Top News

Gomez #5 im WBC-Ranking: Nächster Kampf am 23. November in Hamburg

Juan Carlos Gomez ©ringtoneboxing.

Juan Carlos Gomez © ringtoneboxing.

Juan Carlos Gomez (52-3, 39 K.o.’s), der am 1. November zum ersten Mal seit 12 Jahren wieder in der Nähe des Cruisergewichts-Limits gekämpft hat, hat seinen nächsten Kampf bereits für den 23. November geplant.

“Ich bin mittlerweile 40 Jahre alt, habe also keine Zeit mehr zu verlieren”, so der ehemalige Cruisergewichts-Champion. “Deswegen will ich schnell wieder boxen, um mich in den Ranglisten zurück an die Spitze zu arbeiten. Mein Ziel ist und bleibt es, mir meinen WM-Titel im Cruisergewicht zurückzuholen, den ich nie im Ring verloren habe.”

Im aktuellen WBC-Cruisergewichts-Ranking nimmt Gomez bereits wieder die 5. Position ein, weswegen eine baldige WM-Chance für den Deutsch-Kubaner durchaus realistisch ist. Gomez freut sich jedenfalls schon auf seinen Auftritt in der CU Arena. “Es ist für mich immer etwas Besonderes, in Hamburg zu boxen”, so Gomez. “Hier habe ich die meiste Zeit meiner aktiven Karriere verbracht und die meisten Fans und Freunde. Ich freue mich schon richtig auf den Kampf. It’s Showtime!”

Präsentiert wird die Gala von Schwergewichtler Ismail Özen (7-1, 7 K.o.’s), der am 23. November selbst in den Ring steigen wird. “Es wird eine tolle Veranstaltung, und ich freue mich, dass wir mit Juan Carlos Gomez einen großen Namen der Box-Welt präsentieren können”, sagte Özen. “Juan war lange Weltmeister im Cruisergewicht, hat im Schwergewicht gegen Vitali Klitschko um die WM geboxt. Man kennt ihn auf der ganzen Welt – und vor allem natürlich hier in Hamburg aus seinen Glanzzeiten. Ich bin gespannt, wie er sich präsentieren wird.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Stieglitz vs. Abraham III: Einigung innerhalb der nächsten 30 Tage, sonst Purse Bid

Nächster Artikel

Falls er am Samstag Ustinov ausknockt: Tua in Reichweite eines WM-Kampfes

64 Kommentare

  1. Abraham der Schinken-Spezialist
    12. November 2013 at 13:14 —

    Moment mal, ich mag Gomez ja aber wie kann er nach diesem einen Kampf gegen so ein Opfer schon wieder auf Platz 5 im Cruiser stehen? Der WBC Verband wird immer schlimmer! Da kann man schon lange nicht mehr vom seriösesten und anerkanntesten Verband sprechen!!
    Ein gutes Beispiel dafür, was falsch läuft in der Box-Scene!

  2. Brennov
    12. November 2013 at 13:36 —

    wo kann man eig. das neue WBC Rating finden? auf der Homepage finde ich immer nur das September Rating. weder Oktober noch November kann ich finden?

  3. Tom
    12. November 2013 at 13:36 —

    Auweia,Gomez steht bei der WBC auf Rang 5???? Wer hat denn da geschlafen oder sich kaufen lassen????

  4. JohnnyWalker
    12. November 2013 at 13:40 —

    Letze Wochev war doch WBC-Convention in Bangkok. Da wird der “Black Panther” dem Sulaiman schon ein paar Ladyboys aufs Zimmer geschickt haben.

  5. Tom
    12. November 2013 at 13:43 —

    @ Brennov

    Bei Fightnews.com findest du das aktuelle WBC-Ranking!

    Aber ich muss dich warnen,beim durchlesen der Namen,speziell im Cruiser wird es dir schlecht,Fragomeni auf 1,Branco auf 6 usw.!

  6. Brennov
    12. November 2013 at 13:43 —

    wo kann man jetzt das neue wbc Rating im netz finden?

