Top News

Graziano Rocchigiani: “Arthur kann noch alles erreichen”

Arthur Abraham ©Nino Celic.

Arthur Abraham © Nino Celic.

Arthur Abraham (32-3, 26 K.o.’s) hat in der Vorbereitung für seinen Comeback-Kampf am 14. Januar in Offenburg (22:45/ARD) gegen den Argentinier Pablo Oscar Natalio Farias (19-1, 11 K.o.’s) prominenten Besuch erhalten: Ex-Champion Graziano Rocchigiani gab dem ehemaligen Mittelgewichts-Weltmeister nützliche Tipps, wie er wieder auf die Erfolgsspur zurückkommen könnte.

Rockys Erfolgsrezept: “Auf Teufel komm raus fighten, aggressiv sein, seine Schlagkraft nutzen und so die Gegner wieder K.o. schlagen. Arthur ist mit 31 Jahren im besten Boxeralter. Und er hat ja nicht gegen Rummelboxer verloren. Er kann noch alles erreichen. Bloß nicht durchdrehen”, so der 48-jährige gegenüber der Bild am Sonntag.

Für Gewichtsprobleme, unter denen Abraham in letzter Zeit immer häufiger litt, hat Rocchigiani auch ein einfaches Erfolgsrezept. “Nach den Supermittelgewichts-Kämpfen hatte ich immer um die 85 Kilo drauf. Ich habe gegessen, was mir schmeckte, aber während der Wettkampfvorbereitung kleine Portionen. Vier Wochen vor dem Kampf hatte ich mein Gewicht. Sonst kostet das zu viel Substanz.”

Man wird sehen, wie gut Abraham Rockys Tipps umsetzen kann, der 31-Jährige verspricht seinen Fans jedenfalls eine Rückkehr zu alten Glanzzeiten. “Ich komme 2012 als Weltmeister zurück und werde wieder die Massen begeistern. Sonnabend wird gegen den Argentinier in Offenburg der Neuanfang gemacht. Der alte Arthur Abraham steht dann wieder im Ring, versprochen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Marco Huck: Doppeltes Training für Povetkin

Nächster Artikel

Boxwochenende 6. und 7. Januar: Die restlichen Ergebnisse

39 Kommentare

  1. Muffi162
    8. Januar 2012 at 14:09 —

    Genau das!

    Neuanfang fertig

    Gegen Farias ist im Supermittel angesetzt, also ist klar wo er nochmal anfängt und das ist auch genau richtig so!

    Wer hinfällt ist kein versager, nur wer nicht wieder aufsteht!

    Arthur du packst das!

  2. Interessierter
    8. Januar 2012 at 14:12 —

    []Wer hinfällt ist kein versager, nur wer nicht wieder aufsteht![]

    Genau so is dat. 🙂

  3. hasan
    8. Januar 2012 at 14:13 —

    genau arthur verzichte nicht auf deine geliebten bratkartoffeln . sollen sich doch die anderen quälen . hauptasche der ferari läuft ….

  4. Alonso Quijano
    8. Januar 2012 at 14:27 —

    arthur schafft das

  5. boxfan85
    8. Januar 2012 at 15:07 —

    Das meiste sind Ausreden.
    Im ersten Super six Kampf gegen Taylor kam Abraham mir nicht gerade Biss los vor.
    Das war mit der beste Kampf den er je gemacht hat.

    Abrahams Gegner(Ward,Froch,Direll) waren einfach zu stark das ist alles.
    Eine andere Liga.

    Jetzt versucht man mit Siegen gegen bedeutet schwächere Leute,so zu tun als hätte er bald auch gegen die ne Chance

  6. gutszy
    8. Januar 2012 at 15:21 —

    @boxfan85
    jepp
    @muffi162
    jepp!!!!!!!!!!!!
    allerdings muß er sich in den rankings hocharbeiten, geht nur mit sicheren siegen, sonst keine chance auf wm-kampf. veliert er einen wird er wohl nur noch ferrari fahren.
    ändert er seinen stil nicht konsequent wird ihm nix anderes übrigbleiben als rentner.

