen nicht ganz verhindern.
    Gleich nach dem Kampf hat Helenius auch gemeint, dass man anders tapen muss beim nächsten mal. Ist auch ganz wichtig. Nicht umsonst hat Rafael Garcia, der Cutman für Mayweather ist und seine Tapes macht extra im fortgeschrittenen Alter studiert (an der Uni), wie die Hand genau aufgebaut ist und wie er mit seinen Tapes die Hand besser schützen kann. Zusammen mit der Verwendung von anderen Handschuhen hat Mayweather so die Handprobleme in den Griff bekommen. Zum Glück kann man hier die Tapes beim Kampf noch relativ gut anpassen und hat nicht relativ große Einschränkungen, wie zum Beispiel in Californien, oder in New York, aber man muss seine Möglichkeiten auch nutzen können…

Antwort schreiben