  7. Brennov
    12. November 2013 at 13:53 —

    @ Tom: stimmt das ist aktueller als auf der WBC seite? kann man das vollständige wbc Rating mit veröffentlichumsdatum auch irgendwo im netz finden?

  8. JohnnyWalker
    12. November 2013 at 14:09 —

    Fightnews hat aber entweder ein Fehler drin oder das IBF-Rating wurde nicht aktuallisiert. McDonnell ist seinen WM-Gürtel los!

  9. Milanista82
    12. November 2013 at 14:11 —

    @JW
    😀 😀 😀

  10. Brennov
    12. November 2013 at 14:19 —

    das neueste IBF Rating ist vom 6.11. scheint noch nicht aktualisiert zu sein. deswegen mag ich fightnews nicht, da weis man nie von wann die Ratings sind!
    aber das neue wbc Rating ist nicht irgentwo im netz vollständig zu finden als pdf?

  11. meatknife
    12. November 2013 at 14:25 —

    nun, wenn er bei solchen Top-Veranstaltungen antritt wird er sicher bald einen WM-Shot kiegen…

    so ne´konstruierte Rangliste ist echt was tolles.

  12. Tom
    12. November 2013 at 14:33 —

    @ Johnny Walker

    Bei Fightnews stehen meist erst gegen Ende des Monats von allen vier Verbände die aktuellen Ranglisten drin!
    Brennov ging es um das obskure WBC-Ranking!

  13. HWFan
    12. November 2013 at 14:56 —

    Abraham… sagt: “Moment mal, ich mag Gomez ja aber wie kann er nach diesem einen Kampf gegen so ein Opfer schon wieder auf Platz 5 im Cruiser stehen?”

    Genau das habe ich mir auch gedacht: Gomez ist natürlich kein Schlechter, aber dafür, dass das CW ja derzeit eig. nicht unbedingt schlecht besetzt ist, ist es schon mehr als erstaunlich, dass er nach relativ langer Inaktivität, davor relativ durchwachsenen Leistungen und jetzt einem Aufbaukampf gleich wieder auf Rang 5 ist!

  14. angel espinosa
    12. November 2013 at 15:32 —

    Oh,Oh da muss Sdunek seine Tochter in Hamburg vor dem Macho wieder verstecken.

  15. JohnnyWalker
    12. November 2013 at 15:40 —

    Na angel espinosa, heute wieder Schüler gequält? 😉

  16. Smokin Joe
    12. November 2013 at 17:24 —

    SCHOCKIERENDE BOOTSCHAFT: ARD schmeisst Sauerland 2014 raus!!

  17. Marco
    12. November 2013 at 17:27 —

    @Smokin Joe: Quelle???

  18. MoneyMay
    12. November 2013 at 17:30 —

    @angel espinosa
    Das hätte Sdunek mal damals zu Universumzeiten schon tun müssen 😉

  19. Lümmeltüte
    12. November 2013 at 18:38 —

    Gut, Dicker, dass Du wieder angreifst. Dass Du pleite bist wie eine Kirchenmaus und statt Boxen viel lieber die Hamburger Madels flachlegen würdest, ist allen Boxfans klar.

  20. gee
    12. November 2013 at 18:54 —

    Gomez ist neue Nr. 5 im WBC Ranking. Darüber regen sich die Leute aufm aber nicht dass er die ganze Zeit, auch nach seinem Rücktritt, in den Top 20 der WBC im Schwergewicht war…

  21. Carlos2012
    12. November 2013 at 19:13 —

    Hahaha.Echt Gei.l.Andere Boxer müssen mindestens 10 kämpfe gewinnen um 5 Plätze voranzukommen und Gomez der Jahrelang inaktive war wird nach einem Sieg gegen einen Journayman direkt auf Position 5 Gerankt.
    Einfach unverschämt.

  22. Schneewittchen
    12. November 2013 at 19:32 —

    Marco sagt:

    12. November 2013 um 17:27

    @Smokin Joe: Quelle???

    ———————————
    Hab ich auch gelesen steht in der Sport Bild auf den letzten Seiten!

