Top News

Härtel und Sahin wollen volles Haus in Potsdam

Voller Einsatz bei Plakataktionen in Berlin und Potsdam! In wenigen Tagen findet in der Potsdamer MBS Arena die nächste große Boxgala von Team Sauerland statt. Am 5. November will Tyron Zeuge seine zweite Chance gegen WBA-Champion Giovanni De Carolis nutzen und sich selbst zum Weltmeister krönen. Aber der 24-jährige Schützling von Jürgen Brähmer ist nicht der einzige Boxer aus der Region Berlin/Brandenburg, der die Zuschauer an diesem Abend in den Bann ziehen will.

Auch Stefan Härtel und Burak Sahin wollen in Potsdam auf sich aufmerksam machen. Doch damit fangen sie nicht erst am Tag der Veranstaltung an. Unter dem Motto „Ich bin ein Berliner“ fiel der Startschuss zu ihrem persönlichen „Plakatmarathon“! Am ehemaligen Grenzübergang Bornholmer Straße trafen sich Härtel und Sahin, um exemplarisch die ersten Plakate mit ihrem Konterfei aufzuhängen.

Das ist eine tolle Sache“, freut sich Stefan Härtel, der erstmals einen auf zehn Runden angesetzten Kampf bestreiten wird. „Normalerweise sind ja die Poster nur den Hauptkämpfern vorbehalten. Daher bin ich sehr stolz, nun selbst auf diesem Wege für meinen Ringauftritt in Potsdam zu werben.“

Besonders viel verspricht sich Schwergewichtler Burak Sahin von der Aktion. „Die Leute auf der Straße fragen immer, wann ich wieder boxe. Jetzt hänge ich ganz Kreuzberg mit meinen Plakaten voll, dann weiß jeder auch so Bescheid. Ich glaube, so erreichen wir außerdem noch viel mehr Menschen und machen sie auf uns und unseren Sport aufmerksam.“

Eintrittskarten für die Box-Nacht in Potsdam sind bei www.tickethall.de und www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich. Der komplette Kampfabend, inklusive aller Vorkämpfe, ist am 5. November zudem live auf www.ranFIGHTING.de zu sehen.

Foto und Quelle: Team Sauerland

Voriger Artikel

Boxsport live in Deutschland – Was kommt in Zukunft?

Nächster Artikel

24 Stunden mit Tyron Zeuge in Schwerin

Keine Kommentare

Antwort schreiben