Top News

Gute Nachrichten für Arslan: Vann punktet am Samstag nicht mit

Firat Arslan ©Sylvana Ambrosanio.

Firat Arslan © Sylvana Ambrosanio.

Der umstrittene britische Punktrichter Mickey Vann wird nun doch nicht den Rückkampf zwischen Marco Huck und Firat Arslan werten. Offenbar hatte Arslan, der sich im ersten Kampf von Vann benachteiligt sah, mit seinem Protest bei der WBO Erfolg.

Anstelle von Vann wird nun sein Kollege Terry O’Connor (ebenfalls Großbritannien) die Rolle des dritten Punktrichters übernehmen, die anderen beiden Punktrichter heißen André van Grootenbruel (Belgien) und Donald Trella (USA). Dies wurde von WBO-Präsident Francisco “Paco” Valcarcel bekannt gegeben.

Im Gegensatz zu Vann war O’Connor zuletzt nicht so oft als Punktrichter auf Sauerland-Veranstaltungen im Einsatz und hat in letzter Zeit auch keine wirklich umstrittenen Urteile abgegeben. Referee des WM-Kampfes in Stuttgart ist der Amerikaner Mark Nelson.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Großes Interesse an erster Pressekonferenz für Canelo vs. Angulo

Nächster Artikel

Huck vs. Arslan: Statements von der letzten Pressekonferenz vor dem Rückkampf

37 Kommentare

  1. matthias
    22. Januar 2014 at 17:43 —

    yes jetzt steht einem sieg arslan nichts mehr im wege.

  2. Simon8965
    22. Januar 2014 at 17:43 —

    Es werden keine Punktrichter gebraucht! Marco wird voll fokussiert sein und Arslan in den mittleren Runden ausknocken. Arslans Stil ist technisch schlecht und vorhersehbar, wenn man weiß, wie man gegen ihn zu kämpfen hat. Marco hat ihn schon einmal gehschlagen (meine Meinung) und wird es diesmal deutlicher tun!
    PS: Wenn ich immer höre, Arslan wird Huck KO schlagen, gehen bei mir fast die Lichter aus. Arslan hat keine Power und Huck sehr gute Nehmerqualitäten, Huck hat in den letzten Kämpfen auch nach Volltreffern nicht gewackelt

  3. hari
    22. Januar 2014 at 18:08 —

    arslan geht so oder so ko . mit oder ohne punktrichter. wenn huck ihn nicht ko schlägt dann eben wienfried und kalle . 🙂

  4. Lümmeltüte
    22. Januar 2014 at 18:10 —

    Arslan, dat nutzt Dich nix (wie die Kölner sagen). Wenn Dir kein ko. gelingt, liegst Du meilenweit hinten.

  5. hari
    22. Januar 2014 at 18:12 —

    eilmeldung punktrichter vann wurde durch kalle S. ersetzt . nun steht einem sieg von arslan nichts mehr im weg .

  6. Kratos
    22. Januar 2014 at 18:17 —

    Glaube das geht über die Runden weil beide sehr viel einstecken können. Wird bestimmt eine Schlacht.

  7. hengstus maximus
    22. Januar 2014 at 18:40 —

    der Firat sieht aus wie Rocco Siffredi fuer Arme

  8. gee
    22. Januar 2014 at 18:47 —

    Und Terry O’Connor soll besser sein. Er oder Vann ist wie Pest oder Cholera…

  9. Dr. Fallobsthammer
    22. Januar 2014 at 18:55 —

    Simon8965 sagt:

    Es werden keine Punktrichter gebraucht! Marco wird voll fokussiert sein und Arslan in den mittleren Runden ausknocken. Arslans Stil ist technisch schlecht und vorhersehbar, wenn man weiß, wie man gegen ihn zu kämpfen hat. Marco hat ihn schon einmal gehschlagen (meine Meinung) und wird es diesmal deutlicher tun!
    PS: Wenn ich immer höre, Arslan wird Huck KO schlagen, gehen bei mir fast die Lichter aus. Arslan hat keine Power und Huck sehr gute Nehmerqualitäten, Huck hat in den letzten Kämpfen auch nach Volltreffern nicht gewackelt
    —————————–

    @Simon

    achja und seit wann hat Huck power? Wen hat der denn zuletzt K.O geschlagen? Das ist solange her das ich mich nichtmal dran erinnern kann.