  23. Smokin Joe
    12. November 2013 at 20:40 —

    bald ist vorbei mit profiboxen in deutschland

  24. ringo
    12. November 2013 at 21:04 —

    dann kann ich gar nicht mehr meinen lieben hucik sehen wie
    er den alten Arslan vermöbelt
    naja dafür werden echte boxer wie ggg in deutschland erreichbarer

  25. Carlos2012
    12. November 2013 at 22:09 —

    Lieber adrivo.

    Wann kommt ein Bericht über Ward vs Rodriguez? Der Kampf des Jahres steht kurz bevor und keiner berichtet
    darüber. 🙁

  26. Brennov
    12. November 2013 at 22:31 —

    Und wann kommt ne Meldung zum Abend in Ludwigsburg mit Krasniqi und vorallem mit
    Erkan Teper – Martin Rogan!

  27. Norman
    13. November 2013 at 03:23 —

    Ich will Mich schnell wieder zurück an die Ranglisten Spitze Boxen.
    Mein Ziel ist es mir meinen WM-Titel im Cruisergewicht zurückzuholen.

    Wieder so ein Traum eines alten abgehalfterten Boxers der seine besten Jahre schon lange hinter sich hat und am Ende feststellen muss das man gegen die Jungend bzw seit Jahren richtig Aktive Boxer keine Chance haben wird und dessen Traum wie eine Seifenblase zerplatzen wird.

    Es gibt halt nicht viele Henry Maske (bin kein Fan) die 10 Jahre Pause machen und dann einen Amtierenden Weltmeister nach strich und faden verprügeln können.

  28. meatknife
    13. November 2013 at 08:43 —

    @ARD-Sauerland Vertrag: ich kann nix neues finden… lediglich, dass die ARD einer Verlängerung eher kritisch gegenübersteht.

    Ist eigentlich soweit bekannt….

    Wenn jemand mehr weiß, wär ne´Quelle nett.

  29. HWFan
    13. November 2013 at 08:48 —

    Norman sagt: “Wieder so ein Traum eines alten abgehalfterten Boxers der seine besten Jahre schon lange hinter sich hat und am Ende feststellen muss das man gegen die Jungend bzw seit Jahren richtig Aktive Boxer keine Chance haben wird und dessen Traum wie eine Seifenblase zerplatzen wird.”

    …ja, so sieht’s wohl aus! Er hat sich zwar gegen Vitali eig. deutlich besser geschlagen als z. B. Peter oder Arreola (die damals eig. sehr gefährliche Gegner waren), aber seitdem sind leider auch schon wieder einige Jahre vergangen, in denen Gomez keine wirklich nennenswerten Leistungen gebacht hat.

    Mein Schwager ist Vollzugsbeamter in der JVA, in der Gomez’ ehemaliger Koks-Dealer einsitzt (natürlich sind solche Infos immer mit Vorsicht zu genießen, da wohl so ziemlich jeder zweite Knacki mit seinen zahlreichen Promi-Freunden und -Verwandten prahlt, aber in diesem Fall scheint die Info wohl wirklich zutreffend zu sein), und der hätte erzählt, dass es wohl schon mehr als “beeindruckend” war, was Gomez zu seiner “besten Zeit” so alles weggeschnobelt hat… 😉

    Eig. hatte Gomez ursprünglich alles, was man braucht, um ein hervorragender Boxer zu sein (abgesehen vllt. von der professionellen Einstellung) und zumindest zeitweise konnte man ihn auch durchaus als einen solchen bezeichnen, aber ich denke, dass eine Top-5-Platzierung derzeit schon sehr schmeichelhaft ist. Wobei ich nicht 100%ig ausschließen möchte, dass es ggf. möglich wäre, ihm mit den richtigen “politischen Mitteln” vllt. doch irgendwie einen WM-Titel zu verschaffen. Falls demnächst ein Titel vakant werden sollte, ist es fast immer irgenwie möglich, einen anderen nicht wirklich erstklassigen WM-Kandidaten aus dem Hut zu zaubern, gegen den sich dann der Wunsch-WM durch ein umstrittenes Punkturteil durchsetzt…

  30. meatknife
    13. November 2013 at 10:02 —

    das Problem bei solchen Jungs ist halt oft das Umfeld, gerade die Exil-Kubaner wie Gomez oder Hernandez schmeissen ihr Talent (meiner Meinung nach) einfach in die Tonne..

