Top News

Halle: Rematch zwischen Lamm und Schuster!

Mit zwei heißen Duellen ist das Box-Programm der SES-Box-Gala am 23. Januar 2016 in der Saalestadt Halle ein „Muss“ für jeden Box-Fan. In der neuen Erdgas Sportarena wird die Reihe der spannenden und mitreißenden Boxveranstaltungen in Mitteldeutschland und das in 2015 erfolgreich etablierte TV-Programmformat „Sport im Osten – Boxen live“ im MDR fortgesetzt.

Dominic Bösel wieder im „Heimspiel“ in der sechsten Verteidigung seines WBO-Inter-Conti-Titels

In der WBO-Weltrangliste ist Halb-Schwergewichtler Dominic Bösel (20-0-0 (7)) aus Freyburg/ Unstrut die Nummer 1 und seinen WBO-Inter-Conti-Titel will der „Team Deutschland“-Kapitän mit seiner nun sechsten Titelverteidigung am 23. Januar 2016, diesmal in Halle/ Saale in der Erdgas-Sportarena, natürlich verteidigen, um weiter ganz oben in der Weltspitze seiner Gewichtsklasse mitzumischen. Nach seinen überaus überzeugenden Auftritten im Jahr 2015 ist der 26-Jährige einen großen Schritt in der Popularitätsskala nach oben geschnellt und geht sehr professionell mit seiner neuen Rolle um. Nun kommt aber ein neuer Gegner aus der Weltspitze zur SES-Box-Gala nach Halle/ Saale, um den WBO-Inter-Conti-Titel zu erobern und so Dominic Bösel von der Weltspitze zu stürzen. Für den Kampfabend in Halle (Saale) hat Dominic Bösel aber eine zusätzliche Verstärkung: seine große Fangemeinde aus dem nahen Freyburg/ Unstrut wird ihren Champion wieder zahlreich und bedingungslos unterstützen!

Dominic Bösel: „Mit der Position 1 in der Weltrangliste und den drei klaren Titelverteidigungen in diesem Jahr habe ich alles erreicht, was ich mir gewünscht habe. Nach meinem letzten Kampf im September konnte ich dieses große Interesse an meiner Person und die steigende Medienpräsenz endlich realisieren und genießen. Mit dieser sechsten Titelverteidigung starte ich nach ‚meinem‘ Jahr 2015 in das neue Jahr. Es gibt viele Optionen für ein noch erfolgreicheres Jahr 2016! Auf den Kampfabend hier in Halle freue ich ganz besonders, da ich hier lange gelebt und geboxt habe. Aus Freyburg kommen jetzt schon wahnsinnig viele Anfragen und meine Fans werden die Erdgas Sportarena ‚rocken‘ – das ist ganz sicher!“

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Es war das Dominic-Bösel-Jahr – er hat sich mit Fleiß und Können hochgekämpft. Aber, Dominic darf sich jetzt keinen Schnitzer erlauben, dann stehen ihm im nächsten Jahr viele Möglichkeiten offen. Es gibt viele interessante Optionen. Den Gegner für die Titelverteidigung am 23. Januar werden wir in der nächsten Woche bekannt geben können – noch ist die ‚Tinte‘ unter dem Vertrag nicht trocken.“

Das Rematch – im zweiten Kampf wird die Entscheidung gesucht: Deutsche Meisterschaft in Weltergewicht – Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Es ist ein Kandidat für den „Kampf des Jahres“, das Duell, dass sich der Deutsche Meister im Weltergewicht Felix Lamm (10-1-1 (4)) im September in Leipzig mit seinem Herausforderer Philipp Schuster (22-2-2 (15)) lieferte. Diese Paarung, die schon im Vorfeld für viel Zündstoff sorgte, war boxerisch ein „Duell auf Augenhöhe“, wogte im Verlauf der 10 Runden hin und her, und elektrisierte sowohl das Publikum in der Belantis-Arena sowie auch vor den TV-Bildschirmen im MDR-Programm. Ein Kampf der alles an Spannung und Dramatik bot, was Boxen auf hohem Niveau so attraktiv macht. Am Ende gab es keinen Sieger, da die Punktrichter dieses Gefecht als Unentschieden werteten.    Nun wird das nach dem Kampf angesagte Rematch in Halle (Saale) ausgetragen und die Zuschauer werden der finalen Entscheidung entgegenfiebern können. Ein Duell um die Deutsche Meisterschaft, das auch symbolisch für die lange und hochklassige Box-Historie in Mitteldeutschland steht.

