Top News

Golovkin stoppt Rosado in sieben Runden

Der kasachische WBA-Mittelgewichtsweltmeister Gennady Golovkin verteidigte am Samstagabend in New York seinen Titel erfolgreich in sieben Runden. Sein extrem couragierter Herausforderer Gabriel Rosado, der als klarer Außenseiter in den Kampf gegangen war und zudem eine Gewichtsklasse für den Kampf aufgestiegen war, wusste jedoch zu überzeugen und Golovkin das Leben schwer zu machen, auch wenn dieser den Kampf stets bestimmte. Am Ende erlöste Rosados Ecke den 27-jährigen US-Amerikaner, der zu keinem Zeitpunkt am Boden war.

Golovkin übte von Beginn an Druck aus und trieb Rosado an die Seile, wo dieser jedoch ordentliche Meidbewegungen zeigte und somit den ersten harten Schlägen vom KO-Spezialisten Golovkin aus dem Weg ging. Er ließ bei seiner guten Defensivleistung allerdings eigene Treffer vermissen und schien nur darauf aus zu sein die Anfangsoffensive seines Gegners unbeschadet zu überstehen. In der zweiten Runde versuchte der US-Amerikaner dann auch Konter anzubringen, doch Gennady Golovkin bestimmte weiterhin das Tempo und landete die besseren Treffer, die er mit seinem starken Jab vorbereitete. Zudem öffnete er einen Cut über Rosados linkem Auge.

Gabriel Rosado wurde jedoch zunehmend sicherer und lockerer im Ring und traute sich mehr zu. So landete er zu Beginn der dritten Runde ein paar gute Konter und machte mit seinen Meidbewegungen Golovkin den Kampf schwerer als vielleicht erwartet. Nichtsdestotrotz blieb der Kasache der bessere Mann und bestimmte mit seinen harten Treffern klar den Kampf. Rosado versuchte sich in der vierten Runde Respekt zu verschaffen und hielt sehr gut dagegen, während es Golovkin noch nicht gelang seinen Gegner ins Wackeln zu bringen.

Nachdem er als glasklarer Außenseiter in den Kampf gegangen war, schien Gabriel Rosado langsam eine reelle Chance zu wittern und ging in Runde Fünf trotz eines blutverschmierten Gesichts sogar zum ersten Mal nach vorne und trieb Golovkin teilweise zurück. Golovkins guter Jab verschaffte ihm weiterhin Vorteile, doch es fiel ihm sichtlich schwer seine rechten Geraden sauber zu landen. Ringrichter Steve Smoger ließ am Anfang der sechsten Runde zum ersten Mal den Ringarzt einen Blick auf Rosados Cut werfen, doch dieser ließ den Kampf weiter laufen. Als der Kampf wieder frei gegeben war, landete Golovkin plötzlich seinen bis dahin besten Treffer. Eine kurze Rechte zum Kopf ließ Rosados Knie kurz einknicken, doch der 27-Jährige finf sich schnell wieder und erhielt, nachdem Golovkin ihm am Hinterkopf traf, eine kurze Auszeit vom Ringrichter um sich zu erholen.

Unterdessen verschlimmerte sich Gabriel Rosados Gesicht zunehmend. Sein Cut wurde immer schlimmer und zudem blutete er verstärkt aus der Nase, so dass er komplett blutüberströmt im Ring stand. Der Ringarzt inspizierte den Cut nach der sechsten Runde erneut, sah jedoch keinen Grund für einen Abbruch. Gennady Golovkin erhöhte in Runde Sieben das Tempo und landete jetzt härtere und klarere Treffer. Vor allem kam er jetzt auch mit dem rechten Aufwärtshaken durch, für den Rosado in der Nahdistanz zu offen war. Das Gefecht wurde zunehmend einseitiger und Gabriel Rosado befand sich fast nur noch auf der Flucht ohne zurück zu schlagen, was schließlich kurz vor Ende der Runde seine Ecke dazu veranlasste den Kampf abbrechen zu lassen und das Handtuch zu werfen.

Damit feierte Gennady Golovkin seinen fünfundzwanzigstn Profisieg in ebenso vielen Kämpfen und seinen zweiundzwanzigsten KO-Sieg. Dazu beendete er auch seinen siebten WM-Kampf vorzeitig und sollte langsam bereit für größere Aufgaben sein. Gabriel Rosado verlor zum sechsten Mal in seinem siebenundzwanzigsten Kampf und erlitt seine erste Niederlage nach zuletzt sieben Siegen in Folge.

Voriger Artikel

Roman Martinez behält WBO-Titel nach schmeichelhaften Unentschieden gegen Juan Carlos Burgos

Nächster Artikel

Golovkin stoppt zähen Rosado in sieben Runden

9 Kommentare

  1. Neutral
    20. Januar 2013 at 05:39 —

    Laut dem Bericht schien der Kampf sehr eindeutig für golovkin, an alle Zuschauer die den Kampf gesehen haben. Hat golovkin überzeugt? Habe den Kampf leider nicht gesehen

  2. Mayweather
    20. Januar 2013 at 05:45 —

    @Neutral: Siehe Beiträge unter: boxen.de/news/gennady-golovkin-vom-geheimtipp-zum-hbo-kaempfer-24057#comment-181250

  3. MainEvent
    20. Januar 2013 at 06:28 —

    Naja Golovkin sah nicht so gut aus, hatte laut Gerüchten ne Erkältung.
    Auf jeden Fall ungefährdeter Arbeitssieg gegen einen zähen Mann mit viel Blut

  4. Carlos2012
    20. Januar 2013 at 06:32 —

    Golovkin vs Rosado Fullfight

    youtube.com/watch?v=J1ryNOe1oUU

  5. SemirBIH
    20. Januar 2013 at 07:43 —

    Rosado war, wie ich erwartet habe, ein harter Brocken. Ich hoffe er wird seinen Weg im Halbmittel gehen und irgendwann auch Weltmeister werden.

  6. Roland
    20. Januar 2013 at 08:07 —

    Hoffentlich kommt endlichmal der Kampf gegen das Großmaul Felix Sturm .kriegt er von GGG mal richtig auf seine blöde Fresse .er ist der härteste mit seinem maul

  7. Alex
    20. Januar 2013 at 16:02 —

    Besser als die Sturm-Gegner war Rosado auch nicht. Denke aber das wird schon noch. Trotzdem ist er kein zurechter Wm. Er hat den Titel geschenkt bekommen. Geale ist Wm. Warum sind die so streng bei Geale und bei anderen Wm nicht? Weil Geale nicht so ein großer Star ist und nicht so einen großen Promoter hinter sich hat

  8. calzium
    20. Januar 2013 at 19:40 —

    @Alex
    Geale hatte die Wahl zwischen Genady und seinem Australischen Kontrahenten, er entschied sich für den Mann aus Australien!!
    Und somit war es seine Entscheidung seinen Titel NICHT gegen GGG zu verteidigen!!

  9. Alex
    21. Januar 2013 at 07:38 —

    @ calzium

    Er hatte den Titel aber erst bekommen und musste sofort wieder eine PV machen. Das war alles aber nur so weil Sturm nicht gegen Golovkin boxen wollte. Sturm lassen die es so lange durchgehen und Geale muss alles machen was die WBA sagt oder was?

Antwort schreiben