  31. sascha
    13. November 2013 at 10:09 —

    Eilmeldung! Boxingscene berichtet heute morgen,dass das Klitschko-Management bestätigt hat,dass Tua im Falle eines KO-Sieges gegen Ustinov der nächste Gegner von einem der Klitschko-Brüder wird!! Ihr findet den Link auf der startseite von boxingscene unter dem titel “Tua Hopes Ustinov Win Will Lead To Klitschko Shot”

    TUA??????? Das kann ja wohl nicht wahr sein!!!! Das wär ja noch schlimmer als Pianeta,Stiverne und Co…………….

  32. sascha
    13. November 2013 at 10:15 —

    Auf Twitter ist es auch das Box-Thema Nummer 1 im moment! Die User glauben es kaum,aber es stimmt! Sehen wir also im Frühling tatsächlich Klitschko vs Tua und Klitschko vs Charr? ich hoffe nicht,aber es deutet wohl einiges daraufhin,echt schlimm,sowas!!!

    Anderson ‏@k1ando2 1h

    0. Tua Hopes Ustinov Win Will Lead To Klitschko Shot http://www.boxingscene.com/tua-hopes-ustinov-win-lead-klitschko-shot–71614
    Öffnen
    Patrick Purcell ‏@CAR7ER_VIL 6h

    Klitschko’s manager in NZ to watch Tua fight says winner will be garunteed a fight against one of the Klitschko’s. Make or break
    Öffnen
    MyOznet.com ‏@myOznet 9h

    Sports: Klitschko bout motivates Tua http://dlvr.it/4Jj2nb
    Kurzfassung anzeigen
    Yahoo!NZ Sport ‏@YahooNZSport 10h

    Win his Ustinov bout and David Tua will fight one of the Klitschko brothers http://yhoo.it/1gHpSL3
    Kurzfassung anzeigen
    Auckland News ‏@AucklandNZ 11h

    Tua could get opportunity to fight Klitschko brother: David Tua has been given the recipe for redemption and a… http://nzne.ws/1cSqRY5
    Öffnen
    FOX SPORTS News ‏@FOXSportsNews 8h

    New Zealand heavyweight David Tua to earn shot at one of the Klitschko brothers if he scores a knockout win over Alexander Ustinov #boxing
    Retweetete 5 mal
    Öffnen
    RadioLIVE Newsroom ‏@LIVENewsDesk 12 Nov

    Promoters of the Klitschko brothers confirm a title shot is on the cards for David Tua if he can beat Alexander Ustinov on Saturday night
    Öffnen
    Paul Hoffmann ‏@hoffy555 11 Nov

    @danrafaelespn I remember this fight was such an anti climax. Tua didn’t attempt to fight and Lewis was happy to win Klitschko style #boring

  33. sascha
    13. November 2013 at 10:24 —

    EILMELDUNG!!!! GANZ FRISCH VON EBEN!! WBC beschliesst Vier-Mann-Turnier,um Pflichtherausforderer von Vitali Klitschko zu finden!!! Stiverne,Wilder,Jennings,Arreola!!! Details im Tagesverlauf

    В WBC назвали вероятного следующего соперника Виталия Кличко

    Соперник чемпиона мира по версии WBC украинца Виталия Кличко определится в поединках между четырьмя боксерами верхней части мирового рейтинга WBC, сообщил член Совета управляющих Всемирного боксерского Совета Владимир Лаптев.

    Этими боксерами являются: обладатель титула WBC Silver канадец Бермейн Стиверн, Интерконтинентальный чемпион Крис Арреола, чемпион Америки Деонтей Уайлдер и Брайан Дженнингс.

    Победитель этой четверки тяжеловесов станет обязательным претендентом на полновесный титул чемпиона Мира WBC, которым владеет Виталий Кличко, информирует Akboxing.