  7. Levent aus Rottweil
    8. Januar 2012 at 15:27 —

    Arthur hat im Supermittel nichts zu suchen!

    Er hätte es machen sollen wie der Sturm,der weiss das er nicht viel auf dem Kasten hat und macht das beste daraus..

  8. tony67
    8. Januar 2012 at 15:31 —

    abraham kann nicht mehr bringen^
    ^^

  9. Michael
    8. Januar 2012 at 15:43 —

    Der Schlumpfenkönig ist immun gegen sinnvolle gute ratschläge.
    Wegner redet sich doch schon lange den Mund fusselig.
    abraham setzt im ring nur kurz die taktik seines trainers um.

  10. matthias
    8. Januar 2012 at 16:19 —

    wird der abraham kampf live gezeigt ?

  11. Monk
    8. Januar 2012 at 16:26 —

    Es gibt Leute, die kommen nach so einer Zeit, stärker den je zurück, vielleicht auch Arthur. Es hört sich zumindest danach an, das wir den hungrigsten Arthur aller Zeiten jetzt haben. Ich kann mir schon gut vorstellen das Arthur genung Mutivation finden wird. Arthur hat das Herz am rechten Fleck, vondaher kann ich mir gut vorstellen das er sich sehr schuldig fühlt für sein Land Armenien und seine Fans, wie kein anderer. Ich wünsche ihm und uns allen, das er es packt. Er könnte dadurch MEHR Respekt ernten wie ohne Niederlagen. Solche Vorbilder könnten wir gar nicht genug haben, hoffentlich klappts

  12. Stonehigh
    8. Januar 2012 at 16:27 —

    @ matthias

    ard oder zdf

  13. Sammy
    8. Januar 2012 at 16:34 —

    Arthur, keiner will dich sehen. Du bist ein Feigling, eine Niete. Versuch es dieses Jahr lieber noch mal bei lets dance, da gehörst du auch hin

  14. kevin22
    8. Januar 2012 at 17:16 —

    Es gibt zig Topboxer, die in ihrer bissherigen Laufbahn mal einbrachen und bei denen auch mehr als 3 Niederlagen im Rekord stehen! Warum macht ihr AA hier gleich so runter und kommt gleich wieder auf die plumpeste und beleidigste Art und Weise daher!?

    Rocky hat mit seiner Meinung den Nagel auf den Kopf getroffen! Er sagt immer was er denkt und redet niemandem nach dem Mund und da kann ich ihm auch nur zustimmen!

    AA hat gegen TOP-BOXER verloren, nicht gegen irgendwelches Fallobst!
    Und er verlor, weil er auf diese Gewichtsklasse nicht vorbereitet war, weil er mit den langen Kerlen und ihrer Reichweite und Schlagstärke nicht zurecht kam!

    Wenn er seinen Boxstyle umstellen kann, wenn er es schafft aggressiver vorzugehen, dann kann er nochmal weit oben angreifen!

  15. Tommyboy
    8. Januar 2012 at 17:43 —

    @matthias

    Ja ARD!

    @Stonehigh

    ARD und nicht ZDF seid wan schaust du nen Boxen an, ich glaube seid gestern oder?
    Sauerland hat nen vertrag mit ARD und net ZDF.

    Auf ZDF läuft kein Boxen mehr seid univerums boxstall vertrag mit ZDF abgelaufen ist.

  16. Tommyboy
    8. Januar 2012 at 17:48 —

    Würde ich so ne Antwort hier schreiben wie Stonehigh, würde sich Tom und Dr_Box gleich melden.

    Das meinte ich zu euch die ganze zeit – TOM UND Dr_BOX

  17. Tommyboy
    8. Januar 2012 at 17:50 —

    Stonehigh

    Nich persöhnlich nehmen, wollte nur zeigen was dr-box und tom so machen.

    Stone… das war nur ein beispiel.

