Gutknecht am 15. Dezember gegen Brähmer?

Eduard Gutknecht ©Alexander Kock.
Eduard Gutknecht © Alexander Kock.

Halbschwergewichts-Europameister Eduard Gutknecht (24-1, 9 K.o.’s) wird nach Informationen von BoxingScene am 15. Dezember in Nürnberg auf den ehemaligen WBO-Weltmeister Jürgen Brähmer (38-2, 30 K.o.’s) treffen. Der Sieger könnte für einen WM-Kampf 2013 in Frage kommen.

Der 33-jährige Brähmer hatte erst im August mit seinem Wechsel zu Sauerland für Schlagzeilen gesorgt, nun bekommt der Schweriner gleich im ersten Kampf eine Titelchance. Der 30-jährige Gifhorner ist bei drei von vier Weltverbänden in den Top 5 gerankt, Brähmer nur bei der WBO.

Ebenfalls in Nürnberg an den Start gehen soll Supermittelgewichts-Weltmeister Arthur Abraham (35-3, 27 K.o.’s), der zum ersten Mal seinen gegen Robert Stieglitz gewonnenen WBO-Titel verteidigen wird.

© adrivo Sportpresse GmbH

33 Gedanken zu “Gutknecht am 15. Dezember gegen Brähmer?

  1. das ist ja klar, das jürgen sich besser vermarkten lassen wird. für jürgen wird es wieder ein guter einstieg sein. er wird den kampf vorzeitig gewinnen, da eddy einfach zu offen ist !
    und dann bin ich mal gespannt wie es sauerland anstellt jürgen wieder zum wm zu machen…

  2. Ich kann Team Sauerland verstehen. Zwei solche Baustellen will sich ein Boxstall auf Dauer nicht erlauben. Jetzt sollen sich die beiden „Talente“ beweisen.
    Weltklasse Leistungen haben beide nicht gezeigt.
    Viel Talent, wenig gute Kämpfe, zu oft unter den Erwartungen geblieben. Der Verlierer sollte ans Karriereende denken…

  3. @Fewi: Gutknecht wird nicht geopfert. Er ist ein Talent der die hohen Erwartungen (bisher) nicht erfüllen konnte. Jetzt hat er die Chance seine Klasse zu beweisen.
    Sollte er sportlich (mal wieder) nicht überzeugen, dann hat er in der Weltspitze nichts mehr verloren…

  4. @Papa Franco: „Brähmer wird gewinnen, alles andere wäre ein Wunder(…)“.
    Wirklich? Für mich sind die Chancen eher bei 50:50. Nenn mir mal die Kämpfe bei denen Brähmer boxerisch(!) richtig überzeugen konnte…

  5. Brähmer zieht sein Ding hoffentlich durch. Bei Universum hatte er nicht wirklich die Chance dazu, bzw. war sich selbst etwas im Weg, ob mit Durchfall oder mit Hilfe eines Handtuches. Gutknecht dürfte da weniger Probleme bereiten.

  6. Superbrain war früher echt klasse 😀 ich befürchte allerdings, obelix wird nicht besonders viel drüber lachen können

    Velleicht schafft es Brähmer so nochmal um die WM zu boxen. Gutknecht sollte er aus dem Weg räumen können und wer weiss was danach möglich ist.

  7. Viele von euch kann ich einfach nicht verstehen! Alle Boxer sind total schlecht und sollen sofort aufhören, total dumm sowas. Das ist ein Kampf der spannend werden könnte. Da werden sich 2 Boxer im Ring gegenüber stehen die etwa auf einem Level Boxen. Solche Kämpfe sind interessanter anzuschauen als klitschko gegen mormeck.

  8. Den Gutknecht würde ich nicht unterschätzen.Mag sein das Knasti Brämer der bessere Technicker ist,aber Guti ist
    durchaus ein Ebenwürdiger gegner.Halloween-Birne Brämer stand lange nicht mehr im Ring.Ich sehe die Chancen
    49:51 % für Kot..zbrocken Brämer.

  9. Brähmer ist doch ein ebenso überschätzter Boxer wie es Hernandez war,welche Gegner hatte der denn bitte vor denn Fäusten?????Von Garay wurde er ausgeboxt und gegen Sukhotsky hätte er durch Tko verlieren müssen das waren Gegner die einigermassen etwas taugten und gegen die sah Brähmer schlecht aus,ich halte von dem Typen nichts weder vom boxerischem noch vom menschlichem her,naja ich denke das er Gutknecht nach Punkten schlagen wird,glaube aber kaum das Brähmer gegen einen Cleverly gegen einen Dawson oder gegen Cloud nur denn Hauch einer Chance hätte.

  10. Hi Boxfans,

    finde Eure getroffen Aussagen von lächerlich bis erbärmlich.
    Jürgen Brähmer ist ein Ex-Champion und Eddy Gutknecht ist amtierender Europameister der sein Titel schon diverse Male verteidigt hat.
    Da jetzt Sauerland 2 Boxer in der gleichen Gewichtsklasse hat, kommt es mehr oder weniger zu einem Ausscheidungsmatch.
    Aber das Eddy verheizt werden soll…. ???
    1. stand schon zu Universum Zeiten von Brähmer fest das er Pflichtherausforderer ist.
    2. ist Ulli Wegner der Meister Trainer und er trainiert Eddy ( die Blöße würde sich Ulli nicht geben )
    3. wenn Ihr es besser könnt, schnell zum nächsten Promoter und fordert ein von beiden heraus. Komme selbstverständlich vorbei um Euren grandiosen Sieg zu feiern:)

    Ich hoffe das es ein guter Kampf wird. Boxfans wundert Euch nicht wenn es bis zu diesem Termin noch was außergewöhnliches passiert;)
    Ansonsten sehen wir uns am 15.12.2012 in Nürnberg !!!

  11. Eddy Gutknecht gegen Betonbirne Jürgen Brähmer. Hier sehe ich einen Punktsieg für Eddy als wahrschenlich. Von der Technik her ist Eddy dem Betonkopf Brähmer überlegen. Brähmers Betonschädel kann, wie man beim Suchotky-Kampf sah, enorme Schlagserien absorbieren, ohne KO zu gehen. Eddy muß all seine Technik und workrate mobilisieren, um Brähmer auf Distanz zu halten, muß die linken Punches von JB vermeiden. Wenn es Eddy gelingt, Brähmer mit Schlagserien einzudecken, ohne dass der seine Linke voll durchbringt, kann Eddy einen PS einfahren. Von der Kondition her weiß man dass JB eher trainigsfaul ist, also kann ein Konditionseinbruch in den höheren Rd. erwartet werden. Ger gute Ulli wird Eddy schon entsprechend auf JB einstellen. Nach seinen mehrfachen fast „feigen fluchtartigen Absagen“, vor Beibutov und Cleverly, kann Brähmer zeigen wie gut er noch dasteht, muß seine „Daseinsberechtigung“ im Sauerlandstall beweisen. Möge der Bessere gewinnen, ohne PR-Hilfe oder Weisungen von Onkel Sauerland.

Schreibe einen Kommentar