  34. boxmann
    13. November 2013 at 10:33 —

    ich wusste,dass die WBC einen Weg finden wird,um Klitschko vs Stiverne zu verhindern! Man will,dass Wilder das Turnier gewinnt und gegen Vitali antritt,weil es mehr Kohle bringt als Vitali vs Stiverne! Dieses Turnier bedeutet aber auch,dass es zur nächsten Pflichtverteidigung von Vitali erst 2015 kommt,denn dieses Turnier wird sich sicher das ganze nächste Jahr hinziehen! Vitali wird also im Frühjahr gegen Tua antreten,das passt alles wunderbar zusammen mit den Meldungen der letzten 24 Stunden. Und Wladimir gegen Charr. Zwei richtige scheiss kämpfe im Frühling,ehrlich

  35. meatknife
    13. November 2013 at 10:36 —

    @sascha: wenn das stimmt, wäre beides der Hammer (und nicht im positiven Sinn),wann soll Vitali dann antreten ? 2015 ?? Und warum ist Charr nicht im Kreis der Herausforderer? Hat seine Anmache nicht gezogen ??

  36. HWFan
    13. November 2013 at 10:40 —

    @ meatknife: Solis nicht zu vergessen… 😉

    @ Sascha: Hmmm, wäre schon ziemlich heftig. Wobei unter normalen Umständen wohl weitgehend auszuschließen sein dürfte, dass Tua Ustinov ausknockt. Sofern Ustinov diesbezüglich keine “Stallorder” bekommt… 😉

    Wobei da auch nichts davon steht, dass er der Nächste (!) Gegner einer der Klischkos wäre, sondern nur, dass er eine Titelchance gegen einen der Klischkos bekommen würde (was natürlich schon ziemlich unangemessen wäre). Wenn (und auch wirklich nur dann) Vitali vorher seine PV gegen Stiverne machen würde, wäre es zwar aus sportlicher Sicht absolut uninteressant, aber als “Abschiedsgala” zumindest vertretbar, wenn er einen Abschiedskampf gegen Tua machen würde.

  37. sascha
    13. November 2013 at 10:48 —

    Es gibt keinen Kampf gegen stiverne,Stiverne muss ein Vierer-Turnier gewinnen,um erneut PH zu werden,die WBC hat das heute morgen offenbar entschieden,ganz frisch

    В WBC назвали вероятного следующего соперника Виталия Кличко

    Соперник чемпиона мира по версии WBC украинца Виталия Кличко определится в поединках между четырьмя боксерами верхней части мирового рейтинга WBC, сообщил член Совета управляющих Всемирного боксерского Совета Владимир Лаптев.

    Этими боксерами являются: обладатель титула WBC Silver канадец Бермейн Стиверн, Интерконтинентальный чемпион Крис Арреола, чемпион Америки Деонтей Уайлдер и Брайан Дженнингс.

    Победитель этой четверки тяжеловесов станет обязательным претендентом на полновесный титул чемпиона Мира WBC, которым владеет Виталий Кличко, информирует Akboxing.

  38. sascha
    13. November 2013 at 10:50 —

    Der bekannte ukrainische Box-Twitterer Andrej berichtet,dass es wohl zum Halbfinale Stiverne vs Arreola und Wilder vs Jennings kommt! Vitali kann also vorher noch 2 freiwillige Verteidigungen machen. Die WBC ist halt krass,lach

  39. HWFan
    13. November 2013 at 10:50 —

    @ sascha: “WBC beschliesst Vier-Mann-Turnier,um Pflichtherausforderer von Vitali Klitschko zu finden!!! Stiverne,Wilder,Jennings,Arreola!!! Details im Tagesverlauf”

    …hmmm, das klingt allerdings nicht gut. Klingt tatsächlich danach, als ob sich der PH-Status von Stiverne “in Wohlgefallen aufgelöst” hätte (bzw. er darum betrogen wird) und eher ein Kampf gegen Tua anvisiert wird (auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass Tua Ustinov ausknockt).
    Dass Vitali dann in 2015 noch gegen den Sieger des Turniers antritt, dürfte wohl weitestgehend auszuschließen sein.

    Auch wenn ich Vitalis bisherige sportliche Leistungen nach wie vor wertschätze, muss ich schon sagen, dass ein solches Karriereende unehrenhafter wäre als eine Niederlage gegen einen “ernsthafen” Herausforderer.