  18. boxen
    8. Januar 2012 at 18:52 —

    abraham ist ein guter Mensch, wenn er mental sich verbessert hat dann kann er noch was reisen, statt doppeldeckung seine bomben schlagen, taktisch noch besser werden, dann klappt es auch gegen TOP BOXER

  19. Mik
    8. Januar 2012 at 19:34 —

    Die Boxer die in der boxgeschichte zurückgekommen sind waren unheimlich nervenstarke kämpfer die technisch boxen konnten. Man kann über die Klitschkos denken was man will, aber beide sind extrem nervenstark mittlerweile auch wladimir. Mikkel Kessler ist auch nervenstark. wie der nach den niederlagen gegen Calzaghe und Ward zurückgekommen ist war alles andere als einfach. Das Problem das ich bei Abraham sehe ist das er seit seiner ersten niederlage genau das nicht mehr hat. In den kämpfen gegen ward und froch hat man richtig gesehen wie runde für runde abrahams selbstbewußtsein verloren gegangen ist. das problem ist, dass er weiß das er in neunzig prozent der fälle den KO braucht um zu gewinnen. mit ausboxen ist da ja nicht so wirklich viel… Auf dem niveau lässt sich aber nicht jeder mit dieser abwartetaktik kriegen oder schlägt sich. ist schon eine schlechte vorausetzung zu wissen das man nur gewinnt wenn man den KO findet.

  20. Nessa1978
    8. Januar 2012 at 19:38 —

    so wie es sich anhört, will er im SMG bleiben. Er spekuliert auf einen Titelfight gegen Stieglitz am Ende des Jahres.

    Problem ist nur, daß Steiglitz dann nicht mehr Champion ist, wenn er seinen Titel gegen Kessler verloren hat. IM SMG wird Abraham niemals Weltmeister. Dafür sind die amtierenden Champs einfach zu strak für ihn.

  21. Monk
    8. Januar 2012 at 20:12 —

    @Mik
    Wie sind Kessler, Direll und Taylor ausgeschieden??? Ich will keinem was unterstellen, aber auch Abraham hätte so ausscheiden können ohne das wir es rausbekommen hätten. Und genau das rechne ich ihm hoch an. Er hatte viel zu verlieren und hat sich dem Turnier gestellt. Das hätte ein Felix Wind nie und nimmer gemacht. Er war schon an seiner Technik am arbeiten nur das dauert bis es fruchtet. Den Vergleich mit Wladimir ist doch ein Widerspruch, der hatte doch auch seine Zeit gebraucht. Die solltest du mal Arthur auch geben bevor du Urteilst. Frag dich lieber mal wie Wladimir das geschaft hat, er hat sich seinem Problem gestellt obwohl er viel zu verlieren hatte. Und man kann Arthur noch nicht vorwerfen das er das nicht macht.

  22. hasan
    8. Januar 2012 at 20:24 —

    arthur boxt nur die besten der besten . wie sturm

  23. Tom
    8. Januar 2012 at 20:32 —

    Ich finde das die besten Kommentare zu dem Bericht die User Michael,kevin22 und Mik abgegeben haben und da kann man auch nicht mehr hinzu fügen!

  24. Carlos2012
    8. Januar 2012 at 20:38 —

    Abraham sollte in seine alte Gewichtklasse zurück und gegen Golovkin,Sturm,Martínez kämpfen.Als
    Aufbaugegner schlage ich Sebastian Sylvester vor.

  25. The Itallion Stallion
    8. Januar 2012 at 20:44 —

    Die sollten am samstag lieber den Kampf von Stieglitz oder Pulev live übertragen.
    Wären beide itressanter!

  26. Dirk
    8. Januar 2012 at 20:54 —

    Also , der Graziano Rocchigiani hat damit echt voll getroffen .
    Hoffentlich setzt der AA das auch um was er Uns versprochen hat .
    Ich vermute das der Gegner bis zur 6.ten liegt !
    Wenn nicht , habe ich den Glauben daran verloren 🙁