    Er konnte nichtmal einen konditionsschwachen, angeschlagenen Povetkin einmal zu boden hauen geschweige denn K.O.
    Huck hat keine power und wir sie auch nie haben genauso wie Felix Catic.

    Und wer den Neanderthaler im ersten Kampf als sieger sah dem ist nicht mehr zu helfen.

  10. aleppo
    22. Januar 2014 at 19:17 —

    So ein Kampf schaue mir nicht an…

  11. Lothar Türk
    22. Januar 2014 at 19:24 —

    es war schon sehr umstritten, keine Frage. Hoffe auf Erslan, auch wenn er kein glänzender Boxer ist. Huck überrollt, schlägt nach etc . Wie die Fotos von @ Schneewittchen zeigen, kocht Huck auch nur mit Wasser. Leider wird er gewinnen…

  12. ego
    22. Januar 2014 at 19:25 —

    @dr fallobsthammer (was sich manche user an namen ausdenken)
    du hast na klar teilweise recht,,letzter ko,(waren die meisten ja nicht, sind die gegner aus den kampf genommen worden) ewig her.
    aber wie willst du einen gegner(panda) ko hauen,wenn der mit dem gesicht auf dem ringboden rumkriecht?
    mag den hukic überhaupt nich, aba arslan steht nun echt nicht für`s boxen!
    da wäre mir catic echt lieber, der kann wenigsten boxen (nicht jedem seins, aber den jab konnte er mal hervorragend).
    leider muss ich dir widersprechen:hukic hat schon power, verschwendet aber zu viel davon.

  13. Flo9r
    22. Januar 2014 at 19:34 —

    Da muss ich dem Fallobsthammer Recht geben, Huck gewinnt nur gegen Taxifahrer und Möbelpacker durch KO! Gegen ernsthafte Gegner hat der Typ noch nie in seiner ganzen Karriere sauber und korrekt gewonnen!

  14. starkeFaust
    22. Januar 2014 at 19:39 —

    ja, das ist echt gute Nachricht weil, so kann es Arslan nicht mehr an die Punktrichter schieben, wobei es zu recht war, weil er gute Leistung gezeigt hat.
    Ich denke auch, dass es diesmal eine Schlacht zwischen den beiden geben wird und der wirklich stärkerer wird gewinnen! Von boxerischen her würde ich diesen Kampf 50: 50 schätzen, aber von innerem Gefühl sehe ich Huck wieder nach Punkten siegen, da ich an Arslans Alter langsam zweifele…

  15. ringo
    22. Januar 2014 at 20:22 —

    @schneewittchen
    ich hab mir den kampf gegen cunningham auxch mal nachträglich angeschaut weil mich
    seine tko niederlage interessiert hat.naja ich muss sagen er hat sich auch bescheurert verhalten und seine deckung fast nicht mehr hoch gehalten und war mit seinem gehirn total überfordert, was aber nicht ändert dass er gute nehmerfähigkeiten hat. der
    einzige der das ko von cunningham wiederholen könnte wäre jones.
    Fakt ist huck hat ganz ordentliche grundeigenschaften aber wenig boxerische gabe

  16. JohnnyWalker
    22. Januar 2014 at 20:36 —

    Wenn Arslan am WE gut drauf ist, wird er Huck allein durch seine Workrate besiegen. Huck braucht den Knockout oder ne Verletzung Arslan’s um WM zu bleiben. Wenn Arslan die Anfangsrunden holt, sind Huck’s Chancen rapide im Keller.

  17. Norman
    22. Januar 2014 at 21:06 —

    Kaum ist man mal an einem Urteil beteiligt in dem ein Boxer sich im Nachteil sieht und anschliesen rummhäult und sagt der ist Böse wird man als /Der umstrittene britische Punktrichter Mickey Vann/ bezeichnet Krasse sache.

    Und zu dem auch noch Rufmord denn Mickey Vann war ja nicht allein an dem Urteil schuld WOW so kann man auch die Leute um ihren Beruf bringen.

    Habe eigentlich nichts gegen Arslan aber so kann man sich auch unbeliebt machen bzw der Punktrichter ist mir auch völlig schnuppe aber es geht ums Prinzip.

