Top News

Guillermo Rigondeaux unterliegt Vincent Astrolabio knapp nach Punkten

Durch einen knappen Punktsieg (3 Mal 95:94) über Guillermo Rigondeaux konnte sich der Phlippino Vincent Astrolabio den vakanten WBC-International Gürtel im Bantamgewicht sichern. Der Kampf war über weite Strecken ausgeglichen. Die hauchdünne Entscheidung zu Gunsten von Astrolabio brachte ein Niederschlag in Runde 8, wobei der gebürtige Kubaner Rigondeux nach ein paar knackigen Kopftreffern mit auf dem Ringboden landete und angezählt wurde.

Der Kampf fand in Dubai statt. An diesem Ort soll sich der Boxsport scheinbar etwas etablieren. An den finanziellen Mitteln zur Durchführung solcher Events soll es zumindest nicht scheitern. Bemerkenswert war bei dieser Veranstaltung, dass in fast jedem Kampf ein in Dubai lebender gebürtiger Kubaner dabei war, der es mit einem internationalen Gegner zu tun bekam.

Vincent Astrolabio ist, wenn man so will, ein Schützling von Many Pacquiao und wird von dem gefördert. Der 24-jährige hat zwar auch schon 3 Niederlagen auf der „Uhr“, hat aber seine letzten 4 Kämpfe vorzeitig gewonnen.

Der Kubaner hatte seine besten Zeiten als Amateur und bis zu Weltmeister-Titelgewinnen im Super-Bantamgewicht vor fast 10 Jahren. Seine erste Niederlage handelte sich der „Schakal“ Rigondeaux vor 5 Jahren gegen Vasyl Lomachenko ein. Ein weitere Niederlage gab es in seinem letzten Kampf 2021, als er gegen John Riel Casimero um den WBO-Titel im Bantamgewicht kämpfte.

Für den mittlerweile 41-jährigen Rigondeaux wird das wohl einer der letzten großen Auftritte gewesen sein. Der Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen von 2000 und 2004 zeigte dabei immernoch Schnelligkeit in seinen Bewegungsabläufen, die bemerkenswert ist. Man kann auch nicht sagen, dass er mit dem wesentlich jüngeren Astrolabio seinen „Meister“ gefunden hätte. Dennoch kann man davon ausgehen, dass Rigondeaux aufgrund seines fortgeschrittenen Alters und der vorhandenen Konkurrenz kaum noch eine Chance hat, noch einmal Weltmeister zu werden. Für ein paar gute Kämpfe zwecks Altersvorsorge mag es dennoch reichen.

Wie die Reise mit Vincent Astrolabio weiter geht, wird sich zeigen. Wenn er bis in die absolute Weltspitze vordringen will, wird er noch mehr zeigen müssen, als bei diesem knappen Sieg gegen Rigondeaux.

Voriger Artikel

Josh Taylor: umstrittener Sieg durch Split Decision

Nächster Artikel

Lawrence Okolie verteidigt seinen Gürtel gegen Michal Cieslak

Keine Kommentare

Antwort schreiben