  27. Dave
    8. Januar 2012 at 21:17 —

    Ich schätze das Abraham diesen Aufbaugegner schlagen wird,aber ob er nochmals WM im Mittelgewicht wird möchte ich bezweifeln,er ist nunmal limitiert und hat bloss seine Schlagkraft, wie er gegen technisch starke Leute untergeht hat man auch gesehen,und im Mittelgewicht wird er es aktuell nicht leichter haben,oder er boxt gegen zweitklassige Leute da könnte er noch gewinnen aber gegen die Elite im Mittelgewicht wird er wenig Chancen auf einen Titel haben,er sollte Wegner danken das er ihm diesen Doppeldeckungs Schei.. beigebracht hat,Wegner ist einfach und bleibt der falsche Trainer für denn.Als Abraham damals WM wurde da boxte er grösstenteils zweitklassige Leute und selbst gegen die gab er viele Runden ab,aktuell sehe ich für ihn wenige Chancen in einem Verband WM zu werden.Und sollte er doch im Supermittelgewicht bleiben wollen,da wird er lange Zeit kein WM werden,höchstens gegen Balszay könnte er aber denn Titel denn er hat ist zweitklassig,ich könnte mir auch vorstellen das Sauerland Abraham später um die WBO WM Boxen lassen wird wo er gegen Kessler antritt um Abraham zu opfern denn gegen Kessler wird er auch untergehen.

  28. zuhart
    8. Januar 2012 at 22:07 —

    Tommyboy Du kleine pfeife. Willst du Tom und den Doc fuer Deinen Muell verantwortlich machen?

  29. Mik
    8. Januar 2012 at 22:16 —

    @Monk
    klar bin ich dafür Abraham zeit zu geben. Du hast natürlich recht das Wladimir auch seine zeit brauchte, die man Arthur auch geben muss. Ich kann mich ja auch irren und er reißt doch noch was in dieser gewichtsklasse. Ich halte es nur momentan für unwahrscheinlich. Den unterschied den ich im vergleich zwischen Abraham und Wladimir sehe ist, dass Wladimir boxerisch in keinem kampf seiner profikarriere gefährdet war. Die kämpfe die er verloren hat, hat er durch lucky punch verloren weil er mit der brechstange rangegangen ist. Das kann jedem im schwergewicht passieren und man gehört nicht automatisch nicht zu den besten, wenn es mal passiert. Wobei man aber sagen muss das es Klitschko damlas zu oft in kurzer zeit passiert ist… Den Vorteil den Wladimir zu Abraham in sachen comeback hatte ist: Egal wie eindimensional und unspektakulär es aussieht, wenn man Wladimir boxen lässt jabbt er fast jeden über die distanz aus und das weiß er. Also nur noch safety first! Ergebnis: Seit fast 8 jahren ungeschlagen, aber trotzdem haben alle einen dicken hals ;-D Überhaupt keine risiko eingehen, damit macht man sich natürlich nicht nur freunde. Bei Abraham ist das anders. Rr ist boxerisch ganz klar geschlagen und teilweise sogare richtig vorgeführt worden. Um es kurz zu machen, der kommt vor sich nicht mit der ausrede raus von wegen schlechten tag gehabt und in eine recht gelaufen. Ich galub die niederlagen verdeutlichen das er nicht zu den besten in dieser gewichtsklasse gehört und das geht auch an ihm nicht spurlos vorbei.

  30. Mik
    8. Januar 2012 at 22:24 —

    @Dave
    Kessler ist der einzige dem ich im SMW zutrauen würde, dass er Arthur auch in einem offenen schlagabtausch umknüppeln würde. würde auch gerne nochmal einen kampf Kessler vs Ward ausserhalb der USA sehen. Ausser Kessler hat im Super six keiner so stark dagegen gehalten bis die ersten Kopfstöße kamen. Ward war zwar besser, aber woanders hätten die kopfstöße klar punkte gekostet.

  31. Dave
    9. Januar 2012 at 03:39 —

    @Mik
    Da bin ich deiner Meinung,ich gehe sogar soweit und behaupte Kessler würde Abraham von der ersten Runde vorführen und so in den letzten Runden entweder durch Tko siegen oder denn auf die Bretter schicken.Ob Kessler allerdings unter normalen Umständen gegen Ward im Rematch und das ausserhalb der USA gewinnen würde möchte ich allerdings bezweifeln,ich denke ohne ein Fehlurteil würde Ward Kessler auch im Rematch schlagen allerdings knapp nach Punkten.

