Top News

Hammer schlägt Price durch T.K.o.

Christian Hammer von der EC Boxpromotion aus Hamburg konnte am Samstagabend einen wichtigen Sieg feiern. In London besiegte der Schützling des Hamburger Boxpromoters Erol Ceylan den Lokalmatadoren David Price (Sauerland-Boxstall) durch einen T.K.o.-Sieg in der siebten Runde und verteidigte so seinen WBO-EM-Titel.

In einem Duell, bei dem sich beide Schwergewichtler nichts schenkten, war Hammers bessere Kondition und der unbedingte Wille zum Sieg die ausschlaggebenden Faktoren.

Nisse Sauerland, Manager von Price, gratulierte Hammer fair Zum Sieg: „David hatte einfach keine Kraft mehr. Hammer war entschlossener und hat den Sieg verdient.”

Der 33-jährige David Price punktete in den ersten vier Runden fleißig mit seinem Jab. Christian Hammer versuchte es mit überfallartigen Attacken, hatte damit jedoch noch nicht den erwünschten Erfolg.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Dann fand er immer besser in den Fight und stellte den Briten mit harten Schlagkombinationen an den Seilen. Nach einem Konter ging der Wahlhamburger jedoch am Ende der fünften Runde zu Boden. Davon erholte sich der gebürtige Rumäne allerdings schnell.

In der Runde sieben war es dann soweit: Nach harten Serien zum Kopf von Price war der Sauerland-Boxer stehend K.o. und wurde vom Ringrichter aus dem Kampf genommen.

Christian Hammer, der von Bülent Baser und Felix Paun in der Ecke gecoacht wurde, überglücklich: „Ich habe mein Wort gehalten und Price gebrochen. Es war allerdings ein hartes Stück Arbeit.”

Der ECB-Chef strahlte natürlich ebenso: „Wir haben London gerockt. Ein Sieg im Ausland zählt doppelt. Jetzt macht Christian sicherlich einen Sprung in den Ranglisten. Ein WM-Kampf ist keine Utopie mehr.”

Foto und Quelle: EC Boxing

Voriger Artikel

Agit Kabayel in Brandanschlag verwickelt?

Nächster Artikel

Andrade droht Weltmeister Culcay mit Abreibung!

3 Kommentare

  1. 10. Februar 2017 at 12:46 —

    Schade, ich mag denn Price doch das er 100% für denn Sport trainiert das bezweifle ich. Wünsche mir das er sich ein Team zusammen stellt, das ihn nach vorne bringt und zum Weltmeister macht.

  2. 11. Februar 2017 at 09:59 —

    Hammer gegen Price war doch im Prinzip Not gegen Elend. Glaubt auch nur irgendjemand, dass sowohl der eine als auch der andere jeweils die Chance hat WM zu werden. Price ist nach seiner 4. KO Niederlage endgültig zum Journeyman verkommen. Hammer boxt im Rahmen seiner Möglichkeiten passabel, aber mehr als nen EM Titel ist für ihn nicht drin.

    Ich stelle mir vor, wie er gegen einen der aktuellen WM performt, da ist doch nach vier Runden alles vorbei.

Antwort schreiben