Top News

Gonzales schockt Mares mit Erstrunden-K.o.; Santa Cruz holt WBC-Titel von Terrazas

Abner Mares ©Espinoza Boxing.

Abner Mares © Espinoza Boxing.

WBC-Federgewichts-Champion Abner Mares (26-1-1, 14 K.o.’s) wurde in der Nacht auf heute überraschend früh von Ex-Weltmeister Jhonny Gonzalez (55-8, 47 K.o.’s) gestoppt. Mares fing sich gegen den gefürchteten Puncher bereits in der ersten Runde einen Volltreffer ein, von dem er sich nicht mehr erholte, wenig später war der Kampf dann vorbei und Gonzalez hatte seinen alten Titel, den er 2012 an Daniel Ponce De Leon verloren hatte, wieder zurück.

Gonzalez startete zunächst noch abwartend, als er aber sah, dass Mares seine Deckung zu tief hängen ließ, brachte der Mexikaner statt einer Führhand einen harten linken Haken ins Ziel, der Mares schwer zu Boden schickte. Gonzalez setzte daraufhin gleich nach, traf Mares mit einigen weiteren Haken und schickte gegen den erneut zu Boden gehenden Champion noch eine rechte Gerade nach. Mares schien zwar bei Sinnen zu sein, wurde aber von Referee Jack Reiss kurz vor dem Gong aus dem Kampf genommen.

“Niemand hat an mich geglaubt”, sagte Gonzalez im Interview mit Showtime. “Nur meine Ecke und mein Trainer Nacho Beristain haben an mich geglaubt. Nacho war sehr wichtig für diesen Sieg, deswegen habe ich jetzt den Titel. Nach dem Niederschlag musste ich nachsetzen, da ich nicht wollte, dass er sich erholt. Mares ist ein guter Champion, er wird sich erholen und wieder Weltmeister sein. Das war aber meine Nacht.”

“Ich bin okay. Man muss auch lernen, wie man verliert”, so der sportliche Verlierer Mares. “Ich will gegen die Besten kämpfen. Wenn ich ein Rematch oder noch einen härteren Kampf bekommen kann, bin ich bereit. Ich war okay, der Referee hat aber seinen Job gemacht. Ich werde eine Pause machen und Zeit mit meiner Familie verbringen.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Im Vorprogramm konnte sich Publikumsliebling Leo Santa Cruz gegen WBC-Superbantamgewichts-Champion Victor Terrazas einen Titel in der bereits zweiten Gewichtsklasse holen. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde, wo beide Boxer ein hohes Tempo an den Tag legten, konnte Santa Cruz in der zweiten Runde mit einem linken Haken Schlagwirkung erzielen.

Das rechte Auge von Terrazas schwoll daraufhin komplett zu, wogegen auch seine Ecke in der Pause nichts mehr machen konnte. In der dritten Runde musste der Mexikaner nach einem linken Haken von Santa Cruz zu Boden, nachdem der Kampf noch einmal freigegeben wurde, setzte Santa Cruz mit einem Uppercut und einer Rechten nach, woraufhin der Kampf abgebrochen wurde.

“Das ist ein Traum, der wahr wird”, sagte Santa Cruz. “Als Kind wollte ich bereits den grünen Gürtel. Ich möchte Golden Boy und meinem Team danken. Ich möchte den Gürtel meinem Bruder widmen. Ich musste ihn unter Druck setzen, er wird in den späten Runden immer stärker, ich musste ihn daher früh stoppen. Ich bleibe für ein paar Kämpfe im Superbantamgewicht und werde dann hinaufwechseln.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Brähmer muss gegen Abantangelo über die volle Distanz

Nächster Artikel

Narvaez stoppt Hisataka in zehn Runden

15 Kommentare

  1. SergioMartinez
    25. August 2013 at 06:13 —

    leo hat das potenzial zum pound for pound boxer!

  2. 300
    25. August 2013 at 10:35 —

    Wer hätte gedacht dass Mares verliert…und das in der First Round…..