  32. Monk
    9. Januar 2012 at 07:48 —

    @Mik
    ich denke auch das Wlad und Arthur zwei unterschiedliche Probeleme hatten. Bei Wlad war es eher die Psyche, die Panische Angst vor dem KO. Ich sehe das so das er beim Brewster Kampf nicht durch Lucky Punch verlor sondern weil er müde wurde, wegen zu viel Angst (auch nicht wegen Tropfen). Und gegen Peter waren es auch nicht alles echte Niederschläge, sondern eher wackelige Knie. Bei der Angst sagt man doch, zuviel Angst lähmt. (für diese Ausage meinte mal ein Stammuser das wäre grob fahrlässig weil ich kein Psycholge bin, ABER das habe ich so gesehen)
    Und bei Abraham ist das Problem eher das er am besten seine Taktik und Technik umstellen muss, was auch sehr schwer ist.
    Welches Probelm schwerer zu lösen ist, keine Ahnung. Aber wenn ich alles zusammen rechne von Wlad und Arthur, von Technik, die art der Niederlagen, Konkurenz, körperliche Überlegenheit, dann kann das sehr gut sein das Wlad es leichter hatte wie Arthur um an die Spitzte zu kommen.
    Nur gehöre ich zu denen der meint, das es OK ist zu verlieren, haptsache man lernt daraus, guck dir mal Glen Johnson an, der hat soviele Niederlagen wird aber trotzdem voll Respektiert. Bei Holyvield genauso, der wurde auch das eine oder andere mal gut vorgeführt. Es geht darum wieder aufzustehen (wie Rocky Balboa das meinte 😉 )
    Ich bin jetzt kein Fan Athur wie das vielleicht rüber kommt, ich bin ein Fan von Boxen, dann finde ich es gut wenn einer Risiko eingeht und wenn es dann nicht geklappt hat, sollte man trotzdem Respekt bekommen

  33. BOX
    9. Januar 2012 at 08:20 —

    @arthur
    Du wirst es net schaffen kleiner wm zu werden du wirst höchstens dein aufbaugegner schlagen den niemand kennt. Geh wieder zu Let’s Dance oder zu Dsds da hast du ne Chance. Das super Six hat gezeigt das du ne Flasche bist neben echte wm.
    Typisch EIERWERFER

  34. BOX
    9. Januar 2012 at 08:23 —

    Und bitte nicht versprechen was du nicht halten kannst.

  35. Tom
    9. Januar 2012 at 09:26 —

    @ BOX

    Du bist doch eine selten dämliche Flasche,der Eierwerfer war M.Charr!

  36. Alonso Quijano
    9. Januar 2012 at 11:54 —

    OMG HIER SIND ja lles nur nulcheckeker und leute die keine Ahnung haben,so jetzt macht mal Alonso eine Ansage, Lauscher Aufgesperrt, Also der Abri macht sein Comeback ok der erste Gegner istnicht gerade der Hammer,aber wartets ab, er wird gewinnen und zur einer Legende aufteigen.

  37. DR_BOX
    9. Januar 2012 at 12:45 —

    @ Alonso Quijano

    Wenn hier nur Nullchecker sind, dann solltest Du woanders hingehen.

  38. Nessa1978
    9. Januar 2012 at 13:57 —

    Für mich ist bei AA alles eine Frage des Willens. Er wollte nach den drei Niederlagen zurück ins Mittelgewicht und hat dieses mit Onkel Sauerland auch auf einer PK kundgetan. Schon nach knappen 2 Monaten Training schließt er eine Rückkehr ins Mittelgwcht aus. Er hat einbfach keine Lust sich im Training zu qüalen. Bin immer noch Fan von ihm, glaube abr nicht das er nochmal Champion wird. Im SMG hat er keine Chance, da gibt es ein halbes Dutzend Leute die besser sind als er.

    Auch im MG hätte er gegen Golovkin und leider auch Sturm für mich nur Außenseiterchancen

  39. hasan
    9. Januar 2012 at 16:58 —

    ich denk er wird noch mal weltmeister . im bratkatoffeln essen . und in flensburg .

Antwort schreiben