  40. boxmann
    13. November 2013 at 10:52 —

    В WBC назвали вероятного следующего соперника Виталия Кличко

    Соперник чемпиона мира по версии WBC украинца Виталия Кличко определится в поединках между четырьмя боксерами верхней части мирового рейтинга WBC, сообщил член Совета управляющих Всемирного боксерского Совета Владимир Лаптев.

    Этими боксерами являются: обладатель титула WBC Silver канадец Бермейн Стиверн, Интерконтинентальный чемпион Крис Арреола, чемпион Америки Деонтей Уайлдер и Брайан Дженнингс.

    Победитель этой четверки тяжеловесов станет обязательным претендентом на полновесный титул чемпиона Мира WBC, которым владеет Виталий Кличко, информирует Akboxing.

    jetzt bestätigt es auch boxingnews. Trollige Idee der WBC,Stiverne loszuwerden. Da kann Vitali im April getrost gegen Tua kämpfen und sagen “Sorry,ich kann nix dafür,die WBC hat ja schliesslich dieses Vier-Mann-Turnier beschlossen,das dauert halt jetzt ne zeit lang”. Das HW ist nur noch Realsatire,der arme Stiverne tut mir leid

  41. TomBeck
    13. November 2013 at 10:54 —

    ich habe nie an Klitschko vs Stiverne geglaubt! Hätte die WBC den kampf wirklich gewollt,hätte sie schon im Mai hart durchgegriffen und den kampf einfach fest terminiert. Sulaiman hatte nie ein interesse an Stiverne als Klitschko-Gegner. Jetzt kann man im Frühjahr ganz gross und für viel Geld Vitali vs Tua veranstalten,viel heisse luft unter dem Slogan “Kampf der Legenden”. Sportlicher Wert gleich null,da Tua völlig chancenlos sein wird. Alles abgekartet

  42. TomBeck
    13. November 2013 at 10:56 —

    Und Wladimir vs Charr unter dem Titel “Stahlhammer vs Panzer”. oh gott,mir wird schlecht

  43. sascha
    13. November 2013 at 11:03 —

    ich habe euch schon im September darauf hingewiesen,dass Klitschko vs Stiverne als nächster kampf nicht kommt. Nachdem die ersten 2 Purse Bids gescheitert waren,war klar,dass der kampf ins wasser fällt. Am tag nach der gescheiterten Purse Bid kam vitali mit diesem Interview,das “Tua ja interessant wäre”. Im Boxen gibt es keine zufälligen Aussagen,das ist alles geplant,alles Marketing. und vor allem zum ko.tzen,denn Klitschko vs Tua braucht kein Mensch

  44. sascha
    13. November 2013 at 11:04 —

    Klitschko bestätigt das Vierer-Turnier gerade auf seinem Twitter-Account!

    Братья Кличко ‏@_klitschko_ 44m

    В WBC назвали вероятного следующего соперника Виталия Кличко – Обозреватель

    plus der link

  45. sascha
    13. November 2013 at 11:05 —

    WBC назвали вероятного следующего соперника Виталия Кличко
    12 ноября 2013, 19:46

    В WBC назвали вероятного следующего соперника Виталия Кличко

    Соперник чемпиона мира по версии WBC украинца Виталия Кличко определится в поединках между четырьмя боксерами верхней части мирового рейтинга WBC, сообщил член Совета управляющих Всемирного боксерского Совета Владимир Лаптев.

    Этими боксерами являются: обладатель титула WBC Silver канадец Бермейн Стиверн, Интерконтинентальный чемпион Крис Арреола, чемпион Америки Деонтей Уайлдер и Брайан Дженнингс.

    Победитель этой четверки тяжеловесов станет обязательным претендентом на полновесный титул чемпиона Мира WBC, которым владеет Виталий Кличко, информирует Akboxing.