  3. ghetto obelix
    25. August 2013 at 10:42 —

    Leo ist ein Kracher…

    Mares wird zurück kommen, bei den Gegnern die er im den letzten Jahren geboxt hatte, kann man schon mal verlieren!
    ich finde ihn Top, im Gegensatz zu Johnny Walker 🙂

  4. JohnnyWalker
    25. August 2013 at 11:20 —

    Yes Yes Yes !!!!!! 🙂

  5. Ferenc H
    25. August 2013 at 12:05 —

    @JohnnyWalker HAHA du bist sogar der Einzige den Gonzales richtig getippt hatte 😀

  6. JohnnyWalker
    25. August 2013 at 12:29 —

    @ ghetto

    Mares ist der am meisten gehypte und von Oscar geschütze Boxer der unteren Gewichtsklassen.
    Es fing ja schon Yonnhy Perez an. Den hat er in den Augen vieler klar verloren. Es ging mit Darchinyan weiter wo es zwar viele enge Runden gab aber auch hier hätte der Kampf anders ausgehen können, man hätte Mares auch disqualifizieren können/müssen.
    Was gegen Agbeko stattfand, war die Abner-Mares-Low-Blow-Party. Höchstens 4 Runden gewonnen, dafür 8 Tiefschläge und als Sahnehäubchen hat man Agbeko noch einen Punkt abgezogen und ihn nach einem unglaublichen Tiefschlag von Mares angezählt.
    Nach den 3 Kämpfen hätte der Hype um Mares längst vorbei sein müssen, wenn Oscar nicht blinde Punkt- und Ringrichter geordert hätte.
    Es folgte das Rematch was Mares knapp gewann aber die Punktrichter ihn mit 8 Runden vorn sahen. Morel war überm Berg, da brauchen wir nicht diskutieren.
    Dann hatte man sich zur Krönung Anselmo Moreno zum Verar,schen bestellt. Der locker 8 Runden für sich entschied, während Mares so oft in die Luft feuerte das man fast schon lachen musste. Der Niederschlag gegen Moreno war aus meiner Sicht kein Niederschlag. Die Tiefschläge auch diesmal (5 an der Zahl) hat wieder kein Ringrichter gesehen und für einmal Halten zog man Moreno noch einen Punkt ab.
    Spätestens seit diesem Kampf war mit klar das bei den Kämpfen von Mares andere Regeln gelten und auch anders gescored wird. Anders kann man 120-108 und 116-110 nicht erklären.
    Gegen Ponce zeigte Mares bisher die stärkste Leistung obwohl man auch hier Ponce einfach mal spontan aus dem Kampf nahm obwohl er kaum angeschlagen wirkte.
    Der heutige Kampf gegen Jhonny Gonzalez war die längst überfällige, gerechte aber noch nicht ausreichende Bestrafung für Mares und vor allem für Big Daddy Oscar de la Hoya.
    Es wird mit Sicherheit zum Remtach kommen und auch dort wird Mares schwer was auf die Fr,esse bekommen, wenns mit rechten Dingen zugeht.

    @ SergioMartinez

    Ja Leo ist ein absolutes Sturmgewehr. Eine Dosis von ihm und die Klitschko’s sehen aus wie Dampfwalzen ohne Dampf.

  7. JohnnyWalker
    25. August 2013 at 12:33 —

    @ Ferenc

    War doch sonnenklar das Gonzalez’s Fäuste einschlagen können. Den linken Haken werde ich so schnell nicht vergessen und Oscar auch nicht. 😉

  8. 300
    25. August 2013 at 15:11 —

    @Ferenc

    JohnnyWalker brauchst nicht zuhören…..Vor dem Kampf Mares vs Ponce de Leon hat er Mares ve.rflucht und gesagt er soll sich mal gegen Ponce de Leon trauen, dann ist er hinüber….der Kampf fand statt, Mares hat Ponce ausge.nockt…..und was sagt Johnny danach?????? Er hat ja auf einmal schon immer gewusst dass Ponce nix draufhat und Mares der bessere ist…..dasselbe bei Donaire…….erst hat er ihn in den Himmel gelobt und nach der Niederlage gegen Rigondeaux sagte unser Johnny ” dass es klar ist dass Donaire verliert weil er so langsam und statisch kämpft” usw. usw….das ist Johnny….vergiss diesen Geist…der labert nur M.üll und redet wie ein Journalist damit man ihm abnimmt dass er Ahnung hat….hat er nicht…bähh

  9. JohnnyWalker
    25. August 2013 at 16:47 —

    300 sagt:
    25. August 2013 um 15:11

    … Er hat ja auf einmal schon immer gewusst dass Ponce nix draufhat und Mares der bessere ist…..dasselbe bei Donaire…….erst hat er ihn in den Himmel gelobt und nach der Niederlage gegen Rigondeaux sagte unser Johnny ” dass es klar ist dass Donaire verliert weil er so langsam und statisch kämpft” usw. usw….das ist Johnny …
    ———————————————————————————

