Top News

Green am 21. November gegen Cameron

Antonio Tarver, Danny Green ©Team Green.

Antonio Tarver, Danny Green © Team Green.

Der Australier Danny Green (32-5, 28 K.o.’s) wird am 21. November auf den Neuseeländer Shane Cameron (29-2, 22 K.o.’s) treffen. Auf dem Spiel steht der vakante IBO-Cruisergewichts-Titel, der dem gedopten Amerikaner Antonio Tarver aberkannt wurde.

Die positive Dopingprobe von Tarver nach seinem Kampf gegen Lateef Kayode wirft natürlich Fragen über den Sieg gegen Green auf. Wie jetzt bekannt wurde, musste Tarver nach dem Duell im Juli 2011 gegen Green keine Dopingprobe abgeben. “Wer weiß? Es gab Fotos von ihm, wo er neben NSW State of Origin Rugby Mannschaft stand, und er hat sie wie Zwerge aussehen lassen”, sagte Green auf der heutigen Pressekonferenz. “Der Gewichtsunterschied war klar zu sehen, und der Zustand, dass er acht Wochen später das Gewicht gebracht hat und seine Kraft den ganzen Kampf durchhielt – wer weiß? Er wurde nicht getestet. Ich habe den Titel aber verloren. Antonio Tarver hat mich geschlagen. Das ist jetzt Geschichte. Jetzt bekomme ich die Chance, mir meinen Titel zurückzuholen.”

Der 34-jährige Cameron kommt eigentlich aus dem Schwergewicht und konnte zuletzt einen “K.o. des Jahres”-Anwärter gegen Tua-Bezwinger Monte Barrett produzieren. “Es ist schlecht für Tarver, aber gut für mich”, sagte der Neuseeländer über das geplatzte Rematch zwischen Green und Tarver. “Ich bin bereit, ich komme, um zu gewinnen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

WM-Kampf gegen Cleverly rückt näher: Krasniqi neue #1 der WBO-Rangliste

Nächster Artikel

Nach der Titelverteidigung gegen Wach: Huck der übernächste Gegner von Klitschko?

3 Kommentare

  1. Markus
    19. September 2012 at 10:46 —

    Sollte Greens letzter Kampf gegen Santiago nicht sein großer Abschied sein???

  2. HWFan
    19. September 2012 at 12:59 —

    Hätte Green eigentlich gerne mal gegen Huck gesehen. Denke mal, da wären “ordentlich die Fetzen geflogen”… 😉

  3. ghetto obelix
    19. September 2012 at 13:32 —

    Cameron ist ja kein schlechter, nur sollte er sich mal für eine Gewichtsklasse entscheiden… 😉

Antwort schreiben