Felix Lamm: „Auch nach dem Studium des ersten Kampfes auf Video bin ich mir immer noch sicher, dass ich den Kampf gewonnen habe. Zu so einem tollen Duell gehören aber immer zwei Boxer und Philipp ist der kampfstarke Junge, den wir so erwarten konnten. Diesmal werde ich aber ordentlich dazwischenhauen. Das heißt klar und hoffentlich vorzeitig gewinnen!“

SES-Trainer Dirk Dzemski: „Das erste Duell war ein spannender, grandioser Kampf und hat alle begeistert. Eigentlich hätten beide Seiten mit dem Urteil leben können, aber Uwe Schuster musste kurz danach noch ordentlich auf den Putz hauen. Inzwischen haben wir uns aber ausgesprochen und freuen uns allesamt auf das Rematch!“

Philipp Schuster: „Der erste Kampf war schon „Hammer“! Wir sehen uns noch immer auf der Siegerseite und wollen uns nun mit noch härterem Training, was kaum möglich ist, den Titel holen. Wenn Felix mich diesmal besiegen will, dann muss er ordentlich an Kraft zulegen. Ich gewinne diesmal, sicher!“

Schuster-Trainer Uwe Schuster: „Erstmal ein Dank an Ulf Steinforth, er hat das Rematch versprochen und nun auch Wort gehalten. Es geht hier auch um Business und da ist so ein Versprechen nicht immer viel wert. Im ersten Kampf im September haben beide Boxer den Fight gesucht und sich auch fair, sogar im In-Fight, verhalten. Hochachtung und Respekt vor beiden Jungs! Wir haben den Kampf gewonnen, das ist immer noch unsere Sichtweise. Uns geht es jetzt um den Titel, wir wollen gewinnen, das ist nun das oberste Ziel. Für das Rematch hier an unserem Heimatort werden wir die Tickets mit einem LKW ‚palettenweise‘ abholen und die Erdgas Sportarena mit den Schuster-Fans vollmachen. Das ‚Lämmchen‘ kann sich ja seine paar Tickets mit einer Brieftaube zusenden lassen!“

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Mit den beiden Hauptkämpfen werden wir in der Erdgas Sportarena ‚Boxen vom Feinsten‘ anbieten. Besonders auf das Rematch „Lamm vs. Schuster“ freuen sich die Box-Fans jetzt schon. Teil 1 dieser Deutschen Meisterschaft war schon ein Mega-Kampf und Werbung für den Boxsport. Teil 2 kann noch besser werden – das stärkt meine Prognose: Schon vor Weihnachten wird diese SES-Box Gala ausverkauft sein!“

Weitere Kämpfe mit internationalen Klasse-Boxern werden auch dieser SES-Box-Gala den würdigen Rahmen geben. Der MDR wird auch diese „SES-Box-Gala“ in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ aus Halle (Saale) übertragen!

Eintrittskarten für diese „SES-Box-Gala“ am 23. Januar 2016 sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto und Quelle: SES Boxing

 

Voriger Artikel

Rockys Boxer steigen in den Ring- Huck noch immer ohne Trainer?

Nächster Artikel

Tippspiel KW 50 - 11.-17.12.2015

5 Kommentare

  1. 9. Dezember 2015 at 11:43 —

    auch ein interesanter boxabend. feigenbutz, huck und jetzt SES. nur von sturm hört man nix!

  2. 9. Dezember 2015 at 15:25 —

    Kämpft sich auf Kleinringveranstaltungen zurück, trägt Hipster-Bart und hat ja 2014 nochmal gegen einen Journeyman verloren!

  3. 9. Dezember 2015 at 17:20 —

    Sturm/Chudinov laut Medienberichten im Februar 2016.

  4. 9. Dezember 2015 at 18:08 —

    Lamm/Schuster wird bestimmt wieder eine spannende Angelegenheit, wenn auch nicht auf hohem Niveau wie es oben im Bericht steht, aber spannend!

    Bin mal gespannt wen Bösel vor die Fäuste bekommt, wird es endlich mal ein ernsthafter Gegner oder sucht man mal wieder etwas handverlesenes für ihn aus?

  5. 10. Dezember 2015 at 11:55 —

    Dominik Britsch kämpft am Samstag, den 12.12.15 in Koblenz um die deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht in Koblenz. Gegner ist der Karlsruher Alois Schwartz, ein unbequemer “Southpaw”.

    “Southpaw”heißt wörtlich übersetzt “Südpforte” und ist der im Baseball geläufige Begriff für einen Linkshänder. Im Boxen wird damit ein Rechtsausleger bezeichnet, der in der Grundstellung die rechte Hand und das rechte Bein nach vorne schiebt.

Antwort schreiben