    Wo habe ich das geschrieben? Komm zeig mal her oder schau mal nach! Ich habe niemals annähren so einen Quark erzäjlt was Ponce de Leon betrifft. Ich war der Meinzung das Ponce Mares ausknockt und war enttäuscht als Mares ihn ausknockte, Aber ich habe niemals gesagt, dass ich schon immer wusste das Ponce nix drauf hat.
    Bei Donaire das gleiche! Ich war mir vor dem Kampf nicht sicher wer gewinnt und ging davon aus, dass wenn es eng wird Arum eher Rigo fallen lässt als Donaire.
    Ich habe auch nie schon vorher gewusst, dass Donaire gegen Rigo so langsam aussah.

    Das sind eigentlich Sprüche die ich immer von dir lesen muss bezogen auf andere Boxer, aber versuch hier nicht irgenwelche Dinge zu interpretieren und umzudrehen die deinem kranken Geist entsprangen. Vielleicht lernst du mal lesen!

  10. 300
    25. August 2013 at 17:13 —

    @Johnny

    Du hast doch auch behauptet Donaire ist P4P King
    …..right????

  11. JohnnyWalker
    25. August 2013 at 17:21 —

    @ 300

    Vor dem Rigondeaux-Fight habe ich gesagt das Donaire aufgrund der Gegner die er 2012 weg gerunzt hat bei mir persönlich auf 1 gehört, da Mayweather für mich zu inaktiv gewesen ist, ja das ist wahr!

  12. johnny l.
    25. August 2013 at 17:41 —

    Mal ganz im Ernst, ich gönne Jhonny Gonzalez diesen Sieg von ganzem Herzen – well done! Gegen Ponce hatte er mit dem Headclash und dem Niederschlag auch ein bisschen Pech, war aber tatsächlich zu meiner Enttäuschung der Schwächere. Nach der ziemlich deutlichen Niederlage Ponces gegen Mares war das Schlimmste zu befürchten gestern Nacht. Aber es ist ja wirklich so, dass dies Mares’ beste Performance in seiner Karriere war – und gleichzeitig eine seiner faireren. Denn was er sich bei Moreno (max. ein Remis) und Agbeko 1 geleistet hatte, war eine der unverschämtesten sportlichen Tief(schlag)punkte aller Zeiten. Insofern hat sich eine alte Redewendung gestern mal wieder bewahrheitet: What comes around, goes around!

  13. JohnnyWalker
    25. August 2013 at 19:04 —

    “What comes around, goes around!”

    So ist es!

    Ich konnte auch nicht so richtig verstehen warum Gonzalez hier nur Außenseiterchancen eingeräumt wurden. Das der Typ gefährlich ist haben schon viele leidvoll erfahren müssen. Ganz ehrlich, auch ich habe starke Zweifel gehabt das Gonzalez gegen Mares was ausrichten kann, aber desto öfter ich mir die Szenen von Heute und auch gegen Ponce durch den Kopf gehen lasse und dazu noch den Spruch der Woche von adrivo:

    ” adrivo sagt:
    22. August 2013 um 17:12

    Pulev vs. Thompson ist zwar ein guter Fight, erfüllt die Kriterien für einen Mega Fight aber nicht ganz. Mares vs. Gonzalez wäre ein Mega Fight, wenn Gonzalez noch in seiner Prime wäre.”

    desto mehr frage ich mich warum Gonzalez nach seiner Niederlage nichts mehr drauf haben sollte.Ponce schlägt Jhonny, Mares schlägt Ponce und Jhonny schlägt Mares und alle Kämpfe gingen relativ deutlich aus.
    Deswegen sind jetzt nicht alle 3 schlecht sondern das sind die Gesetze der unteren Gewichtsklassen. Dort kann jeder jeden schlagen und kaum einer scherrt sich einen um seinen sauberen Record. Ich freue mich für Jhonny und bin mir sicher das er sowohl Mares als auch Ponce nochmal gegenüber stehen wird und auch da ist alles offen.

  14. JohnnyWalker
    25. August 2013 at 19:36 —

    youtube.com/watch?v=bMWI–7RF-M

  15. JohnnyWalker
    25. August 2013 at 19:46 —

    youtube.com/watch?v=QVWKA5gsL_U

    😀

Antwort schreiben