  18. Boxrad
    22. Januar 2014 at 22:40 —

    huck wird arslan ko schlagen??? hahahaha, dass ich nicht lache… manche hier sind echt nicht ernstzunehmen

  19. Harry
    22. Januar 2014 at 23:05 —

    Das sind offensichtlich wieder 2 unnachgiebige Eisenschädel die da aufeinanderprallen! 🙂

    Aslan hat sich mit seinem Protest um einen Punktrichter durchgesetzt,was eher als positiv anzusehen ist für neutrale Kampfwertungen.

    Wer die meisten klaren Körpertreffer aufweisen kann,muss somit gewinnen.Das sieht dann auch der normale Boxfan am Tv und in der Halle.

  20. Carlos2012
    22. Januar 2014 at 23:44 —
  21. Carlos2012
    22. Januar 2014 at 23:45 —

    Gute Nachrichten für Arslan.Ob das was nützt muss er erstmal beweisen und den Huck dominant schlagen.

  22. Sheriff
    23. Januar 2014 at 00:24 —

    Feut mich für Arslan, dass er damit Erfolg hatte. Das Haye-Lager hatte da kein Erfolg, als sie einen anderen Referee, im Kampf gegen Grabimir forderten. Denn Genaro Rodriguez hat bereits schon davor vier Grabimir-Kämpfe geleitet und stand daher, unter dem Verdacht der Befangenheit.

  23. Sheriff
    23. Januar 2014 at 00:24 —

    *freut

  24. Meister Emeksiz
    23. Januar 2014 at 03:46 —

    Schön das eine Punktrichter ersetz worden ist, aber wiederum ist es auch nur eine Engländer. Der wird bestimmt auch nicht besser bewerten wie sein Landsmann. Schade. Den ersten Kampf hatte Firat zu 100 Prozentigen sicherheit gewonnen, leider stand er nicht auf der Seite der Kohl Managmet, weil die haben die Faden in der Hand.
    In Boxen wird nicht reail und ehrlich bewertet, daher habe ich auch mit Boxen aufgehöert, wer ist Huck den hätte ich sogar weg gehauen, sollte Firat es nicht schaffen dann fange ich mit meinem 52 Jahren nochmal mit Boxen an und in zwei jahren würde ich den Huck weghauen,wenn ich gut vorbereit und trainiert wäre, huck kann zwar boxen hat aber keine gute Boxer als gegner gehabt, ich würde mir wünschen das er den großmaul weghaut, hauen kann er ja, allerdings hat der Huck guter nehmer qualitäten, aber nicht unbesigbar, firat sollte wenn er vormarschiert seine linke zwei mal hintereinader bringen auch mal einen maikbewegung nach hinten zu machen und nicht nur mit doppelbewegung nach vorne maschieren, wenn er vormaschiert sollte er das schlagen nicht vergessen, Lieber firat versuch es nicht mit gewalt, sonder versuche zu punkten, solltest du das gefühl haben , denn richtigen Zeitpunkt zu haben dann gebe deine ganze kraft und dreche den Huck ein und mach ihn k.o
    ich wünsche dir alles gute du Weltmeister.

  25. El Demoledor
    23. Januar 2014 at 09:44 —

    @Simon8965:
    Ich halte Dich eigentlich für jemanden, der viel Ahnung hat.
    Hattest Du wirklich Huck im ersten Duell vorne???
    Schock!

  26. Mr. Fight
    23. Januar 2014 at 09:54 —

    Das war der erste Sieg für Firat! Der zweite folgt am Samstag!!!

  27. Dr. Fallobsthammer
    23. Januar 2014 at 12:51 —

    ego sagt:
    22. Januar 2014 um 19:25
    @dr fallobsthammer (was sich manche user an namen ausdenken)
    du hast na klar teilweise recht,,letzter ko,(waren die meisten ja nicht, sind die gegner aus den kampf genommen worden) ewig her.
    aber wie willst du einen gegner(panda) ko hauen,wenn der mit dem gesicht auf dem ringboden rumkriecht?
    mag den hukic überhaupt nich, aba arslan steht nun echt nicht für`s boxen!
    da wäre mir catic echt lieber, der kann wenigsten boxen (nicht jedem seins, aber den jab konnte er mal hervorragend).
    leider muss ich dir widersprechen:hukic hat schon power, verschwendet aber zu viel davon.
    —————————–

    @ego

    1. Den namen habe ich mir nicht ausgedacht, das ist doch nur der spitzname von Chickenrun Waldemar. Zumindest wird er so bei RTL immer beworben und Michael Buffer sagt auch immer Waldemar Dr.Fallobsthammer Klitschkooooooo.

