Top News

Green vs. Tarver: Am 20. Juli in Australien

IBO-Cruisergewichts-Weltmeister Danny Green hat sich für seinen Comeback-Kampf einen sehr bekannten Namen ausgesucht: der 38-jährige Australier hat sich mit Ex-Champion Antonio Tarver auf einen Kampf am 20. Juli geeinigt. Der WM-Kampf soll im Sydney Entertainment Centre stattfinden.

Green hatte zuletzt im November im Ring gestanden, als er in Perth den Amerikaner BJ Flores klar nach Punkten besiegen konnte. Nach einer schweren Operation im Januar fühlt sich Green nun bereit für ein Comeback: “Ich werde in ca. vier bis fünf Wochen mit dem Trainingscamp für den bislang größten Test meiner Karriere beginnen. Antonio Tarver ist ein Monster und seine Verdienste sind unbestritten.”

Der zuletzt im Schwergewicht boxende Tarver: “Ich habe bereits gegen Puncher geboxt. Damit sie aber erfolgreich sind, müssen sie zuerst treffen. Ich weiß, Danny wird die richtige Einstellung bringen und aggressiv boxen. Er ist ein stolzer Fighter, so wie ich auch. Das wird also sicherlich ein toller Kampf.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Lebedevs Manager Hryunov: "Jones ist besser, als es seine letzten Kämpfe vermuten lassen"

Nächster Artikel

Odlanier Solis: 31. Geburtstag im Krankenhaus

12 Kommentare

  1. Tom
    6. April 2011 at 12:02 —

    Dazu fällt mir nur eines ein: Altherrenboxen!!!

  2. bill the butcher
    6. April 2011 at 12:47 —

    Ich freu mich trotzdem drauf!!!

  3. ufc99
    6. April 2011 at 13:00 —

    ich mich auch.

  4. bill the butcher
    6. April 2011 at 13:23 —

    Weiss jemand was ob Green vll am Super Six teilnimmt ?
    Ich fänds ne super Sache…

  5. UpperCut
    6. April 2011 at 14:56 —

    das wird ein super kampf. beide wuerden pappnase huck locker ausknocken.

  6. Ahmet
    6. April 2011 at 15:15 —

    Beides sind total überbewertete Boxer. Das einzige, was beide berühmt gemacht hat, ist ein LuckyPunch gegen RJJ

  7. jones
    6. April 2011 at 16:34 —

    Ahmet sagt:
    6. April 2011 um 15:15
    Beides sind total überbewertete Boxer. Das einzige, was beide berühmt gemacht hat, ist ein LuckyPunch gegen RJJ

    Klar verallendingen Tarver, wenn man vergisst, dass er dreimal gegen Jones geboxt hat und eigentlich 3mal gewonnen hat und dann die Kämpfe gegen R.Johnson, Griffin, 2mal G.Johnson, Woods und Dawson I weglässt.

  8. Tom
    6. April 2011 at 16:37 —

    @ Ahmet

    Ich sehe das anders,den Kampf Green gegen Jones hätten viele Ringrichter NICHT abgebrochen.
    Zu den Kämpfen von Tarver gegen Jones,war Jones der Schlechtere,auch im ersten Kampf,da wurde Tarver von den Punktrichtern beschissen.

  9. Ahmet
    6. April 2011 at 18:42 —

    @ Tom

    Tarver hat außer der Jones-Trilogy absolut nichts gerissen im Profiboxen. Spätestens beim Hopkins Kampf hat man gesehen, dass er kein Weltklasseboxer war/ist. Jones hat für die TarverKämpfe 50 amerik.Pfund innerhalb von wenigen Wochen abgekocht und sich auch nie wider davon erholt.

  10. MainEvent
    6. April 2011 at 20:57 —

    als nächstes: Green vs Johnson, Green vs Hopkins, Green vs Lebedev???

  11. Tom
    6. April 2011 at 21:50 —

    @ MainEvent

    Green vs Lebedev würde ich gerne sehen!

    Da treffen zwei Klopper aufeinander!

  12. MainEvent
    7. April 2011 at 09:15 —

    @ Tom 🙂 ja ich auch!

Antwort schreiben