Top News

Golovkin-Kampf nach Kasachstan verlegt: Urteil im Universum-Prozess vermutlich im Januar

Gennady Golovkin ©GGG-Boxing.

Gennady Golovkin © GGG-Boxing.

WBA-Weltmeister Gennady Golovkin und Universum Box-Promotion trafen gestern erneut vor Gericht aufeinander. Dabei konnte man sich erneut nicht auf die Details einer Trennung einigen. Der langanhaltende Rechtsstreit geht damit in die nächste Runde. Zu einem Urteil könnte es möglicherweise im Januar kommen.

Der für den 10. Dezember geplante Kampf in Berlin gegen Nilson Tapia kann als Konsequenz dessen nicht stattfinden und wird daher auf den 16. Dezember nach Astana, in Golovkins Heimatland Kasachstan verlegt. Falls es im Januar zu einer Einigung kommen sollte, steigen auch die Chancen auf einen Fight gegen WBA-“Super”-Champion Felix Sturm. Notfalls muss Golovkin bis Ende 2011 auf den internen Vereinigungskampf warten, denn dann läuft die von der WBA vorgegebene Frist ab.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau: Andre Berto vs. Freddy Hernandez

Nächster Artikel

Tajbert unterliegt Aoh in Nagoya: "Ich will unbedingt ein Rematch"

7 Kommentare

  1. Boxfanatiker89
    26. November 2010 at 16:40 —

    Universum versauts sich irgendwie langsam mit ihren Boxern irgendwas machen die falsch. Siehe Klitschkos und Sturm die sind auch weg.

  2. Kevin22
    27. November 2010 at 09:44 —

    Die Klitschkos hatten keinen Bock mehr 35% der Kampfbörse abzutreten, zumal Kohl bereits die gesammten Veranstaltungsgelder allein einsteckte.
    Sturm verliess das sinkende Schiff, als die ersten Gerüchte mit dem ZDF auftauchten.

  3. leif
    27. November 2010 at 11:37 —

    Hast Du Beweise für deine Behauptungen, Kevin22?? Weil jetzt geht die Gerüchte das ZDF kommt zu Universum zurück. Kommt dann Felix wieder zurück??
    Sehe kein sinkendes Schiff mit Universum. Die totgesagten leben halt länger…

  4. Kevin22
    27. November 2010 at 12:02 —

    Das ZDF kann eigendlich nicht wieder zu Kohl zurückkehren, weil sie bereits zig Probleme wegen Universum hatten und sich der Boxstall in keinster Weise verbessern konnte!

    Ich hoffe, dass SauerKing ebenfalls bald bei der ARD den Laufpass bekommt, solche Kämpfe werden und wurden von unseren GEZ Gebühren bezahlt und somit Schiebung im deutschem TV unterstützt!

    Lieber schaue ich mir einen Kampf voller Werbung auf RTL an, als die Punktrichter und Kommentatoren auf ARD und ZDF!

    Von mir aus sollen alle wichtigen Kämpfe in Deutschland per käuflichem Stream im net zu sehen sein, da bezahle ich lieber 5€ und habe dann meine Ruhe und meinen Spass in den Rundenecken!

  5. UpperCut
    27. November 2010 at 18:15 —

    Kevin22 danke danke danke, ganz meine meinung. sauerland muss auch raus und ich zahle lieber 20 euro um einen kampf online oder im tv zu sehen wenn es ein echter kracher ist als verstreckt ueber GEZ fuer mull zu zahlen und sauerland noch so viel geld an die hand zu geben dass er solche spielchen ueberhaupt machen kann.

  6. leif
    28. November 2010 at 15:06 —

    Von mir aus gerne 5€ zahlen um werbefrei zu sehen. Ich hatte Kesslers kampf in USA im internet gegen zahlung gesehen.
    Kevin22, wann fährst Du eigentlich zu einen Klitschko-Kampf? Du magst ja die Brüder, so warum nicht hinfahren und sie direkt erleben. Es gibt Züge und Flüge und Hotels wo sie boxen.
    Mir gefällt der Matthias Preuss als Kommentator am besten.

  7. Tommi
    28. November 2010 at 15:17 —

    Ihr seit Strategen, die Berichterstattung bei der ARD ist die beste, die es gibt. Sicher ist Drews ein guter Kommentator, aber das ist auch das einzige was RTL zu bieten hat.

    Das ZDF war immer katastrophal, wenn ich nur an Günther Dieter Ploog denke, dass ist das schlimmste, was jemals ein Mikro in die Hand bekam.

    Im übrigen finde ich das geschiebe auch eine Katastrophe, aber dafür kann das Fernsehen doch nichts.Die verschwenden sicher das Geld der gebührenzahler aber könnten das doch nur ändern, indem sie nicht mehr berichten. Dem steht allerdings ihr Informationsauftrag entgegen, eine Katze, die sich in den Schwanz beißt. Die Veranstalter sind dafür verantwortlich und da sind doch alle gleich. Geschoben wurde bei Kohl, bei RTL, Sauerland sowieso und Öhner hat es auch probiert und als er merkte, das er dazu zu blöd ist (Danny Williams vs. Airich) oder seine kriminelle Energie nicht ausreicht, hat es er als Saubermann Kretschmann vs.Bakhtov) probiert.

Antwort schreiben