    2. Zum Fall Povetkin. Wenn es so einfach wäre sich 12 runden lang vor einem K.O zu retten indem man sich nur bückt, dann hätten das Cleverly, Chisora & Co. auch so gemacht. Außerdem hat der panda noch mitgekämpft und hat keinen chickenrun hingelegt, also gab es schon mehr als genug gelegenheiten ihn auszuknocken, zumal er schon seit runde 5 am pumpen war. Das hat aber Huck nicht hingekriegt, obwohl er den panda oft getroffen hat, aber ohne power bringt das nix, demnach auch die verdiente niederlage.

    3. naja was heißt schon power? Wenn ich hingehe und einen mega schwinger bringe, dann habe ich auch power. Blöd nur das sowas im boxen nix/selten bringt. Power bedeutet für mich den gegner auch mal anzuschlagen ohne vorher 3meter auszuholen wie huck. Es gibt einige boxer die ansatzlos ihre gegner ausknocken können, Huck kann das nicht.
    Power zeichnet sich dadurch aus, dass ein boxer regelmäßig seine gegner damit entweder K.O schlägt oder gut durchschüttelt wie zB Kovalev, Mathysse, GGG, Thurman etc. Das alles habe ich in den letzten jahren bei Huck nie gesehen. Nichtmal gegen einen schwachen AfolabiII hat er irgendwas weltbewegendes gebracht.
    Physisch ist Huck sicher nicht der schwächste, aber die natürliche punching power ist nicht gerade furchteregend bei ihm.

    Ich würde zu gerne Chisora vs Huck sehen. Huck würde überollt werden von Chisora.

  28. ego
    23. Januar 2014 at 13:34 —

    @dr fallusw
    1. konnte ich nicht wissen, nehme immer auf, sehe mir die kämpfe morgens an und spule das ganze “zeugs” weg, genauso die wirklich hirnlosen interwievs danach, aba da hat sicher nicht der boxer schuld, was soll der sagen nach einem kampf?
    2. aba die genannten c`s sind nicht wie der panda. da du ab der 5. runde erwähnst frage ich mich schon, wann er mitgekämpft hat.
    3. hast du voll recht, habe auch geschrieben, dass seine gegner wegen der unkontrollierten attacken aus dem kampf genommen wurden, hast auch recht, deine genannten sind richtig gute mit power.
    würde DC auch sehr gerne gegen hukic sehen, aber DC liegt ihm, würde voll in die attacken reinrennen und wohl aus dem kampf genommen werden.
    aba wenn wir es nicht sehen werden wir es nie wissen.

  29. Simon8965
    23. Januar 2014 at 16:52 —

    El Demoledor sagt:
    @Simon8965:
    Ich halte Dich eigentlich für jemanden, der viel Ahnung hat.
    Hattest Du wirklich Huck im ersten Duell vorne???
    Schock!
    —————————–

    Ich muss aber zugeben, nicht immer objektiv zu werten, wenn es um einen Boxer geht, hinter dem ich voll stehe. Hatte den Kampf ziemlich ausgeglichen, mit WM-Bonus hätte ich Marco den Sieg gegeben. Ich denke, bei Huck-kämpfen bewertet kaum jemand objektiv, die Hater zu gut für den Gegner und die Fans zu gut für Huck.
    Punkturteile sind immer ziemlich objektiv, das hat wenig mit Sachverstand zu tun. Viele proffesionelle Punktrichter mit einer Menge Erfahrung haben ja auch schon die größten Fehlurteile gegeben…

  30. ego
    23. Januar 2014 at 17:58 —

    @simon
    hatte hukic mit 2 runden vorne.
    warum? arslan hatte nix mit dem boxsport zu tun,, ok, hukic auch nicht, hat sich aba mehr bewegt.

