Top News

Golovkin Update: Wunschziel bleibt der Kampf gegen Sturm

Die WBA hat vor einigen Tagen für “klare” Verhältnisse gesorgt, als sie Gennady Golovkin nun offiziell zum regulären Weltmeister ernannt hat. “Super-Champion” bleibt nach wie vor Felix Sturm. Golovkin hat sich bei WBA-Weltmeister Gilberto Mendoza bedankt, gleichzeitig aber bekräftigt, dass er mit dem jetzigen Status nicht zufrieden ist und unbedingt so bald wie möglich gegen Sturm antreten will. Nur der Sieger dieses Duell sei der wahre WBA-Weltmeister im Mittelgewicht.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Golovkins Manager Oleg Hermann: “Es ist eine sehr einfache Frage: kann Felix Sturm seinen Titel mit Stolz tragen? Wir denken, dass er weiß, dass sein Titel nur dann einen Wert hat, wenn er gegen Gennady kämpft. Es gibt nichts, dass den Kampf zwischen Gennady und Sturm aufhalten könnte, da beide sich selbst promoten. Es ist nun an der Zeit herauszufinden, ob der WBA-Super-Champion wirklich unbesiegbar ist, so wie er das von sich behauptet.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Erste Begegnung zwischen Klitschko und Chisora: "Derek, Respekt dass du die Herausforderung angenommen hast"

Nächster Artikel

Briggs' Promoter Greg Cohen: "Die Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich"

9 Kommentare

  1. CrazyFan
    17. Oktober 2010 at 21:33 —

    Stolz sucht man bei Felix Sturm vergebens, der Kampf wird niemals stattfinden.
    Sturm legt seinen WBA-Titel nieder und kämpft nochmal gegen Sylvester um den IBF-Titel.

  2. UpperCut
    17. Oktober 2010 at 21:55 —

    sturm geht momentan jedem starken gegner aus dem weg – bis jetzt, hoffe er aendert das. furher war er doch auch anders!

  3. punch
    18. Oktober 2010 at 11:34 —

    ach du meinst damals, als er die letzten runden vor dem gegner weggelaufen ist als er nach punkten vorne lag…… 😀

  4. Turbak Bu
    18. Oktober 2010 at 11:50 —

    ich finde felix sturm klasse!
    ich würde ihm den sven-ottke-orgen verleihen, wenn es ihn geben würde.

    p.s.
    ottkes plötzlicher rücktritt rührte daher, weil die ibf großes interesse an einem vereinigungskampf gegen joe calzaghe hatte.
    mal sehen,wasxstürmchen jetzt so anstellen wird, wenn golovkin in den startlöchern steht.
    es gibt ja den spruch “geschichte wiederholt sich” (kann man auch bei primo carne im vergleich mit den klitschK.O.s anwenden)

  5. Turbak Bu
    18. Oktober 2010 at 11:50 —

    ich finde felix sturm klasse!
    ich würde ihm den sven-ottke-orden verleihen, wenn es ihn geben würde.

    p.s.
    ottkes plötzlicher rücktritt rührte daher, weil die ibf großes interesse an einem vereinigungskampf gegen joe calzaghe hatte.
    mal sehen,wasxstürmchen jetzt so anstellen wird, wenn golovkin in den startlöchern steht.
    es gibt ja den spruch “geschichte wiederholt sich” (kann man auch bei primo carne im vergleich mit den klitschK.O.s anwenden)

  6. Turbak Bu
    18. Oktober 2010 at 11:50 —

    ich finde felix sturm klasse!
    ich würde ihm den sven-ottke-orden verleihen, wenn es ihn geben würde.

    p.s.
    ottkes plötzlicher rücktritt rührte daher, weil die ibf großes interesse an einem vereinigungskampf gegen joe calzaghe hatte.
    mal sehen,wasxstürmchen jetzt so anstellen wird, wenn golovkin in den startlöchern steht.
    es gibt ja den spruch “geschichte wiederholt sich” (kann man auch bei primo carnera im vergleich mit den klitschK.O.s anwenden)

  7. Wolfi
    20. Oktober 2010 at 11:27 —

    Sturm wird von der WBA in Schutz genommen, da sie mit ihm viel Geld machen.

    Richtig wäre ihm damals den Gürtel ab zu erkennen, da er die Pflichtverteitigung gegen Golovkin abgelehnt hat.

  8. Shorty
    20. Oktober 2010 at 18:46 —

    Der letzte Sturm Kampf war doch stink langweilig.

  9. Herby Helmes
    21. Oktober 2010 at 15:17 —

    Ich habe damals den Kampf Sturm gegen Sylvester in Halle gesehen.
    Ich kann nur sagen, Sylvester kriegte keinen Stich.
    Sturm ist der beste Techniker und hat den Kampf gegen Golotkin noch lange nicht verloren.

Antwort schreiben