  46. meatknife
    13. November 2013 at 11:06 —

    @HWFan: wobei Solis es sogar verdient hätte…

    ich möchte mal in die Köpfe der WBC- Verantwortlichen schauen, Tua ist nun wirklich einer uninteressantesten Gegner ever.

    das die Klitschkos da mitmachen wundert mich

  47. sascha
    13. November 2013 at 11:07 —

    Vermutlich Stiverne vs Arreola und Wilder vs Jennings im Halbfinale

    Von Wladimir gibt es auch was Neues. Der nächste Kampf wird auch ne freiwillige TV,Pulev als Übernächster. Sieger Boytsov vs Leapai erst 2015 als übernächster PH

  48. Marco
    13. November 2013 at 11:08 —

    was soll der scheissdreck mit dem Vier-mann-tournament?? Ist die WBC noch ganz bei Trost? Stiverne hat schon zweimal Kämpfe zum PH gewonnen! Man hat ihn beschis.sen

  49. TomBeck
    13. November 2013 at 11:10 —

    und was heisst das,Sascha??? Das wir im März Wladimir vs Charr und vitali vs Tua sehen??? schau ich mir auf GAR KEINEN FALL an,den Mist.KORRUPTION PUR!!!!!!!!!!!!!!!!

  50. TomBeck
    13. November 2013 at 11:11 —

    Wladimir vs Pulev und Vitali vs Stiverne müssen die nächsten kämpfe sein,aber Stiverne wird betrogen und in ein Vierer-Turnier geschickt und Pulev muss auch wieder ewig warten bis Sommer oder eher Herbst 2014. Man hat uns alle beschissen von seiten der Weltverbände

  51. sascha
    13. November 2013 at 11:14 —

    ist alles richtig,aber der Boxsport war schon immer eine korrupte Geldmaschine. Wladimir vs Charr in der Kölnarena bedeutet ne Menge Einnahmen für Wladimir und seine 3 Verbände. Und mit Vitali vs Tua verdient die WBC halt auch mehr Geld als mit Vitali vs Stiverne! Stiverne sollte mal für nen Skandal sorgen und irgend nen Parkwächter nachts umhauen,das würde ihn interessanter machen für die Medien. das er so brav ist,ist sein problem und wird ihm zum verhängnis. eigentlich alles ziemlich traurig

  52. sascha
    13. November 2013 at 11:15 —

    wie lange pflichtkämpfe dauern,hat man ja bei Klitschko vs Povetkin gesehen! 6 JAHRE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 6 Jahre,bis der kampf kam. und bis es zur Titelvereinigung mit der WBA kam,hat auch 6 jahre gedauert,von 2005-2011. Boxen ist korrupt,macht euch doch nix vor!!!

  53. HWFan
    13. November 2013 at 11:17 —

    @ Meatknife: Mit Solis hatte ich mich noch auf die Kubaner mit verschwendetem Talent bezogen. Habe den Kommentar nur etwas spät abgeschickt, weil ich zwischendurch Kundschaft hatte. 😉
    Halte eig. nicht viel von Solis, aber ein besserer Gegner als Tua wäre er wohl allemal…

    Bin zwar nach wie vor Klitschko- / Vitali-Fan, muss aber schon sagen, dass ich in diesem Fall sogar den Eindruck hatte, dass das Ganze auf Vitalis Mi.st gewachsen ist, weil der sich auf seine alten Tage nicht nochmal mit einem wirklich gefährlichen Gegener abmühen will.

    Wobei man natürlich auch sehen muss, dass es für einen (ehemals) großen Sportler natürlich eine unglaublich schwere Entscheidung ist, sich aus den 3 verbleibenden Möglichkeiten, 1. frühes Karriereende, 2. im Alter “kleinere Brötchen zu backen” und 3. Kämpfe gegen starke Gegener zu machen und dabei schwere KO-Niederlagen zu riskieren, das kleinste Übel rauszusuchen…

  54. JohnnyWalker
    13. November 2013 at 11:19 —

    OKHC ein Leben lang!