  31. ringo
    23. Januar 2014 at 19:48 —

    ich hatte auch schon oft hier geschrieben dass ich beim
    livefernsehen auch oft dazu neige den boxer, den ich siegen sehen
    will besser zu bewerten als den anderen. Das hat damit zu tun dass
    man die attacken seines eigenen mehr honoriert als die des anderen.
    so kommt es dass man z.T. einen guten treffer vom eigenen höher einschätzt
    als fünf normale des gegners, was aber eigentlich nicht in ordnung ist.
    ich dachte auch nach dem Kampf: Was regt sich arslan so auf ging doch in ordnung
    Dann habe ich mir den kampf nachdem mir klar wurde dass arlans mega-enttäuschung
    berechtigt sein könnte, nochmal reingezogen und nur auf die treffer geachtet.
    Und dass ergebnis war dass arslan mind. drei runden vorsprung hatte. die vielen
    körpertreffer die er gelandet hat waren schon siegbringend allein und es
    waren halt mal richtige treffer und kein geschiebe. Jetzt kann man halt sagen
    (so ging es mir ja auch dass die PR das nicht sahen. Aber als erfahrener punkt-
    richter erwartet man doch soviel dass er die meisten treffer richtig einordnet.
    Ich kann jedem der probleme mit der neutralität beim mitfiebern hat, nur empfehlen
    sich den kampf nach ein paar tagen nochmal anzuschauen. Und diesmal habe ich mir
    vorgenommen affektfrei zu urteilen. das kann man lernen indem man sich
    in einen vollkimmen gleichgüligen zustand versetzt.UNd das werde ich tun.
    Aber der witz ist eigentlich dass ich dennoch froh bin dass huck den sieg geschenkt
    bekam weil er einfach interessanter ist und deshalb schaue ich mir seine kämpfe
    auch gern an.

  32. Timm
    23. Januar 2014 at 21:55 —

    Was ist los Hukic? Kannst du nur mit einem gefakten rechten Boxhandschuh gegen einen 43-Jährigen gewinnen? (Boxen-heute Homepage)

    Selten so einen unwürdigen Weltmeister wie Dich erlebt! Das du nicht der hellste bist weiß ganz Deutschland, aber dass Du gefakte Boxhandschuh brauchst um gegen einen 43 Jährigen zu bestehen noch nicht!

    Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass First Arslan Dich brutal auf den Ringboden schickt. Dort gehörst Du Lappen hin und nirgendwo anders!

    Firat, bitte tue ganz Boxdeutschland den Gefallen und befreie uns von diesem “Weltmeister”!

  33. Harry
    23. Januar 2014 at 22:48 —

    @Ringo

    Man muss aber faierweise dazu sagen,dass nur die korekten Körpertreffer zählen.Schläge die auf die Deckung gehen somit nicht.
    Mal genau darauf achten welche und vieviel das jeweils sind und welche man auch bei den Kameraeinstellungen erkennen kann.

    Bei Arslan gehen nach meiner wertung etwa 50% daneben oder auf Deckung.

  34. hari
    24. Januar 2014 at 12:08 —

    firat geht schwer ko

  35. Dr. Fallobsthammer
    24. Januar 2014 at 13:10 —

    ego sagt:
    2. aba die genannten c`s sind nicht wie der panda. da du ab der 5. runde erwähnst frage ich mich schon, wann er mitgekämpft hat.

    ——————————————————

    @ego

    2. Willst du damit etwa andeuten das du den Neanderthaler gegen den Panda als sieger gesehen hast?
    Der Panda war ca. ab runde 5 schon gut am pumpen, ABER er hat immernoch mitgeboxt. Seine guten und präzisen kombos haben ihm den sieg gesichert. Eigentlich genau das gegenteil von huck, denn seine 6-7er kombos gingen zu 99% in die hose. Hucks workrate war größer, aber nur weil die zuschauer bei jeder kombo aufschreien, heißt das nicht das Huck was getroffen hat. Und so wars auch. In den replays konnte man gut sehen das Huck den fliegenfänger gemacht hat.

    Dennoch eine physisch starke leistung von ihm. Aber die klareren treffer waren mMn beim Panda. Klar er hat sich auch paar mal zu oft geduckt, stimme ich zu, aber er war definitiv nicht passiv, obwohl er angeschlagen war hat er immer mitgekämpft. Es ist aber auch klar wenn man mit solch einer bes.chissenen kondition wie Povetkin in den ring steigt, dass man sich während der runden paar Auszeiten gönnen muss.

  36. ego
    24. Januar 2014 at 19:10 —

    @ dr fallobst
    1. frage: ja!
    antwort:wer sich so schlecht vorbereitet, ohne worte (profi!)
    das panda war untrerirdisch, da hat selbst ein hukic gewonnen!!
    wie kamnn gute schläge erwarten, wenn der kopf in sackhöhe ist?

Antwort schreiben