Top News

Guillermo Rigondeaux vs John Casimero – WBO WM im Bantam

Der mittlerweile 40-jährige Kubaner Guillermo Rigondeaux will heute in Carson / Kalifornien versuchen, dem 8 Jahre jüngeren Philippino John Casimero den WBO-Gürtel im Bantamgewicht abzunehmen. Das ist sicher ein hoch gestecktes Ziel für den Veteranen, der als Amateur zwei mal Olympiasieger und drei Mal Weltmeister war und auch als Profi mehrfach zu WM-Ehren kam.

Eigentlich hätte man annehmen sollen, dass dieser Fight ein Vereinigungs-WM-Kampf wird. Immerhin trägt der Kubaner den regulären WBA-Titel im Bantamgewicht. Doch was dieser Gürtel Wert ist, wissen wir ja: so gut wie nichts. Der „echte“ Champ heißt bei der WBA „Super World Champ“ und das ist der Japaner Naoya Inoue.

Es sollte also nicht überraschend sein, dass Rigondeaux noch einmal ein „richtiger“ Weltmeister werden will. Seine Chancen dafür stehen sicher nicht schlecht, zumindest so lange, wie nichts unvorhergesehenes dazwischen kommt. Immerhin war er vor 8 Jahren durch einen Punktsieg gegen Nonito Donaire bereits WBA und WBO WM im Super-Bantamgewicht. Ob das Alter bei diesem Kampf eine Rolle spielt, sei erst einmal dahin gestellt. Zumindest sollte Rigo hoch motiviert sein, es noch einmal allen zu zeigen, was für ein Kämpfer er ist. Besonders nach seiner einzigen Niederlage gegen Lomachenko, bei der er eine Handverletzung erlitt.

Da sich die WBA und die WBO nicht auf einen Vereinigungskampf verständigen konnten, wird Rigondeaux heute seinen regulären WBA-Gürtel los, sobald er gegen Casimero in den Ring steigt. Einmal mehr zeigt sich die WBA hier als mehr als fragwürdiger Verband. So langsam kann man diesen Verein nicht mehr ernst nehmen.

Bei der selben Veranstaltung wird der WBA-Interim-Titel zwischen Gary Russell und Emmanuel Rodriguez ausgeboxt. Es sollte also nicht wundern, wenn der Sieger dieser Begegnung dann nach Beendigung des Kampfes automatisch auf den regulären WBA-Titel switchen darf. Lassen wir uns mal überraschen, wie das Ganze ausgeht.

Voriger Artikel

Boxsport Short News 14.08.2021

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm vom 15. August 2021

Keine Kommentare

Antwort schreiben