  55. sascha
    13. November 2013 at 11:23 —

    geisteskranken ab.schaum wie dich,Johnny Walker,müsste man lebenslang im steinbruch züchtigen,mit stundenlangen peitschenhieben,du kreuzung einer ratte und scheiss.hausfliege. war der s.ex mit deiner mutter gut letzte nacht,ja? du stinkende miss.geburt

  56. HWFan
    13. November 2013 at 11:27 —

    sascha sagt: “Stiverne sollte mal für nen Skandal sorgen und irgend nen Parkwächter nachts umhauen,das würde ihn interessanter machen für die Medien.”

    haha, traurig aber wahr… 😉

    Sicher gibt es bessere Gegner als Charr, aber ich halte ihn jetzt nicht zwangsläufig für schlechter als den Sieger aus Boytsov vs Leapai. Im Gegensatz zu Tua war Charr zumindest zeimlich aktiv und hat ein paar passable Erfolge vorzuweisen. Tua vs Vitali anstatt Stiverne vs Vitali wäre ein Skandal. Wladimir vs Charr wäre aus sportlicher Sicht nicht sonderlich interessant, aber wahrscheinlich dennoch spektakulärer als Wladimir vs Pulev.

  57. JohnnyWalker
    13. November 2013 at 11:29 —

    Nein sascha, ich hatte Besuch von deiner Mutter. Ich musste allerdings ablehnen da ich 1. nichts mit Sodomie am Hut habe und 2. weil der ganze Hausflur nach ihr stank!

  58. Allerta Antifascista!
    13. November 2013 at 12:04 —

    OKHC ein Leben lang!

  59. Alex
    13. November 2013 at 12:09 —

    @ sascha

    Wenn das stimmen sollte ( was natürlich überhaupt noch nicht sicher ist ), ist es wirklich eine miserable Arbeit vom WBC. In der letzten Zeit fällt der WBC sowieso mit ganz vielen schlechten Entscheidungen auf.

  60. meatknife
    13. November 2013 at 12:14 —

    hätte ich bis vor Kurzem nicht gesagt, aber mittlerweile hoffe ich , dass Vitali die Handschuhe an den Nagel hängt, damit endlich mal wieder Beruhigung in die Ranglisten kommt und es endlich zu Kämpfen kommt die man auch sehen will.

    Ich glaube auch, dass er am Ende seiner Karriere nicht schwer k.o. gehen will, aber ausser der Name ist bei Tua doch nix mehr interessant.

  61. Brennov
    13. November 2013 at 13:04 —

    das turnier wäre schon mega. 3 big fight würden dann schon fest stehen!

  62. SiQ
    13. November 2013 at 13:55 —

    also wenn das wirklich stimmt ist es mehr als armselig von vitali wenn er tua vor die fäuste bekommt… wie will er das denn promoten? andererseits kommen bei diesem turnier endlich mal geile begegnungen im HW zustande. ein rematch stiverne gegen arreola klingt auch sehr interessant. aber das ändert alles nix an der art und weise wie weltmeister vitali starke gegner aus dem weg geht. das ist eines weltmeisters unwürdig!!!!!!!!

  63. Abraham der Schinken-Spezialist
    13. November 2013 at 14:42 —

    Nunja der Tua muss ja erschtma den Ustinov besiegen, um überhaupt die chance zu bekommen gegen Wladimir. Wenn man sich die letzten Kämpfe von Tua anguckt- bereits 2 jahre her – dann kann tua nicht der Favorit in diesem Kampf sein! Selbst Leute wie Barrett die gerne mal schnell KO gehen, konnte er nicht mehr ausknocken! Da muss er schon wesentlich besser in form sein, um eine chance gegen Ustinov zu haben, der mehr als 20cm größer ist! Wenn tua gegen den Riesen gewinnt, soll er von mir aus einen Klitschko-kampf bekommen! Wahrscheinlicher ist, dass er gegen Ustinov verliert! Vielleicht sehen wir dann ustinov vs. Wladdi? Wäre ja auch ganz interessant, ustinov ist wenigstens größer und schwerer als Wladimir, da wird Wladdi Probleme mit seinen Klammer-Orgien haben und sich schlecht rauflehnen! das heißt er müsste etwas tun, was er gegen Povetkin kaum getan hat: Fair boxen!

  64. Brennov
    13. November 2013 at 19:44 —

    Ustinov wird von der klitschko bande gemanaged. dem wurde schon gesagt wann und wie er KO zu gehen hat. und dann kann tua gegen vitali boxen!

Antwort schreiben